Portfield DD-682 - Geschichte

Portfield DD-682 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Porterfield

(DD-682: dp. 2.050; 1. 376'5"; T. 39'7"; dr. 13'9", s. 35 k.;
kpl. 329; A. 5 5", 10 40 mm, 10 21" tt.; kl. Fletcher.)

Porterfield (DD-682) wurde von der Bethlehem Steel Co., San Pedro, Kalifornien, am 12. Dezember 1942 niedergelegt; ins Leben gerufen 13. Juni 1943; gesponsert von Frau Louis B. Porterfield; und in Dienst gestellt am 30. Oktober 1943, Comdr. J. C. Woefel im Kommando.

Nach ihrem Shakedown trat Porterfield der Task Force 53 bei, machte sich am 12. Januar 1944 auf den Weg und traf am 31. von den Marshalls ein. Porterfields erster Auftrag bestand darin, die Inseln Ennomennet und Ennubirr zu bombardieren, gefolgt von der Belästigung und Neutralisierung von Feuer auf Roi und Namur.

Am 4. Februar war die Situation gut im Griff, und Porterfield verließ mehrere Fracht- und Transportschiffe nach Funafuti. Hier schloss sie sich drei Handelsschiffen und einem weiteren Zerstörer, Fletcher, auf dem Weg nach Majuro an. Am 20. Februar brach Porterfield von Majuro in Begleitung einer Division von Schlachtschiffen zum Küstenbeschuss in den Marshalls auf. Die Zerstörer wurden abgeschirmt, während die Geschütze der Schlachtschiffe zwei Tage lang gründlich feindliche Anlagen bearbeiteten.

Nach einer kurzen Reise nach Pearl Harbor schloss sich Porterfield der Nachschubgruppe für die Schnelltransporter-Einsatzgruppe an und überprüfte die Öler, die die Angriffskräfte während der Angriffe auf Yap, Palau und Satawan auftankten. Diese Pflicht dauerte bis Ende April, als Porterfield wieder Kurs auf Pearl Harbor nahm.

Porterfields nächster Auftrag bestand darin, Begleitträger während der Marianen-Invasion zu überprüfen. Die Gruppe wurde am 30. Juni von Pearl Harbor aus aussortiert, wobei Porterfields Gruppe von Jeep-Trägern die Luftversorgung für den Vormarsch bereitstellte. Die Gruppe kam am 15. Juni vor Saipan an und kurz darauf begannen feindliche Luftangriffe. Porterfield blieb bei der Truppe und rettete zwei Piloten, bevor er am 1. Juli zum Trockendock nach Eniwetok geschickt wurde. Nach ihren Reparaturen erreichte das Schiff am 11. Juli erneut Saipan und operierte mit dem Trägerschirm, bis es Anfang August nach Guam geschickt wurde.

Am 3. August wurde Porterfield von der Trägergruppe abgelöst, um sich der hart schlagenden Träger Task Force 58/38 anzuschließen. Sie traf sich am 6. August mit der Task Group 58,4 östlich von Guam und operierte mit dieser Gruppe während des Rests der Guam-Kampagne und kehrte am 10. August zur Wartung nach Eniwetok zurück.

Die Gruppe sticht am 29. August erneut in See und startet Razzien gegen Palau und Mindanao, um die Landungen im Palaus zu unterstützen. Die Schiffe blieben den ganzen September im allgemeinen Gebiet zwischen den Philippinen und dem Palaus und schlugen auf Inseln innerhalb der Philippinen ein.

Die Trägertruppe verließ Ulithi am 6. Oktober mit Okinawa und Formosa als Ziel. Luftangriffe waren diesmal schwerer

und Porterfield spritzte drei Flugzeuge und rettete auch die Besatzung eines Torpedobombers von Hornet. Nach den Angriffen auf Okinawa und Formosa wurde die Gruppe auf die Philippinen geschickt, um dort auf Einheiten der japanischen Flotte zu warten, die einen Angriff planen sollten.

Im Morgengrauen des 25. Oktober begannen die Trägerflugzeuge der Formation ihre Angriffe gegen die japanischen Streitkräfte, lähmten die gesamte Gruppe und schickten sie zurück nach Japan. Porterfield wurde befohlen, sich vier Kreuzern anzuschließen, um die beschädigten Schiffe zu erledigen. Die Gruppe griff einen japanischen Kreuzer an, der gerade sank, als die Zerstörer einen Torpedoangriff ausführten.

Die Gruppe sortierte sich am 1. November erneut für ein Einsatzgebiet östlich von Samar aus. Am Morgen des 5. Mai starteten die Träger einen Streik gegen Luzon, als es stürmischer wurde. Ein Pilot aus Langley stürzte ab und musste von einem Rettungsboot an Bord von Porterfield geschleppt werden. Die Japaner schlugen am frühen Nachmittag zurück, und Le~ington nahm eine Kamikaze-Auslöschung. Porterfield war wieder unbeschädigt.

Am 22. November wurde sie erneut von Ulithi aus für weitere Überfälle auf Luzon aussortiert und kehrte am 3. Dezember für Logistik und Instandhaltung nach Ulithi zurück. Eine Woche später war sie wieder für Luzon unterwegs und holte am 13. einen weiteren Langley-Piloten ab.

Beim nächsten Angriff der Gruppe wurde beschlossen, über den Bashi-Kanal zwischen Formosa und Luzon in das Südchinesische Meer einzudringen. Im Inneren führte die Gruppe einen Schiffsangriff entlang der chinesischen Küste durch, der die Japaner einen hohen Tribut von ihrer verbleibenden Schiffskraft kostete.

Die Gruppe räumte das Chinesische Meer am 19. Januar 1945 und schickte erneut Flugzeuge gegen Formosa. Die japanische Verteidigung war diesmal jedoch effektiver, als zwei Selbstmordflugzeuge in Ticonderoga stürzten und eine Bombe Langleys Flugdeck traf. Weitere Streiks wurden gegen Okinawa Gunto durchgeführt, bevor die Gruppe am 27. Januar nach Ulithi zurückkehrte.

Am 10. Februar wurden die Schiffe erneut aussortiert, Richtung Tokio und anschließende Unterstützung der Landungen in Iwo Jima. Am zweiten Tag rettete Porterfield zwei Piloten vom Träger Cowyens. Die schnelle Carrier Task Force drang bis auf 60 Meilen von Tokio vor, ohne angegriffen zu werden, und zog sich dann in Richtung Iwo Jima zurück, um die Landungen dort direkt zu unterstützen. Die Trägerflugzeuge flogen bis zum 23. Februar direkte Unterstützungsmissionen, als die Gruppe tankte und Kurs auf Tokio nahm. Während der Iwo Jima-Kampagne fügte Porterfield ihrem Kredit ein weiteres Flugzeug hinzu. Die Gruppe durchstreifte mehrere Tage lang die japanischen Heimatinseln und schlug fast nach Belieben zu.

Am frühen Morgen des 26. Februar nahm Porterfield ein japanisches Streikpostenboot auf ihrem Radarschirm auf und engagierte es umgehend. Das 150-Fuß-Boot lieferte sich einen harten Kampf, unterstützt von rauer See, die die Feuerkontrolle erschwerte, aber Porterfield versenkte sie innerhalb von fünfzehn Minuten.

Am nächsten Tag, als sich das Wetter stetig verbesserte, tankte die Arbeitsgruppe auf und Porterfield reiste nach Ulithi, wo sie am 1. März ankam. Sie blieb drei Wochen in Ulithi, bevor sie nach Okinawa Jima aufbrach, wo sie bei den Landungen auf Kerama Retto und Okinawa Feuerunterstützung leisten sollte.

Am 6. April, als sich die Schiffe für die Nachtruhe formierten, schwärmten Selbstmordflugzeuge über die Formation und stürzten sich auf jedes Schiff, das ein gutes Ziel darstellte. PorterJield schoss einen ab und wurde dann den Zerstörern Leutze und Newcomb zu Hilfe geschickt. Der Angriff war noch in vollem Gange, als Porterp~eld dicht an die beiden brennenden Schiffe heranmanövrierte und Boote zur Rettung der Überlebenden überstellte. Dann durchsuchte sie die beschädigten Schiffe nach Kerama Retto und überführte die Verwundeten auf ein Lazarettschiff.

Später an diesem Tag wurde Porter}Geld mit der Task Force 54 beordert, um Einheiten der japanischen Flotte abzufangen, darunter das riesige Schlachtschiff Yamato, das in Richtung Okinawa dampfte. Die beiden Streitkräfte trafen sich jedoch nie, da Flugzeuge der Task Force 58 die japanischen Einheiten zerstörten. Porterfield kehrte dann nach Okinawa zurück und setzte seinen Kontroll- und Bombardementdienst fort, bei dem sie am 10. April zwei japanische Flugzeuge abstürzte.

Am 12. kam es zu einem weiteren schweren Luftangriff. Porterfield, in der führenden Bildschirmposition in ihrer Formation, traf auf die Angreifer, zu denen etwa 10 Bomber und Torpedoflugzeuge gehörten. Da eine ihrer Fünf-Ineh-Geschütze außer Betrieb war, feuerte sie dennoch eine enorme Menge äußerst scharfen Feuers ab und schoss vier Flugzeuge ab, bevor sie an ihr vorbeikommen konnten. Vier weitere wurden zu Fall gebracht, als sie über Porterfield nach

die schweren Einheiten. Zwei schafften es, in Schiffe zu zerschmettern, einer traf einen Zerstörer und ein anderer zerschmetterte ein Schlachtschiff. Porterfield setzte ihre gute Feuerunterstützung fort und schoss ein weiteres feindliches Flugzeug ab, bevor sie aufgrund eines Schadens an einem Triebwerk gezwungen wurde, in den hinteren Bereich zurückzukehren. Bei der Ankunft in Saipan wurde das Schiff jedoch sofort als Eonvov-Eskorte nach Okinawa zurückbeordert.

Anfang Mai wurde das Schiff jedoch nach Ulithi zurückbeordert, wo es bis zum 20. Juni blieb, als es nach Okinawa fuhr, nur um festzustellen, dass der zuvor beschädigte Motor immer noch außer Betrieb war. Am 4. Juli wurde Porterf eld zur Verfügbarkeit zum Puget Sound Navy Yard zurückbeordert. Das Schiff kam am 24. Juli in der Marinewerft Puget Sound an und wurde noch repariert, als das Ende des Krieges verkündet wurde. Am 27. September meldete sie sich bei der Pazifikflotte und am 3. Oktober machte sie sich auf den Weg nach San Diego zur Stilllegung.

Porterfield wurde am 27. April 1951 wieder in Dienst gestellt und erreichte Pearl Harbor am 28. Juli, um am 7. August nach Yokosuka zu dampfen. Ihr erster koreanischer Einsatz war die Unterstützung der Politik der Vereinten Nationen als Teil der Task Force 77 vor der koreanischen Ostküste, wo sie Kontroll- und Zerstöreraufgaben wahrnahm. Am 12. Dezember trat Porterfield der Task Group 95.11 im Gelben Meer vor der koreanischen Westküste bei und fungierte bis Ende Dezember als SGreening-Einheit und Flugzeugwache sowie an zahlreichen Patrouillen zur engen Unterstützung.

Porterfield kehrte am 8. März 1952 nach San Diego zurück und begann am 4. Oktober ihre zweite Fernosttournee. Bei der Task Force 77 vor der koreanischen Ostküste bestanden die Aufgaben des Schiffes hauptsächlich darin, die schnellen Träger mit gelegentlichen Landbombardierungen zu überwachen und zu bewachen. Darauf folgte der taiwanesische Patrouillendienst. Sie kehrte am 6. Mai 1953 nach San Diego zurück.

Porterfield wechselte weiterhin Trainings- und Einsatzphasen vor der kalifornischen Küste mit Einsätzen im Westpazifik ab, die 1954, 1955, 1956, 1957 und 1958 stattfanden. Bei der letzten dieser Einsätze nahm Porterfield mehrere Wochen an der Taiwan-Patrouille teil Dies ist mit der Intensivierung der Militäraktionen vom chinesischen Festland gegen die vorgelagerten Inseln verbunden.

Auf ihrer achten Westpazifik-Kreuzfahrt 1959 war Porterfield ausgiebig als Mitglied einer Hunter Killer Anti Submarine Task Group tätig. Sie war von November 1960 bis April 1961 und von November 1962 bis Juni 1963 wieder im Einsatz. Weitere Einsätze im Westpazifik wurden 1964 und 1966 durchgeführt, als sie mit Amphibiengruppen vor der Küste von Vletnam arbeitete. Sie bleibt bis 1970 bei der Pazifikflotte.

Porterfield erhielt zehn Kampfsterne für den Zweiten Weltkrieg und vier Kampfsterne für den Koreakrieg.


Porterfield Geschichte, Familienwappen & Wappen

Der Nachname Porterfield wurde erstmals in Renfrewshire gefunden, wo "in mehreren Klöstern ein Teil des Landes dem Porter angeeignet wurde. Die Nachkommen von 'John the Porter', die das 'Porterfield' erbten, nahmen den Nachnamen natürlich aus ihrem Amt, bis territoriale Nachnamen in Mode kamen, als sie ihn zu 'Robertus Porterfield de eodem' verlängerten, dem Gründer einer angesehenen Familie in Renfrew" [1]

Bemerkenswert war John Porterfield von diesem Ilk, der 1460 von James III. eine Urkunde zur Bestätigung seiner Ländereien von Porterfield erhielt.

Paket zur Geschichte des Wappens und des Nachnamens

$24.95 $21.20

Frühgeschichte der Familie Porterfield

Diese Webseite zeigt nur einen kleinen Auszug unserer Porterfield-Recherche. Weitere 169 Wörter (12 Textzeilen) aus den Jahren 1571, 1571, 1573, 1604, 1549, 1604 und 1571 sind unter dem Thema Frühe Porterfield-Geschichte in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Druckprodukten, wo immer möglich, enthalten.

Unisex-Wappen-Sweatshirt mit Kapuze

Porterfield-Rechtschreibvariationen

Schreibvarianten dieses Familiennamens sind: Porterfield, Porterfeild und andere.

Frühe Notabeln der Familie Porterfield (vor 1700)

Weitere Informationen finden Sie unter dem Thema Early Porterfield Notables in all unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten, wo immer möglich.

Porterfield-Migration +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Porterfield-Siedler in den Vereinigten Staaten im 17. Jahrhundert
  • David Porterfield, der 1684 in Virginia ankam
  • David Porterfield, der 1685 in New Jersey ankam [2]
Porterfield-Siedler in den Vereinigten Staaten im 18. Jahrhundert
  • Patrick Porterfield, der 1749 in Neuengland ankam [2]
  • Boyd Porterfield, der 1776 in New York landete [2]
  • Boyd Porterfield, der sich 1776 in New York niederließ
Porterfield-Siedler in den Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert
  • Alexander Porterfield, der sich 1807 in New York niederließ
  • Mathew Porterfield, der 1823 im Allegany (Allegheny) County, Pennsylvania landete [2]
  • John Porterfield, der 1846 in Mississippi ankam [2]
  • Edward Porterfield, der 1854 in Mississippi landete [2]
  • John, Moses, Robert, Thomas und William Porterfield, die alle zwischen 1813 und 1866 in Philadelphia ankamen

Porterfield-Migration nach Kanada +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Porterfield-Siedler in Kanada im 19. Jahrhundert

Porterfield-Migration nach Neuseeland +

Die Auswanderung nach Neuseeland folgte in die Fußstapfen der europäischen Entdecker wie Captain Cook (1769-70): Zuerst kamen Robbenfänger, Walfänger, Missionare und Händler. Bis 1838 hatte die British New Zealand Company damit begonnen, Land von den Maori-Stämmen zu kaufen und es an Siedler zu verkaufen, und nach dem Vertrag von Waitangi im Jahr 1840 machten sich viele britische Familien auf die beschwerliche sechsmonatige Reise von Großbritannien nach Aotearoa, um zu beginnen ein neues Leben. Zu den frühen Einwanderern zählen:

Porterfield-Siedler in Neuseeland im 19. Jahrhundert
  • Isabella Porterfield, 21 Jahre alt, eine Dienerin, die 1876 an Bord des Schiffes "Salisbury" in Auckland, Neuseeland ankam
  • Rebecca Porterfield, 22 Jahre alt, eine Dienerin, die 1876 an Bord des Schiffes "Salisbury" in Auckland, Neuseeland ankam
  • Mary E. Porterfield, 20 Jahre alt, eine Dienerin, die 1876 an Bord des Schiffes "Salisbury" in Auckland, Neuseeland ankam

Zeitgenössische Notabeln des Namens Porterfield (nach 1700) +

  • Ian Porterfield (* 1946), schottischer Fußballspieler und Trainer
  • John Porterfield, US-amerikanischer Landwirt und Geschäftsmann, Namensgeber von Porterfield, Wisconsin, gegründet 1887
  • Edward Porterfield (gest. 1948), US-amerikanischer Flugschullehrer, der 1934 in Kansas . die Porterfield Aircraft Corporation, ein Unternehmen für Flugzeugentwicklung und -herstellung, gründete
  • Daniel R. Porterfield (*1961), US-amerikanischer Akademiker, 15. Präsident des Franklin & Marshall College
  • Alfred Porterfield (* 1869), englischer Fußballtorwart
  • Shaletta Tawanna Porterfield (* 1985), US-amerikanisches Model, Miss Wisconsin USA (2011)
  • Ron Porterfield, US-amerikanischer Baseballtrainer der Major League
  • Gordon Porterfield, US-amerikanischer Dramatiker, Romanautor, Dichter und Lehrer
  • Eugene E. Porterfield (* 1946), US-amerikanischer Geschäftsmann und Politiker, Mitglied des Senats von Pennsylvania (1989 bis 1996)
  • Robert Huffard Porterfield (1905-1971), amerikanischer Gründer des Barter Theatre in Austinville, Virginia im Jahr 1933, das 1946 zum Staatstheater von Virginia wurde, war bis zu seinem Tod 1971 künstlerischer Leiter des Theaters
  • . (Weitere 13 Persönlichkeiten sind, wo immer möglich, in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar.)

Verwandte Geschichten +

Das Porterfield-Motto +

Das Motto war ursprünglich ein Kriegsschrei oder Slogan. Mottos wurden erstmals im 14. und 15. Jahrhundert mit Waffen dargestellt, wurden aber erst im 17. Jahrhundert allgemein verwendet. So enthalten die ältesten Wappen in der Regel kein Motto. Mottos sind selten Bestandteil der Wappenverleihung: Bei den meisten heraldischen Autoritäten ist ein Motto ein optionaler Bestandteil des Wappens und kann nach Belieben hinzugefügt oder geändert werden. Viele Familien haben sich dafür entschieden, kein Motto zu zeigen.

Motto: Sub pondere sursum
Motto-Übersetzung: Unter meiner Last (ich schaue) nach oben.


USS Porterfield DD-682

Dies ist ein Buch, das die vielen Aktivitäten und die Besatzung dieses Schiffes zeigt.

Porterfield war ein Zerstörer der Fletcher-Klasse - eine Blechdose -, der 1943 in Dienst gestellt und 1969 außer Dienst gestellt wurde.
Sie kämpfte 10 große Schlachten des Zweiten Weltkriegs im Südpazifik, gefolgt von 4 Kampfsternen im Koreakrieg.

Porterfield wechselte weiterhin Trainings- und Einsatzphasen vor der kalifornischen Küste mit Einsätzen im Westpazifik ab, die 1954, 1955, 1956, 1957 und 1958 stattfanden. Bei der letzten dieser Einsätze nahm Porterfield mehrere Wochen an der Taiwan-Patrouille teil beginnend mit der Intensivierung der Militäraktionen vom chinesischen Festland gegen die vorgelagerten Inseln.

Auf ihrer achten Westpazifik-Kreuzfahrt 1959 war Porterfield ausgiebig als Mitglied einer Hunter Killer Anti Submarine Task Group tätig. Sie war von November 1960 bis April 1961 und von November 1962 bis Juni 1963 erneut im Einsatz. Weitere Einsätze im Westpazifik erfolgten 1964 und 1966, als sie mit Amphibiengruppen vor der Küste Vietnams arbeitete.


Portfield DD-682 - Geschichte

Hubraum: 2924 Tonnen (voll)
Abmessungen: 376Ƌ" (Gesamt) x 39 ""x13"9" (maximal)
Bewaffnung: 5 x 5"/38AA, 4 x1.1" AA, 4 x 20mm AA, 10 x 21" Torpedos (2x5) Lanchers
Maschinenpark: 60.000 SHP Westinghouse Turbinen, 2 Schrauben
Geschwindigkeit: 38 Knoten, Reichweite: 6500 NM @ 15 Knoten, Besatzung 273

Betriebs- und Gebäudedaten

Aufgelegt von Bethlehem Steel, San Pedro, CA. 12. Dezember 1942
Gestartet am 12. Juni 1943 und in Dienst gestellt am 30. Oktober 1943
Außer Dienst gestellt 15. Juli 1946
Wieder in Dienst gestellt 27. April 1951
Außer Dienst gestellt 7. November 1969
Getroffen 1. März 1975

Als Ziel vorgesehen 1976, versenkt am 18. Juli 1982
(irgendwo vor der Küste Südkaliforniens)

Vietnam-Ära

Während ihres Dienstes in VN waren die 1.1 " AA & 20mm AA weg und wurden durch zwei .50 BMG . ersetzt
achtern auf der 03-Ebene über dem damaligen Versorgungsbüro und dem Glückssack montiert.

Porterfields Flaggenheber/Funkrufzeichen war NKNO und ihr taktisches Funkrufzeichen war
DREHPUNKT

WICHTIGER HINWEIS FÜR DIE CREW DER KREUZFAHRT 1966 VOR DER KÜSTE VON VIETNAM.

Dies ist eine Kopie einer E-Mail, die ich von den Veteranenvorteilen erhalten habe
Vergütungsdienst der Verwaltung vom 06.06.2013.

Herr Browning,
Basierend auf Ihren Decklog-Informationen habe ich das Schiff wie folgt hinzugefügt:

USS Porterfield (DD-682 .) [Zerstörer] gingen am 19. März 1966 in nahen Küstengewässern in einer Dschunke an Land, und am 8. April 1966 ging ein kleines Boot mit vietnamesischen Offizieren vom Hafen von Da Nang an Land

Dies bedeutet, dass Porterfield der Liste der Schiffe hinzugefügt wurde, die ein
Vermutung einer Herbizidexposition (Agent Orange). Du kannst nachschauen
diese Liste der Schiffe auf der VA-Website. Wir erschienen am Juli 2013
aufführen. Es tut uns leid, dass sich dieser Eintrag verzögert hat.


Willkommen im USS Porterfield DD-682 Gästebuch-Forum

Marine Emporium
Bitte sehen Sie sich unsere Gedenkprodukte der USS Porterfield DD-682 in unserem Schiffsladen an!

Charles D. Stinar
Dienstjahre: 1959 - 1962
Zur Zeit kein Kommentar

Jack Kilcrease
Dienstjahre: 1954-1958
Würde gerne von jemandem an Bord von 1954-58 hören

Kenneth Larry Reeves
Dienstjahre: 1960
Reise von San Diego nach Everett, Washington gemacht.

Donald D. Stone, STG2
Dienstjahre: 1966-1969
Sie war wirklich die Beste der 2100er Jahre

S. Ed ​​Chupp, GM2/cH
Dienstjahre: 1943-1945 bei Inbetriebnahme und Shakedown-Kreuzfahrt
Stolz, auf diesem Schiff gedient zu haben.

William Harper
Dienstjahre: 6
Ich möchte alle meine Mitsegler begrüßen, die auch an Bord der USS Porterfield gedient haben.
Ich habe mich vor kurzem von der Union Pacific R.R. zurückgezogen, wo ich 34 Jahre lang beschäftigt war. Zum Zeitpunkt meiner Pensionierung war ich Lokomotivführer.
Ich bin immer noch mit meiner Frau Sheila verheiratet, die ich bei der Navy kennengelernt und geheiratet habe. Wir haben in San Diego, Kalifornien, geheiratet. kurz nach meiner Entlassung aus dem Militär. Wir haben 3 erwachsene Kinder und 4 Enkel.
Ich lebe derzeit in Torrington, Wy.
Ich würde mich freuen, von jedem zu hören, der sich mit mir in Verbindung setzen möchte.
Bill Harper

Lawrence A. Kalakauskis
Dienstjahre: Dez. 1957 - Okt. 1960
USS PORTERFIELD, DD-682, AFT FIRE ROOM, BOILER TECH. FA, FN, BT3
VERSENDET FÜR KLASSE B BT SCHOOL,PHIL.PA. HERGESTELLT E-5 IN 61 UND E6-63, E-7 IN 74, AUSGEWÄHLT FÜR E-8 ABER IOT AUFGEGEBEN UND IM OKT. 77,
FOLGENDE SCHIFFE / BEFEHLE
USS HAVERFIELD DER-393, GUAM, MI.
USS ALFRED A. CUNNINGHAM DD-752, LANGER STRAND, CA.
BREMERTO MARINEWERFT, BREMERTON WA. SCHLEPPER, YNG-16.
USS NEW JERSEY-BB-62, PHILA. PA. / LANGER STRAND CA.
SCHULE KLASSE B/C, PHILA. PA.
USS CONSTELLATION CV-64, SAN DIEGO, CA. / BREMERTON WASCHEN.
134. AHS, 1. LUFT-CAV. USA 1970, HUEY GUN SCHIFF. VIETNAM
USS TUSCALOSSA LST-1187, SAN DIEGO, CA.
US-NAV. STA DATC. SAN DIEGO, CA.
USS SOUTHERLAND DD-743, SAN DIEGO CA.
US-NAV ST. SAN DIEGO. CA. RUHESTAND 5. OKT. 1977
SAN DIEGO GAS & Ampamp ELECTRIC CO. KRAFTWERK BETREIBER OKT. 77-SEPT. 1999, 22 JAHRE. VERHEIRATET, 5 KINDER, 8 GRAND UND 2 + 1 GROßEN GRAND KINDER.

Dwight Gastineau
Dienstjahre: 1954 - 1958
Lebe jetzt in Puerto Rico. Ich möchte von jedem hören, der mir eine E-Mail senden möchte

LARRY PATTERSON ET3
Dienstjahre: 1959-1962
ICH WÜRDE GERNE VON JEMAND HÖREN, DER WÄHREND DIESER ZEIT AN BORD WAR

Richard E. Barth
Dienstjahre: 1958 bis 1960
Ich kam als SKSN an Bord und ging zwei Jahre später als SK2. Wurde zur Naval Air Station, Anacosta, DC verlegt, wo sie anderthalb Jahre später für weitere anderthalb Jahre auf die Andrews Air Force Base verlegt wurden. Wurde zum Dienst auf Mine Sweepers an die Westküste zurückgebracht. Der Landdienst führte mich zur Navy Recruiting Station in Des Moines, Iowa. Danach ging es mit der Inshore Undersea Warfare Group-1 in Long Beach zurück an die Westküste. Es war bei IUWG-1, dass ich E-7 gemacht habe. Dann ging es weiter zur USS Camden (AOE-2). Meine letzte Dienstzeit war im Polaris Material Office, Bremerton, WA. Ich hatte meine Rentenpapiere vorgelegt, als mir mitgeteilt wurde, dass ich E-8 abholen könnte, aber ich hatte keine Lust, wieder zum Seedienst zurückzukehren. Also ging ich mit 21 Jahren in den Ruhestand. Es ist 50 Jahre her - ich werde mal sehen, ob ich ein altes Kreuzfahrtbuch finde und alte Erinnerungen auffrischen kann.

William Teehan
Dienstjahre: 1943-45
Mein Vater, John T. Teehan diente in der U.S.S. Porterfield von 1943 bis 1945. Er starb 1993, aber einige seiner letzten Worte waren, dass seine Zeit auf dem Porterfield die beste seines Lebens war.

Paul Bengtson TM2
Dienstjahre: 1964-65
Cheryl und ich können die Porterfield Reunion Association und die hervorragende Qualität der jährlichen Treffen, die sie veranstaltet, wärmstens empfehlen. Wir haben in den letzten Jahren mehrere besucht. Ich habe wundervolle Erinnerungen an meine Zeit auf dem P-Feld und meine vier Jahre bei der Navy waren einige der besten in meinem ganzen Leben. Ich habe während meiner Dienstzeit auch auf der USS Dixie AD-14 und der USS Shields DD 596 gedient. Ich würde gerne von einem der alten Schiffskameraden hören. und das ist eine wahre Aussage für uns die damals an Bord waren!! Gott segne Sie alle und Ihre Familien. Paul Bengtson

bobby payne
Dienstjahre: 1964-1966
Hallo an alle meine Schiffskameraden, mit denen ich während meiner Einberufung gedient habe. die Porterfield war die größte Erfahrung meines gesamten Dienstes in der Marine. wenn einer von euch Matrosen mich kontaktieren möchte unter. [email protected] . Und wenn Sie irgendwelche Informationen über Gerald Cockrell oder den Schiffsfriseur haben, bevor ich 1965 als Friseur kam, da meine Erinnerung von mir abweicht, Frank Emilio aus der Gegend von Philadelphia und verschiedene andere, die mich die Zeit dazu gebracht hat, ihre Namen zu vergessen, aber nicht unsere Freundschaft.

Robert G. Smith
Dienstjahre: 1954-1955
Hallo, ich war 1954-1955 auf dem Porterfield und war im Kommissariat. Ich würde gerne von jedem hören, der sich an mich erinnern würde

Vance Trube
Dienstjahre: 1958-1960
Es wäre schön, in diesen Jahren von irgendjemandem aus dem Porterfield zu hören. Ich verließ das Schiff 1960 als RD2 (Sie nennen diese Rate jetzt einen Operations Specialist, glaube ich). Neben meinen Aufgaben im CIC war ich während meiner Tour an Bord auch der Postbote für das Schiff.

Dick Syslo
Dienstjahre: 1964-1968
Hallo Schiffskameraden der USS Porterfield. Würde gerne von Ihnen hören. Habe einige kontaktiert, mit denen ich gedient habe. Versuche mehr zu finden. Ich war im Nachmaschinenraum. Ich war in der M-Div. Ich habe das Kreuzfahrtbuch von 1966 als Referenzbilder,

Stan Campbell
Dienstjahre: 1962-1965
War Deck Force dann zum Commissary

Jim Devin
Dienstjahre: 1968-1969
Von Mai 1968 bis Oktober 1969 an Bord gedient. MM3, nach dem Maschinenraum.

Donald E. Creel
Dienstjahre: 58. Jan. – 60. Dez.
Ich kam als FTSA von der FT-Schule an Bord und wurde als FT2 entlassen. Mein tatsächliches Entlassungsdatum (Minderheitskreuzfahrt) war der 14.12.60, wurde aber kurz nach Thanksgiving an DESBASE zur Entlassung übergeben, da das Schiff für eine WESPAC-Kreuzfahrt geplant war. Ich habe auf der Porterfield 2 WESPAC-Kreuzfahrten gemacht. Ich arbeitete 9 Jahre in der Luft- und Raumfahrt, und nach meiner Entlassung arbeitete ich im Sicherheitsbereich und als Computerprogrammierer, ging dann 1995 aus dem Orange County Sheriff's Dept in Calif in den Ruhestand und zog nach Kansas, wo ich als Polizeichef in einem 3-Mann-Modus angestellt wurde Polizeidienststelle in Limousine. Meine 54-jährige Frau und ich haben ein Haus auf 80 Hektar außerhalb von Sedan, wo wir während der Vegetationsperiode wöchentlich etwa 10 Hektar Garten mähen, die Rehe und andere Wildtiere beobachten und unsere Hinterteile im Garten einfrieren Winter. Verpassen Sie das kalifornische Wetter! Ich würde mich sehr freuen, von meinen alten Schiffskameraden zu hören, obwohl ich weiß, dass wir eine schnell verschwindende Rasse sind.


Beschreibung

Wir freuen uns, Ihnen einen 5 Panel Custom US Navy Zerstörer DD 682 USS Porterfield Hut im klassischen Stil anbieten zu können.

Gegen eine zusätzliche (und optionale) Gebühr von 7,00 USD können unsere Hüte mit bis zu 2 Textzeilen mit jeweils 14 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) personalisiert werden, z. und Dienstjahre auf der zweiten Linie.

Unsere DD 682 USS Porterfield bestickte Mütze ist in zwei Ausführungen erhältlich. Ein traditioneller “High Profile” flacher Schnabel-Snapback-Stil (mit einem authentischen grünen Untervisier an der Unterseite des flachen Schnabels) oder ein moderner “Medium-Profil” gewölbter Schnabel-Klettverschluss im “Baseballcap”-Stil. Beide Modelle sind “one size fits all”. Unsere Hüte sind aus strapazierfähigem 100% Baumwolle für Atmungsaktivität und Komfort.

Angesichts der hohen Stickanforderungen an diese “made-to-order”-Hüte bitte eine Lieferzeit von 4 Wochen für den Versand einplanen.

Wenn Sie Fragen zu unseren Hutangeboten haben, kontaktieren Sie uns bitte unter 904-425-1204 oder senden Sie uns eine E-Mail an [email protected] , und wir sprechen gerne mit Ihnen!


Unser Newsletter

Produktbeschreibung

USS Porterfield DD 682

1952 - 1953 Korea-Kreuzfahrt Buch

Erwecken Sie das Kreuzfahrtbuch mit dieser Multimedia-Präsentation zum Leben

Diese CD wird Ihre Erwartungen übertreffen

Ein großer Teil der Marinegeschichte. (Die meisten Segler betrachten das Kreuzfahrtbuch als einen ihrer wertvollsten Schätze)

Sie würden kaufen USS Porterfield DD 682 Kreuzfahrtbuch während des Koreakrieges. Jede Seite wurde auf a placed platziert CD für jahrelange Freude am Computer. Die CD kommt in einer Plastikhülle mit einem benutzerdefinierten Etikett. Jede Seite wurde verbessert und ist lesbar. Seltene Kreuzfahrtbücher wie dieses werden für hundert Dollar oder mehr verkauft, wenn Sie die tatsächliche Hardcopy kaufen, wenn Sie eine zum Verkauf finden.

Dies wäre ein tolles Geschenk für sich selbst oder jemanden, den Sie kennen, der möglicherweise an Bord gedient hat. Normalerweise nur EINER Person in der Familie hat das Originalbuch. Die CD ermöglicht auch anderen Familienmitgliedern eine Kopie. Sie werden nicht enttäuscht sein, wir garantieren es.

Einige der Elemente in diesem Buch sind wie folgt:

  • Ganzseitige Divisionsgruppenfotos mit Namen
  • Fotos von Aktivitäten der Mant-Crew
  • Einige Anlaufhäfen mit Datum: Japan, Korea, Formosa und Hongkong
  • Besatzungsliste mit Namen und Rang
  • Und vieles mehr

Auf 35 Seiten werden über 90 Fotos und die Schiffsgeschichte erzählt.

Wenn Sie sich diese CD ansehen, werden Sie wissen, wie das Leben auf diesem Zerstörer während der Ära des Koreakrieges war.

Zusatzbonus:

  • 6 Minuten Audio von " Sounds of Boot Camp " Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre
  • Andere interessante Artikel umfassen:
    • Der Eid der Einberufung
    • Das Sailors Creed
    • Grundwerte der United States Navy
    • Militärischer Verhaltenskodex
    • Ursprünge der Marine-Terminologie (8 Seiten)
    • Beispiele: Scuttlebutt, Chewing the Fat, Devil to Pay,
    • Hunky-Dory und viele mehr.

    Warum eine CD statt eines gedruckten Buches?

    • Die Bilder werden im Laufe der Zeit nicht beeinträchtigt.
    • Eigenständige CD keine Software zum Laden.
    • Thumbnails, Inhaltsverzeichnis und Index für einfache Betrachtung Hinweis.
    • Als digitales Daumenkino ansehen oder eine Diashow ansehen. (Sie legen die Timing-Optionen fest)
    • Hintergrund patriotische Musik und Navy-Sounds ein- oder ausgeschaltet werden kann.
    • Die Anzeigeoptionen werden im Hilfeabschnitt beschrieben.
    • Bookmarken Sie Ihre Lieblingsseiten.
    • Die Qualität auf Ihrem Bildschirm ist möglicherweise besser als eine gedruckte Kopie mit der Fähigkeit, jede Seite vergrößern.
    • Ganzseitige Diashow, die Sie mit den Pfeiltasten oder der Maus steuern.
    • Entwickelt, um auf einer Microsoft-Plattform zu arbeiten. (Nicht Apple oder Mac) Funktioniert mit Windows 98 oder höher.

    Persönlicher Kommentar von "Navyboy63"

    Die Kreuzfahrtbuch-CD ist eine großartige und kostengünstige Möglichkeit, das historische Familienerbe für sich selbst, Kinder oder Enkelkinder zu bewahren, insbesondere wenn Sie oder ein geliebter Mensch an Bord des Schiffes gedient hat. Es ist eine Möglichkeit, sich mit der Vergangenheit zu verbinden, besonders wenn Sie die menschliche Verbindung nicht mehr haben.

    Wenn Ihr Liebster noch bei uns ist, könnte dies ein unbezahlbares Geschenk sein. Statistiken zeigen, dass nur 25-35% der Segler ihr eigenes Kreuzfahrtbuch gekauft haben. Viele hätten es sich wahrscheinlich gewünscht. Es ist eine schöne Möglichkeit, ihnen zu zeigen, dass Sie sich für ihre Vergangenheit interessieren und die Opfer zu schätzen wissen, die sie und viele andere für Sie und die anderen gebracht haben FREIHEIT Von unserem Land. Wäre auch großartig für Schulforschungsprojekte oder einfach nur für Eigeninteresse an der Dokumentation von Marineschiffen.

    Wir wussten nie, wie das Leben eines Seemanns im Zweiten Weltkrieg war, bis wir uns für diese großartigen Bücher interessierten. Wir fanden Bilder, von denen wir nie wussten, dass sie existieren, von einem Verwandten, der während des Zweiten Weltkriegs auf der USS Essex CV 9 diente. Er starb in sehr jungen Jahren und wir hatten nie die Chance, viele seiner Geschichten zu hören. Irgendwie hat das Betrachten seines Kreuzfahrtbuches, das wir bis vor kurzem noch nie gesehen haben, die Familie wieder mit seinem Vermächtnis und seinem Marineerbe verbunden. Auch wenn wir die Bilder im Kreuzfahrtbuch nicht gefunden haben, war es eine großartige Möglichkeit zu sehen, wie das Leben für ihn war. Wir betrachten diese heute als Familienschätze. Seine Kinder, Enkel und Urenkel können immer im Kleinen mit ihm verbunden sein, auf das sie stolz sein können. Dies motiviert und treibt uns an, die Forschung und Entwicklung dieser großartigen Kreuzfahrtbücher zu betreiben. Ich hoffe, Sie können dasselbe für Ihre Familie erleben.

    Bei Fragen senden Sie uns bitte vor dem Kauf eine E-Mail.

    Käufer zahlt Versand und Behandlung. Die Versandkosten außerhalb der USA variieren je nach Standort.

    Überprüfen Sie unser Feedback. Kunden, die diese CDs gekauft haben, waren mit dem Produkt sehr zufrieden.

    Fügen Sie uns unbedingt zu Ihrem hinzu !

    Danke für Ihr Interesse!


    Unterstützt von
    Das kostenlose Listing-Tool. Listen Sie Ihre Artikel schnell und einfach auf und verwalten Sie Ihre aktiven Artikel.

    Diese CD ist nur für Ihren persönlichen Gebrauch

    Copyright © 2003-2010 Great Naval Images LLC. Alle Rechte vorbehalten.


    USS Porterfield DD-682

    Dies ist ein Buch, das die vielen Aktivitäten und die Besatzung dieses Schiffes zeigt.

    Porterfield war ein Zerstörer der Fletcher-Klasse - eine Blechdose -, der 1943 in Dienst gestellt und 1969 außer Dienst gestellt wurde.
    Sie kämpfte 10 große Schlachten des Zweiten Weltkriegs im Südpazifik, gefolgt von 4 Kampfsternen im Koreakrieg.

    Porterfield wechselte weiterhin Trainings- und Einsatzphasen vor der kalifornischen Küste mit Einsätzen im Westpazifik ab, die 1954, 1955, 1956, 1957 und 1958 stattfanden. Bei der letzten dieser Einsätze nahm Porterfield mehrere Wochen an der Taiwan-Patrouille teil beginnend mit der Intensivierung der Militäraktionen vom chinesischen Festland gegen die vorgelagerten Inseln.

    Auf ihrer achten Westpazifik-Kreuzfahrt 1959 war Porterfield ausgiebig als Mitglied einer Hunter Killer Anti Submarine Task Group tätig. Sie war von November 1960 bis April 1961 und von November 1962 bis Juni 1963 wieder im Einsatz. Weitere Einsätze im Westpazifik erfolgten 1964 und 1966, als sie mit Amphibiengruppen vor der Küste Vietnams arbeitete.


    Portfield DD-682 - Geschichte

    1952 - 1953 Korea CrBuch verwenden (Seltener Fund)

    Ein großer Teil der Marinegeschichte. (Die meisten Segler betrachten das Kreuzfahrtbuch als einen ihrer wertvollsten Schätze)

    Sie würden eine exakte Kopie des USS Porterfield DD 682 cruise book during the Korean War era. Each page has been placed on a CD for years of enjoyable computer viewing. Die CD comes in a plastic sleeve with a custom label. Every page has been enhanced and is readable. Rare cruise books like this sell for a hundred dollars or more when buying the actual hard copy if you can find one for sale.

    This would make a great gift for yourself or someone you know who may have served aboard her. Usually only ONE person in the family has the original book. The CD makes it possible for other family members to have a copy also. You will not be disappointed we guarantee it.

    Some of the items in this book are as follows:

    Over 90 photos and the ships story told on 35 pages.

    Once you view this CD you will know what life was on this Destroyer during the Korean War Era.


    Our Newsletter

    Product Description

    USS Porterfield DD 682

    1955 Western Pacific Cruise Book

    Bring the Cruise Book to Life with this Multimedia Presentation

    This CD will Exceed your Expectations

    A great part of Naval history.

    You would be purchasing the USS Porterfield DD 682 cruise book during this time period. Each page has been placed on a CD for years of enjoyable computer viewing. Die CD comes in a plastic sleeve with a custom label. Every page has been enhanced and is readable. Rare cruise books like this sell for a hundred dollars or more when buying the actual hard copy if you can find one for sale.

    This would make a great gift for yourself or someone you know who may have served aboard her. Usually only ONE person in the family has the original book. The CD makes it possible for other family members to have a copy also. You will not be disappointed we guarantee it.

    Some of the items in this book are as follows:

    • Ports of Call: Western Pacific Ports
    • Departmental Job Descriptions
    • Divisional Group Photos with Names
    • Crew Roster
    • Many Crew Activity Photos
    • Plus Much More

    Over 128 Photos on Approximately 41 Pages.

    Once you view this book you will know what life was like on this Destroyer during this time period.

    Additional Bonus:

    • 6 Minute Audio of " Sounds of Boot Camp " in the late 50's early 60's
    • Other Interesting Items Include:
      • The Oath of Enlistment
      • The Sailors Creed
      • Core Values of the United States Navy
      • Military Code of Conduct
      • Navy Terminology Origins (8 Pages)
      • Examples: Scuttlebutt, Chewing the Fat, Devil to Pay,
      • Hunky-Dory and many more.

      Why a CD instead of a hard copy book?

      • The pictures will not be degraded over time.
      • Self contained CD no software to load.
      • Thumbnails, table of contents and index for easy viewing reference.
      • View as a digital flip book or watch a slide show. (You set the timing options)
      • Back ground patriotic music and Navy sounds can be turned on or off.
      • Viewing options are described in the help section.
      • Bookmark your favorite pages.
      • The quality on your screen may be better than a hard copy with the ability to magnify any page.
      • Full page viewing slide show that you control with arrow keys or mouse.
      • Designed to work on a Microsoft platform. (Not Apple or Mac) Will work with Windows 98 or above.

      Personal Comment from "Navyboy63"

      The cruise book CD is a great inexpensive way of preserving historical family heritage for yourself, children or grand children especially if you or a loved one has served aboard the ship. It is a way to get connected with the past especially if you no longer have the human connection.

      If your loved one is still with us, they might consider this to be a priceless gift. Statistics show that only 25-35% of sailors purchased their own cruise book. Many probably wished they would have. It's a nice way to show them that you care about their past and appreciate the sacrifice they and many others made for you and the FREEDOM of our country. Would also be great for school research projects or just self interest in World War II documentation.

      We never knew what life was like for a sailor in World War II until we started taking an interest in these great books. We found pictures which we never knew existed of a relative who served on the USS Essex CV 9 during World War II. He passed away at a very young age and we never got a chance to hear many of his stories. Somehow by viewing his cruise book which we never saw until recently has reconnected the family with his legacy and Naval heritage. Even if we did not find the pictures in the cruise book it was a great way to see what life was like for him. We now consider these to be family treasures. His children, grand children and great grand children can always be connected to him in some small way which they can be proud of. This is what motivates and drives us to do the research and development of these great cruise books. I hope you can experience the same thing for your family.

      If you have any questions please send us an E-mail prior to purchasing.

      Buyer pays shipping and handling. Shipping charges outside the US will vary by location.

      This CD is for your personal use only

      Copyright © 2003-2011 Great Naval Images LLC. All rights reserved.


      Schau das Video: Documentary on USS Cassin Young DD793