Rezension: Band 36 - Antike Welt

Rezension: Band 36 - Antike Welt


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Titel: Abydos

Autor: David O'Connor

Editor:

Herausgeber: Themse & Hudson

Preis: £28.00

Buchgeschäft: Amazonas

Webseite: Webseiten der Antiken Welt

Kategorie:

Abydos ist eine der faszinierendsten und rätselhaftesten Stätten in Südägypten. Als Begräbnisstätte der ersten Pharaonen und Kultstätte des Gottes Osiris war sie für die alten Ägypter über Jahrtausende, von fast 3000 v. In den letzten 30 Jahren wurde jedoch keine vollständige Analyse der Website verfasst. In diesem Buch bietet David OConnor, der weltweit größte Autorität auf Abydos, die aktuellste und umfassendste Darstellung der außergewöhnlichen Geschichte der Stätte und erzählt die Geschichte seiner eigenen Ausgrabungen dort. Dieses wunderschön illustrierte und maßgebliche neue Buch der Reihe New Aspects of Antiquity schließt eine bedeutende Lücke in der Literatur über das alte Ägypten und wird sowohl für Studenten als auch für jeden von Interesse sein, der sich jemals über die Ursprünge einer der größten Zivilisationen der Welt gewundert hat Geschichte.


(Haftungsausschluss – Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Weitere Informationen finden Sie in der Offenlegungsrichtlinie.)

Lieferungen:

    (Wir machen durchschnittlich ein Kapitel pro Woche, aber wenn die Kapitel ungewöhnlich kurz sind, können wir uns in einer Woche verdoppeln oder wenn es viel Inhalt zu behandeln gibt, verlängern wir uns auf mehrere Wochen.)
  • Ordner oder Notizbuch für Notizen, Karten, Lapbookstücke, Zeitleiste, Tests usw. (Es ist hilfreich, alles an einem Ort zusammenzuhalten.)

Die Aktivitäten richten sich speziell an das Grundschulalter

Aktivitäten ab dem mittleren Schulalter

Aktivitäten für das Gymnasium

Aktivitäten für beide Altersgruppen

Optionen für jedes Kapitel:

  • Kapitel lesen
  • Beantworten Sie Prüfungsfragen aus dem Aktivitätsbuch entweder schriftlich oder mündlich (Normalerweise schreibe ich die Fragen in das Notizbuch und lasse zwischen den einzelnen Fragen Platz, damit sie die Antworten schreiben können. Es dauert ein wenig länger, die Fragen selbst zu schreiben, aber es hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und zu wissen, was sie lernen Fragen über.)
  • Kartenarbeit aus dem Aktivitätsbuch
  • Malvorlage
  • Wähle ein Bastelprojekt aus dem Aktivitätsbuch
  • Timeline-Eintrag oder Timeline-Karten(Wir haben die druckbare Zeitleiste in die Rückseite des Notizbuchs geheftet und fügen Seiten nach Bedarf hinzu, indem wir sie auf die letzte kleben. Es wird akkordeonartig.)
  • Kapiteltest

◊ Schauen Sie sich meine kostenlose Archäologie-Anthropologie-Doodle-Notiz an, die mit der Einführung und dem ersten Kapitel geht

Einführung: Woher wissen wir, was passiert ist?

    – färben und zum Ordner/Notizbuch hinzufügen (Gutschrift – Ich habe die Lapbook-Seiten von einem Blog gefunden und heruntergeladen, der nicht mehr online ist – Run of the Mill Family. Ich habe diese Stücke nicht erstellt und nehme sie nicht an, aber ich wollte sie trotzdem als großartige Ressource teilen .)(Netflix oder YouTube** sind auch gute Optionen, um MSB zu finden)
  • Aktivitäten von MTH7-Sunset of the Sabertooth könnten sowohl mit diesem Kapitel als auch mit Kapitel 1 korrelieren
  • „Mit Archäologen Rätsel lösen“ ansehen. **

  • Was ist Geschichte? Lapbook-Tasche
  • Sehen Sie sich The Agricultural Revolution: Crash Course World History #1 an ** (Er spricht schnell und deckt viel in kurzer Zeit ab.)

  • Erfahren Sie ein wenig über Ihre eigene Familiengeschichte. Wählen Sie mindestens zwei Verwandte aus, die Sie mit diesem ausdruckbaren Interview interviewen möchten. Finden Sie heraus, wo sie geboren wurden, wer sie beeinflusst hat, welches bedeutende historische Ereignis sie erlebt haben? (Manche Erinnerungen können schwer oder schmerzhaft zu merken sein, also sei bei Bedarf taktvoll.)
  • Lesen Sie über prähistorische Menschen und klicken Sie dann auf Weiter, um mehr über Anthropologen zu erfahren
  • Online-Archäologie – Archäologie 101 durcharbeiten, einschließlich der Aktivität Feldnotizen und Artefaktkatalog drucken, dann weiter zur Ausgrabungsstätte
  • Sehen Sie sich Geschichte und Vorgeschichte an, lesen Sie Wissenswertes über Vorgeschichte und beantworten Sie Fragen(Wenn Sie ein Khan Academy-Konto erstellen, wird nach der Anmeldung aufgezeichnet, was Sie abgeschlossen haben.)
  • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:
  • Alles, was Sie brauchen, um die Weltgeschichte in einem großen, fetten Notizbuch zu erfassen

Kapitel 1: Die frühesten Menschen

  • Was Nomaden aß Lapbook-Stücke
  • Die früheste Personen-Wortsuche
  • Frühe Völker Kreuzworträtsel oder Wortsuche
  • Lesen Sie Woher kamen die Menschen?, sehen Sie sich die Bevölkerung der Erde an und beantworten Sie Fragen(Wenn Sie ein Khan Academy-Konto erstellen, wird nach der Anmeldung aufgezeichnet, was Sie abgeschlossen haben.)
  • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:

Kapitel 2: Ägypter lebten am Nil

  • Optional:Altes Ägypten Lapbook[um mehr Details zu behandeln, kann mit den Kapiteln 2, 4, 12, 13 und 14 verwendet werden]
  • Lesen Sie über den Aufstieg der Zivilisationen und das Niltal und das alte Ägypten
  • Altes Ägypten ansehen: Crashkurs Weltgeschichte #4 **

  • Ägypter lebten auf dem Nil Lapbook-Stück
  • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:
      (Für ältere Kinder, empfohlene Altersgruppe 9-12)
  • Kapitel 3: Das erste Schreiben

    • Lesen Sie die entwickelte geschriebene Sprache Teil 1 und klicken Sie auf Weiter für Teil 2
    • Lesen Sie mehr über Keilschrift
    • Sehen Sie sich das geschriebene Wort – die Geburt der Schrift und die Keilschrift – wie das Schreiben entstand an

    • Entdecken Sie Hieroglyphen mit dieser Online-Schreibmaschine Sehen Sie, wie Ihr Name aussehen würde
    • Das erste Schreib-Lapbook-Stück
    • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:

    Kapitel 4: Das alte Königreich Ägypten

    • Optional: Weiter Altes Ägypten Lapbook[um mehr Details zu behandeln, kann mit den Kapiteln 2, 4, 12, 13 und 14 verwendet werden]
    • Lesen Sie mehr über das alte Königreich Ägypten
    • Interaktiv: Klicke auf Altes Ägypten und gehe jeden Abschnitt durch
    • Sehen Sie sich die Mumifizierung an (Wie eine altägyptische Mumie hergestellt wurde**)

    • Mumienmacher spielen
    • Baue eine Lego-Pyramide
    • Altes Königreich Ägypten Lapbook-Stück
    • Lesen Sie Magisches Baumhaus - Mumien am Morgen und das Studium des alten Ägyptens(Einige Aktivitäten überschneiden sich mit Aktivitäten, die in den SOTW-Kapiteln aufgeführt sind)
    • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:
    • Du möchtest keine ägyptische Mumie sein

    (Wir sind zu den Kapiteln 12-14 gesprungen, um das alte Ägypten zu vervollständigen, und sind dann zurückgekommen, um mit Kapitel 5 fortzufahren.)

    Kapitel 5: Der erste sumerische Diktator

    • Lesen Sie mehr über das antike Mesopotamien
    • Sumerische Erfindungen Wortsuche (Aktivitätsbuch - Schüler Seite 15)
    • Sehen Sie sich das antike Mesopotamien an, lesen Sie mehr über Mesopotamien und beantworten Sie Fragen(Wenn Sie ein Khan Academy-Konto erstellen, wird nach der Anmeldung aufgezeichnet, was Sie abgeschlossen haben.)
    • Erstes Lapbook-Stück des sumerischen Diktators
    • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:

    Kapitel 6: Das jüdische Volk

    • Jüdische Volk Wortsuche (Aktivitätsbuch - Schüler Seite 18)
    • Male dein eigenes Comicbuch aus (Aktivitätsbuch - Schüler Seite 19-22)
    • Sehen Sie sich starke Beweise für Josephs Grab und Palast in Ägypten an**

    • Film Joseph: König der Träume ansehen
    • Überblick über das frühe Judentum Teil 1 und Teil 2 ansehen(Wenn Sie ein Khan Academy-Konto erstellen, wird nach der Anmeldung aufgezeichnet, was Sie abgeschlossen haben.)
    • Coat of Many Colors Lapbook-Stück
    • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:

    Kapitel 7: Hammurabi und die Babylonier

    • Machen Sie Ihre eigenen Familiengesetze (Regeln) Stele
    • Baue eine Zikkurat
    • Hammurabi . spielen
    • Hammurabi und die Babylonier Lapbook-Stück
    • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:
    • Hammurabi: Babylonischer Herrscher: Weltkulturen im Wandel der Zeit

    Kapitel 8: Die Assyrer

    • Das Lapbook-Stück der Assyrer
    • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:
      • Gilgamesch der König(ältere Kinder)(ältere Kinder)

      Kapitel 9: Die ersten Städte Indiens

      • Spielen Sie das Spiel, um mehr über Mohenjo Daro . zu erfahren
      • Lesen Sie mehr über die Lebensweise des Indus Valley Nehmen Sie am Quiz im Aktivitätsfeld unten teil
      • Lesen Sie mehr über Indus Trade and Travel Nehmen Sie am Quiz im Aktivitätsfeld unten teil
      • Lesen Sie mehr über Indus Art und schreiben Sie, sehen Sie sich die Bilder an und machen Sie das Quiz in der Aktivitätsbox unten
      • Lesen Sie mehr über ihre Spiele und Spielzeuge, nehmen Sie am Quiz teil
      • Dinge, die sie im Industal-Lapbook-Stück hatten
      • Sehen Sie sich Buddha und Ashoka an: Crashkurs Weltgeschichte #6 **

      • Sehen Sie sich die Zivilisation des Indus Valley an, lesen Sie Die Zivilisationen des Indus Valley und beantworten Sie Fragen(Wenn Sie ein Khan Academy-Konto erstellen, wird nach der Anmeldung aufgezeichnet, was Sie abgeschlossen haben.)
      • Zusätzliche Bücher zur wöchentlichen Lektüre oder zur Recherche:

      Kapitel 10: Der Ferne Osten: Das alte China

      • Optional:Altes chinesisches Lapbook[für weitere Details wird auf Ch.32&33 verwiesen]
      • Lesen Sie die chinesische Zivilisation und lesen Sie die chinesische Zivilisation
      • Sehen Sie sich 2000 Jahre chinesische Geschichte an!: Crashkurs Weltgeschichte #7 ** (Nur eine Warnung, er verwendet in diesem Video das Wort @$)

      (Haftungsausschluss – Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten. Weitere Informationen finden Sie in der Offenlegungsrichtlinie.)
      **YouTube enthält gelegentlich unangemessene Inhalte. Stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsfilter unten auf der Seite aktiviert ist, oder sehen Sie sich mit Kindern an, um die Seite neu laden zu können, wenn etwas Unangemessenes auftaucht.

      Wenn Sie auf defekte Links oder Ressourcen stoßen, die nicht mehr verfügbar sind, senden Sie mir eine Nachricht oder einen Kommentar auf der Facebook-Seite, und ich werde sie so schnell wie möglich beheben. Vielen Dank! Speichern


      Die meisten Studenten assoziieren die amerikanische Geschichte mit Geschichte und der Ägyptischen, Sumerischen, Mittelalterlichen und Renaissance. andere Sachen. In ihrem Bestreben, die Mauer zu zerstören, die die amerikanische und die Weltgeschichte so lange getrennt hat, schuf Susan Wise Bauer Die Geschichte der Welt Serie, ein erzählter, integrierter Zugang zur Geschichte der ganz Welt. Begeben Sie sich mit Bauers geradliniger Herangehensweise auf eine fesselnde Tour durch Antike, Mittelalter, Frühe Neuzeit und Neuzeit und erleben Sie die Geschichte chronologisch!


      Band 1 (2018)

      Sowohl in der antiken als auch in der modernen Welt gab es schon immer Themen, die aufgrund ihres unerlaubten, peinlichen oder abweichenden Charakters von der kulturellen Norm, die wir lose als „Tabu“ bezeichnen, als „unaussprechlich“ gelten. Diese können von familiären, sozialen, religiösen, politischen oder wirtschaftlichen Tabus reichen, die denen der Antike auferlegt wurden. In diesem Band von Amphora, erforschen unsere Mitwirkenden Themen, die für die Menschen der Antike und die modernen Menschen, die sie studieren, als Tabu galt.


      Rezension: Band 36 - Antike Welt - Geschichte

      Eine wissenschaftliche Zeitschrift für das Studium der Antike

      Lassen Die antike Welt öffne dir neue Türen.

      Veröffentlicht seit 1978 Die antike Welt ist eine begutachtete halbjährliche Zeitschrift (Juni und Dezember), die sich der ursprünglichen Forschung in der Antike widmet, von den ältesten Zivilisationen bis zur byzantinischen Epoche. Themen der Archäologie, Epigraphik, Numismatik, Papyrologie, Geographie, Topographie und Religion werden in ihrem historischen Kontext behandelt.

      ISSN: 0160-9645

      Empfohlene Abkürzung: AncW

      Manuskripte können an die Executive oder Associate Editors geschickt werden:

      Chefredakteur:

      Prof. Martin C. J. Miller 12860 S. Cedar Lane, Palos Hts., IL 60463

      Assoziierte Redakteure:

      Prof. John M. Fossey Abt. für Kunstgeschichte, McGill University, 853 Sherbrooke West, Montreal PQ, Kanada, H3A 2T6

      Dr. Jeremy B. LaBuff Northern Arizona University, Institut für Geschichte P.O. Box 6023 Fahnenmast, AZ 86011 (Jeremy.La[email protected])

      Prof. Sulochana Asirvatham Montclair State University 1 Normal AvenueMontclair, NJ 07043 ([email protected])

      Prof. W. Lindsay Adams University of Utah, Abteilung für Geschichte, Salt Lake City, UT ( [email protected] )

      Prof. Hans A. Pohlsander 30 Community Way, Apt 102, East Greenbush, NY 12061

      Prof. Duane Roller 27 Eastambre Road, Santa Fe, NM 87508

      Prof. Anthony J. Podlecki University of British Columbia Dept of Classical, Near Eastern & Religious Studies Vancouver, BC V6T 1Z1 KANADA

      Auflagen- und Anzeigenanfragen:

      Judith M. Remer Ares Publishers, Inc. Postfach 457, Chicago Ridge, IL 60415-0457

      Abonnementpreise

      Westliche Hemisphäre:

      Einzelpersonen-$35,00 Institutionen-$50,00.

      ALLE anderen: Kanada-$60,00 Rest der Welt-$70,00.

      Obige Preise gelten bei Direktbestellung beim Verlag. Zurück-Ausgaben sind nur begrenzt verfügbar. Anfallende Postgebühren. Wir akzeptieren persönliche Schecks (nur US $, ausgestellt auf eine US-Bank), VISA und MASTERCARD.

      Die antike Welt Vorherige Ausgaben verfügbar

      Das Inhaltsverzeichnis für jede Ausgabe befindet sich direkt unter der entsprechenden Ausgabe. Dies wird ebenfalls aktualisiert. Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Telefon unter 708-923-6372 an Ares Publishers.

      Inhalt

      Arthur Ferrill, Geschichte in römischen Schulen 1-5

      John P. Murphy, M. Vipsanius Agrippa und spätere Schriftsteller in Abhängigkeit von seiner "Chorographia" über Spanien und Gallien 7-13

      Brigitte W Treumann, Westphönizische Präsenz auf der Iberischen Halbinsel 15-31

      Al. N. Oikonomides, Athenopolis Massiliensium und Saint Tropez 33-44

      Ladislaus J. Bolchazy, Von Fremdenfeindlichkeit bis Altruismus: Homerische und römische Gastfreundschaft 45-64

      Inhalt

      John F. Barrett, Alkmeon, der Feind des Themsitokles 67-69

      Ralph W. Mathisen, Die Aktivitäten von Antigonos Gonatos 280-279 v. Chr. und Memnon von Herakleia, betreffend Herakleia 71-74

      John Scarborough, Überlegungen zu Spartacus 75-81

      Al. N. Oikonomides, Die angebliche "karthagische Blockade" des westlichen Mittelmeers und die Abenteuer eines Massaliot-Trampschiffs (Demosthenes XXXII) 83-88

      Richard W. Baldes, Subjektivismus und objektiv wahre Beobachtung: Aussagen bei Demokrit 89-95

      Eugene N. Borza, D. G. Hoarths Philip und Alexander: Achtzig Jahre danach 97-101

      Inhalt

      Victor J. Matthews, Chalybes, Syri und Sinope: Die Griechen in den pontischen Regionen 107-108

      Carol G. Thomas, Über den Ursprung der Institution der Sklaverei 109-110

      Linda C. Reilly, Die Namensgebung der Sklaven in Griechenland 111-113

      Al. N. Oikonomides, Eine Altarinschrift aus dem Asklepion des antiken Emporion in Spanien (Ampurias) 115-118

      Josiah Ober, Ansichten der Seemacht in den attischen Rednern des vierten Jahrhunderts 119-130

      George B. Rogers, Römische Republikanische Münzen aus dem Distrikt Antibes 131-135

      M. C. J. Miller, Ein neuer Bericht über die Rückkehr von Titus nach Alexandria nach der Plünderung Jerusalems (25. April 71 n. Chr.) 137-140

      William N Bayless, Der Frieden von 439 n. Chr.: Avitus und die Westgoten 141-143

      Inhalt

      O. Kimball Armayor, Das persische Vokabular von Herodot 147-156

      Al. N. Oikonomides, Falsch gelesene griechische Inschriften als Dokumente der "Samothrakischen", "Taratinischen", "Gallischen" und "Illyrischen" Sprache 159-166

      Arthur Ferrill, Der Reichtum von Crassus und die Ursprünge des "Ersten Triumvirats" 169-177

      JoAnn M. Sweeney, Die Karriere von Cn. Domitius Calvinus 179-185

      Thomas S. Burns, Berechnung der ostgotischen Armee und Bevölkerung 187-190

      Johannes Maas, Wie man ein wissenschaftlicher Buchrezensent wird 193-194

      Inhalt

      A. L. H. Robkin, Das Odeion von Perikles: Das Datum seiner Errichtung und das Periklean-Bauprogramm 3-12

      Philip V. Stanley, Agoranomoi und Metronomoi: Athenische Marktbeamte und Vorschriften 13-19

      Al. N. Oikonomides, Drei Athener namensgebende Archonten: i) Hoplon 217/6 v. Chr. ii) Fulvius Metrodorus von Sounion, 115/6 v. Chr. iii) C. Fulvius Thisbianus, 186/7 n. Chr. 21-24

      Al. N. Oikonomides, Quintus Vibius Crispus. Athener namensgebender Archon (83-93 n. Chr.) 24

      Stanley M. Burstein, Heraclea Pontica: Die Stadt und die Themen 25-28

      Stephen G. Miller, Ungeschnittenen Wein trinken. zu Tode. Unveröffentlichtes griechisches Epigramm. 29-30

      M. C. J. Miller, Grabstele eines Legionärs aus Athen 31-32

      John P. Murphy, Ein Index zum Final Supplementband (XV) der RE 33-34

      Carol G. Thomas, Der territoriale Imperativ der Polis 35-39

      Inhalt

      Cyrus H. Gordon, Bronzezeitliche Städte als philologische Zentren 43-45

      R. I. Frank, Ager Publicus und Latifundia 47-50

      Richard D. Weigel, M Aemilius Lepidus und M Fulvius Nobilior: Die Zensoren von 179 v. Die Natur ihrer Fehde und ihre Lösung 51-53

      William C. McDermott, C Asinius Pollio, Catulus und C Julius Caesar 55-60

      M. C. J. Miller, L Claudius Julianus: Präfekt von Ägypten 61-63

      Donald F. O'Reilly, Eine Autun-Inschrift an die Matyrs der Thebanischen Legion in Acaunus? 65-67

      Stephen A. Stertz, Ammianus Marcellinus über den Kaiser Gallienus: Seine Quellen 69-71

      Inhalt

      K. R. Walters, Politische Clubs und kulturelle Widersprüche in der attischen Mythologie 75-77

      Marios Phillippides, Der Parthenai und die Stiftung von Taras 79-82

      J. Daniel & R. Polansky, Die Geschichte vom Delphischen Orakel in Platons Entschuldigung 83-85

      Thomas Hardy, Liddell und Scott über die Fertigstellung ihres Lexikons 86

      Charles D. Hamilton, Auf den Gefahren außerordentlicher Ehren: die Fälle Lysander und Conon 87-90

      S. L. Dyson, Neue Methoden und Modelle zur Erforschung römischer Stadt-Land-Systeme 91-95

      Al. N. Oikonomides, Athen besiegt. Das Land von Oropos, Cäsar und Augustus. Hinweise zu den Quellen zur Geschichte der Jahre 49-27 v. Chr. 97-103

      Inhalt

      S. Lombardo, Auriga neu ausgerichtet: Eine Anmerkung zu Konstellationsformen und griechischer künstlerischer Vorstellungskraft 107-109

      W. L. Adams, Kassander und die Überquerung von Hellespont: Diodorus 17.17.4 111-115

      Clifford E. Minor, Die Räuberstämme von Isauria 117-127

      John P. Adams, Die römisch-kaiserliche Armee im Osten: soziale und staatliche Probleme 129-137

      M. C. J. Miller, Legio Decima Equitata: Die zehnte Legion nach Caesar und den Kolonisten von Patras 139-144

      David S. Wiesen, Herodot und die moderne Debatte über Rasse und Sklaverei 3-16

      Al. N. Oikonomides, Attische Choregik-Inschriften: I. Aristeides und Cyriacus von Ancona II. Die Mauern südlich der Akropolis und des Pythion III. Vier reiche Athener aus dem Deme von Thorikos 17-22

      Ronald A. Bleeker, Aspar und Attila: Die Herrschaft des Flavius ​​Ardabirius Aspar in den Hunnenkriegen der 440er Jahre 23-28

      Roy. Kotansky, Kronos und eine neue magische Inschriftenformel auf einem Edelstein im JP Getty Museum 28-32

      Inhalt

      David Neiman, Äthiopien und Kusch: Biblische und altgriechische Epigraphik 34-42

      Fordyce Mitchell, Timanthes der Metic und der Hermokopidai 43

      A. L. H. Robkin, Das Zelt des Xerxes und das Odeion des Themistokles: Einige Spekulationen 44-46

      Al. N. Oikonomides, Die Stätten des Pferdes und des Mädchens 47-48

      Christina Roseman, Loxias und Mantike in der Oresteia 49-54

      Edward M. Anson, Diskriminierung und Eumenes von Cardia 55-59

      Gerald E. Max, Majorians Geheimdienstbotschaft. Procopius' Aufzeichnungen über den Einzug des Kaisers in das feindliche Afrika und die historiographische Tradition 61-63

      Inhalt

      W. L. Adams, Das königliche mazedonische Grab in Vergina: Eine historische Interpretation 67-72

      Stanley M. Burstein, Lysimachos und die griechischen Städte Asiens: Der Fall Milet 73-79

      A. P. Kozloff, Harpokrates und die heilige Gans 80-81

      Frank Collins, III, Die Mazedonier und der Aufstand des Aristonikus 83-87

      Phillip V. Stanley, Zwei thailändische Weingesetze: Eine erneute Prüfung 88-93

      Al. N. Oikonomides, Flavius ​​Arrian und die Inschriften 94-96

      Meyer Reinhold, Römische Einstellungen gegenüber Ägyptern 97-103

      Joseph Breslin, Der Athener Generalstab in Samos 439/8 v. Chr. (IG II2 ML56) 104-106

      Blaise Nagy, Ein spätpanathenaisches Dokument 107-111

      Victor J. Matthews, Wer waren die Könige der Aigialianer in Antimachus F10 Wyss? 113-114

      Dana Sutton, Eine vollständige Handliste zu den Überresten der Alphabetisierung der griechischen Satyrspiele 115-130

      Inhalt

      Elias Kapetanopoulos, Einige Bemerkungen zum athenischen Prytaneis 5-15

      R. W. Baldes, Demokrit zum empirischen Wissen: Überlegungen zu DK 68B125 und zu Aristoteles, Metaphysik 4.5 17-34

      Al. N. Oikonomides, Herodot V, 89 und das Transferdatum der Athener Agora in Kermeikos 35-37

      Frank Collins, III, Eutropius und der dynastische Name Eumenes des pergamenischen Prätendenten Aristonikus 39-43

      Al. N. Oikonomides, Die Pilgerfahrt zweier Thessalier zum Tempel des Amenotes in deir el-Bahri, IG Hatschepsut 74, 1-19 45-48

      Lawrence J. Daly, Livius Veritas and the Spolia Opima: Politics and the Heroics of A. Cornelius Cossus (Livius 4.19-20) 49-63

      Inhalt

      Herausgeber, Die Antike, Stipendium. Forschung und die Suche nach Alexander 67-89

      M. B. Hatzopoulos, Ein Jahrhundert eines Lustrums mazedonischer Studien, 91-108

      Patricia Langer, Alexander der Große in Siwah 109-127

      Inhalt

      Herausgeber, Antike Welt, Stipendium, Forschung und die Suche nach Alexander 3-9

      Al. N. Oikonomides, Das Epigramm am Grab der Olympias in Pydna 9-16

      Willaim S. Greenwalt, Eine mazedonische Gottesanbeterin 17-25

      Raymond D. Schoder, SJ, Alexanders Sohn und Roxane in den Boscoreale Murals 27-32

      Frank L. Holt, Die Hyphasis "Meuterei": Eine Quellenstudie 33-59

      Inhalt

      Charles D. Hamilton, Agesilaus und das Scheitern der spartanischen Hegemonie 67-78

      John Buckler, Allianz und Hegemonie im Griechenland des vierten Jahrhunderts: Der Fall der thebanischen Hegemonie 79-89

      Jack Cargill, Hegemonie statt Imperium: Die Zweite Athener Liga 91-102

      A. J. Graham, Auf der großen Liste der Theori von Thasos 101-121

      Al. N. Oikonomides, Athen und die Phokier beim Ausbruch des Lamischen Krieges (=IG II2 367) 123-128

      Inhalt

      Hany A. Assaad, Das Haus Thutnefer und ägyptische Architekturzeichnungen 3-20

      Edward L. Bleiberg, Die Lage von Pithom und Succoth 21-27

      Lynda Grün, Ägyptische Wörter für Tänzer und Tanzen 29-38

      Arthur F. Halpert, Ein Leitfaden für Schüler zu den Durativen und dem zweiten Präsens auf Ägyptisch 39-52

      James K. Hoffmeier, Einige ägyptische Motive im Zusammenhang mit Feinden und Kriegsführung und ihren alttestamentlichen Gegenstücken 53-70

      Sally L. D. Katary, Kultivator, Schreiber, Stallmeister, Soldat: Die spätägyptischen Miszellen im Lichte von Papyrus Willbour 71-94

      Allyn L. Kelley, Eine Überprüfung der Beweise für frühe ägyptische Messergriffe 95-102

      Ronald J. Leprohon, Intef III und Amenenhat III in Elephantine 103-107

      Edmund S. Meltzer, Afroasiatische Varia II 109-114

      Donald B. Spaniel, Eine Toronto-sahidische Ergänzung zum Pakhom-Dossier IFissher A1, ff. 1-2) 115-125

      Vivien Williams, Die Werke von Ronald J. Williams 126-128

      Inhalt

      Antony E. Raubitschek, Der agonistische Geist in der griechischen Kultur 3-7

      David G. Romano, Das antike Stadion: Athleten und Arete 9-16

      Truesdell S. Brown, Herodots Ansichten zur Leichtathletik 17-29

      Hugh M. Lee, Sportarete in Pindar 31-37

      Herbert W. Benario, Sport in Rom 39-43

      David C. Young, Professionalität in der archaischen und klassischen griechischen Leichtathletik 45-51

      Der 8. Internationale Kongress für griechische und lateinische Epigraphik mit einem indizierten Register der Mitteilungen 53-61

      Al. N. Oikonomides, Eine neue griechische Inschrift von Vergina und Eurydike, der Mutter Philipps 62-64

      Inhalt

      A. Trevor Hodge, Massalia Meteorologie und Navigation 67-88

      Raymond V. Schoder S.J., Antike Antipolis in Südfrankreich 89-98

      Al. N. Oikonomides, Die Heldensiedler zweier griechischer Kolonien an der Mittelmeerküste Spaniens 99-106

      Al. N. Oikonomides, Eine "unveröffentlichte" griechische Inschrift aus Rhode (Roses) in Spanien 107-110

      James D. Breckenridge, Hannibal als Alexander 111-128

      Ronald Mellor, Archäologie und die orientalischen Religionen im Westen 129-138

      Al. N. Oikonomides, Die Gefährten von Odysseus und den Balearen (S. Oxy. 2688, 26-32) 139-144

      Inhalt

      Pierre Cabanes, La Recherche Epigraphique in Epire 3-12

      N. G. L. Hammond, Reisen in Epirus und Südalbanien vor dem Zweiten Weltkrieg 13-46

      Apostolos N. Athanassakis, Eine neue Grenze für die Archäologie von Epirus: Eine vorläufige archäologische Untersuchung von Ano Radovyzia 47-66

      Al. N. Oikonomides, Das Porträt des Pyrrhos-Königs von Epirus in hellenistischer und römischer Kunst 67-72

      Peter A. Manti, Die Cavlry Sarissa 73-80

      Inhalt

      Fredrika H. Jacobs, Alexander der Große und die Ikonographie von Papst Paul III., 1534-1549 83-94

      Sterling Dow, Catalogi Generis Incerti IG II2 2364-2489, Eine Checkliste 95-106

      Al. N. Oikonomides, Antike griechische Inschriften von der Küste von Contestania (Alicante) und der Insel Ebysos (Ibiza) 107-118

      Charles D. Hamilton, Die Generalität des Königs Agesilaus von Sparta 119-127

      Janice J. Gabbert, Die Grand Strategy of Antigonos II Gonatas und der Chremonideische Krieg 129-136

      M. James Moscovich, Historische Verdichtung in Cassius Dios Bericht über das 2. Jahrhundert v. Chr. 137-143

      Inhalt

      Frank L. Holt, Entdeckung der verlorenen Geschichte des antiken afghanischen hellenistischen Baktriens im Lichte neuer archäologischer und historischer Forschungen 3-11

      Frank L. Holt, Select Bibliography of New Research and Studies on Hellenistic Baktrien (Afghanistan) 13-28

      Al. N. Oikonomides, Eukratides das Große und hellenistische Baktrien 29-34

      C. P. Cavafy (1883 bis 1933) 35-37

      Münzen mit indischen Inschriften Herausgegeben von Al. N. Oikonomides

      Fordyce W. Mitchel, The Rasura of IG II* 43: Jason, the Pheraian Demos and the Athenian League 39-58

      Drew Harrington, Die Schlacht von Actium Eine Studie zur Geschichtsschreibung 59-64

      Inhalt

      A. Papalas, Die Entwicklung des griechischen Boxens 67-76

      Thomas Scanlon, Das Wettrennen der Heraia bei Olympia 77-90

      D. G. Kyle, Solon und Leichtathletik 91-105

      Hugh M. Lee, Modern Ultra Long Distance Running und Philippides' Run von Athen nach Sparta 107-113

      Fordyce W. Mitchell, Eine ephebische Widmung von 334/3 überdacht 115-118

      Dana Sutton, Szenen aus griechischen Satyrspielen illustriert in griechischen Vasenbildern 119-126

      Inhalt

      A. J. Graham, Handelsaustausch zwischen Griechen und Einheimischen 3-10

      M. B. Wallace, Texte, Amphoren, Münzen, Standards und Handel 11-14

      T.J. Figueira, Karl Polanyi und der antike griechische Handel: Der Handelshafen 15-30

      C. M. Reede, Maritme-Händler in der archaischen griechischen Welt: Eine Typologie der am Ferntransport von Gütern auf dem Seeweg Beteiligten 31-44

      R. J. Rowland, Der Fall des fehlenden sardischen Getreides 45-48

      J. S. Gottlieb, Frühe Ausgaben von Ptolemaios Geographie und anderen antiken Gepgraphen in der Newberry Library of Chicago 49-55

      Al. N. Oikonomides, Die erste in Frankreich gefundene archaische griechische Inschrift und die Gründung von Antipolis (Antibes) 57-62

      Inhalt

      L. Berge, Ein Kriegsgott in Chicago 66

      Edward M. Anson, Die Bedeutung des Begriffs Mazedonen 67-68

      W S. Greenwalt, Die Suche nach Arrhidaeus 69-77

      W. T. L. Adams, Antipater & Cassander: Generalship on Restricted Resources in the Fourth Century 79-88

      Yvonne Korshak, Frontale Gesichter in attischer Vasenmalerei der archaischen Zeit 89-109

      J. P. Adams, Die maritimen Städte des griechisch-römischen Ostens unter dem Titel NAYAPXIC: Evidence and False Leads 110-126

      Al. N. Oikonomides, Ein etruskisches Athen des fünften Jahrhunderts (IG I2 923) 127-128

      Inhalt

      Louise Berge &Ampere Karen Alexander, Antike Goldarbeiten und Schmuck aus Chicago Collections 3-32

      M. Phillippides, König Pleistoanax und die spartanische Invasion von Attika 446 v 33-41

      Waldo E. Sweet, Schutz der Genitalien in der griechischen Leichtathletik 43-52

      Al. N. Oikonomides, Griechische Inschriften aus der antiken Stadt Massalia 53-60

      Lambros Missitzis, Zeus Batenos 61-64

      Inhalt

      Barry S. Strauss, Die kulturelle Bedeutung von Bestechung und Unterschlagung in der Athenain-Politik: die Beweise für die Zeit 403-386 v. Chr 67-74

      Jack Cargill, Demosthenes, Aeschines und die Ernte der Verräter 75-85

      J. Linderski, Stimmenkauf: Wahlkorruption in der späten Republik 87-94

      Wassili Rudich, Anpassung an die korrupte Realität. Tacitus' Dialogus de Oratoribus 95-100

      Marsha B. McCoy, Korruption im Weströmischen Reich: die Karriere von Sextus Petronius Probus 101-106

      Al. N. Oikonomides, Das Lob des Amenotes für die Heilung von Poyaratos (O. Kairo 67300): Zwei Priester in Deir el-Bahri schreiben und editieren eine „Wunderheilung“ im Jahr 261 v 107-114

      H. A. Shapiro, Griechische „Spulen“: Eine neue Interpretation 115-120

      Donald V. Sippel, Eine Neubetrachtung der "Eponyms", die auf Rhodischen Amphoren-Briefmarken eingeschrieben sind 121-128

      Inhalt

      Lambros Missitzis, Ein Königlicher Erlass Alexanders des Großen über die Lanfs von Philippi 3-14

      Adrian Tronson, Die Bedeutung von IG II2 329 für den Hellenischen Bund Alexanders des Großen 15-19

      Joseph Breslin, Ein Dekret des Polyeuktos von Sphettos (IG II2 350) 21-23

      A. M. Devine, Die Strategien Alexanders des Großen und Darius III. im Issus-Feldzug (333 v. Chr.) 25-38

      A. M. Devine, Große Taktiken in der Schlacht von Issus 39-59

      D. Sippel, Der Zweck der rhodischen Alexander-Tetradrachmen 61-68

      Al. N. Oikonomides, Die Vergöttlichung Alexanders in Baktrien und Indien 69-71

      Inhalt

      BIN. Göttlich Diodorus' Bericht über die Schlacht von Paraitacene 75-86

      BIN. Göttlich Diodorus' Bericht über die Schlacht von Gabiene 87-96

      D. V. Sippel Eine Belohnung für Athen, eine Strafe für Rhodos? 97-104

      M. K. &Ampere R. L. Thornton Die Entwässerung des Fucine-Sees: Eine quantitative Analyse 105-120

      J. W. Leopold Himerius und die Panathenäen 121-127

      Übersichtsartikel

      Al. N. Oikonomides Demosthenes und die Akademie von Athen 128-132

      Eleanor Guralnick Blick auf ein neues Handbuch der römischen Kunst 133-135

      Inhalt

      Athena G. Kaloyeropoulou, Fragment aus einem Dekret einer attischen Deme 3-5

      Richard J. Klonoski, Paltos Diskussion über Seher in Laches 195e-199a 7-9

      Al. N. Oikonomides, Der Kult des Satyr Posthon in Sounion 11-14

      Ersie Mantzoulinou-Richards, Demeter Malophoros: Der göttliche Schafbringer 15-22

      M. C. J. Miller, Der mazedonische Prätendent Pausanias und seine Münzprägung 23-27

      Janice J. Gabbert, Pragmatische Demokratie im hellenistischen Athen 29-33

      Donald V. Sippel, Der Treffpunkt der Rhodisch-Nesiotischen Liga 35-40

      Donald V. Sippel, Tenos und die Nesiotische Liga 41-46

      Al. N. Oikonomides, Hellenistische Numismatik und "The Philhellene" von C P Cavafy 41-46

      M. C. J. Miller, Forum Iulium ad Aegyptum 55-61

      H. W. Pleket, Zeus Batenos 63

      Inhalt

      D. I. Tsibukides, Ich Prilutskaya und V Sergejew, Studien zu Alexander dem Großen und der hellenistischen Welt in der UdSSR 67-72

      Valerie Französisch &Ampere Patricia Dixon, Die Pixodorus-Affäre: Eine andere Ansicht. Anhang: Die Zuverlässigkeit von Plutarch 73-86

      A. M. Devine, Die Schlacht von Gaugamela: Eine taktische und quellenkritische Studie 87-116

      William Greenwalt, Herodot und die Stiftung von Argead Mazedonien 117-122

      A. S. Bradford, Eine spartanische Karriere wiederhergestellt IG V.I.36 123-128

      Inhalt

      A. S. Bradford, Biografischer Essay: Fordyce Wood Mitchel 2-4

      Thomas J. Figueira, Eine aiginetische Elitefamilie des vierten Jahrhunderts v. Chr. 5-11

      A. S. Bradford, Gynaikokratoumenoi. Haben spartanische Frauen spartanische Männer regiert? 13-18

      Stanley M. Burstein, Lysimachos und die Städte. Die frühen Jahre 19-24

      Valerie Französisch &Ampere Patricia Dixon, Die Quellentraditionen für die Pixodorus-Affäre 25-40 Irwin L. Merker, Habron der Sohn von Lykourgos von Biutadai 41-50

      Al. N. Oikonomides, Die epigraphische Tradition des Stratokles-Dekrets zu Ehren des Redners "Post Mortem" Lykourgos IG II2 457 und IG II2 513 51-56 David Whitehead, Die "Große Demarche" von Erchia 57-64

      Inhalt

      Donald V. Sipple, Der mutmaßliche Ort des kretischen Labyrinths 67-79

      Sophia Schliemann, Schliemanns Ausgrabungen (mit neuer Bibliographie) 81-86

      Donald V. Sipple, Minoische Religion und das Zeichen der Doppelaxt 87-94

      Die Herausgeber, Das weltweit erste Museum für kykladische Kunst feiert seinen ersten Geburtstag 95-96

      Frank J. Frost, Hier und da auf den Kykladen: Ein Historiker und Archäologe schaut sich um und erinnert sich an seine Wanderungen 97-114

      Peter Karavites, Homer: Horkia, Horkos 115-128

      Inhalt

      Frank L. Holt, Hellenistisches Baktrien: Jenseits der Fata Morgana (Auswahl Bibliographie) 3-15

      Al. N. Oikonomides, Söldnerarmeen und Kommandeure im griechisch-baktrischen Reich 17-19

      Julian P. Romane. W W Tarn über die Kunst der Geschichte 21-24

      Zbigniew T. Fiema, Die römische Annexion Arabiens: Eine allgemeine Perspektive 25-35

      Al. N. Oikonomides, Antike Inschriften über die Restaurierung griechisch-römischer Schreine durch den Kaiser Flavius ​​Claudius Julianus (361-363 n. Chr.) 37-42

      Mogens H. Hansen, Hat Kleisthenes das Grundstück benutzt, als Trittyes Stämmen zugeteilt wurden? 43-44

      André Gerolymatos, Ekphantos Thasos: Ein Beispiel für die politische Nutzung der Athener Proxenia 45-48

      Frank J. Frost, Attische Alphabetisierung und die Solonische Seisachtheia 51-58

      Nancy B. Reed, Der Euandria-Wettbewerb bei der Panathenaia Reconsidered 59-64

      Truesdell S. Brown, Megabyzus Sohn des Zopyrus 65-74

      Peter Krentz, Thibron und die Dreißig 75-79

      Robert A. Moysey, Isokrates und Chares: Eine Studie im politischen Spektrum des Athens der Mitte des 4. Jahrhunderts 81-86

      James M. Williams, Die peripatetische Schule und Demetrius von Phalerums Reformen in Athen 87-98

      Marsha B. McCoy, Quintus Cicero, das Commentariolum Petitionis und die politischen Bestrebungen der Ciceros 99-104

      Wassili Rudich, Senecas Palinode: Consolatio ad Polybium und Apokolokyntosis 105-109

      Lambros Missitzis, Eine griechische christliche Inschrift aus Cartagena (Spanien) 111-112

      Anthony Podlecki, Solon oder Peisistratus? Ein Fall falscher Identität 3-10

      O. Kimball Armayor, Hekateus' Humor und Ironie in Herodot' Erzählung von Ägypten 11-18

      L. R. Hill, Wurzeln des klassischen Zeitalters: Einige wissenschaftliche Ansichten zu Wandel und Kontinuität in der Geschichte des antiken Griechenlands 19-28

      Al. N. Oikonomides, "Ruhestätten" (Lesxai) im antiken Athen und Attika 29-34

      Donald V. sippel, Einige Beobachtungen zu den Mitteln und Kosten des Transports von Massengütern in der späten Republik und im frühen Kaiserreich 35-45

      Donald V. Sippel, Ernährungsmangel bei den unteren Schichten des spätrepublikanischen und frühkaiserlichen Roms 47-54

      Inhalt

      John W. Leopold, Demosthenes' Strategie in der ersten Philippik 59-69

      A. S. Sofman &Ampere D. I. Tsibukidi, Nearchos und Alexander 71-77

      Julian P. Romane. Alexanders Belagerung von Tyrus 79-90

      A. M. Devine, Die Schlacht von Hydaspes: Eine taktische und quellenkritische Studie 91-113

      Al. N. Oikonomides, Tabellen und Indizes für den Katalog und die Beilagen der Ausstellung The Search for Alexander (1980-1983) 115-118

      Inhalt

      Truesdell S. Brown, Frühes Leben des Herodot 3-15

      Truesdell S. Brown, Die griechischen Exilanten: Zeitgenossen des Herodot 17-28

      Malcolm F. McGregor, D. Kagans The Fall of the Athenian Empire: Review Article 29-30

      Al. N. Oikonomides, Drei archaische griechische Inschriften von der Insel Syros 31-34

      Ersie Mantzoulinou-Richards, Eine Stele für eine Isispriesterin auf der Insel Syros 35-39

      Apostolos Athanassakis, Götter, Helden und Heilige gegen den Drachen 41-63

      Inhalt

      Truesdell S. Brown, Herodots Reisen 65-75

      Truesdell S. Brown, Herodot in Ägypten (1) Das Land 77-87

      Truesdell S. Brown, Herodot in Ägypten (2) Das Volk 89-98

      Truesdell S. Brown, Herodots Wahl Ägyptens als Untertan 99-107

      Gary Forsythe, Der politische Hintergrund der Lex Calpurnia von 149 v. Chr. 109-119

      Inhalt

      A. M. Devine, Ein Bauernopfer in der Schlacht am Granicus 3-20

      Patrick Romane, Alexnaders Belagerung von Gaza 21-30

      Al. N. Oikonomides, Das wahre Ende von Alexanders Eroberung Indiens 31-34

      William Greenwalt, Amyntas III und die politische Stabilität von Argead Mazedonien 35-44

      Al. N. Oikonomides, Die ou ‚ von Aegeus (Eur. Med. 679) und die ous von Timesikles (SEG xxxiv 43) 45-47

      A. M. Devine, Zum Brief des Calanus an Alexander (Aelian, Varia Historia 5.6) 48

      J. A. S. Evans, Byzantinisches Königtum: Der Anspruch auf dynastisches Recht 49-55

      Al. N. Oikonomides, Lassen Sie die Dinge hier nicht fallen.. 56

      Ronda R Simms, Der Kult der thrakischen Göttin Bendis in Athen und Attika 59-76

      Alexandra Lambropoulos, Erechtheus Boutes, Itys und Xouthos: Anmerkungen zur ägyptischen Präsenz im frühen Athen 77-86

      Ersie Mantzoulinou-Richards, Aus Syros: Eine Widmungsinschrift von Herodes dem Großen aus einem unbekannten Gebäude 87-99

      Ersie Mantzoulinou-Richards, Eine "neue" Signatur eines Malers von attischen schwarzen Figurenvasen 101-106

      Peter Dorcey, Eine Neubetrachtung des Silvanus Tondo auf dem Konstantinsbogen in Rom 107-120

      Inhalt

      Ephraim David, Kleiden Sie sich in der spartanischen Gesellschaft 3-13

      Peter Krentz, Hatte Xenophon Thukydides VIII gelesen, bevor er die "Fortsetzung" schrieb (Hell. I III.3.10)? 15-18

      J. M. Williams, Demades' letzte Jahre, 32312 31918 v. Chr.: Eine "revisionistische" Interpretation 19-30

      A. M. Devine, Aelians Handbuch der hellenistischen Militärtaktik. Eine neue Übersetzung aus dem Griechischen mit einer Einführung 31-64

      Inhalt

      Angelos P. Matthaiou, Die Weiheinschrift auf dem kolossalen Kouros von Samos 67-68

      Herbert A. Storck, Die lydische Kampagne von Kyros dem Großen in Klassik und Cuneifrom Sources 69-76

      A. M. Devine, Die mazedonische Armee bei Gaugamela: ihre Stärke und die Länge ihrer Schlachtlinie 77-80

      Walter J. Goralski, Arrians Ereignisse nach Alexander: Zusammenfassung von Photius und ausgewählten Fragmenten 81-108

      Al. N. Oikonomides, Philipp IV. von Mazedonien: Ein König für vier Monate (296 v. Chr.) 109-112

      Clifford E. Minor, Damit wir es nicht vergessen: Der Parthenon und eine übersehene Dreihundertjahrfeier 113-119

      Al. N. Oikonomides, Buchbesprechung: Die Inschriften des "oberen" Makedoniens 121-126

      J. D. Breckenridge, Ein fehlendes Auge 3-4

      Al. N. Oikonomides, Das Porträt Philipps II. von Mazedonien 5-16

      Al. N. Oikonomides, Das schwer fassbare Porträt von Antigonos I., dem "einäugigen" König von Mazedonien 17-20

      C. F. Leon, Antigonos Gonatas wiederentdeckt 21-25

      A. M. Devine, Die Generalität von Ptolemaios I. und Demetrius Poliorcetes in der Schlacht von Gaza (312 v. Chr.) 29-38

      Anthony Raubitschek, Was die Griechen über ihre Frühgeschichte dachten 39-45

      Terence T. Rapke, Einige unerwartete Konsulate 47-56

      A. M. Devine, Guy Thompson Griffith (1908-1985): Eine Erinnerung 57-64

      Inhalt

      A. M. Devine, Sir Ronald Syme (1903-1989): Ein römischer Post Mortem 67-75

      A. M. Devine, Sir Ronald Syme und die römische Revolution 77-92

      Fergus Millar, "Senatorische" Provinzen: Ein institutionalisierter Geist 93-97

      Michael DiMaio, Die Edikte der religiösen Toleranz des Kaisers Julian 99-110

      A. M. Devine, Manuskripte des Kommentars des hl. Johannes Chrysostomus zur Apostelgeschichte: Eine vorläufige Studie für eine kritische Edition Corrigenda to Ancient World 20 (1989) Nr. 1 & 2 111-125

      Inhalt

      Frank J. Frost, Peisistratos, die Kulte und die Vereinigung von Attika 3-9

      Al N. Oikonomides, Die atenischen Kulte der drei Aglauroi und ihre Heiligtümer unterhalb der Akropolis von Athen 11-17

      Al. N. Oikonomides, Der Schrein von Makaria in Athen 19-20

      Al. N. Oikonomides, Das Aiakeion und seine Beziehung zu den Tholos in der späteren Agora 21-22

      Stephen J. Simon, Der Ursprung der griechischen Poleis im griechischen Denken 23-26

      Anthony J. Podlecki, Könnten Frauen das Theater im antiken Athen besuchen? 27-43

      Charles M. Odahl, Die Reaktion eines Heiden auf Konstantins konversionsreligiöse Referenzen in der Trierer Panegyrik von 313 n. Chr. 45-63

      Inhalt

      Michael DiMaio, Jörn Zeuge und Jane Bethune, Das Proelium Cibalense et Proelium Campi Ardiensis: Der Erste Bürgerkrieg von Konstantin I. und Licinius I 67-91

      Oliver Phillips, Herakles' Parerga und Prasdeik 93-96

      Truesdell S. Brown, Echos von Herodot in Xenophons Hellenica 97-101

      Sara Mandell, Die Sprache, östliche Quellen und literarische Haltung des Herodot 103-108

      William D. Burgess, Isaurische Namen und die ethnische Identität der Isaurier in der Spätantike 109-121

      Eleftherios Drakopolous, Titus Didius und seine mazedonische Prätorschaft 123-126

      A. M. Devine, Buchbesprechung: Alexander der Große und Baktrien 127-128

      Inhalt

      Al N. Okonomides, Der Athener Redner: Polyeuktos 3-8

      Apostolos N. Athanassakis, Ist der Name des Zeus auf Kreta immer noch vergebens? 9-21

      Christo Danov, Erinnerungen an das thrakische Chernonesos 23-30

      Basilikum Mandilaras, Restaurierung einer Papyrusmaske 31-35

      Sara R. Mandell, Römisches Dominion: Wunsch und Realität 37-42

      Irwin L. Merker, Parodontose von Cheilon 43-48

      Kate Mortensen, Die Karriere von Bardyllis 49-59

      A. M. Devine, Review-Artikel: Eine neue Alexander-Geschichte 61-66

      A. M. Devine, Rezensionsartikel: Hellenistische königliche Porträts 67-70

      Inhalt

      Jonathan H. Musgrave, Die menschlichen Überreste aus den Gräbern von Vergine I, II und III: Ein Überblick 3-9

      Beryl Barr-Sharrar, Vergina Tomb II: Datierung der Objekte 11-15

      Elizabeth D. Carney, Die Frauenbestattung im Vorzimmer von Grab II in Vergina 17-26

      W. L. Adams, Kassander, Alexander IV. und die Gräber von Vergina 27-33

      Eugene N. Borza, Kommentar 35-40

      N. G. L. Hammond, Die mazedonische Niederlage bei Samarcand 41-47

      M. C. J. Miller, Die königliche Münzprägung von Kassander 49-55

      Inhalt

      Briggs L. Twyman, Vorwort zu XXIII, 1 3

      Edward L. Bassett, Stewart Irvin Oost: Eine Biografie 5-7

      Frank M. Klee, Stewart Irvin Oost: Eine Bibliographie 9-18

      Eugene N. Borza, Stewart Irvin Oost: Eine persönliche Erinnerung 19-20

      Eugene N. Borza, Ethnizität und Kulturpolitik an Lysanders Hof 21-25

      Alfred S. Bradford, Plataea und der Wahrsager 27-33

      Charles D. Hamilton, Lysander, Agesilaus, spartanischer Imperialismus und die Griechen Kleinasiens 35-50

      Kenneth G. Holum, Hadrian und Caesarea: Eine Episode in der Romanisierung Palästinase 51-61

      Stephen Ruzicka, Athen und die Politik des östlichen Mittelmeerraums im 4. Jahrhundert v. Chr. 63-70

      Lawrence A. Tritle, Tugend und Fortschritt im klassischen Athen: Der Mythos des professionellen Generals 81-89

      Briggs L. Twyman, Der Einfluss der norditalienischen Grenze auf den römischen Imperialismus 91-106

      Al. N. Oikonomides, Eine epigraphische Erwähnung der Bank von Pasion und Phormoin aus der Athener Agora 109-116

      Inhalt

      James G. DeVoto Die Thebanische Heilige Kapelle 3-19

      John R. Mixter Die Länge der makedonischen Sarissa während der Regierungszeit von Philipp II. und Alexander dem Großen 21-29

      Peter A. Manti Die Sarissa der mazedonischen Infanterie 30-42

      Thomas Daniel Die Taxeis von Alexander und der Wechsel zu Chiliarch, die Companion Cavalry und der Wechsel zu Hipparchies: Eine kurze Einschätzung 43-57

      M. C. J. Miller Die Prinzipien und die sogenannten Camillan-Reformen 59-70

      Pierre F. Cagniart Studien über Caesars Einsatz von Kavallerie während des Gallischen Krieges 71-85

      Christopher Ehrhardt Monumentale Beweise für das Datum von Konstantins erstem Krieg gegen Licinius 87-94

      Buchbesprechungen 95-105

      Homer und der Ursprung des griechischen Alphabets, Sara Mandell

      Ökonomischer Rationalismus und ländliche Gesellschaft im Ägypten des 3. Jahrhunderts n. Chr.: Das Heroninos-Archiv und der Appianus-Nachlass, Sara Mandell

      Sportler und Orakel. Die Transformation von Olympia und Delphi im 8. Jahrhundert v. Chr., Bewertet von A. M. Devine

      Römisches Kirchenrecht in der Reformation England, Bewertet von A. M. Devine

      Folter und Wahrheit, Bewertet von JoAnn Sweeney

      Vesuv und andere Theaterstücke, Bewertet von JoAnn Sweeney

      Inhalt

      Jacqueline Long und Robert J. Penella Kaiser Julian: Der Mann, der Schriftsteller und das Vermächtnis 3

      Thomas M. Banchich Julians Schulgesetze: Cod. Theod. 13.5.5 und Ep. 42 5-14

      Jacqueline Long Ironiestrukturen in Julians Misopogon 15-23

      Alan Cameron Julian und Hellenismus 25-29

      Robert J. Penella Julian der Verfolger in Kirchenhistorikern des fünften Jahrhunderts 31-43

      Walter E. Kaegi Eine Untersuchung des Kaisers Julian 45-53

      Notizen und Diskussionen

      Stephen J. Simon Die Bevölkerung von Kyrene, Ephesus und Korinth 55-56

      Christopher S. Swezey El Menzeha: Verlorenes Dorf im Grand Erg Oriental, algerische Sahara 57-58

      Buchbesprechungen 59-73

      Die Stimme des Dichters: Essays über Poetik und griechische Literatur, Bewertet von Curtis J. Adler

      Die ersten Westgriechen, Bewertet von James G. DeVoto

      Nomos: Essays in Athenian Law, Politics and Society Athenian Politics c. 800-500 v. Chr.: Ein Quellenbuch Die Außenpolitik von Mithradates VI. Eupator, König von Pontus, Bewertet von A. M. Devine

      Athena: Die Göttin erwacht, Bewertet von Kevin T. Glowacki

      Hopliten: Die klassische griechische Schlachterfahrung, Bewertet von David Hood

      Frühmesopotamien: Gesellschaft und Wirtschaft im Anbruch der Geschichte, Bewertet von Sara Mandell

      Römische Skulptur, Bewertet von Paul Rehak

      Ein neues topographisches Wörterbuch des antiken Roms, Bewertet von Judith L. Sebesta

      Inhalt

      Ian Morris Kolumbus, Kleisthenes und Klassiker: Ein Kommentar 83-89

      Ralph W. Mathiesen "Natur oder Pflege"__Was verursachte die Hungersnöte im spätrömischen Gallien? 91-105

      Sherill L. Spaar Auf den Spuren der alten spanischen Küste: Die Suche nach Unterwasserstätten 107-129

      F. J. Gómez Espelosin Iberia als Barbarenland: Wahrnehmung als Stereotyp 131-142

      Gabriel Adeleye Der Einfluss der geografischen Umgebung auf Cyrenaeca 143-148

      Paul T. Keyser Vom Mythos zur Karte: Die gesegneten Inseln im ersten Jahrhundert v. 149-168

      Evelyn Edson Die ältesten Weltkarten: Klassische Quellen von drei Mappaemundi . des 8. Jahrhunderts 169-184

      C. M. C. Grün De Africa et eius incollis: Die Funktion von Geographie und Ethnographie in Sallusts Geschichte des Jugurthine-Krieges (BJ 17-19) 185-197

      L. A. García Moreno Hellenistische Ethnographie und die Herrschaft des Augustus bei Pompeius Trogus 199-212

      Buchbesprechungen 213-227

      Griechische Kolonisten und Ureinwohner: Proceedings of the First Australian Congress of Classical Archaeology zu Ehren des emeritierten Professors A. D. Trendall, Bewertet von A. M. Devine

      Die Verwendungen der griechischen Mythologie, Bewertet von John E. Rexine

      Gefährliche Stimmen: Frauenklagen und griechische Literatur, Bewertet von John E. Rexine

      Das Ulysses-Thema: Eine Studie über die Anpassungsfähigkeit eines traditionellen Helden, Bewertet von John E. Rexine

      Barbaren und Römer. Der Geburtskampf Europas, 400-700 n. Chr., Bewertet von Philip J. Smith

      Feinde des römischen Ordens. Verrat, Unruhen und Entfremdung im Imperium, Bewertet von Philip J. Smith

      Die Stadt in der Spätantike, Bewertet von R. M. Frakes

      Inhalt

      William Greenwalt Ein Sonnendionysos und die Legitimität der Argead 3-8

      Elias Kapetanopoulos Sirras 9-14

      N. G. L. Hammond Ein oder zwei Pässe an der Grenze Kilikien-Syrien? 15-26

      Paul T. Keyser Der Einsatz von Artillerie durch Philipp II. und Alexander den Großen 27-59

      J. Patrick Romane Alexanders Belagerungen von Milet und Halikarnassos 61-76

      Peter A. Manti Die mazedonische Sarissa, schon wieder 77-91

      Richard Stoneman Romantische Ethnographie: Zentralasien und Indien in der Alexanderromantik 93-107

      M. C. J. Miller Die „Porus“-Dekadrachme von Alexander und die Gründung von Bucephala 109-120

      Notizen und Diskussionen

      A. N. Athanassakis Der Adler von Penelopes Traum 121-134

      Bücherbewertungen

      Die Moral des Glücks, Bewertet von Erik Graff 135-136

      Die triumviralen Erzählungen von Appian und Cassius Dio, Bewertet von Julia Sünskes Thompson 137-138

      Mariano Baldassarri La difesa della provvidenza: nello scritto plutarcheo `De Sera numinis vindicta' 147-158

      D. Thomas Benediktson Plutarch über die Epilepsie des Julius Caesar 159-164

      Yvonne Vernière Plutarque et les femmes 165-169

      Maria Cannatà Fera Plutarcho e la `Consolatio ad Apollonium' 171-189

      John M. Marincola Plutarchs Widerlegung von Herodot 191-203

      Charles D. Hamilton Plutarch und Xenophon über Agesilaus 205-212

      A. G. Nikolaidis Plutarchs Widersprüche 213-222

      A. Pérez JiménezPlutarch über die Unverantwortlichkeiten des Aegeus 223-231

      G. W. M. Harrison Plutarchs Einfluss auf das Neogriechische 233-235

      Bücherbewertungen

      Ein Kommentar zum aristotelischen „Athenaion Politeia“, Bewertet von James G. DeVoto 237-240

      Bisexualität in der Antike, Bewertet von Erik Graff 240-241

      Frühe Physik und Astronomie 241

      Die Moral des Glücks 242-243

      Die Schule von Hellas, Bewertet von Louis A. Okin 243-244

      Charles Odahl Die christlichen Basiliken des konstantinischen Roms 3-28

      Pierre F. Cagniart Strategie und Politik in Caesars Spanienfeldzug, 49 v. Chr.: Variation über ein Thema von Clausewitz 29-44

      Harold W. Bird Einige spätrömische Perspektiven auf die republikanische Zeit 45-50

      Leonard A. Curchin Rekrutierung der römischen Armee in Zentralspanien: Ein unerschlossenes Archiv aus dem Distrikt Lara 51-58

      John Hutchins Skythopolis (Beth-Shean): am Scheideweg der Antike 59-65

      William J. Cherf Geographie und Topographie: Wertvolle Quellen zur Geschichte einer spätrömischen Grenze 67-78

      William D. Burgess, jr. Isauria und die Notitia Dignitatum 79-88

      Hans A. Pohlsander Das Datum des Bellum Cibalense: Eine erneute Prüfung 89-101

      Bücherbewertungen

      Von Mykene bis Konstantinopel: Die Entwicklung der antiken Stadt, Bewertet von Uwe Walter 103-104

      Mythos, Ethos und Wirklichkeit. Offizielle Kunst im Athen des fünften Jahrhunderts, Bewertet von Uwe Walter 105-106

      Antike Konzepte der Philosophie, Bewertet von Erik Graff 106-107

      Platon und Postmoderne, Bewertet von Erik Graff 107-108

      Elfenbein und verwandte Materialien, eine illustrierte Anleitung, Bewertet von John M. Fossey 108-109

      Alexander bis Actium: das hellenistische Zeitalter, Bewertet von A. M. Devine 109-112

      Stil und Gesellschaft im griechischen Mittelalter – Das sich wandelnde Gesicht einer vorgebildeten Gesellschaft, 1100-700 v. Bewertet von Lawrence A. Tritle 113-115

      John F. Finamore Platonismus, Heidentum und Judentum: Anleihen und Entwicklungen 123-125

      Lester J. Ness Astrologie und Judentum in der Spätantike 126-133

      Jay Bregman Judentum als Theurgie im religiösen Denken des Kaisers Julian 135-149

      Robert M. Berchman Arcana Mundi: Prophezeiung und Weissagung in der Vita Mosis von Philo von Alexandria 150-179

      Christopher G. Brown Mittler des Göttlichen 180-181

      Susan Guettel Cole Frauen, Hunde und Fliegen 182-191

      Noel Robertson Die magischen Eigenschaften weiblicher Altersgruppen im griechischen Ritual 193-203

      Bonnie C. MacLachlan Liebe, Krieg und die Göttin in Locri . des fünften Jahrhunderts 205-223

      Emmet Robbins Sappho, Aphrodite und die Musen 225-239

      Rezensionsartikel und Buchrezensionen

      Jesus der Mann: Eine neue Interpretation der Schriftrollen vom Toten Meer, Bewertet von A. M. Devine 240-246

      Achilles in Vietnam, Bewertet von Lawrence J. Tritle 247-257

      Bilder, Macht und Politik: Figurative Aspekte der babylonischen Politik Esarhaddons, Bewertet von D. T. Potts 258

      Christentum und klassische Kultur: Die Metamorphose der Naturtheologie in der christlichen Begegnung mit dem Hellenismus, Bewertet von Charles M. Odahl 258-259

      Foucaults Jungfräulichkeit: Antike erotische Fiktion und die Geschichte der Sexualität, Bewertet von Erik Graff 259

      Kredite und Kredite im antiken Athen, Bewertet von Lawrence A. Tritle 259-261

      Die Grenzen des Imperiums: Die römische Armee im Osten, Rev. Hrsg., Bewertet von Philip J. Smith 261-262

      M. C. J. Miller Liste der Veröffentlichungen iii-xx

      Judith M. Remer-Miller In Erinnerung 1-2

      Sara Mandell Zahlenmystische Darstellungen von Schöpfung und Zerstörung: interkulturelle Einflüsse 3-19

      Stanley M. Burstein Griechischer Kontakt mit Ägypten und der Levante: Ca. 1600-500 v. Chr. Ein Überblick 20-28

      Winthrop Lindsay Adams Im Gefolge Alexanders des Großen: Der Einfluss der Eroberung auf die ägäische Welt 29-37

      Jack Cargill Das Dekret des Aristoteles: Einige epigraphische Details 39-51

      Albert M. Devine Wieder die kurze Sarissa 52-53

      Frank J. Frost Akakallis, eine Gottheit aus Westkreta 54-58

      Janice J. Gabbert Die Karriere des Olympiodorus von Athen (ca. 340-270 v. Chr.) 59-66

      N. G. L. Hammond Die Frühgeschichte Mazedoniens 67-71

      Frank L. Holt Eukratiden von Baktrien 72-76

      Kenneth F. Kitchell, Jr. Hat Zeus das "Haus der Fliesen" zerstört? 77-80

      Elias Kapetanopoulos Ermordung und Beerdigung Philipps II 81-87

      George J. Szemler Zwei Anmerkungen zum Korinthischen Krieg 95-104

      Rezensionsartikel und Buchrezensionen

      J. H. Hexter, die jüdisch-christliche Tradition, Bewertet von Erik Graff 105

      Olga Kryszkowska, Elfenbein und verwandte Materialien, ein illustrierter Leitfaden, Bewertet von John M. Fossey 105-106

      Apostolos N. Athanassakis Einblicke in die neugriechische Kosmographie in Hesiod: Seele und Raum 115-130

      Anthony J. Podlecki Hatte die Antiope des Euripides politische Obertöne? 131-146

      Charles D. Hamilton Die Ideologie des spartanischen Konservatismus 147-155

      Eleftherios C. Drakopoulos Ein bisher unveröffentlichter Siegelring aus dem ptolemäischen Ägypten: Herakleische Ikonographie gravierter Edelsteine ​​und Ringe 156-157

      John M. Fossey Die Proxenia-Dekrete der Aitolischen Föderation 158-167

      Duane W. Roller Euripedes, Ennius und römische Ursprünge 168-171

      Phyllis Culham Betrug, Fälschung und Fälschung: Die Grenzen der römischen Informationstechnologie 172-183

      Peter Karavites Melito von Sardes, eine Anmerkung zu seinem Einfluss 184-190

      J. A. S. Evans Die Monophysitenverfolgung: Die östliche Sicht 191-196

      Kenneth W. Harl Münzen in Steuern und Märkten der römischen Welt 197-204

      James G. Kennan George Sphrantzes: Ein kurzer Blick 205-211

      M. C. J. Miller Griechische Gelehrte und Pädagogen des 17. und 18. Jahrhunderts 212-230

      Rezensionsartikel und Buchrezensionen

      N. G. L. Hammond, Sources for Alexander the Great: An Analysis of Plutarch's Life and Arrian's Anabasis Alexandrou, Bewertet von A. M. Devine 231-235

      James A. Francis, Subversive Tugend: Askese und Autorität in der heidnischen Welt des zweiten Jahrhunderts, Bewertet von A. M. Devine 235-238

      John Maxwell O'Brien, Alexander der Große: Der unsichtbare Feind, Bewertet von A. M. Devine 238-241

      Flavio Raviola, Napoli Origini, Bewertet von James G. DeVoto 241-243

      Harry Y. Gamble, Bücher und Leser in der frühen Kirche: Eine Geschichte frühchristlicher Texte, Bewertet von Charles Odahl 243

      Heinz Heinen, Früchristliches Trier: Von den Anfängen bis zur Volkerwanderung, Bewertet von Hans A. Pohlsander 243-245

      Fik Meijer und Onno van Nijf, Handel, Verkehr und Gesellschaft in der Antike: ein Quellenbuch, Bewertet von John M. Fossey 245-246

      Signe Isager und Jens Erik Skysgaard, Antike griechische Landwirtschaft: eine Einführung, Bewertet von John M. Fossey 246-247

      Andrea Wilson Nightingale, Gattungen im Dialog: Plato und das Konstrukt der Philosophie, Bewertet von Erik Graff 247

      Maud R. Webster Eine frühe Geschichte Sardiniens 1000 v. Chr.-1000 n. Chr.: Literarische und epigraphische Beweise 3-23

      Ross Saunders Orientierung an antiken griechischen Tempeln: Ein Vorschlag 25-29

      Jennifer J. Harper Der Swing Painter: Innovativ oder unfallträchtig? Eine Untersuchung der Beweise für eine schwarzfigurige Amphore 31-40

      N. G. L. Hammond Die Seen am unteren Strymon und Mt. Dionysus 41-46

      M. C. J. Miller Alexander der Große in München und Athen 47-50

      Ross Saunders Die Identität von &Alpha&rho&iota&sigma&tauo . . (I Eph. 202) 51-54

      T. F. Morris Warum ist Sokrates in der Gegenwart ganz da: (Entschuldigung 28a-29b) 55-65

      Frank J. Yartz Aristoteles über Monster 67-72

      Jeffery M. J. Murphy Hybris und Superbia: Unterschiedliche griechische und römische Einstellungen zu arrogantem Stolz 73-81

      Ron Newbold Nonverbale Kommunikation in der frühchristlichen Hagiographie 83-94

      Rezensionsartikel und Buchrezensionen

      James Whitley, Stil und Gesellschaft im griechischen Mittelalter - Das sich wandelnde Gesicht der vorgebildeten Gesellschaft 1100-700 v. Chr., Bewertet von Lawrence A. Tritle 95-97

      J. Lesley Fitton, Die Entdeckung der griechischen Bronzezeit, Bewertet von Paul Rehak 97-98

      J. T. Ramsey und A. L. Licht, The Comet of 44BC und Caesars Funeral Games, Bewertet von James G. DeVoto 98-101

      Brian Stock, Augustinus der Leser: Meditation, Selbsterkenntnis und die Ethik der Interpretation, Bewertet von Erik Graff 102-103

      Peter Karavites Mazedonischer Pragmatismus und die Perserkriege 119-126

      Robert D. Luginbill Thukydides' Bewertung der sizilianischen Expedition: 2.65.11 127-132

      G. G. Aperghis Alexanders Hipparchien 133-148

      Robert L. Dise, Jr. Die Anwerbung und Entsendung von "Beneficiarii Consularis" in den Donauprovinzen 149-166

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae: Einige Gründe zur Vorsicht Teil I: Wer waren die Bacaudae des dritten Jahrhunderts?) 167-183

      B. H. McClean Die Inschriften von Caesarea und ihre Beziehung zu den physischen Überresten der Stadt: (Teil I: Die antike Stadt und ihr Hafen) 184-216

      Rezensionsartikel und Buchrezensionen

      Paul Millet, Kreditvergabe und Kreditaufnahme im antiken Athen, Bewertet von Lawrence A. Tritle 217-219

      Rowland Smith, Julians Götter: Religion und Philosophie im Denken und Handeln von Julian dem Abtrünnigen, Bewertet von Hans A. Pohlsander 219-221

      Michael Grant, Die Antonine, Das Römische Reich im Wandel, Bewertet von Charles M. Odahl 221-222

      Michael Grant, Kunst im Römischen Reich, Bewertet von Charles M. Odahl 222-223

      Sam Smiles, Das Bild der Antike: Das antike Großbritannien und die romantische Imagination, Bewertet von Erik Graff 223-224

      Peter Bentley, Das Wörterbuch des Weltmythos, Bewertet von Erik Graff 224

      Andrea Wilson Nightingale, Gattungen im Dialog: Plato und das Konstrukt der Philosophie, Bewertet von Erik Graff 225

      Robin Sowerby, Die Griechen: Eine Einführung in ihre Kultur, Bewertet von Erik Graff 225-226

      Andrew Dalby, Siren Feasts: Eine Geschichte des Essens und der Gastronomie in Griechenland, Bewertet von Erik Graff 226

      Martha L. Edwards Frauen und körperliche Behinderung im antiken Griechenland 3-9

      T. Davina McClain Fabia einlösen: Schwestern und Ehre in Livy 10-18

      John Rundin Der Vegetarismus des Empedokles im historischen Kontext 19-36

      Francis M. Dunn Die Verwendung der Zeit im Athen des fünften Jahrhunderts 37-52

      T. F. Morris Der Eröffnungsabschnitt der "Entschuldigung" 53-61

      Notizen und Diskussionen

      Erik Graff Wenn Salz salzlos wird 62-69

      Stephen J. Simon Männer der griechischen Kultur in den größeren römischen Priesterschaften 71-73

      Artikel überprüfen

      N. G. L. Hammond, Das Genie Alexanders des Großen Bewertet von A. M. Devine74-76

      Bücherbewertungen

      P. J. Rhodes, D. M. Lewis: Ausgewählte Aufsätze zur griechischen und nahöstlichen Geschichte, Bewertet von James G. DeVoto 80-83

      Erik Graff: Weiser, Heiliger und Sophist, Bewertet von Graham Anderson 83-85

      Ruth Majercik Die chaldäischen Orakel und die Schule von Plotin 91-105

      John F. Finamore Plotinus, Psellus und die chaldäischen Orakel: Eine Antwort auf Majercik 107-110

      Sara Rappe Damaskus' skeptische Zugehörigkeit 111-125

      Jay Bregman Julian der Byzantiner und Synesius der Hellene 127-138

      Michael R. Molnar Griechische Astrologie als Quelle des messianischen Vorzeichens 139-150

      Frank J. Yartz Die Bedeutung der Metaphysik von Theophrast 151-160

      Notizen und Diskussionen

      Hildegard Weincke-Lotz "Über die Dauer der Herrschaft der sumerischen Könige" 161-173

      Bücherbewertungen

      Michael Grant, Von Rom nach Byzanz: Das fünfte Jahrhundert n. Chr., 174-175 Bewertet von Hans A. Pohlsander

      Stephen Williams, Diokletian und die römische Erholung, Bewertet von Charles Odahl 175-176

      Bradley H. McLean Die Inschriften von Cäsarea und ihre Beziehung zu den physischen Überresten der Stadt 3-28

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae: Einige Gründe zur Vorsicht.Teil II. Das Interim des vierten Jahrhunderts (286-407)29-43

      Borimir Jordan Archilochos, Fragment 22 (Campbell) - Ein Vorschlag 45-46

      T. F. Morris Wie Crito seine Seele ruiniert 47-58

      R. Schnell und Steven J. Simon Weizenproduktion und die Romanisierung Nordgalliens 59-62

      Ross Saunders Korinth *68: Eine andere Interpretation 63-64

      Bücherbewertungen

      Charles Penglase, Griechische Mythen und Mesopotamien: Parallelen und Einfluss in den homerischen Hymnen und Hesiod, Bewertet von Erik Graff 79-80

      M. S. Lane, Methode und Politik in Platons Staatsmann, Bewertet von Frank J. Yartz 81-83

      Jon D. Mikalson, Religion im hellenistischen Athen, Bewertet von Erik Graff 83-84

      C. D. C. Reeve, Praktiken der Vernunft, Bewertet von Erik Graff 84-85

      Erik Graff, Projektion der Vergangenheit: Antikes Rom, Kino und Geschichte, Bewertet von Maria Wyke 86-87

      N. G. L. Hammond, Heroische und göttliche Ehren in Mazedonien vor den Nachfolgern 103-115

      Elias Kapetanopoulos, Alexanders Patrius-Sermo in der Philotas-Affäre 117-128

      William P. Guthrie, Stärken der persischen Armee in Arrian-Ptolemäus 129-132

      Frank J. Frost, Solon und Salamis, Peisistratos und Nisaia 133-139

      Tom Stevenson, Der Tod von Penthesilea von Exekias: Ein neuer Blick auf BMC Vasen B210 141-153

      Nancy B. Reed, Alte Rutstraßen und ihre modernen Nachkommen 155-161

      The Dance of Hippocleides: a Festschrift for Frank J. Frost (Gastherausgeber: R. M. Frakes und David L. Toye)

      R. M. Frakes und David L. Toye Vorwort 3-4

      Apostolos N. Athanassakis Die Pelécircaden von Alcmans Parthenion und dem neugriechischen Poulia 5-14

      Jon Christian Billigmeier Nahöstliche Lehnwörter auf mykenisches Griechisch 15-21

      Eugene Borza und Jeanne Reames Zimmermann Einige neue Gedanken zum Tod Alexanders des Großen 22-30

      Stanley M. Burstein Erforschung und Ethnographie im ptolemäischen Ägypten 31-37

      H. A. Drake Warum Dido? 38-47

      R. M. Frakes Einige Gedanken über die Länge der verlorenen Bücher des Ammianus 48-53

      Elpida Hadjidaki und H. Iniotakis Hellenistische Keramik aus Phalasarna, gefunden von 1986-1990 54-73

      Anmerkungen und Diskussion

      Clifford E. Unerheblich Neuklassifizierung der Bacaudae. Einige Gründe zur Vorsicht. Teil III. Ghost Bacaudae: Die britannischen und amorianischen Rebellionen (ca. 408-17) 74-95

      Frank J. Yartz Plato über Musik und der Musiker 96-103

      Victor Hanson Der klassische griechische Krieger und das egalitäre Militärethos 111-126

      Charles W. Hedrick, jr. Für alle, die sehen wollen 127-135

      M. C. J. Miller Die Goldenen Türen des Palastes von Alkinous 136-139

      William S. Morison Dachgeschossgymnasium und Palastrai: Öffentlich oder privat? 140-143

      Robert Renehan Weitere Gedanken zu einem sallustianischen literarischen Gerät 144-147

      Sherill L. Spaar Was war der Orbis Terrarum in der augusteischen Ideologie? 148-162

      Philip A. Stadter Die Tugend des Herrschers und das Imperium: Cyrus der Große und Tiberius 163-172

      David L. Toye Plutarch über Poesie, Prosa und Politeia 173-181

      Anmerkungen und Diskussion

      Derek R. Smith Neros reiterliche Interpretation von Virgil 183-196

      Bücherbewertungen

      Michael Grant, Der Zusammenbruch und die Wiederherstellung des Römischen Reiches Bewertet von Has A. Pohlsander, Review of 197-198

      John Dillon Jamblichus über den Personal Daemon 3-9

      Radcliffe Edmonds Haben die Mithraisten eingeatmet? 10-24

      Peter Struck Heidnische und christliche Theurgie 25-38

      Gretchen Reydams-Schils Sokrates' Bitte: Timaios 19B-20C in der platonischen Tradition 39-51

      Jan Opsomer Wer im Himmel ist der Demiurg? Proklos' Exegese von Platon Tim. 28C3-5 52-70

      Peter Lautner Kann Selbstreflexion ein generatives Prinzip sein? Atticus und Porphry auf Timaeus 37B3-6 71-84

      T. F. Morris Platons Entschuldigung darüber, wie sich Sokrates von den Sophisten unterscheidet 85-98

      Anmerkungen und Diskussion

      Sheila L. Ager Thera aus dem 4. Jahrhundert und der Zweite athenische Meeresbund 99-119

      Buchbesprechungen 120-128

      Nancy B Reed, mehr als nur ein Spiel: Die militärische Natur griechischer Leichtathletikwettbewerbe Von Gregory Anderson bewertet

      Carol Thomas und Craig Conant, Die atlantischen Kelten: Antike Menschen oder moderne Erfindung? von Simon James Celebrating Homers Landscapes: Troy and Ithaca Revisited by J V Luce Abkürzungen in Latein von M C J Miller Citadel to City-State: The Transformation of Greece, 1200-700 BCE Bewertet von A. M. Devine

      Kathryn A Morgan, Mythos und Philosophie Von den Vorsokratikern bis Plato Bewertet von Frank J Yartz

      Vorwort von John M. Fossey 135-136

      Abkürzungsverzeichnis 137-138

      John M. Fossey Theophorische Namen in Mittelgriechenland und ein besonderer Fall 139-146

      Laurent Bricault Pénétration et implantation des cultes isiaques en grèce centrale 147-152

      Michael Arnush Heiligtum des Apollon in Delphoi 153-163

      Léopold Migeotte Les concours d'Aktion en Acarnanie: Organisation Financiere et Fiscale 164-170

      John M. Fossey Ithaka und Magnesia-on-the-Maiandros 171-181

      Kent J. Rigsby Nordwestgriechenland und die Abonnements im Magnesia-Archiv von 208 v. 183-189

      Patrick Baker Quelques Remarques sur des Institutions Militaires les Cités Thessalien à l'époque hellenistique 191-206

      Gaétan Thérial Une féte des euergètes en Macédoine 207-213

      &dolch Anthony E. Raubitschek Der „Sohn Gottes“: Augustus, Jesus 215-216

      Notizen und Diskussionen

      Jack Cargill Eine Hommage an Cavafy 217-231

      Bücherbewertungen

      Margaret R. Miles, Plotin über Körper und Schönheit Bewertet von Frank J. Yartz 233-235

      Florin Curta Sprache, •θvη und nationale Götter: Eine Anmerkung zu Julians Konzept des Hellenismus 3-19

      Michael Meckler Die Jerry-Springerisierung der Spätantike 21-25

      John F. Shean Christliche Literatur und der antike Historiker: Eine breitere Perspektive auf die Spätantike 27-35

      Walter E. Kaegi Kommentar 37-44

      Joel T. Walker Die Grenzen der Spätantike: Philosophie zwischen Rom und Iran 45-69

      M. C. J. Miller Ein verlorenes Denkmal mit einer Zusammenfassung des Lebens von Proklos 71-77

      Notizen und Diskussionen

      Frank J. Frost Wenn der Trojanische Krieg ein olympisches Ereignis wäre: Ein Szenario 79-80

      Brian K. Harvey Trajans restaurierte Münzprägung und die Wiederbelebung der Erinnerung an Caesar den Diktator 93-100

      M. C. J. Miller Eine unveröffentlichte Grabinschrift aus dem römischen Makedonien 101-104

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae. Einige Gründe zur Vorsicht. Teil IV. Der 435-7 Bacaudae-Aufstand und die Barbarensiedlungen der 440er Jahre 105-125

      David H. Sick Eine indische Perspektive auf den griechisch-römischen Elefanten 126-146

      Steven J. Simon Einige Konzepte republikanischer Tugend, wie sie von Valerius Maximus ausgedrückt werden 147-152

      James J. Stewart Wer war 43 n. Chr. in Colchester anwesend? 153-156

      David Woods Hat Caligula geplant, den Ärmelkanal zu überbrücken? 157-170

      Bücherbewertungen

      Michael J. Angold Die Brücke von der Antike ins Mittelalter Bewertet von Hans A. Pohlsander 171-173

      Edward James 173-180 Rhetoric at Rome: A Historical Survey, überarbeitet mit einer neuen Einführung von D. H. Berry von M. L. Clarke Britain in the First Millenium Bewertet von Philip I. Smith

      Daniel Westberg Rechter praktischer Verstand, Aristoteles, Handeln und Klugheit bei Thomas von Aquin Bewertet von Frank J. Yartz180-182

      Georgia Irby-Massie Der Bogen und die planetarische Leiter: Das Zeichen in der mithraischen Tradition nicht verpassen 5-11

      Peter Karavites Moral und Zweckmäßigkeit in griechischen zwischenstaatlichen Angelegenheiten 13-26

      Paul Legutko Die Briefe des Dionysios: Alexandrinische und christliche Identität in der Mitte des dritten Jahrhunderts n. Chr. 27-41

      T. F. Morris Zur Entschuldigung 30b3-4: Aus Tugend kommt Geld und alle anderen guten Dinge für die Menschen 43-55

      Svetla Slaveva-Griffin Literarische Form und philosophische Exegese: Plotin' Verwendung von Platons Kosmologie 57-66

      David Ulansey Das achte Tor: Das mithraische Leontokephalin und die platonische Weltseele 67-81

      Frank J. Yartz Mythos, Wissen und Homer 83-89

      Notizen und Diskussionen

      John M. Fossey Phokion auf einem Begräbnis-Lekythos? 91-92

      Bücher erhalten 93-95

      David H. Sick Eine indische Perspektive auf den griechisch-römischen Elefanten 96-109

      Edward M. Anson Alexander und Siwah 117-130

      William S. Greenwalt Archelaos der Philhellene 131-153

      Elizabeth Laney Sobek und die Doppelkrone 155-168

      C. Perry und A. A. Perry Der Bogenschießprozess in der Odyssee 169-195

      Ross H. Saunders Rhetoren in Korinth 197-210

      Notizen und Diskussionen

      Thomas N. Winter Ein mathematischer Kommentar zu Xenophon Hellenika 2.1.25, 5.3.5 und Thukydides 3.2 211-214

      Buchrezension

      Lawrence A. Tritle (Hrsg.), The Greek World in the Fourth Century: 215-220 Vom Untergang des Athener Reiches bis zu den Nachfolgern Alexanders Bewertet von P. J. Smith

      Scott McDermott Epistola Christi ad Ultimum Terrae: Die Confessio des Hl. Patrick3-38

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae: Teil IV. Der 435-7 Bacaudae-Aufstand und die Barbarensiedlungen der 440er Jahre 39-63

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae: Teil V. Germanus von Auxerre, Armorica und die Bacaudae der 440er Jahre. 65-91

      Shawn A. Ross Interpretation der Brigantian Revolte 93-116

      Notizen und Diskussionen

      Jack Cargill Tod, Krieg, Whimsey: Weitere Gedichte zu antiken Themen 117-129

      Buchrezension

      Lorraine Smith Pangle, Aristoteles und die Philosophie der Freundschaft Bewertet von Frank J. Yartz 130-132

      Jacqueline Long Einführung 143-144

      John W. I. Lee Denn es gab viele Hetairai in der Armee: Frauen in Xenophons Anabasis 145-165

      Noreen bescheiden Realität und Ideologie in der Darstellung von Frauen und Krieg in Xenophon 166-183

      Elizabeth Carney Frauen und militärische Führung in Mazedonien 184-195

      Geoffrey Sumi Bürgerkrieg, Frauen und Spektakel in der Zeit des Triumvirus 196-206

      Sara Elise Phang Intime Eroberungen: Sklavenfrauen und Freigelassene römischer Soldaten 207-237

      Notizen und Diskussionen

      Colin M. Trottnow Eine Anmerkung zum epigraphischen und numismatischen Zeugnis von Trajan Decius 238-242

      Buchbesprechungen 243-248

      Cyprian Broodbank, eine Inselarchäologie der frühen Kykladen Bewertet von Anthony J. Papalas

      Jose Maria Blázquez Martinez, Trajano Bewertet von Maria Hernández

      David Sedley, Hrsg. Der Cambridge Companion to Greek and Roman Philosophy, rezensiert von Frank J. Yartz

      Philip J. Smith Vorwort 3

      John Bintliff Erkundungen in der böotischen Bevölkerungsgeschichte 5-17

      Luisa Breglia Die Amphiktyonie von Calaureia 18-33

      Robert J. Buck Ismenias und Thrasybulus 34-43

      Michael B. Cosmopoulos Die griechische Tradition in Indien und die Entstehung der Gandhara-Skulptur: Münzprägung und klassische Ikonographie 44-53

      Laurence Darmezin und Athanasios Tziaphalias Deux Inscriptions Inédites de Pélinna (Thessalien) 54-75

      Photis Dassios Küstenphokis erneut besucht 76-88

      James G. DeVoto Zwei megarische Kolonien auf Sizilien 90-106

      Slobodan Dusanic Thebanische Politik und die sokratischen Dialoge 107-122

      Jane E. Francis und George W. M. Harrison Fische und Schiffe 123-133

      Ginette Gauvin Anmerkung: Fondations anciennes sur une colline surplombant le site fortifié classique de Ayía Paraskeví, pres de Sophikón en Corinthie 134-145

      Daniel Geagan Korinthische/isthmische Dreiseitenstelen146-155

      Bruno Helly Le Thraskias oder "le vent dr Thrace" sur les côtes de la Thessalie Orientale e 156-175

      Karl Kilinski II 176-212

      Saul Levin &Sigma&Omega&Phi&Rho&Omega&Nu `firm-midrff(ed): Ein ethischer Begriff, der in der Kindheitserziehung verwurzelt ist 213-216

      Buchbesprechungen 217-222

      C. Shapiro & P. Burian, Aischylos, Oresteia (Erez Natanblut) Andrea W. Nightingale, Spectacles of Truth in Classical Greek Philosophy Bewertet von Frank J. Yartz

      Daniel Geagan Korinthische/isthmische Dreiseitenstelen 146-155

      Bruno Helly Le Thraskias oder "le vent dr Thrace" sur les côtes de la Thessalie Orientale 156-175

      Karl Kilinski II Auf der Suche nach dem böotischen Cantharus 176-212

      Saul Levin &Sigma&Omega&Phi&Rho&Omega&Nu `firm-midrff(ed): Ein ethischer Begriff, der in der Kindheitserziehung verwurzelt ist 213-216

      Ginette Gauvin Anmerkung: Fondations anciennes sur une colline surplombantle site fortifié classique de Ayía Paraskeví, pres de Sophikón en Corinthie 217-228

      Hans Boumlker Per Grecos Operarios: Die Rezeption eines byzantinischen Bautypus in der weströmischen Architektur 229-246

      Buchrezensionen 247-248

      Karen Piepenbrink, Konstantin der Großen und seiner Zeit Bewertet von Hans A. Pohlsander

      Giuseppe Mafodda Tebe dalla dynasteia oligoon andron alla oligarchia isonomos 3-13

      Leopold Migeotte Le financement des concours dans la Béotie hellénistique 14-25

      Jacques Morin Delenda Perachora Erat? Vouliagméni-Perakhóra und Standortbildung am Ende der frühhelladischen II. Periode 26-36

      José Pascual González Poleis und Konföderation in Böotien im frühen 4. Jahrhundert v. Chr. 37-60

      Adamantios Sampson Die Sarakenos-Höhle und die Paläoumgebung im Copais-Becken, Zentralgriechenland 61-75

      Philip J. Smith Megara und ihre Kolonien: Was könnte die Metropole in die Kolonien exportiert haben? 76-80

      Buchbesprechungen 81-83

      David Sedley, Platons Cratylus rezensiert von Frank J. Yartz

      M. C. J. Miller Ein vorläufiger Bericht über die jüngsten numismatischen Funde in Argos 95-107

      Guy M. Rogers Die Gerousia von Arsinoeia/Ephesus und die Feier der Mysterien der Artemis 108-114

      Duane W. Roller Die Westafrikanische Reise von Hanno dem Karthager 115-125

      Pierre Lachs Coutumes et procédés de divination des Africains chez Pline l'Ancien et Pomponius Mela 126-139

      Alexios G. C. Savvides Anmerkungen zu den byzantinisch-normannischen Beziehungen in der Zeit vor den normannischen Invasionen (bis 1081) im Copais-Becken, Zentralgriechenland 140-152

      Marta Sordi "Se Atene fosse un'isola. " un adynation fra Tucidide e l'Athenaion Politeia 153-156

      Frank R. Trombley Autochthonen und Barbaren im frühmittelalterlichen Griechenland: Identität und Symbiose 157-178

      Einführung von John M. Fossey 3

      Robert D. Luginbill Die Route der Peloponnesischen Flotte nach Pylos im Jahr 425. 5-14

      David Lush Körperpanzer in der Phalanx von Alexanders Armee. 15-37

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae. Einige Gründe zur Vorsicht. Teil VI: Die gallischen Bacaudae der 440er Jahre. Der Flug des Eudoxius. 39-56

      John M. Fossey Die Passion nach Sophokles von Kolonos. 57-65

      Anthony J. Palalas Theagenes und die Schlachtung des Viehs. 67-68

      Bücherbewertungen

      Pat Getz – Sanfte, persönliche Stile in der frühen kykladischen Skulptur 69-71

      Paulusstädte: Bilder und Interpretationen aus dem Harvard New Testament Archaeology Project. Herausgegeben von Helmut Köster. Bewertet von Richard S. Ascough 71-74

      Adrian Murdoch. Roms größte Niederlage: Massaker im Teutoburger Wald. Bewertet von Hans A. Pohlsander 74-76

      James G. DeVoto Archäologische Routen, Teil I: Die Ionische (E) Küste 89-108

      M. C. J. Miller Eine Anmerkung zur böotischen Verfassung und S. Oxy.842 109-117

      Charles M. Odahl Christliche Münzstätten in Constantinian Arles 119-135

      M. C. J. Miller Die Athener stimmen für den Königsmord Pausanias 137-142

      Steven J. Simon Die Schlacht im Teutoburger Wald 143-144

      Bücherbewertungen

      Susan Collins, Aristoteles und die Wiederentdeckung der Staatsbürgerschaft Bewertet von James G DeVoto 145-150

      Richard Bauckham, Jesus und die Augenzeugen Bewertet von Charles M Odahl 150-151

      Noel Lenski, Der Cambridge-Begleiter zum Zeitalter Konstantins Bewertet von Charles M Odahl 151-155

      Stephen Makin, Aristoteles Metaphysik Theta, Einführung, Übersetzung und Kommentar Bewertet von Frank J. Yartz 155-158

      Dominic Scott, Platons Meno Bewertet von Frank J Yartz 158-162

      J. A. Berardo Pietas wie in der Vater-Sohn-Beziehung von Anchises und Aeneas in Vergils Aeneis beobachtet 3-10

      James G. DeVoto Archäologische Routen, Teil II: Sizilien (Syrakus) 11-35

      Michael Eismann Auf dem Weg zu einer Definition des Nikosthenic-Workshops 37-54

      M. C. J. Miller Antimachos Nikephoros: Ein neuer Alexander? 55-62

      Hans A. Pohlsander Die Schlacht im Teutoburger Wald: Eine Antwort 63-64

      Bücherbewertungen

      Richard Bradley, Die Vorgeschichte Großbritanniens und Irlands Bewertet von Karen Wadley 65-66

      John R. Hinnels, Ein Handbuch der alten Religionen Bewertet von Joseph M. Kurth 66-71

      Jaclyn L. Maxwell, Christianisierung und Kommunikation in der Spätantike John Chrysostomus und seine Gemeinde in Antiochia Bewertet von Charles M Odahl 71-73

      Andrea Rotloff, Stäker als Männer und tapfere als Ritter. Pilgerinnen in Spätantike und Mittelalter Bewertet von Hans A. Pohlsander 73-75

      Peter Sarris, Wirtschaft und Gesellschaft im Zeitalter Justinians Bewertet von Garrett Fitts 76-77

      Everett Nicholas, Alphabetisierung in Lombard Italien Bewertet von Colin Trottnow 77-79

      Raymond Van Dam, Die römische Revolution von Konstantin Bewertet von Hans A. Pohlsander 80-85

      TammyJo Eckhart Frau als Sklavenhalterin im antiken Griechenland: Macht und Ökonomie auf individueller Ebene97-107

      Jason Hawke Das City City Eleusinion und die Kalliad Kerykes108-124

      Julia Langford Speaking Out of Turn(us): Die severische Konstruktion von Ethnizität, Männlichkeit und Felicitas untergraben 125-150

      Walter Roberts Neukonzeption der Vorstellungen von imperialer Macht im späteren Römischen Reich: Basilius von Caesarea und Valens 162-173

      Buchbesprechungen 174-195

      Sandra Blakely, Mythos, Ritual und Metallurgie im antiken Griechenland und im neuen Afrika Bewertet von Anthony J. Papalas

      Edward Grant, Eine Geschichte der Naturphilosophie von der Antike bis zum 19. Jahrhundert Bewertet von Frank J. Yartz

      Rebecca Langlands, Sexualmoral im antiken Rom Bewertet von James G. DeVoto

      Robin Osborne und Barry Cunliffe (Hrsg.), Mittelmeer-Urbanisation 800-600 v. Chr. Bewertet von Kasey L Reed

      Dominic Scott, Platons Meno Bewertet von Frank J. Yartz

      Einführung von John M. Fossey 7-14

      Hans Beck und Michael Fronda Die Cartoceto-Gruppe: von Enigma zur Orthodoxie 15-41

      Antonia Holden und Jane Francis Die Frauen der Cartoceto-Gruppe und die Entwicklung des weiblichen Porträts in der späten Republik 43-59

      George W. M. Harrison Realismus, Repräsentation, Zeitgesicht in den Cartoceto Bronzes 61-68

      Beaudoin Caron Remarques sur le groupe statuaire suite aux communications 69-71

      George Kellaris Lesen Sie die Lesungen erneut: weitere Fragen 72-76

      1. Jane Francis Ein Gentleman im republikanischen Stil in Montreal 77-84

      2. John M. Fossey Ein Porträt von Alexander Severus 85-87

      3. John M. Fossey Eine Büste des Dionysos und der Phalerae 88-90

      Buchbesprechungen 91-103

      Paul Stern, Wissen und Politik in Platons Theatetus (Frank J. Yartz) S. F. Andersen, Die Bestattungen aus der Tylos-Zeit in Bahrein, Band I. Die Glas- und Tongefäße. Bewertet von Beaudoin Caron

      Jonathan Gottschall, The Rape of Troy: Evolution, Violence, and the World of Homer, Bewertet von J. A. Berardo

      Hedley Swain, Eine Einführung in die Museumsarchäologie, Bewertet von Anjanette M. Kalb

      Neville Morley, Handel mit der klassischen Antike, Bewertet von Kasey L. Reed

      Inhalt

      Charles M. Odahl Christliche Symbolisn auf konstantinischer Münzprägung 117-147

      Michael D. Blodgett Der gallische Feldzug von 451 n. Chr.: Hunnen, Römer und Westgoten in Gallien 148-163

      Lauren A. M. Hammersen Via Raetia: Eine Römerstraße in den Alpen 164-185

      M.C.J. MüllerJulius Paris über die Vertreibung der Juden aus Rom 139 v 186-198

      Bücherbewertungen

      Olga Palaia (Hrsg.), Griechische Skulptur: Funktion, Materialien und Techniken in der archaischen und klassischen Zeit Bewertet von Erik Graff 199-200

      H. A. Shapiro, The Cambridge Companion to archaic Greece Bewertet von James G. DeVoto 200-207

      Kostas Vlassopoulos, Ohne die griechische Polis Bewertet von James G. DeVoto) 207-215

      Nicholas Ostler, Ad Infinitum, Eine Biographie des Lateinischen Bewertet von Frank J. Yartz) 215-221

      Clemente Marconi, Tempeldekoration und kulturelle Identität in der archaischen griechischen Welt Bewertet von James G. DeVoto) 221-225

      Beate Dignas und Engelbert Winter, Rom und Persien in der Spätantike: Nachbarn und Rivalen Bewertet von Charles Matson Odahl 226-227

      Inhalt

      William K. Martin Über den Tod des Thukydides 3-10

      M. C. J. Miller Mantitheos und die Dokimasia (Lysias, XVI) 11-16

      T. F. Morris Die sokratische Methode im Vergleich zur Methode der langen Reden in Buch I der Republik 19 42

      Daniel Silvermintz Verdrängung von Cephalus: Die Rolle des Fremden in Platons Republik 43-55

      M. C. J. MillerEin Sesterz des Gaius 56-62

      Bücherbewertungen

      Glen W. Bowersock, From Gibbon to Auden: Essays on the Classical Tradition Bewertet von Erik Graff 66

      Paul Cartledge, Antikes Griechenland: Eine Geschichte von elf Städten Bewertet von James G. DeVoto 66-67

      Ann C. Gunter, Griechische Kunst und der Orient Bewertet von Erik Graff 67-68

      Suzanne W. Henderson, Christologie und Jüngerschaft zum Markusevangelium Bewertet von C. M. Trottnow 68-72

      Simon Hornblower, Thukydides und Pindar Bewertet von James G. DeVoto 72-80

      Robin Osborne, Hrsg., The World of Athens: Eine Einführung in die klassische athenische Kultur Bewertet von Erik Graff 80-81

      Andrew Barker, The Science of Harmonics in Classical Greece Bewertet von Frank Yartz 81-85

      Adriaan Lanni, Recht und Gerechtigkeit in den Gerichten des klassischen Athens Bewertet von Erik Graff 85-86

      H. E. M. Cool, Essen und Trinken im römischen Britannien Bewertet von K. Wadley 86-88

      Benedict Lowe, Roman Iberia: Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur Bewertet von K. L. Reed 88-90

      Inhalt

      James G. DeVoto Die wichtigsten archäologischen Stätten von Latium Adiectum 101-114

      Clifford E. Minor Neuklassifizierung der Bacaudae. Einige Gründe zur Vorsicht Teil VII. Salvian und die Bacaudae 115-143

      Hans A. Pohlsander Varusschlacht: Ein Übersichtsartikel. 144-150

      M. C. J. Miller Eine falsch identifizierte Münze von Soloeis/Solous 151-154

      Notizen und Diskussionen

      Stewart E. Brekke Der Sarkophag der Hagia Triada: Ägyptischer Einfluss auf die minoisch-mykenische Religion 155-167

      Bücherbewertungen

      duBois, Page, Sklaverei: Die Antike und ihr Vermächtnis Bewertet von Erik Graff 168

      Finn, Richard, Askese in der griechisch-römischen Welt Bewertet von Erik Graff 169

      Johnson, William A., Leser und Lesekultur im Hochrömischen Reich Bewertet von Erik Graff 170

      Oleson, J. P. (Hrsg.), The Oxford Handbook of Engineering and Technology in the Classical World Bewertet von James G DeVoto 170-186

      Ostwald, Martin, Sprache und Geschichte in der antiken griechischen Kultur Bewertet von Robert J. Buck 187

      Polansky, Ronald, Aristoteles De Anima Bewertet von Frank J. Yartz 187-193

      Raaflaub, Kurt et al., Ursprünge der Demokratie im antiken Griechenland Bewertet von Robert J. Buck 193-194

      Stallibrass, Sue und Richard Thomas, (Hrsg.), Feeding the Roman Army: The Archaeology of Production and Supply in NW Europe Bewertet von Michael Fronda 194-196

      Trow, Stephen et al., Research and Excavation at Gräben `Hillfort' und Villa1984-2006 Bewertet von Anthony A Barrett 197-198

      van Dommnelen, Peter und Carlos Bellard, Ländliche Landschaften der punischen Welt Bewertet von Duane W Roller 198-199

      Vlassopoulos, Kostas, Politik: Die Antike und ihr Vermächtnis Bewertet von Erik Graff 200-201

      Williams, Michael, Autorisiertes Leben in der frühchristlichen Biographie zwischen Eusebius und Augustinus Bewertet von Erik Graff 201-202

      Winkler, Martin M, Kino und klassische Texte: Apollos neues Licht Bewertet von Erik Graff 203

      Inhalt

      T. F. Morris Die Rede der personifizierten Gesetze im Krito 3-23

      Isabelle Pafford Wahnsinn, Selbstverstümmelung und die Körperpolitik bei Herodot 24-33

      Randall Stewart Haben griechische und römische Soldaten „hohe Ziele“ verfolgt? Auf dem Weg zu einem psychologischen Profil von Kampfsoldaten, Antike und Moderne 34-51

      M. C. J. Miller Entlang der Küste des antiken Spaniens: Die antiken griechischen Kolonien und eine Lacuna in Strabo 51-63

      Michael M. Eisman Lydos und Gesellschaft 64-92

      Bücherbewertungen

      Edward Bispham, Vom Ausculum zum Actium Bewertet von James G DeVoto 93-99

      John R. Clarke, Blick auf das Lachen: Humor, Macht und Transgression in der römischen visuellen Kultur, 100 v. 250 Bewertet von Erik Graff 99-101

      Kim Lawrence, Homer zwischen Geschichte und Fiktion in der kaiserlichen griechischen Literatur Bewertet von James G. DeVoto 101-108

      William L. Leadbetter, Galerius und der Wille des Diokletian Bewertet von Hans A. Pohlsander 108-112

      Volker L. Menze, Justinian und die Entstehung der syrisch-orthodoxen Kirche Bewertet von Charles M. Odahl 112-114

      Robert O. O'Connell, Die Geister von Cannae: Hannibal und die dunkelste Stunde der römischen Republik Bewertet von Erik Graff 114-115

      Charles M. Odahl, Cicero und die Catilinarische Verschwörung Bewertet von Joseph Kurth 115-117

      Louise Revell, Römischer Imperialismus und lokale Identitäten, Bewertet von Karen Wadley 117-118

      Rickless, Samuel C., Platons Formen im Wandel Bewertet von Frank J. Yartz 118-121

      Paul Stephenson, Constantine: Römischer Kaiser, Christian Victor Bewertet von Hans A. Pohlsander 121-125

      David Wengrow, Was macht Zivilisation aus? Der alte Nahe Osten und die Zukunft des Westens Bewertet von Erik Graff 125-126

      Inhalt

      Carol G. Thomas Einführung 135

      Lee L. Brice Philipp II., Alexander der Große und die Frage einer makedonischen "Revolution in militärischen Angelegenheiten" 137-147

      William S. Greenwalt Königliches Charisma und die Entwicklung Mazedoniens während der Regierungszeit von Philipp und Alexander 148-156

      David J. Lunt Auf der Jagd nach dem leichtfüßigen Helden: Alexander am Grab der Achilleskolonien 157-165

      Fred Naiden Alexander der Große als religiöser Führer 166-179

      Daniel Ogden Alexander der Große und die mazedonischen Stiftungsmythen 180-210

      Isabelle Pafford Amyntas, Sohn von Perdikkas, König der Mazedonier, im Heiligtum des Troponios in Lebadeia 211-222

      Notizen und Diskussionen

      Stephanie Budin Eigenständiger Komplex und das Problem der alten Geschichte 223-244

      Bücherbewertungen

      Angeliki Andreiomenou, Tanagra (John M. Fossey) 245-247

      Jean Bingen, Hellenistisches Ägypten: Monarchie, Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur (Jitse Dijkstra) 247-250

      Mark Bradley, Die Klassiker und der Imperialismus im britischen Empire (Erik Graff) 250-252

      Allen Brent, Zyprisches und römisches Karthago (Hans A. Pohlsander) 252-257

      Stephan Dando-Collins, Das große Feuer von Rom: Der Fall des Kaisers Nero und seiner Stadt (Erik Graff) 257-258

      Esther Eidnow, Glück, Faye und Vermögen (Erik Graff) 258

      Garrett G. Fagan, Die Verlockung der Arena: Sozialpsychologie und die Menge bei den Römerspielen (Erik Graff) 259

      Gary B. Ferngren, Medizin und Gesundheitswesen im frühen Christentum (Charles M. Odahl) 260-262

      Shelley Hales und Tamar Hodos (Hrsg.), Materielle Kultur und soziale Identitäten in der Antike (Karen Wadley) 263-265

      Nina A. Lejpunskaya, Die Unterstadt von Olbia (Duane-Rolle) 265-266

      Philipp Sabin, Verlorene Schlachten: Rekonstruktion der großen Kämpfe der Antike (Allen Smith) 266-274

      Ruth Skodel, Eine Einführung in die griechische Tragödie (Erik Graff) 275

      Marilyn B. Skinner, Clodia Metelli (James G. DeVoto) 276-284

      Michael Knappe, Die Kunst des Körpers (Erik Graff) 285

      Bücher erhalten 286-289

      Inhalt

      Hans A. Pohlsander Die Fasces: Von Cincinnatus bis George Washington 3-32

      P. T. Crawford Die Schlacht am Frigidus-Fluss 33-52

      T. F. Morris Nein, Sokrates: Wie Platon möchte, dass wir die Diskussion über das Wesen und die Erziehung der Wächter in der Republik lesen 53-67

      Michael M. Eisman Tanzen für Dionysios: Ein Reveiw-Artikel 68-82

      Frank J. Yartz Platon über Musik und das Unendliche 83-89

      M.C.J. Müller Alexander Helios in Chicago 90-103

      Notizen und Diskussionen

      M.C.J. Müller Eine kurze Anmerkung zu SEG 30, Nr. 1664 aus Alexandria Arachosia 104-106

      Bücherbewertungen

      Elizabeth Carney und Daniel Ogden, Philipp II. und Alexander der Große: Vater und Sohn, Leben und Jenseits (Christopher Baron) 107-109

      Christopher Francese, Das antike Rom in so vielen Worten (Bill Gladhill) 109-110

      Jonas Grethlein, Die Griechen und ihre Vergangenheit: Poesie, Redekunst und Geschichte im fünften Jahrhundert v (Christopher Baron) 111-113

      Flora Levin, Griechische Reflexionen über das Wesen der Musik, (Frank J. Yartz) 113-116

      Laura S. Nasrallah, Christliche Antworten auf römische Kunst und Architektur: Das zweite Jahrhundert Kirche Inmitten der Räume des Imperiums (Hans A. Pohlsander) 117-122

      Robin Osborne, Die auf den klassischen Körper geschriebene Geschichte (Erik Graff) 122-123

      Bücher erhalten 124-127

      Erratum et Corrigendum 128-129

      Inhalt

      Yosef Z. Liebersohn Seneca und das Problem der Theodizee im Stoizismus Die e contrario-Antwort 133-150

      Erlend D. MacGillvray Die Popularität des Epikureismus in der elitären spätrömischen Gesellschaft151-172

      M.C.J. Müller Kultobjekte der Athena in Antipolis173-184

      T. F. Morris Die Republik versucht nicht, einen jJust-Staat zu entwickeln185-202

      Thomas Winter Wie man einen Speer auf eine Schlinge wirft203-211

      Michael Eismann Tanzen für Dionysos: Ein Review-Artikel in AncW 43.1212-213 (Stephanie L. Budin)

      Bücherbewertungen

      Eric Ckine (Hrsg.) Das Oxford Handbook of the Broze Age Aegean (ca. 3000-1000 v. Chr.)214-215

      Eric H. Cline und Mark W. Graham Alte Reiche von Mesopotamien bis zum Aufstieg des Islam (Erik Graff)216

      Mario Erasmo Tod (Erik Graff) 216-217

      Denise E. McCoskey Rasse: Die Antike und ihr Vermächtnis (Erik Graff) 217-219

      Amanda H. Podany Bruderschaft der Könige: Wie internationale Beziehungen den Nahen Osten prägten (Erik Graff) 219

      Miira Tuominen Die antiken Kommentatoren zu Platon und Aristoteles (Frank J. Yartz) 220-222

      Raymond Van Dam Gedenken an Konstantin an der Milvischen Brücke (Charles M. Odahl)223-228

      Peter van Dommelen et al Ländliche Landschaften der Punischen Welt (Duane Roller) 228-230

      Caroline Vout Macht und Erotik im kaiserlichen Rom (Erik Graff) 230-231

      Robin Waterfield Die Beute teilen: Der Krieg um das Reich Alexanders des Großen 231-232

      Peter S. Wells Wie die alten Europäer die Welt sahen: Visionen, Muster und die Gestaltung des Geistes in prähistorischer Zeit (Erik Graff) 233

      Bücher erhalten 234-235

      Inhalt

      Jeremy LaBuff und Dan A. Powers (Herausgeber der Ausgabe) Einführung 3-4

      Dan A. Powers Irregulärer Krieg als „Aufstand“ in der Antike, der das „Unfassbare“ umrahmt. 5-19

      Christopher K. Geggie Zu Ryse Agaynst One's Kingdome: Die Wurzeln des Aufstands 20-29

      Fred Eugene Ray Revolutionäre Episoden in Syrakus im 5. Jahrhundert v. Chr.: Einige politische und militärische Aspekte im antiken griechischen Aufstand 30-43

      Patrick Kent Die neapolitanische Affäre: Krieg ohne unsere Armeen im frühen Italien 44-54

      Timothy Howe Athen, Alexander und die Politik des Widerstands 55-65

      Andrea F. Gatzke Die Propaganda des Aufstands: Mithridates VI und die "Befreiung der Griechen" 88 v. Chr 66-79

      Peter Crawford Leere Siege, Terror und strategisches Umdenken: Römische Aufstandsbekämpfung in Afrika 80-98

      Byron Nakamura Die Plünderung des römischen Athens: Ziviler Widerstand und irreguläre Kriegsführung im dritten Jahrhundert n. Chr. 99-108

      Artikel überprüfen

      Hans A. Pohlsander Lucy Grig und Gavin Kelly, Hrsg. Zwei Roms: Rom und Konstantinopel in der Spätantike 109-119

      Bücherbewertungen 120-128

      Bücher erhalten 129-131

      Inhalt

      Jason G. Hawke Sportlicher Erfolg und Athener Politik: Die Kalliad Kerykes des 6. Jahrhunderts v. Chr. 150-159

      Federico Russo Echos der Perserkriege in der römischen Propaganda 160-176

      Michael D. Blodgett Eure Götter, sie haben Sizilien und Karthago von Gelon bis Timoleon verlassen 177-195

      Bücherbewertungen 196-226

      Bücher erhalten 227-230

      Christopher Baraone Adoption und Vorfahren: Einige Probleme angehen, die durch Thukydides' Geschichte des amphilochischen Argos (2.68) aufgeworfen wurden. 3-17

      A. M. Devine Alexander in Indien. 18-46

      Walter G. Petrovitz Die Götter anrufen 47-53

      M. C. J. Miller Der Besuch des Apollonius von Tyana in Taxila 54-60

      Kyle R. Fingerson Smyrnean-Magnesian am Ende des Dritten Syrienkrieges, c. 246-241 v. Chr. 61-78

      Bücherbewertungen 79-89

      Bücher erhalten 90-93

      Ory Amitay Paulina und Fulvia: Hidden Agendas in Josephus, Antiquities 18.65-84 101-121

      Chiara Matarese Einen Kuss an den König schicken. Die achämenidische Proskynese zwischen Erklärungen und Missverständnissen 122-145

      Alessandra Pugliese Die literarische Tradition über König Perseus und das Ende des makedonischen Königreichs: zwischen Geschichte und Propaganda. 146-173

      Iris Sulimani Reden in Diodorus' erster Pentade. 174-194

      Bücherbewertungen 193-202

      Bücher erhalten 203-207

      Clifford M Minor Neuklassifizierung der Bacaudae: Einige Gründe zur Vorsicht. Teil VIII: Die Bacaudae in Spanien. 1-24

      Charles M. Odahl Konstantin und Gott: Kaiserliche Theokratie für die christliche Göttlichkeit in den Überzeugungen und Politiken des ersten christlichen Kaisers 25-64

      Rex-Vorbau Die gallische Verschwörung von 54-53 v. Chr 65-79

      M. C. J. Miller Die Märzroute des Varus 81-96

      Bücherbewertungen 97-106

      Bücher erhalten 107-111

      Honora H. Chapman Aufständische und Aufständische in Josephus' Jüdischem Krieg 118-133

      Christopher Kegerreis Xenophons Cyropadia unter Alexanders verlorenen Historikern 134-161

      Graham Wrightson "Überraschung, Überraschung:" Die taktische Reaktion von Alexander auf Guerillakrieg und Kämpfe in schwierigem Gelände 162-179

      Bücherbewertungen 193-195

      Bücher erhalten 196-200

      Louise M. Berge Ein Katalog des Myson-Malers 3-34

      Ein Trevor Hodge Massalia - Die Wahrheit 35-39

      M C J Miller Ein neuer Blick auf das Mississippi-Fragment in der David M. Robinson Collection 41-50

      Artikel überprüfen Klassische Philosophie von Peter Asamon (Rezension von Frank J Yartz) 51-58

      Bücherbewertungen 59-61

      Bücher erhalten 63-66

      M. C. J. Millerr Anmerkung des Herausgebers 73

      & Dolch Al. N. Oikonomedes Die antike Münzprägung von Sogdiana von J. de Morgan 75-86

      & Dolch Al. N. Oikonomedes Studien zur Athener Agora 87-112

      & Dolch Al. N. Oikonomedes Mithras in Athen 113-117

      M.C.J. Müller Ein Index von Artikeln in der Numismatischen Chronik (1838-2015). Teil I: Festland Griechenland (einschließlich Magna Greccia, Mazedonien und Kreta, Die hellenistische Welt und die östlichen Regionen 118-149

      Buchrezension

      K. Algra und K. Ierodiakonou, Hrsg., Sextus Empiricus und antike Physik (Frank J. Yartz) 150-152

      Bücher erhalten 153-157

      Adrian Michael Buschmann &bdquoWir&rsquore Kin of a Big Deal &rdquo:
      Griechische Söldner in achemenidischen Armeen.
      3-24

      William S. Greenwalt Bucephalas der Held 25-34

      Jason G. Hawke Das Drerianische Gesetz über Kosmoi (ML 2): Cui Bono? 35-46

      Julie Langford Caracalla und Alexandri imitatio: Selbsterhaltung und Inklusionspolitik 47-63

      & Dolch Luois Nigro, Jr. Thukydides über Diplomatie, Krieg und Sicherheitsstrategie 64-75

      G. Michael Stathis Thukydides' Untersuchung: Ein Handbuch für moderne Staatskunst? Pronoia und Pragnose (Foresight and Action) in International Relations 76-88

      M. C. J. Miller Die topographischen Lagen von IG II 2 89-103

      Bücherbewertungen 104-106

      Bücher erhalten 107-111

      Stewart E. Brekke Elemente der Ouranic und Cthonic Wroship im minoischen Kreta, insbesondere am Sarkophag der Hagia Triada 115-122

      Ido Yaholam Die weiblichen Kriegselefanten des antiken Mittelmeers 123-142

      Frank J. Yartz Neuere Perspektiven in Artikeln zur antiken Philosophie 145-150

      M.C.J. Müller Ein Index von Artikeln in der Numismatischen Chronik (1838-2015) Teil II: Römische und byzantinische Münzen

      Notizen und Diskussionen

      M.C.J. Müller Das goldene Paar aus hellenistischem Taxila, eine Neubewertung 1940-194

      Bücher erhalten 195-199

      Deomokrates von Aphidna und sein ätzender Humor 9-11

      Eine Kylix, die im Heiligtum von Samothrake von Perseus, dem Sohn von Antokl(es) geweiht wurde 12-15

      Aus dem 'Haus der Priester' in Zoster 16-17

      Callimachos auf Hipponomenes ein Nachkomme von Codrus 21-22

      Kallimachus, Aitia IV, Leimonis. Ein neues epigraphisches Fragment (IG II 2 13126) 23-25

      Epigramm auf Athener, die in Zypern fielen, kämpfend, Ca. 465/4 v. Chr. 27-29

      Der Tholos oder Skias als Denkmal der Athener Regierung im Exil in Salamis 479 v. Chr. 30-34

      Einige griechische Graffiti-Inschriften von der Athener Agora im Inneren Kerameikos 35-36

      Der Sockel des Salamis-Denkmals und sein zweites Epigramm für die Verteidiger der Akropolis 37-40

      Literarische, epigraphische und numismatische Zeugnisse über Nicolces König von Paphos 41-50

      Eine Stele mit "Ein Konto des Administrators Lykourgos" 51-54

      Theozotides und die Revision des Athener Gesetzes über Kriegswaisen 55-59

      Bücher erhalten 60-65

      James T. Carney Die Sonne von Sergii 60-75

      George M. Hollenbeck Eine Anmerkung zur mazedonischen Sarissa 76-78

      Ido Yahalom Der weibliche Kriegselefant des antiken Mittelmeers 79-102

      M.C.J. Müller Quellen für die Griechen in Baktrien und Indien nach Alexander 103-170

      Buchrezension

      Porphyr's Kommentar zu Ptolemaios Harmonics (Frank J. Yartz)

      Bücher erhalten 175-180

      & Dolch Al. N. Oikonomedes

      Ά&LambdaIA NYM&PhiH: Die Stadtgöttin des Hafens von Oropos und die Sportspiele zum Gedenken an ihre ersten Siedler 3-5

      Eine Anmerkung zu Apollonophanes von Kolophom IG I 3 , 65 6-10

      Anhang der Inschrift der lykyrgoischen Ära, datiert auf ein bestimmtes Jahr 11-20

      Chalybes, Syri und Sinope: Die Griechen im Pontischen Gebiet 21-23

      Dracos Gesetzgebung und seine "Thesmos Against Tyranny", (Plutarch Solon 19,L) 621-594/3BC 24-26

      Anmerkungen zu griechischen Epigrammen, Das Epigramm auf der Stele des Pasiphilos aus Edessa 27

      Memnon von Herakleia, Über Herakleia 8-10 und die Aktivitäten von Antigonos Gonatas 280-277 v 28-35

      Die Entdeckung der Stoa Basileios und des Lithos für den jährlichen Eid der Neun Archonten 36-44

      Ein neues Fragment von Hyperides' Gegen Antias und seine Beziehung zur Chaerephilus-Affäre 45-46

      Anmerkungen und Diskussion

      M C J Miller Ein Tetradrachum-Münzhort der Azen und Azilisen 47-74


      Die Ursprünge des Rassismus im Westen

      1994 veröffentlichte ich einen heute viel zitierten und viel beachteten Band mit dem Titel Einwanderung, Ethnizität und Rassismus in Großbritannien, 1815-1914 (1), die damals kritisch kommentiert wurde. Einer der Sätze, der besondere Aufmerksamkeit erregte, war der Beginn des fünften Kapitels (mit dem Titel „Rassismus“), das mit folgenden Worten begann: „Alle Minderheiten in allen Gesellschaften in allen historischen Epochen haben die Feindseligkeit der Regierung und der Mehrheitsbevölkerung der Länder ertragen, in denen Sie leben'. Dies mag eine unbegründete Aussage sein, die ich jedoch aufgrund eigener Erfahrungen und Beobachtungen sowie aufgrund jahrzehntelanger Forschung zu Aspekten der Minderheitengeschichte nur schwer zurückweisen kann.

      Das herausragende Buch, das hier besprochen wird, beweist dies in gewisser Weise. Es hat seinen Ursprung in einer Konferenz, die 2005 an der Universität Tel Aviv mit dem Titel „Racism in Western Civilization before 1700“ stattfand. Die meisten Bücher, die den Übergang von der Konferenz zum Sammelband schaffen, können diese Transformation aufgrund der Ungleichmäßigkeit der Berichterstattung und der unterschiedlichen Qualität der verschiedenen Stücke sowie der oft skurrilen Einbeziehung sehr eigenwilliger Stücke, die für die zentrale Themen. Die Herausgeber von Die Ursprünge des Rassismus im Westen haben diese Fallen weitgehend vermieden. Es gibt keine wirklich schwachen Stücke, obwohl einige besser und herausragender sind als andere, während keiner der Beiträge als marginal zu den zentralen Themen des Bandes angesehen werden kann.Obwohl dieses Buch letztlich nicht dasselbe ist wie eine Studie über die Ursprünge des Rassismus in einem einzigen Autor (die Herausgeber weisen auf S. 9 darauf hin, dass es „keineswegs unsere Absicht oder unser Ehrgeiz ist, eine systematische Geschichte des Themas zu liefern“), lesen es erweckt diesen Eindruck im Wesentlichen aufgrund der engen chronologischen Anordnung der aufeinanderfolgenden Stücke und der Tatsache, dass praktisch alle Autoren die Schlüsselthemen des Bandes behandeln. Es ist ein erstklassiges Beispiel dafür, wie ein herausgegebenes Buch funktionieren könnte und sollte.

      Die Herausgeber versuchen im Wesentlichen festzustellen, ob rassische Ideen (und sogar Ideologien) vor dem 18. Jahrhundert existierten. Sie sehen dieses Jahrhundert als Wendepunkt, obwohl die Ideen, die vor 1800 und sogar 1850 auftauchten, im Wesentlichen als Vorläufer jener fungierten, die sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Europa entwickelten. Anstatt alle Aspekte der Behandlung von Außenseitern in europäischen Gesellschaften vor dem 18. Ideen und Ideologie, beginnend im antiken Griechenland. Diese Ideen manifestierten sich normalerweise im geschriebenen Wort, obwohl einige Mitwirkende an diesem Band die Bedeutung visueller Bilder veranschaulichen.

      Das notwendigerweise lange Einleitungskapitel bildet den Rahmen für das Folgende. Die drei Herausgeber behandeln eine Reihe von Themen. Sie weisen darauf hin, dass „das Ziel dieser Studiensammlung . ist zu sehen, ob wir ein Muster verfolgen können. von Formen rationalisierter Vorurteile, die ihren Ursprung in der westlichen Welt in verschiedenen Perioden vor 1700 haben“ (S. 5–6), d. h. die Art rationalisierter Vorurteile, die in Europa zu Beginn des 20. Sie versuchen und analysieren verschiedene Definitionen von Rassismus, die sich im Wesentlichen um die Zuweisung von wahrgenommenen negativen gemeinsamen Merkmalen an Gruppen drehen, die von den Normen derer, die sie zuordnen, abweichen. Zu den Außenseitern des langen Zeitraums, den dieses Buch behandelt, gehören Juden, Roma, Muslime und Afrikaner. Wie bei moderneren Formen des Rassismus konzentrierten sich diejenigen, die Schwarze an den Rand drängten, wie mehrere Essays in diesem Band zeigen, sowohl auf die in den europäischen Gesellschaften als auch auf die Länder, aus denen sie stammen.

      Im Anschluss an die Einleitung tun dies die folgenden Aufsätze chronologisch. Benjamin Isaac gibt in „Racism: A Rationalization of Prejudice in Greece and Rome“ einen Hinweis auf einen der Ursprünge des aktuellen Bandes, da das Stück teilweise aus einer Reaktion auf die Rezensionen seines Buches über Rassismus in der Antike besteht.(2) Dieser Aufsatz führt uns auch in die zentralen Grundsätze des Rassismus in der Antike ein: „Umweltdeterminismus, der Glaube an die Vererbbarkeit erworbener Eigenschaften und der Glaube an die Bedeutung der Abstammung“ (S. 38–9), die auch in Folgeformen von Rassismus. Isaac hält an der Behauptung in seinem vorherigen Buch fest, dass, obwohl in Griechenland und Rom keine ausgewachsenen Rassenvorstellungen existierten, sich „ein Muster wiederkehrender Bemühungen entwickelt hat, Gruppen von Menschen gemeinsame Merkmale auf scheinbar logischer und vermuteter wissenschaftlicher Grundlage zuzuschreiben“. vom späten 5. Jahrhundert bis in die Spätantike“ (S. 56), die er anhand einer Reihe von Schlüsseltexten illustriert.

      Einer der marginalsten (im Sinne des Umfangs, in dem er die Schlüsselthemen aufgreift) Essays des Bandes, Kapitel drei von H. A. Shapiro über „The Invention of Persia in Classical Athens“, beginnt vielversprechend mit einem Zitat aus Edward Saids Orientalismus. Dieses Stück besteht im Wesentlichen aus einer Analyse der Darstellung realer und mythologischer „Perser“ in griechischen Vasen des 5. Jahrhunderts v. Chr. durch einen Kunsthistoriker. Obwohl dies ein zutiefst analytischer Beitrag ist, der verschiedene Themen in der Darstellung von Persern aufgreift, geht es nicht wirklich wie viele andere Beiträge dieses Bandes mit dem zentralen Thema Rassismus um. Das Stück ist aufwendig illustriert mit erhaltenen Vasen, die sich in Depots auf der ganzen Welt befinden.

      Kapitel vier von David Goldenberg über „Racism, Symbolism and Color Prejudice“ ist ein ehrgeiziger Essay, der sich auf eine breite Palette von Ansichten schwarzer Menschen von den Griechen über die Römer und Hebräer bis hin zu den frühen Christen konzentriert. Goldenberg argumentiert, dass die Opposition gegen sie sowohl auf dem Aussehen als auch auf den negativen Assoziationen der Farbe Schwarz (z. B. mit Tod und Bösem) beruhte und nicht auf der Angst vor ihren Handlungen oder ihrem Verhalten. Goldenberg stellt jedoch in Frage, ob die Feindseligkeit, mit der Schwarze in der Antike konfrontiert waren, die Beschreibung von Rassismus verdient.

      Denise Kimber Buell befasst sich in „Early Christian Universalism and Modern Forms of Racism“ mit einem komplexen Thema. Teilweise basierend auf einer Lektüre der Apostelgeschichte, schlägt sie vor, dass das Christentum, obwohl es Anzeichen von Inklusivität zeigt, weil es jeden in den Glauben aufnimmt, solange er sich bekehrt, es ebenso exklusiv ist, weil es diejenigen ausgrenzt, die seine Botschaft ablehnen . Sie vergleicht mit dem inhärent exklusiven Charakter des modernen Rassismus, der klare Grenzen zwischen einer Gruppe zieht, argumentiert jedoch, dass die fließenden Grenzen nicht bedeuten, dass keine Exklusivität möglich ist. Allerdings scheint es schwierig, die Idee eines rassistischen Urchristentums zu akzeptieren, sicherlich wie von Buell argumentiert, weil die ethnische Basis einfach nicht stark genug ist. Sie impliziert, dass die frühen Christen eine alternative Form des Judentums boten und daher diejenigen Juden an den Rand drängten, die nicht konvertierten. Interessanterweise findet sich angesichts der Diskussion um christliche Exklusivität in diesem Band für die jüdische Haltung gegenüber Außenstehenden kein eigener Aufsatz.

      Robert Bartletts „Illustrating Ethnicity in the Middle Ages“ ist ein prägnantes Stück, das nicht die Art intellektueller Verrenkungen von Buells Essay versucht. Es demonstriert im Wesentlichen die Rolle visueller Bilder, indem es sich auf eine Reihe von Kerntexten und Bildern konzentriert und den Ansichten von Muslimen, Schwarzen, Juden und Iren besondere Aufmerksamkeit schenkt. Der Essay beginnt mit dem Hinweis auf die Rolle von Hüten in Hollywood-Western als Identifikationsfiguren und legt dann gemeinsame Markierungen in den Bildern der oben aufgeführten Minderheiten fest, deren Bedeutung er dekonstruiert.

      Peter Biller produziert in „Proto-Racial Thought in Medieval Science“ einen interessanten Beitrag, der versucht, die weit verbreitete Natur des Proto-Rassismus im mittelalterlichen Europa aufzuzeigen. Biller untersucht sowohl die vorgebrachten Ideen als auch das Ausmaß, in dem die Texte, die solche Ansichten enthielten, von frühen Universitätsstudenten vor der Erfindung des Buchdrucks (von Hand) reproduziert wurden, um festzustellen, wie weit sie verbreitet waren. Während er in seiner Methodik überzeugt, wie wichtig solche Ideen bei den Schülern sind, ist er es weniger, wenn es darum geht, die rassischen Überzeugungen in der Bevölkerung insgesamt anzugehen.

      Joseph Zieglers „Physiognomie, Wissenschaft und Proto-Rassismus, 1200–1500“ ist eine detaillierte und faszinierende Dekonstruktion einer Reihe von Texten, die eine Verbindung zwischen physischer Erscheinung und Geographie herstellen. Ziegler zeigt, wie viele mittelalterliche Schriftsteller eine Verbindung zwischen Geographie, physischer Erscheinung, Hautfarbe und Charakter hergestellt haben. Einige Autoren stellten auch eine Verbindung zwischen Gesichtern und Persönlichkeit her. Ziegler weist darauf hin, dass die Physiognomie zwar als irrationaler Glaube angesehen werden könnte, im Mittelalter jedoch die Rolle einer „rationalen Wissenschaft“ spielte (S. 182).

      Charles de Miramons „Noble Dogs, Noble Blood: The Invention of the Concept of Race in the Late Middle Ages“ ist einer der wichtigsten und interessantesten Aufsätze der gesamten hier besprochenen Sammlung. Dieser fast ausschließlich auf französischen Quellen basierende Beitrag geht im Wesentlichen den Ursprüngen des Begriffs und der Verwendung von Rasse nach und weist darauf hin, dass er zunächst Greifvögel und Jagdhunde kategorisierte und dann auch auf Adlige zutraf. Am Ende des Mittelalters unterschied die Rasse die Menschen daher eher nach sozialen als nach ethnischen Gesichtspunkten.

      Ein weiterer herausragender Essay ist David Nirenbergs „Was gab es Rasse vor der Moderne? Das Beispiel des „jüdischen Blutes“ im spätmittelalterlichen Spanien“. Dies ist ein nachdenklicher und intelligenter Beitrag, der von einem hochqualifizierten Experten auf seinem Gebiet geschrieben wurde, der auf dem Höhepunkt seiner Fähigkeiten als Historiker war. Er konzentriert sich auf die Rassisierung des spanischen Blutes und zeigt, dass die Nachkommen von Konvertiten aus dem Islam oder Judentum immer noch mit Marginalisierung konfrontiert waren. Während Nirenberg behauptet, dass es daher schwierig sei, die Idee des rassisierten Blutes im 16. Jahrhundert in Spanien abzulehnen, habe er immer noch Probleme, einen direkten Bezug zur Moderne herzustellen.

      Von den übrigen Beiträgen behandelt Valentin Groebner in „The Carnal Knowing of a Coloured Body: Sleeping with Arabs and Blacks in the European Imagination, 1300–1500“ eine Vielzahl von Fragen zum Sex zwischen Europäern und anderen. Ronnie Po-chia Hsia unterdessen macht in "Religion and Race: Protestant and Catholic Discourses on Jewish Conversions in the Sixteenth and Seventeenth Centuries" einige grundlegende Punkte zum mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Antisemitismus und diskutiert, interessanter, auch die Herausforderungen, denen sich gegenüberstehen Christentum als Folge der Reformation und imperialen Expansion und der daraus resultierende Kontakt, insbesondere im Fall des Katholizismus, mit den Menschen in der Neuen Welt. Miriam Eliav-Feldon untersucht in „Vagrants or Vermin?“ die Haltung gegenüber Zigeunern im frühneuzeitlichen Europa nach ihrer ersten Ankunft auf dem Kontinent. Anthony Pagdens „The Peopling of the New World: Ethnos, Race and Empire in the Early Modern World“ ist wie der Beitrag von David Nirenberg im Sinne eines herausragenden Gelehrten, der sich im Umgang mit riesigen Konzepten wohl fühlt. Pagden fasst in wenigen tausend Worten zusammen, ob Rasse und Rassismus in den spanischen Ansichten über die Menschen der Neuen Welt existierten oder nicht. Eines der Themen, die in diesem faszinierenden Artikel behandelt werden, ist die Entwicklung der Idee eines zweiten Adams, der die Völker Amerikas geboren hat. Der Band schließt mit einem weiteren interessanten Essay von Jorge Cañizares über „Demons, Stars, and the Imagination: The Early Modern Body in the Tropics“.

      Zusammengefasst illustrieren die Essays in diesem Band, verfasst von Experten in den einzelnen Bereichen, die sie behandeln, die antiken und mittelalterlichen Ursprünge des Rassismus in Europa und das entstehende spanische Reich. Einige der Autoren setzen sich nicht direkt mit dem Thema Rassismus im Sinne des 19. und 20. Jahrhunderts auseinander. Dennoch wird die Lektüre des Buches als Ganzes die Besorgnis europäischer Schriftsteller mit Unterschieden, insbesondere in Bezug auf Religion und Aussehen, seit der Antike demonstrieren. Während die europäische Gesellschaft vor dem 18. Jahrhundert möglicherweise nicht die ausgeklügelten Rassenkonzepte entwickelt hat, die im 19. und frühen 20. Jahrhundert ihren Höhepunkt erreichten, scheinen negative Ansichten von Außenseitern und die Verbindung mit ihrer Minderwertigkeit seit der Antike allgegenwärtig zu sein. Die wissenschaftlichen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts würden eine zunehmende Verfeinerung der rassischen Marginalisierung ermöglichen. Aber Konzepte der rassischen Minderwertigkeit, wie sie insbesondere von Benjamin Isaac argumentiert wurden, gab es seit der Antike. Ob es eine gerade Linie von Aristoteles zu den Nazis gibt, erscheint komplizierter, und das Buch hat nicht das Ziel, eine solche Verbindung herzustellen. Stattdessen vereint es eine Reihe von Essays, die von talentierten und gelehrten Wissenschaftlern verfasst wurden, die über ihr eigenes individuelles Fachgebiet schreiben, die zentrale Bedeutung von Konzepten der rassischen Minderwertigkeit in der europäischen Geschichte demonstrieren. Das Buch ist eine unverzichtbare Lektüre für jeden, der sich für die Ursprünge des Rassismus in Europa und darüber hinaus interessiert.


      Was für eine Freude, Geschichte chronologisch und auf so faszinierende und praktische Weise zu studieren. Meine Kinder haben sich schon immer auf das Geschichtsstudium gefreut in Die Geschichte der Welt. Ich verspreche Ihnen, dass ich mich als Student nie auf Geschichte gefreut habe! Hast du? Meine Kinder fragen zu hören, ob sie werden Geschichte zu lernen war Musik in meinen Ohren.

      Ich nehme an, ich gebe zu, dass ich tatsächlich zusammen mit meinen Kindern gelernt habe. Geschichte chronologisch zu lernen war etwas, das ich noch nie gemacht hatte. ich Endlich Ich habe ein vollständiges Bild im Kopf, wo einst nur Bruchstücke ohne Verbindung herumschwirrten.

      Es gibt nur zwei Dinge, die ich dem Programm wünsche. Eine ist eine Reihe von Zeitachsenzahlen, die zur Festigung der Chronologie in unseren Zeitachsennotizbüchern verwendet werden können.

      Das andere ist ein Anfangskapitel über die Schöpfung. Die Serie springt direkt in die frühen Nomaden, ohne den Ursprung der Erde zu erwähnen.


      Eine Geschichte des modernen Europas (ungefähr 318 $) umfasst die Renaissance bis etwa in die Gegenwart. Um den Schülern zu helfen, Ideen besser zu verbinden, ist der gesamte Text, von den Rivalitäten zwischen den Nationen bis zum Fall der Osmanen, um das Thema Imperien gerahmt.

      • Mit einem Hauch Humor geschrieben
      • Ausführliche und interessante Bildunterschriften
      • Starker Fokus auf das 19. Jahrhundert

      Anmerkungen der Redaktion

      06. Februar 2020:

      Es gibt Geschichtsbücher über fast alles – von Kunstgeschichte über Musik und Sprache bis hin zu allem dazwischen. Unser Fokus für diese Liste umfasste Texte, die sich hauptsächlich auf Imperien und Zivilisation im weitesten Sinne konzentrieren, mit einigen Alternativen als Ergänzung. Sie finden umfassende Bände über Afrika mit History of Africa and Africa in World History sowie Texte, die sich auf die Vereinigten Staaten konzentrieren, wie United States History und American History: Connecting with the Past. Wir haben auch Bücher über antike, mittelalterliche, Welt- und europäische Geschichte ausgewählt. Hier finden Sie Optionen für Schüler der Mittel- und Oberstufe sowie für Hochschulabsolventen.

      In diesem neuesten Update haben wir diese Liste auf sogar zehn Punkte abgerundet und A History of Modern Europe und History of Africa auf ihre neuesten Ausgaben gebracht. Wir haben Lies My Teacher Told Me hinzugefügt, ein weiteres Buch, das sich auf Amerika konzentriert, aber mit einer Wendung. Diese Auswahl greift die oft übersehenen Probleme vieler Standardlehrbücher auf, die mit Vorurteilen oder beschönigenden Fakten geschrieben sind, und behandelt sie mit einem unbeschwerten Stil und gut recherchierten Informationen. Wir haben auch Cowens Geschichte des Lebens als Aufbruch für diejenigen eingeführt, die mehr über unsere und die Ursprünge anderer Spezies und die Geschichte des Planeten erfahren möchten.

      Wir haben Bücher von angesehenen Wissenschaftlern mit hilfreicher Pädagogik wie farbenfrohen Grafiken und Karten sowie nützlichen Glossaren, Indizes, Empfehlungen zum Weiterlesen und Online-Ressourcen priorisiert. Wir sind uns bewusst, dass Geschichte für viele Lernende langweilig sein kann, daher haben wir Bücher mit leidenschaftlicher, lebendiger Prosa ausgewählt, die versuchen, Vorurteile zu vermeiden und Geschichte zum Leben zu erwecken, ohne in Kontroversen zu verfallen oder sie vollständig zu ignorieren.


      Seiten des Verlaufs-Notizbuchs

      Unsere Kinder hören und lesen gerne Geschichte. Durch das Hinzufügen eines Notizbuchelements können sie das Gehörte durchdenken und kurz über das Thema schreiben oder zeichnen.

      100 Tage amerikanische Geschichte

      Möchten Sie ein 100-tägiges Abenteuer der amerikanischen Geschichte erleben? Reisen Sie durch Bücher aus der Zeit, als Squanto ein Junge war, und der Zeit kurz vor der Ankunft der Pilger bis zum Ende des 19. Jahrhunderts und der Jahrhundertwende! Klicken Sie auf den Link, um eine Liste der empfohlenen Bücher für die 100 Tage sowie die passenden Notizbuchseiten herunterzuladen!

      Die Geschichte der klassischen Musik und Komponisten

      Diese Seiten wurden entwickelt, um das Studium der Geschichte der klassischen Musik von Beautiful Feet zu begleiten, aber sie sind allgemein genug, um mit jedem Studium klassischer Musik und Komponisten verwendet werden zu können.

      Erfinder und Erfindungen: Die Geschichte der Wissenschaft

      Diese Seiten wurden entwickelt, um die Studie zur Geschichte der Wissenschaft von Beautiful Feet zu begleiten, aber sie sind allgemein genug, um für jede Studie über Erfinder und Erfindungen verwendet werden zu können.

      Technologiegeschichte: Computer & Gaming

      Haben Sie einen Mittelschüler, der sich für Computer und Spiele interessiert? Warum nicht ihre Interessen mit einem einsemestrigen Geschichtskurs verbinden?

      Dieser Studienführer kombiniert verschiedene Bücher (zum Kauf oder zum Ausleihen woanders zu finden), kostenlose Online-Videos, Schülerfragebögen und Antworten, die den meisten Videos entsprechen, und eine Zeitleiste, in der die Schüler kurze Einträge zu den wichtigsten Computer- und Spieltechnologien in der Geschichte zeichnen und/oder schreiben können.

      Geographie und Missionen

      Möchten Sie und Ihre Kinder die Welt bereisen - Karten lernen, Länder und Kulturen erkunden und für die Völker der Nationen beten? Beginnen Sie mit einer komprimierten Version von „Mail, Maps und Where I Live“ und reisen Sie dann um die ganze Welt! Klicken Sie auf den Link, um eine Liste mit Büchern, einen möglichen Zeitplan für Ihr Weltabenteuer sowie koordinierende Notizbuchseiten herunterzuladen, um den Überblick über Ihr Lernen zu behalten! (empfohlen für die 2.-5. Klasse)

      Alte Geschichte

      Dieses Notizbuch umfasst die Schöpfung durch Leben, Tod und Auferstehung Jesu und hat viele Verbindungen zum Alten Testament! Neben dem alten Israel werden auch die Ereignisse und Menschen der alten Zivilisationen Mesopotamiens, Ägyptens, Griechenlands und Roms in chronologischer Reihenfolge aufgenommen.

      Unsere eigene Familie verwendet dieses Notizbuch, um Fakten und Erkenntnisse aus der Alten Geschichte aufzuzeichnen, wie sie in The Mystery of History Band 1 und den folgenden Büchern präsentiert werden. Es könnte jedoch wahrscheinlich jede schöpfungsbasierte Studie der alten Geschichte verwendet werden.

      Notizbuch zur alten Geschichte
      (Für den Kauf in unserem Teachers Pay Teachers Store.
      Klicken Sie auf den Link, um Beispiele und eine Liste der abgedeckten Veranstaltungen und Personen anzuzeigen.)

      Empfohlene Bücher für ein Studium der Alten Geschichte…

      Das Geheimnis der Geschichte, Band 1 von Linda Hobar

      Die David C. Cook Reise durch die Bibel von V. Gilbert Beers

      Die mit dem Internet verbundene antike Welt von Usborne

      Großes Geschichtsbuch von MasterBooks

      Die frühe Kirche und das Mittelalter

      Diese Notizbuchseiten decken die Entstehung der frühen Kirche sowie das Leben und die Ereignisse im Mittelalter ab! Von den Missionsreisen von Pfingsten und Paulus bis zum Untergang des Römischen Reiches können die Schüler diese Blätter verwenden, um sich Notizen zu machen und Fragen zu beantworten, während sie etwas über die frühe Kirche und das Mittelalter (29 n. Chr. – 1456 n. Chr.) erfahren.

      Unsere eigene Familie verwendet dieses Notizbuch, um Fakten und Erkenntnisse aus dem Mittelalter aufzuzeichnen, wie sie in The Mystery of History Band 2 und den folgenden Büchern präsentiert werden. Jedoch könnte jede mittelalterliche Geschichtsstudie wahrscheinlich verwendet werden.

      Notizbuch zur Geschichte der frühen Kirche und des Mittelalters
      (Für den Kauf in unserem Teachers Pay Teachers Store.
      Klicken Sie auf den Link, um Beispiele und eine Liste der abgedeckten Veranstaltungen und Personen anzuzeigen.)

      Die frühe Kirche
      & Mittelalter

      Vorgeschlagene Bücher für ein Studium der frühen Kirche und des Mittelalters…

      Das Geheimnis der Geschichte, Band 2 von Linda Hobar

      Großes Geschichtsbuch von MasterBooks

      Gottes Zeitleiste: Das große Buch der Kirchengeschichte

      Renaissance, Reformation und frühe Entdecker

      Diese Notizbuchseiten enthalten Fragen und Platz für Notizen, in denen die Schüler Informationen über Künstler, Schriftsteller, Erfinder und Wissenschaftler, Reformer, frühe Entdecker und Siedlungen der Neuen Welt von 1455 bis 1707 n. Chr. Aufzeichnen können. Die Schüler können über Ereignisse und Influencer in dieser spannenden Zeit der Weltgeschichte!

      Unsere eigene Familie verwendet dieses Notizbuch, um Fakten und Erkenntnisse aus der Renaissance und der Reformation aufzuzeichnen, wie sie in The Mystery of History Band 3 und den folgenden Büchern präsentiert werden. Es könnte jedoch wahrscheinlich jeder Text verwendet werden, der diesen Zeitraum abdeckt.

      Notizbuch zur Geschichte der Renaissance, der Reformation und der frühen Entdecker
      (Für den Kauf in unserem Teachers Pay Teachers Store.
      Klicken Sie auf den Link, um Beispiele und eine Liste der abgedeckten Veranstaltungen und Personen anzuzeigen.)

      Renaissance, Reformation und
      Frühe Entdecker

      Empfohlene Bücher für ein Studium der Renaissance, Reformation und frühen Entdecker…


      BESTE MITTELSCHULE HOMESCHOOL HISTORY CURRICULUM

      Da sowohl MOH als auch SOTW bis zur 8. Klasse empfohlen werden, würde ich sagen, dass diese beiden meine Favoriten sind, um Schülern der Mittelstufe Geschichte zu unterrichten. Ich habe auch einen anderen Lehrplan verwendet, aber dieser ist ein strenger Lehrplan. Wenn Sie keine Freude an Geschichte haben oder Ihr Kind keine Freude an Geschichte hat, würde ich die Verwendung von nicht empfehlen Omnibus von Veritas Press bis zur High School. Es wird empfohlen, Omnibus I Primary in der 7. Klasse zu beginnen, kann aber in der 9. Klasse begonnen werden.

      Omnibus wird wirklich gelehrt, indem man Geschichte, Theologie und Literatur verbindet. Diese speziellen Texte helfen den Schülern wirklich, die Einheit allen Wissens zu schätzen. Jedes Jahr werden zwei Kurse angeboten, der primäre Buchkurs und der sekundäre Buchkurs. Sie können separat belegt werden, aber zusammengenommen erhalten die Studierenden drei Credits – Geschichte, Theologie und Literatur.

      Omnibus Ich und Omnibus II Primärtexte werden aus biblischer Sicht gelehrt, also behalte dies im Hinterkopf. Abschluss Omnibus Ich werde den vollen High-School-Credits in Altertumsgeschichte I, einen in Doktrin und Theologie I und einen in Ancient Literature I vergeben. Diplomanden, die den Kurs abschließen, erhalten einen Credit in Englisch: World Ancient Literature I. In Kombination mit Omnibus I Primarbücher, Diplomanden werden drei Credits vergeben, Geschichte: Weltgeschichte der Antike I, Englisch: Weltliteratur der Antike I und Religion: Lehre und Theologie I. Der Text ordnet die Lektüre in den Büchern der Primarstufe und der Sekundarstufe für jedes Semester zu. Die Hausaufgaben dauern durchschnittlich 4 - 5 Stunden pro Woche, je nach Lesegeschwindigkeit.

      Dieser tägliche Ansatz beinhaltet Unterrichtspläne und wird das Unterrichten und die Interaktion mit den größten Werken der westlichen Zivilisation sowohl angenehm als auch gewinnbringend machen. Darüber hinaus werden die Studierenden ihre Fähigkeiten in Komposition, Logik und Ästhetik anwenden und weiterentwickeln. Schüler, die alle sechs Jahre Omnibus absolvieren, werden auch jedes Buch der Bibel sorgfältig studiert haben.

      Omnibus I ist ein einzigartiger Kurs, der Themen der Literatur, Geschichte und Theologie von der Reformation bis zur Gegenwart behandelt. Ziel dieses Kurses ist es, den Studierenden zu helfen, sowohl kritisch als auch biblisch über die Ereignisse und Ideen, die in der Lektüre vorgestellt werden, nachzudenken. Die Studierenden sollen lernen, wie Ideen, die die Vergangenheit geprägt haben, weiterhin die Gegenwart beeinflussen. Mit anderen Worten, alte Ideen, Philosophien und religiöse Überzeugungen sind in der Geschichte nicht isoliert. Die Konsequenzen dieser Ideologien bestehen im zeitgenössischen Denken weiter. Von den Schülern wird auch erwartet, dass sie die großen Werke der Literatur im Lichte des Wortes Gottes bewerten und lernen, die Wahrheiten des Christentums gegen falsches Denken zu verteidigen. Darüber hinaus werden die Studierenden ihre Fähigkeiten in Komposition, Logik und Ästhetik anwenden und verfeinern.

      Die Leseempfehlungen zum Omnibus-Text für Omnibus I und II sind bei Veritas Press erhältlich. Ich habe diese Lektüre nicht meinen Mittelschülern zugewiesen. Als Eltern kannte ich die Herausforderungen dieses Kurses und kannte auch die Stärken meiner Kinder. Wenn Sie echte Leser haben, genießen Sie die vollständige Leseliste.

      Ich las mit oder zu oder hörte meinen Kindern beim Lesen oder Vorlesen dieser Bücher zu. Ihre Kinder mögen sich in einige der Bücher verlieben, andere nicht mögen und Favoriten entdecken – all dies gehört zum Erlernen großartiger klassischer Bücher. Schüler der Mittelstufe können Schwierigkeiten haben, einige der Bücher zu verstehen – das ist ganz normal. Ebenso wie das Erlernen einer Fremdsprache erfordert das Verstehen historischer Werke Zeit und Selbstdisziplin. Lesefähigkeiten sind wie ein Muskel und werden stärker, wenn sie verwendet werden. Lassen Sie Ihre Mittelschüler sich darauf konzentrieren, die großen Ideen zu ergreifen und viele Fragen zu stellen.


      Schau das Video: Precht entlarvt Maischberger als dumme Tussi! - dumm wie Bohnenstroh