Joan baez

Joan baez


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Joan Baez gilt als die versierteste interpretierende Folksinger/Songwriterin der 1960er Jahre und ist für ihren unverwechselbaren Gesangsstil sowie ihren Aktivismus und ihre politischen Ansichten bekannt. Sie hat fast jeden Aspekt der Popmusik beeinflusst. Als eine der ersten Künstlerinnen, die ihre Popularität nutzten, um sozialen Protest zu verbreiten, hat sie den größten Teil ihres Lebens für Bürger- und Studentenrechte und Frieden gesungen und marschiert. Seit Ende der 1960er Jahre widmet sie sich der Schule für Gewaltfreiheit in die sie in Kalifornien gegründet hat und bei Konzerten zu verschiedenen humanitären Zwecken aufgetreten ist.AnfängeJoan Chandos Baez wurde am 9. Januar 1941 in Staten Island, New York, in eine Quäkerfamilie mexikanischer, englischer und schottischer Abstammung geboren. Seine Vermeidung von lukrativen Jobs in der Rüstungsindustrie hatte großen Einfluss auf Joans politischen Aktivismus für amerikanische und internationale Bürgerrechte sowie Antikriegsbewegungen von den 1960er Jahren bis heute. Ihre Familie zog aufgrund von Alberts Arbeit häufig um und lebte in vielen verschiedenen Gemeinschaften in den Vereinigten Staaten sowie in Frankreich, der Schweiz und Italien. Als die Familie 1951 einige Zeit im Nahen Osten verbrachte, war die 10-jährige Joan tief berührt von der Armut und der unmenschlichen Behandlung der Menschen Bagdad litt. Baez nahm eine Fakultätsstelle am MIT an und zog mit seiner Familie in die Gegend von Boston. Zu dieser Zeit war Boston das Zentrum der neuen Volksmusikszene, und Joan begann vor Ort in Clubs in Boston und Cambridge aufzutreten. Nach ihrem Abschluss an der Palo Alto High School besuchte sie die Boston University. Joan nahm ihr erstes Album auf, Volkssänger "Rund um den Harvard Square", während sie im Club 47 Mount Auburn in Cambridge arbeitete, wo sie zweimal pro Woche für 20 US-Dollar pro Show auftrat.Flügel nehmenBaez' berufliche Karriere begann 1959 beim Newport Folk Festival. Ihr erstes Album für eine große Firma mit dem Titel Joan baez, wurde im folgenden Jahr auf Vanguard Records aufgenommen. Ihr zweites Album mit dem Titel Joan Baez, Bd. 2Sie wurde 1961 Gold, genau wie Joan Baez im Konzert, Teil 1 und 2, die 1962 und 1963 erschienen sind.Von Anfang bis Mitte der 1960er Jahre trat Baez als Anführerin des American Roots Revival auf und war maßgeblich daran beteiligt, ihrem Publikum einen relativ unbekannten Bob Dylan vorzustellen. Baez und Dylan wurden Ende 1962 romantisch verlobt und blieben bis Anfang 1965 zusammen. Während dieser Zeit, als der Vietnamkrieg und der Kampf um die Bürgerrechte in Amerika zu prominenten Themen wurden, konzentrierte sich Baez mehr auf beide Bereiche , Baez' Musik und ihr politisches Engagement wurden ein und dasselbe. Ihre Aufführung von "We Shall Overcome" beim Marsch von Martin Luther King auf Washington führte dazu, dass die Hymne dauerhaft mit ihr verbunden war, und sie war häufig bei Bürgerrechtsmärschen an der Front zu sehen. 1965 gründete sie das Institut für das Studium der Gewaltfreiheit.Die Beatles et al.Baez wurde stark von der britischen Invasion beeinflusst und begann auf ihrem Album von 1965 mehr von ihrer Akustikgitarre zu verwenden. Lebewohl Angelina. In den späten 1960er Jahren experimentierte Baez mit Poesie und schrieb das Album Taufe: Eine Reise durch unsere Zeit 1969 die Country-Musik Davids Album auch im Jahr 1969, und Ein Tag nach dem anderen, veröffentlicht im Jahr 1970. Baez heiratete 1968 David Harris, einen prominenten Anti-Vietnamkriegs-Demonstranten. Harris war ein Country-Musik-Fan und führte Baez mit einem komplexen Country-Rock-Einfluss ein, der in Davids Album. Im Jahr 1969 trat Baez beim historischen Woodstock-Musikfestival im Bundesstaat New York auf, was ihr ein internationales musikalisches und politisches Podium verschaffte, insbesondere nach der erfolgreichen Veröffentlichung des gleichnamigen Dokumentarfilms. 1971, ihr Cover von Die Nacht, in der sie die alte Dixie hinunterfuhren von The Band, schaffte es in den USA in die Top 10 der Charts.

Menschenrechte

In den frühen 1970er Jahren verbrachte der Sänger einen Großteil seiner Zeit damit, eine US-Niederlassung von Amnesty International aufzubauen. Baez arbeitete unermüdlich daran, die Menschenrechte sowohl in Lateinamerika als auch in Südostasien zu verbessern. Zu Weihnachten 1972 schloss sich Baez einer Friedensdelegation an, die nach Nordvietnam reiste, um Menschenrechtsprobleme in der Region anzusprechen und Weihnachtspost an amerikanische Kriegsgefangene zu überbringen. Die Empörung der Sängerin über die Menschenrechtsverletzungen im kommunistischen Vietnam führte zu einer zunehmenden Kritik an der Regierung. Am 30. Mai 1979 organisierte Baez die Veröffentlichung einer ganzseitigen Anzeige in vier großen US-Zeitungen, in der die Kommunisten beschrieben wurden als einen Albtraum geschaffen zu haben. Das führte schließlich dazu, dass Baez ihre eigene Menschenrechtsgruppe Humanitas International gründete, deren Fokus darauf lag, Unterdrückung in allen Lebensbereichen zu bekämpfen und rechte und linke Regime gleichermaßen zu kritisieren. 1981 tourte sie durch Chile, Brasilien und Argentinien, aber wurde daran gehindert, in einem dieser Länder aufzutreten, aus Angst, dass ihre Kritik an ihren Menschenrechtspraktiken ein Massenpublikum erreichen würde.1985 spielte Baez eine bedeutende Rolle beim Live-Aid-Konzert zur Linderung der Hungersnot in Afrika, indem er den US-Teil der Show in Philadelphia, Pennsylvania, eröffnete. Sie hatte auch die Ehre, für zahlreiche andere Anlässe zu touren, wie zum Beispiel 1986 für die A Conspiracy of Hope-Tour von Amnesty International und einen Gastauftritt auf deren Human Rights Now! Tour.Baez trat in den 1980er und 90er Jahren weiterhin auf und nahm mehrere Alben auf. Im August 2005 trat sie bei den Antikriegsprotesten in Texas auf, die von Cindy Sheehan, der Mutter eines im Irak getöteten Soldaten, initiiert wurden. Im September desselben Jahres sang sie "Amazing Grace" im Temple in Black Rock City während des jährlichen Burning Man Festivals, als Teil einer Hommage an New Orleans und die Opfer des Hurrikans Katrina. Baez verbringt ihre Zeit jedoch weiterhin damit, den Frieden zu fördern ihre Musik, Worte und Taten.


Schau das Video: Joan Baez Donna Donna Live 2018