Professor Porsches Kriege, Karl Ludvigsen

Professor Porsches Kriege, Karl Ludvigsen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Professor Porsches Kriege, Karl Ludvigsen

Professor Porsches Kriege, Karl Ludvigsen

Für die meisten Studenten der Militärgeschichte ist Ferdinand Porsche vor allem für seine Panzerkonstruktionen aus dem Zweiten Weltkrieg bekannt, insbesondere für den gescheiterten Porsche Tiger und den riesigen superschweren Panzer Maus. Dies war jedoch nur Teil einer viel umfangreicheren Karriere als Konstrukteur von militärischer Ausrüstung, auf die sich diese Biographie konzentriert.

Ich wusste nicht viel über das Leben von Professor Porsche, angefangen damit, dass er Österreicher und kein Deutscher war. Auch seine Arbeit während des Ersten Weltkrieges, wo er Flugmotoren und Artillerietraktoren für Österreich-Ungarn herstellte, war mir völlig unbekannt.

Während seiner Karriere produzierte Porsche eine beeindruckende Palette von Militärprodukten, von denen jedoch ein überraschend geringer Anteil tatsächlich in Großserien produziert wurde. Während des Zweiten Weltkriegs war das einzige seiner Produkte, das in nennenswertem Umfang produziert wurde, der Kübelwagen auf Käferbasis, aber selbst dieser wurde von seinem amerikanischen Rivalen Jeep massiv nummeriert. Der Autor macht den gleichen Punkt, hauptsächlich um Porsches Kriegsbilanz zu verteidigen, und es ist vielleicht ein Glück, dass ein Großteil seiner Zeit mit gescheiterten Projekten wie den verschiedenen Porsche Tigers oder der Maus verschwendet wurde.

Der Autor verteidigt vielleicht die verschiedenen Porsche-Panzerkonstruktionen, die unter ernsthaften Problemen mit dem Antriebsstrang litten, die Porsche nicht überwinden konnte, während der „Porsche“-Turm des Tiger I tatsächlich von Krupp entworfen wurde. Ansonsten ist das Buch gut ausbalanciert und würdigt Porsches eher zweifelhafte Position im Dritten Reich, seine Nähe zu Hitler und die Abhängigkeit von Sklavenarbeit in seinen Fabriken sowie die Exzellenz vieler seiner Entwürfe.

Kapitel
1 – Porsche trifft das Militär
2 - Strom für den Dual Monarch
3 - Österreicher in der Luft
4 - Landzüge und Mörsertransporter
5 - Förderung der Luftfahrtleistung
6 - Mercedes macht Militär
7 - Armeepanzer und Marine-Zwölf
8 - Porsche- und Hitler-Treffen
9 - Aufträge im Dritten Reich
10 - Kübelwagen macht sich auf den Weg
11 - Meisterwerk Schwimmwagen
12 - Leoparden bei Nibelungen
13 - Schicksal der Ferdinands
14 - Vielseitigkeit und Vielfalt
15 - Die brüllende Maus
16 - Kirschstein in Produktion
17 - Dispergierung unter Druck
18 - Besetzung und Auflösung

Autor: Karl Ludvigsen
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 296
Verlag: Pen & Sword Military
Jahr: 2018



Karl E. Ludvigsen wurde am 24. April 1934 in Kalamazoo, Michigan geboren. [1] [2] Er war der Sohn von Elliot "Lud" Ludvigsen, einem Ingenieur und leitenden Angestellten der Eaton Corporation. [3]

Karl Ludvigsen lebt seit 1980 in England und lebt mit seiner Frau Annette in Suffolk.

Er schloss sein Studium mit Cum Laude an der Phillips Exeter Academy ab und besuchte sowohl das Massachusetts Institute of Technology, um Ingenieurwissenschaften zu studieren, als auch das Pratt Institute, wo er sich in Industriedesign immatrikulierte. [1]

Militärdienst Bearbeiten

1958/59 diente er im US Army Signal Corps in Westdeutschland. [1]

Automobilindustrie Bearbeiten

Ludvigsen arbeitete 1956 als Konstrukteur bei General Motors, Ludvigsen plante experimentelle Frontantriebs-Prototypen. Außerdem arbeitete er in den Konstruktions- und Versuchsabteilungen von Fuller Manufacturing, einer Tochtergesellschaft der Eaton Corporation, an der Konstruktion und Entwicklung von Schwerlast-Lkw-Getrieben. Als Public Affairs Officer bei General Motors Overseas Operations in den 1960er Jahren war Ludvigsen für alle Produktinformationen des Unternehmens außerhalb der USA verantwortlich. Er überwachte auch die Finanzwerbung im Ausland. Zuvor unterstützte er die technischen Mitarbeiter von General Motors bei der Pressearbeit, mit besonderem Schwerpunkt auf dem Styling Staff.

Als Ludvigsen Präsident von Formula 1 Enterprises, einem Importeur und Vertreiber von Kraftfahrzeugausrüstung, war, wurden mehrere seiner Freunde bei Rennunfällen verletzt. Dies führte dazu, dass er und sein Unternehmen Ende der 1960er Jahre in der Rennsicherheit aktiv wurden. Ludvigsen hat das praktische moderne Halon-Gas-Feuerlöschsystem für Rennfahrzeuge mit erfunden und die Gesellschaft für Motorsportsicherheit Fachleute in diesem Bereich zusammenzubringen.

Ende der 1970er Jahre trat Ludvigsen als Vice President of Corporate Affairs bei Fiat Motors of North America ein, wo er unter anderem für Rechtsangelegenheiten und Beziehungen zu Kunden, Händlern, Regierungen und der Presse verantwortlich war. Er beteiligte sich an der Produktentwicklung von Fiat- und Lancia-Fahrzeugen sowohl in den USA als auch in Turin. Sein Team erlangte in den USA ein beispielloses öffentliches Bewusstsein für Fiat-, Lancia- und Ferrari-Produkte und brachte die Fiat Strada-Reihe erfolgreich auf den Markt.

1980 wechselte Ludvigsen als Vizepräsident zu Ford of Europe. Einer seiner Aufträge für Ford umfasste Regierungsangelegenheiten. Dazu gehörten Bewertungen der europäischen Regierung und Lobbying-Aktivitäten sowie die Vorbereitung und Präsentation von Fords External Factors Study, einer rollierenden Zehnjahresprognose des externen Umfelds, in dem Ford in Europa tätig sein würde.

Eine weitere Verantwortung von Ford of Europe für Ludvigsen war Fords europäische Motorsportaktivität. Dies umfasste Design, Engineering, Werkzeugbau, Produktion, Marketing, Vertrieb und Verkauf von Spezialfahrzeugen, leichten Nutzfahrzeugen und Teilen in ganz Europa. Er war verantwortlich für das Design und die Einführung des RS1600i Escort, der seinen Namen erhielt Motorsportwagen des Jahres in Frankreich und führte dazu, dass die Ford-Sparte RS Products eine Rekordprofitabilität verzeichnete. Darüber hinaus spielte Ludvigsen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der Sportwagen-Prototypen AC-Ghia und Barchetta.

Schreibkarriere Bearbeiten

Ludvigsen begann 1953 mit dem Schreiben und Redigieren von Fahrzeugen für die Tech Engineering News des MIT. [2] Er war als technischer Redakteur bei beiden tätig Automatisches Alter und Sportwagen illustriert, Ostküsten-Redakteur von Motortrend und Herausgeber von Auto und Fahrer. [1] [2] [4]

Als Autor, Co-Autor oder Herausgeber verfügt Ludvigsen über rund vier Dutzend Bücher. Vier Ludvigsen-Bücher betreffen die Chevrolet Corvette, von denen eines das Corvette-Hobby entzündet hat. Dreimal hat er über Mercedes-Benz geschrieben, zweimal über seine Rennwagen. Seine Bücher zu letzterem Thema haben die Montagu-Trophäe (einmal) und die Nicholas-Joseph Cugnot-Preis (zweimal), [Anm. 1] beide würdigen herausragende automobile Geschichtsschreibung. 2001 erhielt er erneut den Cugnot-Preis der Society of Automotive Historians (SAH) für sein Buch über die frühen Jahre des Volkswagens, Kampf um den Käfer. 2002 wurde er von der SAH zum Freund der Automobilgeschichte ernannt, der höchsten Auszeichnung der Gesellschaft.

Seit 1997 nutzt Ludvigsen die fotografischen Ressourcen der Ludvigsen-Bibliothek, um Bücher über die großen Rennfahrer zu schreiben und zu illustrieren. Sein erster Titel in dieser Serie war Stirling Moss: Rennen mit dem Maestro. Dem folgte er mit Jackie Stewart: Dreifach gekrönter König der Geschwindigkeit und Juan Manuel Fangio: Großmeister des Motorsports. Der vierte in dieser Reihe für Haynes Publishing war Dan Gurney: Der ultimative Rennfahrer und fünfte war Alberto Ascari: Ferraris erster Doppelsieger. [6] Sechster und siebter in der Reihe sind Bruce McLaren – Leben und Vermächtnis der Exzellenz und Emerson Fittipaldi – das Herz eines Rennfahrers.

Auch im Bereich Motorsport hat Karl Ludvigsen über die Autos der Can-Am-Serie, die AAR Eagle-Rennwagen, die Ford GT40 und Hauptantriebe, die Geschichte der britischen Ilmor Engineering. Seine Einführung in Bei Geschwindigkeit, ein Buch über die Rennfotografie von Jesse Alexander, gewann den Ken W. Purdy Award for Excellence in Automotive Journalism. Andere Motorsport-Titel umfassen Klassische Grand-Prix-Autos, eine Geschichte des Frontmotors G.P. Auto, und Klassische Rennmotoren, Ludvigsens persönliche Auswahl von 50 bemerkenswerten Aggregaten.

Karl Ludvigsen ist der Autor der maßgeblichen Geschichten von Porsche und Opel. Seine Porsche-Geschichte, Exzellenz wurde erwartet, gilt als Vorbild für das Erforschen und Schreiben der Geschichte eines Autokonzerns. Die aktualisierte Ausgabe wurde 2003 in drei Bänden von Bentley Publishers veröffentlicht. Jahr Geschichte. Er aktualisierte und erweiterte dieses Werk zum 60-jährigen Jubiläum von Ferrari im Jahr 2007. Er ist Autor einer Reihe von Monographien über großartige Maserati-Autos.

In Zusammenarbeit mit dem Verlag Iconografix hat Ludvigsen eine Reihe von Fotobüchern mit mittlerweile etwa neunzehn Titeln erstellt, darunter Bücher über Indy-Rennwagen vom ersten Rennen auf dem Speedway 1911 bis in die 1970er Jahre, den Indy Novis, den Chevrolet Corvair und die Corvette, den Mercedes -Benz 300SL von 1952 und 1954-1964, die Porsche Spyder und Porsche 917, die Ferrari Factory, Can-Am Rennwagen, die Sportrennwagen von Briggs Cunningham und Jim Halls Chaparral-Autos. Weitere Titel sind in Vorbereitung.

Zu Themen der Automobilindustrie hat Karl Ludvigsen Bücher über Hochleistungsmotoren, den Wankel-Rotationsmotor und die Geschichte amerikanischer Automobilhersteller geschrieben. Er war Herausgeber von Die Zukunft des Automobils, der Bericht der Studie von 1981-84 über die Weltautoindustrie des MIT. Dies wurde von der Business Week als eines der besten Wirtschaftsbücher des Jahres ausgezeichnet. In den 1980er Jahren gründete er Euromotor Reports Limited, für die er zahlreiche Forschungsstudien verfasste und herausgab.

Sammlungen Bearbeiten

Ludvigsen hat im Laufe seiner Karriere seine gleichnamige Bibliothek gesammelt und enthält heute umfangreiche Originalnegative und Dias ab den 1950er Jahren mit besonderen Stärken im Motorsport, amerikanischen Autos und Sportwagen. [2] Außerdem enthält es Originalfotos und Glasnegative aus den Anfängen des Automobilzeitalters.

Beratung und spätere Karriere Bearbeiten

1996 brachten Verlage in Großbritannien und den Vereinigten Staaten Karl Ludvigsens Buch über das Management der Automobilindustrie heraus. Schaffung des kundenorientierten Autounternehmens. Es berät Branchenpersonal zu kundenfreundlichen Best Practices, die er während seiner 15-jährigen Tätigkeit als Leiter einer von ihm 1983 gegründeten Londoner Unternehmensberatung für die Automobilindustrie recherchiert hat. Ludvigsen und sein Team waren für die meisten der weltweit führenden Automobilhersteller in der strategischen Planung tätig , Markenstärkung, Vertrieb, Unternehmensstruktur und -organisation, Fusionen und Übernahmen sowie zu Design- und Engineering-Fragen.

Von 1980 bis 1984 war Ludvigsen Mitglied des Policy Forums des MIT Zukunft des Automobilprogramms, die umfassendste trilaterale Studie zur Automobilindustrie, die jemals durchgeführt wurde. Er leitete auch die Forum für Auto- und Transportdesign, eine internationale Konferenz über Design und Verkehrsinfrastrukturen, die in Lugano, Schweiz und Stuttgart, Deutschland, stattfand. Zu seinen Aufgaben als Tutor gehörten die University of Syracuse, das Royal College of Art und die Bayerische Akademie für Werbung.

Ludvigsen ist seit 1960 Mitglied der Society of Automotive Engineers (SAE) und in den Normen- und Aktivitätenausschüssen der SAE aktiv. [2] Derzeit ist er Mitglied des Historischen Komitees. Er ist Gründungsmitglied der International Motor Press Association und Mitglied der Society of Automotive Historians, der Society of Authors, der Society for the History of Technology und der Guild of Motoring Writers. Ludvigsen ist Ehrenmitglied des Vintage Sports Car Club of America und der Corvair Society of America. [2] Er ist auch Mitglied des Rates der Historic Automobile Group.


Professor Porsche's Wars - Das geheime Leben des legendären Ingenieurs Ferdinand Porsche

Ferdinand Porsche gilt als einer der großen Automobilingenieure des 20. Jahrhunderts und ist heute für seine bemerkenswerten Automobildesigns wie den Volkswagen Käfer und die Auto Union Grand Prix Autos in guter Erinnerung. Doch seine außergewöhnliche Karriere hat noch eine andere Seite, denn er war ein ebenso erfinderischer Konstrukteur von Militärfahrzeugen und -maschinen. Auch auf diesem Gebiet hat er sich ausgezeichnet. In der Tat ist die Vielseitigkeit seines Beitrags erstaunlich. Die Studie von Karl Ludvigsen ist der maßgebliche Leitfaden.

Porsches Arbeit für das Militär erstreckte sich über die erste Hälfte des 20 -Benz und andere. Während des Zweiten Weltkriegs war er einer der Schlüsseldesigner, an den sich Adolf Hitler wandte, wenn er auf dem Schlachtfeld einen entscheidenden Vorteil suchte.

Karl Ludvigsen erzählt die komplette Geschichte und beschreibt detailliert Porsches Beziehungen zum Dritten Reich und die Entwicklung fortschrittlicher Designs, für die er verantwortlich war. Darunter waren der Kübelwagen, der Schwimmwagen, der Leopard-Panzer Typ 100, der umstrittene Jagdpanzer Ferdinand und der kolossale Panzer Typ 205 Maus. Er beschreibt auch Porsches kreative Arbeit an Flugmotoren, Panzertriebwerken und sogar seine Herstellung der V-1-Flugbombe, für die er ein Turbojet-Triebwerk entwarf.
Luclvigsens Bericht bestätigt die herausragende Stellung von Ferdinand Porsche als brillanter und produktiver Ingenieur, einer der bemerkenswertesten seiner Generation.

Über den Autor:

KARL LUDVIGSEN ist ein weltbekannter und preisgekrönter Historiker und Autor mit über fünfzig Büchern. Er hat sich eingehend mit den Autos und der Geschichte von Volkswagen, Corvette, Porsche und Mercedes-Benz sowie den Karrieren führender Grand-Prix-Fahrer und -Designer beschäftigt. Als ehemaliger Vizepräsident von Ford of Europe hatte Ludvigsen ein lebenslanges Interesse an Technik und Militärgeschichte. Zu seinen bemerkenswertesten Veröffentlichungen zählen Porsche: Excellence Was Expected, Battle for the Beetle und Cohn Chapman: Inside the Innovator.


Corvette: Amerikas sternenbesetzter Sportwagen: Die komplette Geschichte (An Automobile Quarterly Library Series Book)

Ludvigsen, Karl E

Herausgegeben von Automobile Quarterly Publications [vertrieben von Dutton, 1973

Gebraucht - Hardcover
Zustand: Gut

Gebundene Ausgabe. Zustand: Gut. Keine Jacke. Seiten können Notizen/Hervorhebungen enthalten. Wirbelsäule kann Gebrauchsspuren aufweisen.

ThriftBooks: Mehr lesen, weniger ausgeben.

Mehr Kaufoptionen von anderen Verkäufern auf AbeBooks


Stift und Schwert, S.272, £30, ISBN: 9781783030194

Der aggressive Charakter des berühmten deutschen Sportwagens überträgt sich in einer Art sympathischer Magie oft auf Besitzer-Fahrer. Der Witz lautet: „Wenn man in einen Porsche steigt, hat man das Gefühl, in Polen einfallen zu wollen.“ Karl Ludvigsen untersucht in diesem faszinierenden und akribisch recherchierten Buch die genetische Spirale, die Porsche-Autos den Charakter von Waffen verlieh.

Alle deutschen Hersteller waren gezwungen, das Dritte Reich zu beliefern. Die von BMW gesponserten Olympischen Spiele 2012 in London fanden auf einem Gelände statt, das von Flugzeugen der Luftwaffe mit Triebwerken verwüstet wurde. Aber die Beziehung zwischen Professor Dr. Ferdinand Porsche und Hitler, einem begeisterten Motorsportler, war insgesamt breiter und tiefer: Der Ingenieur stellte seine Konstruktionskompetenz ausschließlich in den Dienst des Führers, allerdings erst nachdem er ein Angebot Stalins abgelehnt hatte, das "Auto" der Sowjetunion zu werden Zar'.

Porsche, technisch das, was wir heute Tscheche nennen würden, war ein herausragender Vertreter der österreichisch-deutschen Ingenieurstradition. Während Großbritanniens große Designer-Ingenieure eigenwillige Außenseiter waren, stand Porsche im Zentrum eines riesigen und disziplinierten Kalifats von Industrieallianzen. Er arbeitete verschiedentlich für Daimler, Steyr und Mercedes-Benz. Sein technisches Genie war beachtlich: Sein erstes Auto, konstruiert für Lohner, hatte Elektromotoren in die Räder integriert, eine heute bemerkenswerte Lösung. Aber das war 1906.

Sein erstes Treffen mit Hitler fand 1926 statt, als sich der junge Adolf beim Großen Preis von Deutschland vorstellte, einem Rennen, das von einem von Porsche konstruierten Mercedes-Benz gewonnen wurde. Das formelle Treffen kam sieben Jahre später. Hitler, um es nicht höher auszudrücken, genoss technokratische Symbolik und sah in Dr. Porsche eine reiche Quelle davon. Porsche wurde 1937 Mitglied der NSDAP, aber das scheint eher professioneller Opportunismus als politische Überzeugung zu sein. Dennoch erwiderte er Hitlers Kompliment, indem er die erstaunlichen Auto-Union-Grand-Prix-Autos entwarf. Gleichzeitig schuf er, um das Volk zu motorisieren, die Kraft-durch-Freude-Wagen, oder „Kraft-durch-Freude-Auto“. Das kennen wir heute als Volkswagen.

Der Volkswagen zeugte den jeepartigen Kubelwagen der Wehrmacht und den amphibischen Schwimmwagen. Das Porsche-Büro entwarf auch die Panzer-Panzer. Ludvigsen hat wunderbare Fotos von Hitlers anderem gebildetem Kumpel Albert Speer, der einen Panzer testet, während ein homburgischer Dr. Porsche grimmig daran festhält. Gleichzeitig stellte das Volkswagenwerk eine fliegende Bombe her, die von Goebbels gebrandmarkt wurde
Vergeltungswaffe-Ein („Rachewaffe Eins“). Londoner nannten die V-1
der Doodlebug.

Wenn Ludvigsens schönes Buch einen Fehler hat, dann ist es, dass zu wenig über die persönliche Beziehung zwischen Hitler und Porsche gemacht wird, obwohl eigentlich nicht viel bekannt ist. Wie Speer, ein anspruchsvoller Architekt, beanspruchte Porsche für seinen Ingenieurberuf eine Art moralische Neutralität: Er machte nur seinen Job. Er war 14 Jahre älter als Hitler, und der Führer behandelte ihn mit seltener Ehrerbietung, die an Götzendienst grenzte. Porsches eigener Sohn Ferry, der für die modernen Sportwagen verantwortlich ist, sagte: „Mein Vater war Hitlers Vater.“ Dieses offene Eingeständnis hat noch niemand für die Marke beansprucht.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Porsche kurzzeitig von den Alliierten inhaftiert, aber rechtzeitig entlassen, um die Einführung des Sportwagens 356 durch seinen Sohn 1948 vor einer Berghütte im Kärntner Gmünd zu begleiten. Dies war das erste Auto, das den Familiennamen trug, und (da das Unternehmen sich nie die Mühe gemacht hatte, die militärischen Engagements von Porsche öffentlich zu machen, die erst 1981 endeten) die Grundlage für den heutigen Ruf des Herstellers. Nach dem Alten zu urteilen
Fotos sieht Dr. Porsche etwas wehmütig aus. Vielleicht wirkte ein zierlicher und hübscher Sportwagen nach so vielen donnernden Panzern und pfeifenden fliegenden Bomben leichtfertig.

Der Erfolg von Porsche ist sensationell. Es verdient jetzt mehr Geld als seine Volkswagen-Mutter. Mein Büro befindet sich in der Nähe der Ausstellungsräume am Berkeley Square. Ich bin immer wieder in Bewunderung beim Anblick dieser schönen Autos. Es gibt eine ästhetische Klarheit und Zielstrebigkeit, die zutiefst attraktiv ist. Sie sind vielleicht nicht schön, aber sie sind visuell faszinierend und verlangen intellektuellen Respekt. Genau wie Waffen.


Emerson Fittipaldi Herz eines Rennfahrers

Ludvigsen, Karl

Veröffentlicht von Haynes Publishing (2003)

Über diesen Artikel: Gut/Sehr gut: Buch bzw. Schutzumschlag mit wenigen Gebrauchsspuren an Einband, Schutzumschlag oder Seiten. / Beschreibt ein Buch oder einen Schutzumschlag, der an Einband, Schutzumschlag oder Seiten Gebrauchsspuren aufweist. Verkäuferinventar # M0185960837X-V


Professor Porsches Kriege, Karl Ludvigsen - Geschichte

Alle gekauften Fahrräder oder Dreiräder, die am Freitag, den 18. Dezember um 16:30 Uhr nicht abgeholt wurden, werden in das TCA-Lager gebracht und unterliegen einer Erhöhungsgebühr von 10 £ und 10 £ pro Woche (oder Teilwoche).
Speichergebühr.

Wichtige Informationen

Hinweis Radfahren ab Lot 379 wird nicht vor 14:00 Uhr beginnen. aber je nach Fortschritt der Motoring Section kann es auch später sein.

Der Käuferaufschlag beträgt 30 % (25 % zzgl. MwSt.).

Bei online über the-saleroom.com gekauften Losen wird für diesen Service ein Aufpreis in Höhe von 5,94 % (4,95% zzgl. MwSt.) des Zuschlagspreises erhoben.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUM LIVE-BITTE AUF THE-SALEROOM.COM:

Bietern wird dringend empfohlen, sich bei der Abgabe von Live-Geboten nicht ausschließlich auf den Webcast-Audio zu verlassen, da sowohl Audio als auch Video in unterschiedlichem Maße hinter dem Verkauf zurückbleiben können. Bitte geben Sie Live-Gebote nur anhand der im Gebotsfenster angezeigten Textinformationen ab, die den aktuellen Gebotsstand genau widerspiegeln.

PORTO- UND VERPACKUNGSBEDINGUNGEN:

Während die Verantwortung für die Abholung der Einkäufe beim Käufer liegt, können wir nach Maßgabe der nachstehenden Bedingungen gegen eine Verpackungsgebühr zuzüglich Porto- und Versicherungskosten kleine Gegenstände wie Schmuck, kleine Silbergegenstände versenden, wenn es die Zeit erlaubt , einzelne Bücher, Kleinkeramik, Münzen, Medaillen etc.

Bitte beachten Sie, dass die Veröffentlichung von Artikeln in unserem alleinigen Ermessen liegt.

• Wir sind sehr eingeschränkt, was wir sicher versenden können.

• Bieter dürfen sich nicht darauf verlassen oder davon ausgehen, dass wir Lose versenden können.

• Bitte beachten Sie, dass wir keine Vorverkaufs-Portoangebote machen.

• Bitte beachten Sie, dass wir keine Verpackung für andere Kuriere anbieten.

• Bitte senden Sie eine E-Mail an: [email protected] für weitere Informationen.

ARTIKEL, DIE WIR DEFINITIV NICHT SENDEN KÖNNEN:

Keramik, die wir für eine zerbrechliche, zarte Natur halten

Bilder mit Glas im Rahmen

Bilder über 45 x 30 cm per Royal Mail (max. inkl. Rahmen)

Kunstvolle Bilderrahmen, die wir für zerbrechlich halten.

Artikel mit einem Gewicht über 10 kg (einschließlich Verpackung) – UK

Artikel mit einem Gewicht über 2 kg (einschließlich Verpackung) - International

VERANTWORTUNG FÜR VERLUST UND SCHADEN:

Lieferung an eine Adresse in Großbritannien

Unsere Haftung ist auf maximal £ 500 pro Paket beschränkt.

Lieferung an eine Adresse in Europa

Unsere Haftung ist auf maximal £ 250 pro Paket beschränkt.

Lieferung an eine Adresse außerhalb Großbritanniens und Europas

Unsere Haftung ist auf maximal £ 250 pro Paket beschränkt.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten ausschließlich. Jeder Verlust, der über die angegebenen Grenzen hinaus entsteht, liegt bei Ihnen.

Wir versuchen immer, so schnell wie möglich zu antworten, aber bitte beachten Sie, dass es während unserer geschäftigen Fine Art Sale Weeks bis zu einer Woche dauern kann, bis wir Anfragen bearbeiten, und wir bitten um Ihre Geduld. Wenn Sie etwas früher oder für größere Lieferungen ins Ausland benötigen, empfehlen wir Ihnen, sich an einen der folgenden Spediteure zu wenden:

Telefon: +44 (0)1823 322263

Chudley International (nur international)

Telefon: +44 (0) 1460 55655

Fax: +44 (0) 1460 55770

Telefon: +44 (0) 1985 844144

Fax: +44 (0) 01985 844113

Allgemeine Geschäftsbedingungen

INFORMATIONEN FÜR KÄUFER BEI AUKTIONEN

1. Einführung. Die folgenden Hinweise sollen Bietern und Käufern, insbesondere solchen, die unerfahren oder neu in unseren Verkaufsräumen sind, eine Hilfestellung geben. Für alle unsere Auktionen gelten unsere Geschäftsbedingungen mit den Einlieferbedingungen (vorwiegend für Verkäufer), den Verkaufsbedingungen (vorwiegend für Bieter und Käufer) und allen Aushängen, die in unseren Verkaufsräumen ausgehängt oder vom Auktionator unter bekannt gegeben werden die Auktion. Unsere Geschäftsbedingungen liegen in unseren Verkaufsräumen aus und die Verkaufsbedingungen sind hinten in unseren Auktionskatalogen abgedruckt. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie etwas in unseren Geschäftsbedingungen nicht ganz verstanden haben.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie unsere Verkaufsbedingungen auf unserer Website sorgfältig lesen, bevor Sie in der Auktion bieten. Wenn Ihr Gebot erfolgreich ist, sind Sie verpflichtet, unsere Verkaufsbedingungen einzuhalten.

2. Agentur. Als Auktionatoren handeln wir in der Regel im Auftrag des Verkäufers, dessen Identität aus Gründen der Vertraulichkeit normalerweise nicht bekannt gegeben wird. Wenn Sie auf einer Auktion kaufen, kommt Ihr Vertrag über die Ware mit dem Verkäufer zustande, nicht mit uns als Auktionator.

3. Schätzungen. Schätzungen sollen Ihnen helfen, abzuschätzen, welche Summe für den Kauf eines bestimmten Loses erforderlich ist. Schätzungen können sich ändern und sollten nicht als Verkaufspreis betrachtet werden. Die niedrigere Schätzung kann den Mindestpreis darstellen (der Mindestpreis, zu dem ein Los verkauft werden kann) und liegt nicht unter dem Mindestpreis. Die Schätzungen enthalten weder das Aufgeld des Käufers noch die Mehrwertsteuer (sofern fällig). Die Schätzungen werden einige Zeit vor der Auktion erstellt und können durch einen Verkaufsraumhinweis oder eine Ankündigung des Auktionators vor der Versteigerung des Loses geändert werden. Sie sind nicht endgültig.

4. Käuferprämie. Die Verkaufsbedingungen verpflichten Sie zur Zahlung eines Käuferaufschlags in Höhe von 30 % (25 % zzgl es ist keine Mehrwertsteuer zu entrichten.

5. MwSt. Artikel in unserem Katalog können wie folgt gekennzeichnet werden:

A. (*) weist darauf hin, dass der Käufer die Mehrwertsteuer auf den Zuschlagspreis zu zahlen hat und ein Bestandteil der Käuferprämie ist. Die Mehrwertsteuer wird zum Normalsatz (derzeit 20 %) berechnet. Diese Mehrwertsteuererhebung ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass der Verkäufer innerhalb der Europäischen Union für die Mehrwertsteuer registriert ist und das Dealers Margin Scheme nicht betreibt oder weil bei der Einfuhr in das Vereinigte Königreich eine Mehrwertsteuer von 20 % fällig wird.

B. (**) bedeutet, dass die Partie von außerhalb der Europäischen Union importiert wurde. [Für diese Lose gilt ein ermäßigter Mehrwertsteuersatz (5%) auf den Zuschlagspreis und das Aufgeld)].

C. Bei Losen, die keines der oben genannten Symbole aufweisen, fällt keine Mehrwertsteuer auf den Zuschlagspreis an. Dies liegt daran, dass solche Lose nach dem Margin-Schema der Auktionatoren verkauft werden. Die in der Prämie enthaltene Umsatzsteuer ist nicht als Vorsteuer erstattungsfähig.

6. Warenkontrolle durch den Käufer. Da wir im Auftrag des Verkäufers handeln, sind wir auf die Angaben des Verkäufers zu seiner Ware angewiesen. Wir sind berechtigt, Lose zu inspizieren und werden vernünftig handeln, indem wir einen allgemeinen Überblick über sie gewinnen. Allerdings sind wir in der Regel nicht in der Lage, Partien im Sinne eines Käufers eingehend auf ihren Zustand zu prüfen. Sie haben ausreichend Gelegenheit, die Ware zu begutachten. Sie müssen Lose, auf die Sie bieten möchten, prüfen und untersuchen. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss für den Zustand der Lose gemäß den Verkaufsbedingungen unter Ziffer 12.4.

7. Elektrogeräte. Diese werden als "Antiquitäten" und nur zum Sammeln und Ausstellen verkauft. Wenn Sie Elektrogeräte zum Gebrauch kaufen, müssen Sie diese von einem qualifizierten Elektriker auf Übereinstimmung mit der Sicherheit überprüfen lassen

Vorschriften, bevor Sie sie verwenden.

8. Ausfuhr von Waren. Wenn Sie beabsichtigen, Waren zu exportieren, müssen Sie Folgendes herausfinden:

A. ob eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich ist und

B. wenn ein Einfuhrverbot für Waren dieser Art besteht, z.B. weil die Waren verbotene Materialien wie Elfenbein enthalten.

9. Bieten. Bieter müssen sich vor Beginn der Auktion bei uns registrieren. Wir behalten uns das Recht vor, vor der Auktion eine Frist zu setzen, bis zu der Sie sich registrieren müssen oder uns ein Provisionsgebot vorliegen muss. Wenn Sie auf hochwertige Lose bieten möchten, kann diese Frist mehrere Tage vor der Auktion liegen, um uns genügend Zeit für die erforderlichen Kontrollen zu geben. Lose werden dem . in Rechnung gestellt

Name und Anschrift auf dem Anmeldeformular. Sie müssen uns einen Identitätsnachweis in einer für uns akzeptablen Form und andere von uns benötigte Informationen vorlegen. Bitte erkundigen Sie sich im Voraus über

unsere Arrangements für Telefon- oder Online-Gebote. Bitte beachten Sie, dass wir die Registrierung verweigern können, wenn Sie uns nicht alle von uns angeforderten Informationen und Unterlagen oder nach unserem Ermessen zur Verfügung stellen.

10. Finanzielle Kontrollen. Als Auktionatoren müssen wir bei unseren Kunden möglicherweise verschiedene Kontrollen gemäß den Bestimmungen zu Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Geldtransfers (Informationen zum Zahler) 2017 und den damit verbundenen Gesetzen durchführen. Sofern wir nicht bestätigen, dass uns diese Informationen bereits vorliegen, müssen Sie bei der Registrierung Folgendes angeben:

A. Bei Einzelpersonen amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass oder gleichwertig) und Adressnachweis (sofern dieser nicht in Ihrem Ausweisdokument enthalten ist)

B. Bei juristischen Personen die Gründungsurkunde (oder gleichwertig) mit Ihrem offiziellen Namen, Ihrer registrierten Nummer (sofern vorhanden) und Ihrer registrierten Adresse sowie Details und Ausweisdokumente für Direktoren und wirtschaftliche Eigentümer der juristischen Person

C. Für Trusts und Nachlässe, Angaben und Ausweisdokumente für Testamentsvollstrecker/Treuhänder und Angaben zu Begünstigten kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen.

Sie werden möglicherweise um weitere Informationen gebeten, wenn wir dies für erforderlich halten. Wenn Sie für eine andere Person (Ihren „Auftraggeber“) bieten, müssen Sie die oben genannten Informationen für sich und Ihren Auftraggeber zusammen mit einem unterzeichneten Schreiben Ihres Auftraggebers angeben, in dem Sie zum Bieten berechtigt sind.

Weitere Informationen zu den Ausweisanforderungen erhalten Sie unter 01460 73041 oder [email protected] Wenn wir der Ansicht sind, dass Sie uns nicht genügend Informationen zur Verfügung gestellt haben, um unsere Überprüfungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu unserer Zufriedenheit abzuschließen, können wir Ihre Registrierung für ein Angebot verweigern und wir können den Abschluss eines von Ihnen und dem Unternehmen abgeschlossenen Vertrages verschieben oder kündigen Verkäufer, falls Sie ein erfolgreiches Gebot abgegeben haben.

11. Provisionsangebot. Sie können bei uns Provisionsgebote hinterlassen, die den Höchstbetrag angeben, der für ein Los geboten wird (ohne Aufgeld und/oder anfallende Mehrwertsteuer). Wir werden Provisionsgebote unter Berücksichtigung der Reserve (sofern vorhanden) und konkurrierender Gebote so günstig wie möglich ausführen. Wenn zwei Käufer identische Provisionsgebote abgeben, können wir dem zuerst eingegangenen Gebot den Vorzug geben (sofern dies vernünftigerweise festgestellt werden kann). Bitte erkundigen Sie sich vorab telefonisch oder per Fax/E-Mail oder über unsere Website oder Online-Bieterplattform nach unseren Regelungen zur Abgabe von Provisionsgebote.

12. Zahlungsart. Normalerweise müssen alle Schecks eingelöst werden, bevor Sie die Ware mitnehmen können. Bitte besprechen Sie vor dem Verkauf mit unserem Büro, ob Sie andere Zahlungsmethoden verwenden möchten

(Bitte beachten Sie, dass laut EU-Verordnung eine Obergrenze von 10.000 Euro Gegenwert in bar akzeptiert werden kann).

13. Sammlung und Lagerung. Bitte beachten Sie, was die Verkaufsbedingungen über die Sammlung und Lagerung sagen. Wichtig ist, dass Sie die Ware zeitnah bezahlen und abholen. Jede Verzögerung kann dazu führen, dass Sie Lagergebühren zahlen müssen

VERKAUFSBEDINGUNGEN

Sowohl der Verkauf von Waren bei unseren Auktionen als auch Ihre Beziehung zu uns unterliegen den Einlieferungsbedingungen (vorwiegend für Verkäufer gültig), den Verkaufsbedingungen (vorwiegend für Bieter und Käufer) und allen Hinweisen, die im Verkaufsraum angezeigt oder von uns unter bekannt gegeben werden der Auktion (zusammen die „Geschäftsbedingungen“). Die Liefer- und Verkaufsbedingungen sind auf Anfrage in unserem Verkaufsraum erhältlich.

Bitte lesen Sie diese Verkaufsbedingungen sorgfältig durch. Bitte beachten Sie, dass wenn Sie sich zum Bieten und/oder Bieten bei einer Auktion registrieren, dies bedeutet, dass Sie diesen Verkaufsbedingungen zustimmen und diese einhalten. Bitte beachten Sie, dass sich diese Verkaufsbedingungen ausschließlich auf Auktionen beziehen, die in unseren Räumlichkeiten stattfinden. Für reine Online-Auktionen gelten gesonderte Bedingungen.

1 Definitionen und Auslegung

1.1 Um die Lesbarkeit dieser Verkaufsbedingungen zu erleichtern, haben wir den folgenden Wörtern eine besondere Bedeutung gegeben:

"Auktionator" bedeutet Lawrence Fine Art Auctioneers Ltd, ein in England und Wales mit der Registrierungsnummer 02734034 registriertes Unternehmen mit eingetragenem Sitz in Goodwood House, Blackbrook Park Avenue, Taunton, Somerset, TA1 2PX oder gegebenenfalls dessen autorisierter Auktionator

„Bieter“ bezeichnet eine Person, die am Bieten an der Auktion teilnimmt

"Käufer" bezeichnet die Person, die das höchste Gebot für ein vom Auktionator akzeptiertes Los abgegeben hat

„Absichtliche Fälschung“ meint:

(a) eine Nachahmung mit der Absicht, die Urheberschaft, die Herkunft, das Datum, das Alter, die Epoche, die Kultur oder die Quelle zu täuschen

(b) die im Katalog als das Werk eines bestimmten Schöpfers ohne Qualifikation bezeichnet werden und

(c) die zum Zeitpunkt der Versteigerung einen wesentlich geringeren Wert hatten, als er gehabt hätte, wenn sie wie beschrieben gewesen wäre

„Hammerpreis“ bezeichnet die Höhe des höchsten Gebots für ein Los

"Viele)" bezeichnet die Waren, die wir auf unseren Auktionen zum Verkauf anbieten

“Money Laundering Regulations”

means the Money Laundering, Terrorist Financing and Transfer of Funds (Information on the Payer) Regulations 2017 as amended

“Premium” means the premium that we will charge you on your purchase of a Lot to be calculated as set out in Clause 4

“Reserve” means the minimum hammer price at which a Lot may be sold

“Sale Proceeds” means the net amount due to the Seller

“Seller” means the persons who consign Lots for sale at our auctions

“Terms of Consignment” means the terms on which we agree to offer Lots for sale in our auctions as agent on behalf of Sellers

“Terms of Sale” means these terms of sale, as amended or updated from time to time

“Total Amount Due”

means the Hammer Price for a Lot, the Premium, any applicable artist’s resale right royalty, any VAT due and any additional charges payable by a defaulting buyer under these Terms of Sale

“Trader” means a Seller who is acting for purposes relating to that Seller’s trade, business, craft

or profession, whether acting personally or through another person acting in the trader’s name or on the trader’s behalf

“VAT” means Value Added Tax or any equivalent sales tax and

“Website” means our website available at www.lawrences.co.uk

In these Terms of Sale the words ‘you’, ‘yours’, etc. refer to you as the Buyer. The words “we”, “us”, etc. refer to the Auctioneer. Any reference to a ‘Clause’ is to a clause of these Terms of Sale unless stated otherwise.

2 Information that we are required to give to Consumers

2.1 A description of the main characteristics of each Lot as contained in the auction catalogue.

2.2 Our name, address and contact details as set out herein, in our auction catalogues and/or on our Website.

2.3 The price of the Goods and arrangements for payment as described in Clauses 4, 5, 7 and 8.

2.4 The arrangements for collection of the Goods as set out in Clauses 8 and 9.

2.5 Your right to return a Lot and receive a refund if the Lot is a Deliberate Forgery as set out in Clause 13.

2.6 We and Trader Sellers have a legal duty to supply any Lots to you in accordance with these Terms of Sale.

2.7 If you have any complaints, please send them to us directly at the address set out on our Website.

2.8 We also refer you to your warranties as a Bidder and Buyer as set out in clause 6.

3 Bidding procedures and the Buyer

3.1 You must register your details with us before bidding and provide us with any requested proof of identity and billing information, in a form acceptable to us (Paragraph [10] of the Information for Buyers in the Sale Catalogue refers). You must also satisfy any security arrangements we have in place before entering the auction room to view or bid.

3.2 We strongly recommend that you attend the auction in person if possible. You are responsible for your decision to bid for a particular Lot. If you bid on a Lot, including by telephone and online bidding,

or by placing a commission bid, we assume that you have carefully inspected the Lot and satisfied yourself regarding its condition.

3.3 If you instruct us in writing, we may execute commission bids on your behalf. Neither we nor our employees or agents will be responsible for any failure to execute your commission bid, unless our failure to do so is unreasonable. Where two or more commission bids at the same level are recorded we have the right to prefer the first bid made (where this can be reasonably ascertained).

3.4 The Bidder placing the highest bid for a Lot accepted by the Auctioneer will be the Buyer at the Hammer Price. Any dispute about a bid will be settled at our discretion. We may reoffer the Lot during

the auction or may settle the dispute in another way. We will act reasonably when deciding how to settle the dispute.

3.5 Bidders will be deemed to act as principals, even if the Bidder is acting as an agent for a third party.

3.6 We may bid on Lots on behalf of the Seller up to one bid below the Reserve.

3.7 We may refuse to accept any bid if it is reasonable for us to do so.

3.8 Bidding increments will be at our sole discretion (but will be in line with standard auction practice).

3.9 Important information for bidding live on the-saleroom.com Bidders are strongly advised not to rely solely on the webcast audio to place live bids as both the audio and video can lag behind the sale by a

varying degree. Please place live bids only by the textual information displayed on the bidding window which will accurately reflect the current state of bidding.

4 The purchase price

b. a buyer’s premium at 30% (25% plus VAT) on the hammer price of each lot purchased in our sales (both our General and Catalogued Sales), with the exception of Books and unframed maps on which no VAT is payable

c. any artist’s resale right royalty payable on the sale of the Lot and

5.1 You shall be liable for the payment of any VAT applicable on the Hammer Price and premium due for a Lot. Please see the symbols used in the auction catalogue for that Lot and the “Information for Buyers” in our auction catalogue for further information.

5.2 We will charge VAT at the current rate at the date of the auction.

6 Buyer Warranties

6.1 You warrant that the funds used for settlement are not connected with any criminal activity including tax evasion, and that you are neither under investigation, nor have you been charged with or convicted of money laundering, terrorist activities or other crimes.

6.2 Where you are bidding on behalf of another person, you warrant

6.2.1 you have conducted appropriate customer due diligence on the ultimate buyer(s) of the Lot(s) in accordance with all applicable anti-money laundering and sanctions laws, you consent to us relying on this due diligence, and you will retain for a period of not less than 5 years the documentation evidencing the due diligence

6.2.2 You will make such documentation promptly available for immediate inspection by an independent third party auditor upon our written request to do so

6.2.3 the arrangements between you and the ultimate buyer(s) in relation to the Lot or otherwise do not, in whole or in part, facilitate tax crimes

6.2.4 you do not know, and have no reason to suspect, that the funds used for settlement are connected with, the proceeds of any criminal activity, including tax evasion, or that the ultimate buyer(s) are under investigation, or have been charged with or convicted of money laundering, terrorist activities or other crimes.

7 The contract between you and the Seller

7.1 The contract for the purchase of the Lot between you and the Seller will be formed when the hammer falls accepting the highest bid for the Lot at the auction.

7.2 You may directly enforce any terms in the Terms of Consignment against a Seller to the extent that you suffer damages and/or loss as a result of the Seller’s breach of the Terms of Consignment.

7.3 If you breach these Terms of Sale, you may be responsible for damages and/or losses suffered by a Seller or us. If we are contacted by a Seller who wishes to bring a claim against you, we may in our discretion provide the Seller with information or assistance in relation to that claim.

7.4 We normally act as an agent only and will not have any responsibility for default by you or the Seller (unless we are the Seller of the Lot).

7.5 In addition to any other rights we may have to cancel a contract for sale under these Terms of Sale, in the event:

7.5.1 you are in breach of your warranties in clause 6 or

7.5.2 we have not completed our enquiries pursuant to the Money Laundering Regulations and related legislation to our satisfaction or

7.5.3 we have reason to believe that the transaction might be unlawful for any reason, or that the sale might put us under any civil or criminal liability, we may delay completion of a sale, delay release of a Lot or cancel the sale of a Lot.

8.1 Immediately following your successful bid on a Lot you will:

8.1.1 give to us, if not already provided to our satisfaction, proof of identity in a form acceptable to us (and any other information that we require in order to comply with our anti-money laundering obligations – please refer to Paragraph [10] of the Information for Buyers in the Sale Catalogue ) and

8.1.2 pay to us the Total Amount Due in cash (for which there is an upper limit of 10,000 euros equivalent) or in any other way that we agree to accept payment.

8.2 If you owe us any money, we may use any payment made by you to repay these debts.

9 Title and collection of purchases

9.1 While you are bound by the contract for the purchase of the Lot from the fall of the hammer on your successful bid, ownership in the Lot will not pass to you until:

9.1.1 you have paid us in full the Total Amount Due in cleared funds for that Lot

9.1.2 you have provided us with the information set out in clause

9.1.3 we have completed our enquiries pursuant to the Money Laundering Regulations and related legislation. You may not claim or collect a Lot until you have paid for it and ownership has passed to you.

9.2 Unless notified otherwise, you will (at your own expense) collect any Lots that you have purchased and paid for either:

9.3 If you do not collect the Lot within this time period, you will be responsible for any reasonable removal, storage and insurance charges in relation to that Lot, unless the delay was caused by our continuing investigations under Clause 7.5.2.

9.4 Risk of loss or damage to the Lot will pass to you when you (or your agents) take physical possession of the Lot.

9.5 If you do not collect the Lot that you have paid for within 7 days after the auction, we may sell the Lot. We will pay the proceeds of any such sale to you, but (unless the delay was caused by our continuing investigations under Clause 7.5.2) will deduct any storage charges or other sums that we have incurred in the storage and sale of the Lot. We reserve the right to charge you a selling commission at our standard rates on any such resale of the Lot.

10 Remedies for non-payment or failure to collect purchases

10.1 Please do not bid on a Lot if you do not intend to buy it. If your bid is successful, these Terms of Sale will apply to you. This means that you will have to carry out your obligations set out in these Terms of Sale. If you do not comply with these Terms of Sale we may (acting on behalf of the Seller and ourselves) pursue one or more of the following measures:

10.1.1 take action against you for damages for breach of contract

10.1.2 reverse the sale of the Lot to you and/or any other Lots sold by us to you

10.1.3 resell the Lot by auction or private treaty (in which case you will have to pay any difference between the price you should have paid for the Lot and the price we sell it for as well as the charges outlined in Clause 8.5). Please note that if we sell the Lot for a higher amount than your winning bid, the extra money will belong to the Seller

10.1.4 remove, store and insure the Lot at your expense

10.1.5 if you do not pay us within five business days of your successful bid, we may charge interest at a rate not exceeding 1.5% per month on the total amount due

10.1.6 keep that Lot or any other Lot sold to you until you pay the Total Amount Due

10.1.7 reject or ignore bids from you or your agent at future auctions or impose conditions before we accept bids from you and/or

10.1.8 if we sell any Lots for you, use the money made on these Lots to repay any amount you owe us.

10.2 We will act reasonably when exercising our rights under Clause 9.1. We will contact you before exercising these rights and try to work with you to correct any non-compliance by you with these Terms of Sale.

11 Health and safety

Although we take reasonable precautions regarding health and safety, you are on our premises at your own risk. Please note the lay-out of the premises and security arrangements. Neither we nor our employees or agents are responsible for the safety of you or your property when you visit our premises, unless you suffer any injury to your person or damage to your property as a result of our, our employees’ or our agents’ negligence.

12 Warranties

12.1 The Seller warrants to us and to you that:

12.1.1 the Seller is the true owner of the Lot for sale or is authorised by the true owner to offer and sell the lot at auction

12.1.2 the Seller is able to transfer good and marketable title to the Lot to you free from any third party rights or claims and

12.1.3 as far as the Seller is aware, the main characteristics of the Lot set out in the auction catalogue (as amended by any notice displayed in the saleroom or announced by the Auctioneer at the auction) are correct.

12.2 If, after you have placed a successful bid and paid for a Lot, any of the warranties above are found not to be true, please notify us in writing. Neither we nor the Seller will be liable to pay you any sums

over and above the Total Amount Due and we will not be responsible for any inaccuracies in the information provided by the Seller except as set out below.

12.3 Please note that many of the Lots that you may bid on at our auction are second-hand.

12.4 If a Lot is not second-hand and you purchase the Lot as a Consumer from a Seller that is a Trader, a number of additional terms may be implied by law in addition to the Seller’s warranties set out at Clause 11.1 (in particular under the Consumer Rights Act 2015). These Terms of Sale do not seek to exclude your rights under law as they relate to the sale of these Lots.

12.5 Save as expressly set out above, all other warranties, conditions or other terms which might have effect between the Seller and you, or us and you, or be implied or incorporated by statue, common law or otherwise are excluded.

13 Descriptions and condition

13.1 Our descriptions of the Lot will be based on:

(a) information provided to us by the Seller of the Lot (for which we are not liable) and

(b) our opinion (although it is likely that we will not be able to carry out a detailed inspection of each Lot).

13.2 We will give you a number of opportunities to view and inspect the Lots before the auction. You (and any independent consultants acting on your behalf) must satisfy yourself about the accuracy of

any description of a Lot. We shall not be responsible for any failure by you or your consultants to properly inspect a Lot.

13.3 Representations or statements by us as to authorship, genuineness, origin, date, age, provenance, condition or estimated selling price involve matters of opinion. We undertake that any such opinion will

be honestly and reasonably held and accept liability for opinions given negligently or fraudulently.

13.4 Please note that Lots (in particular second-hand Lots) are unlikely to be in perfect condition. Lots are sold “as is” (i.e. as you see them at the time of the auction). Neither we nor the Seller accept any liability for the condition of second-hand Lots or for any condition issues affecting a Lot if such issues are included in the description of a Lot in the auction catalogue (or in any saleroom notice) and/ or which

the inspection of a Lot by the Buyer ought to have revealed.

14 Deliberate Forgeries

14.1 You may return any Lot which is found to be a Deliberate Forgery to us within twelve months of the auction provided that you return the Lot to us in the same condition as when it was released to you,

accompanied by a written statement identifying the Lot from the relevant catalogue description and a written statement of defects.

14.2 If we are reasonably satisfied that the Lot is a Deliberate Forgery we will refund the money paid by you for the Lot (including any Premium and applicable VAT) provided that if:

14.2.1 the catalogue description reflected the accepted view of experts as at the date of the auction or

14.2.2 you personally are not able to transfer good and marketable title in the Lot to us, you will have no right to a refund under this Clause 13.2.

14.3 If you have sold the Lot to another person, we will only be liable to refund the price that you paid for the Lot. We will not be responsible for repaying any additional money you may have made from selling the Lot.

14.4 Your right to return a Lot that is a Deliberate Forgery does not affect your legal rights and is in addition to any other right or remedy provided by law or by these Terms of Sale.

15 Our liability to you

15.1 We will not be liable for any loss of opportunity or disappointment suffered as a result of participating in our auction.

15.2 In addition to the above, neither we nor the Seller shall be responsible to you and you shall not be responsible to the Seller or us for any other loss or damage that any of us suffer that is not a foreseeable

result of any of us not complying with the Conditions of Business. Loss or damage is foreseeable if it is obvious that it will happen or if at the time of the sale of the Lot, we, you and the Seller knew it might happen.

15.3 Subject to Clause 14.4, if we are found to be liable to you for any reason (including, amongst others, if we are found to be negligent, in breach of contract or to have made a misrepresentation), our liability will be limited to the total purchase price paid by you to us for any Lot.

15.4 Notwithstanding the above, nothing in these Terms of Sale shall limit our liability (or that of our employees or agents) for:

15.4.1 death or personal injury resulting from negligence (as defined in the Unfair Contract Terms Act 1977)

15.4.2 fraudulent misrepresentation or

15.4.3 any liability which cannot be excluded by law.

16.1 All notices between you and us regarding these Terms of Sale must be in writing and signed by or on behalf of the party giving it.

16.2 Any notice referred in Clause 15.1 may be given:

16.2.1 by delivering it by hand

16.2.2 by first class pre-paid post or Recorded Delivery or

16.2.3 by email, provided that a copy is also sent by pre-paid post or Recorded Delivery.

16.3.1 by hand or registered post:

a. to us, at our address set out in these Terms of Sale or at our registered office address appearing on our Website and

b. to you, at the last postal address that you have given to us as your contact address in writing or

a. to us, by sending the notice to the following email address: [email protected]

b. to you, by sending the notice to any email address that you have given to us as your contact email address in writing.

16.4 Notices will be deemed to have been received:

16.4.1 if delivered by hand, on the day of delivery

16.4.2 if sent by first class pre-paid post or Recorded Delivery, two business days after posting, exclusive of the day of posting or

16.4.3 if sent by email, at the time of transmission unless sent after 17.00 in the place of receipt in which case they will be deemed to have been received on the next business day in the place of receipt (provided that a copy has also been sent by pre-paid post or Recorded Delivery as set out in Clause 15.2.3).

16.5 Any notice or communication given under these Terms of Sale will not be validly given if sent by fax, email, any form of messaging via social media or text message.

17 Data Protection and Privacy Statement

If you have consented, we will send you marketing material that we consider may be of interest to you.

We will not share your data with any third party except for delivery of our material.

You may ask to unsubscribe at any time by emailing: [email protected]

Our Privacy Policy can be viewed at www.lawrences.co.uk/Privacy

18.1 We may, acting reasonably, refuse admission to our premises or attendance at our auctions by any person.

18.2 We act as an agent for our Sellers. The rights we have to claim against you for breach of these Terms of Sale may be used by either us, our employees or agents, or the Seller, its employees or agents, as appropriate. Other than as set out in this Clause, these Terms of Sale are between you and us and no other person will have any rights to enforce any of these Terms of Sale.

18.3 We may use special terms in the catalogue descriptions of particular Lots. You must read these terms carefully along with any glossary provided in our auction catalogues.

18.4 Each of the clauses of these Terms of Sale operates separately. If any court or relevant authority decides that any of them are unlawful, the remaining clauses will remain in full force and effect.

18.5 We may change these Terms of Sale from time to time, without notice to you. Please read these Terms of Sale carefully, as they may be different from the last time you read them.

18.6 Except as otherwise stated in these Terms of Sale, each of our rights and remedies are: (a) are in addition to and not exclusive of any other rights or remedies under these Terms of Sale or general law and (b) may be waived only in writing and specifically. Delay in exercising or non-exercise of any right under these Terms of Sale is not a waiver of that or any other right. Partial exercise of any right under these Terms of Sale will not preclude any further or other exercise of that right or any other right under these Terms of Sale. Waiver of a breach of any term of these Terms of Sale will not operate as a waiver of breach of any other term or any subsequent breach of that term.

18.7 These Terms of Sale and any dispute or claim arising out of or in connection with them (including any non-contractual claims or disputes) shall be governed by and construed in accordance with the laws of England and the parties irrevocably submit to the exclusive jurisdiction of the English courts.

Based upon recommended terms of sale by the Society of Fine Art Auctioneers and Valuers


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

. fascinating book on an unusually fascinating man, who's name is still a household word more than half a century after his death. This book doesn't shy away from what may best be considered the "dark side" of Porsche's life and times the dealings with the Nazi's, and his relationship with Adolph Hitler, nor the use of slave labor in the factories manufacturing his products. In-fighting among the "personalities" who ran the various industries and manufacturing plants is well described, as is Porsche's less than cordial relationship with Hitler's Minister of Armaments and War Production Albert Speer. Kudos to the author for a job well done on such a complex subject!-- "Armor Modeling and Preservation Society"

". crammed with information, original photographs, illustrations and drawings, we reckon it's an essential addition to any military vehicle enthusiast's reference library"-- "Classic Military Vehicles"

". fascinating and meticulously researched book, Karl Ludvigsen investigates the genetic spiral that gave Porsche cars the character of weaponry."-- "The Spectator"

". hard to put down. The author has given us a eminently readable but learned treatise on a less known aspect of one of the greatest engineers of the twentieth century. The illustrations are well chosen and nicely reproduced, fitting the text and thus adding to the interest. with the added bonus of being written by Karl Ludvigsen it is a must have. Buy a copy and spend a day reading it, it is really hard to put down. Most enthusiastically recommended."-- "The Bulletin of the Vintage Sports Car Club"

". isn't just for auto enthusiasts who might anticipate the usual car-driven story: it's for any who want to know another side of Porsche's life: his work as a designer of military vehicles and machinery. The result is just now a "must" for transportation collections, but a top recommendation for military history holdings as well.-- "Midwest Book Review"

". I am very glad indeed to at last have Karl Ludvigsen's take on Professor Porsche, both the engineer and the man. The research here is of the highest order, as is the avoidance of any sentiment or editorializing. Taken with his other books on related subjects, we Porsche enthusiasts have a fairly complete picture of what it meant to be Ferdinand Porsche. You won't have to be a dedicated war buff ( I certainly am not) to make reading this one entirely worthwhile."-- "Porsche 365 Registry"

"engrossing. scrupulously researched. epic industrial history."-- "Octane Magazine"

"A sobering account of a difficult time."-- "Classic Cars"

"Author Karl Ludvigsen presents general interest readers with an examination of the life, engineering and design prowess, and wartime contributions of German automotive giant Ferdinand Porsche. The author has organized the main body of his text in eighteen chapters devoted to Porsche's introduction to the military, his work in advancing aviation power for Germany, his work with Adolph Hitler, and a wide variety of other related subjects. The author is a former Vice President of Ford of Europe and an independent historian and scholar."-- "ProtoView"

"Fascinating and irresistible, a perfect gift for anyone interested in military vehicles. Ludvigsen has created a book that justly deserves considerable praise for drawing the attention of historians and military enthusiasts to the story of Professor Porsche."-- "Monsters and Critics"

"I must say this book was not what I was expecting. It did not tell the story of the legendary sports car designer and manufacturer that we are all familiar with, but one of an innovative and forward thinking engineer, who was an active and influential part of the German 'War Machine' during both world wars. His design of the VW Beetle was not a surprise but his significant involvement in Aero engines, Marine engines, Tanks and even the V1 flying bomb certainly was. Ferdinand Porsche's relationship with Adolf Hitler, post war arrest and subsequent imprisonment as a suspected war criminal also came as a suprise. this book will appeal to not just those with an interest in engineering, but also those with an interest in the history of the first half of the 20th Century."-- "Iceni Magazine"

"If you believe that Karl Ludvigsen has already illuminated all aspects of the Porsche brand and person, now this book arrives that deals with the less-known military designs.
A comprehensive bibliography and index complete a work that is not just intended for those interested in automobiles."-- "Austro Classic"

"It is in no small measure thanks to Ludvigsen's previous efforts on his epic Porsche biographies that he both found material relevant to this new book and also forged a relationship with someone in a position to significantly advance the story, Porsche's oldest grandson Ernst Piech. The book is well illustrated, including some patent and other technical drawings. has a larger format of 8.5 x 10.75&Prime. The Bibliography is quite wide-ranging and certainly shows that this new book enlarges the picture."-- "SpeedReaders.info"

"Karl Ludvigsen, one of the most notorious Porsche authors, digged deep into the archives of Porsche, Mercedes and some military libraries, and wrote the complete story of Ferdinand Porsche's military engineering history. Even though this is not about the history of the sportscar that bear the Professor's name, this part of his life makes an integral part of the provenance of the Porsche brand, whether you like it or not. A true Porsche enthusiast truly won't regret to read the book. Together with the other books Karl Ludvigsen wrote about Porsche, this makes a wonderful addition to any Porsche Library"-- "Love for the Porsche"

"Professor Porsche's Wars is illustrated with over 200 images and is an in-depth account of Porsche's little-known career as a military engineer during both World Wars. It features details of Porsche's relations with the armed forces of Austria-Hungary, and later Germany under both the Weimar regime and Adolf Hitler's Third Reich."-- "Bury Mercury"

"Readers will have come to expect lavishly produced and thoroughly researched books on Porsche from Karl Ludvigsen but this latest work from the Suffolk domiciled authority on all things Porsche takes the reader along a slightly different road in that it describes the talented engineer's work on military projects rather than motor cars. . This is a book that is hard to put down, especially for anyone with an engineering bent. The author has given us an eminently readable but learned treatise on a less known aspect of the work of one of the greatest engineers of the twentieth century."-- "VSCC Magazine"

"The fact that Professor Ferdinand Porsche designed military vehicles is well documented but, inevitably Porsche biographies tend not to dwell on the subject before launching into the more glamourous part of his story, and the bit that sells books in large numbers: the cars. As a long time Porsche enthusiast I was confident that I had a pretty good vision of Porsche's contribution to military ordnance and thought of it as significant, but a somewhat intermittent undertaking. But Karl Ludvigsen's latest book surprised me by showing that the Prof was rarely, if ever, without a military project on the drawing board. one would have thought that there was little that could be added to the Porsche story that had not already been covered ."-- "Classic Porsche"

"We're all familiar with Ferdinand Porsche's automotive design work, but an oft-forgotten side of his career saw him designing many military vehicles. This book is a fascinating look at his work for the military, which spanned the first half of the twentieth century through both the First and Second World Wars. [It] chronicles Porsche's work for Adolf Hitler as one of his most trusted designers, where he was responsible for vehicles such as the Kubelwagen, the Schwimmwagen, and the Type 205 Maus tank. Porsche's work on aero and tank engines, and his involvement with the V-1 flying bomb, are also covered."-- "GT Porsche"


These 5 Books Belong On Every Porsche Enthusiast’s Shelf

Besides perhaps Ferrari, no other marque seems to attract as much attention from writers, photographers, and enthusiasts as Porsche does. So it’s no surprise new titles are being released through the year, and it seems as though the company archives open a little wider with each passing month.

Here are some of our favorites among recent releases.

Written in both English and German, with the full cooperation from Porsche’s Historical Archives (author Dieter Landenberger is a director there) this well-produced coffee table book takes us through the company’s storied history for both its road cars and motorsport, complete from the earliest 356 to the latest 919 Hybrid.

Landenberger writes a well-conceived and informative text, and saw fit to include a plethora of wonderfully-reproduced photographs, illustrations, and posters as perhaps only someone so intertwined with the company could. Books on Porsche are not a rarity, but what makes this book unique is the inclusion of a CD that contains the stereophonic reproductions of thirty of Porsche’s engines, starting with the first Porsche, the “No. 1”, and continuing through to the latest Panamera Turbo, with plenty of standouts in between.

As the title may suggest, Porsche Sounds is an audio and visual treat for Porschefiles. Just like the company tagline, there is no substitute…for the unique sound of a Porsche.

For those looking for a book focused on Porsche’s turbocharged racing, and street cars, veteran motoring author Randy Leffingwell has put together a fascinating tome in Porsche Turbo: The Inside Story of Stuttgart’s Turbocharged Road and Race Cars that covers everything the company ever put a turbine on, from the sports cars to the Panamera sedan, Cayenne, and Macan sport utility vehicles. Leffingwell backs up his well-written text with a plethora of photographs, factory archive material, technical, and conceptual drawings. This book is a recommended addition to any Porschephile’s library.

With modest beginnings as an offshoot of a Pompano Beach, Florida, car dealership, Champion Porsche and Champion Audi, have since become some of the most feared privateer racing teams. David Tremayne’s book chronicles how Dave Maraj guided his team from humble origins to winning five American Le Mans Series championships between 2004 and 2008, including six consecutive wins at Petit Le Mans. Champion Racing also won three Speedvision Championships and appeared five times at the 24 Hours of Le Mans, scoring a class win in 2003 and an overall victory in 2005—the first for an American team in 38 years, and later became the de facto Audi “Works” team in the United States.

If you’re passionate about motorsport, Porsche, Audi, and racing in the U.S., this book will help fill in your collection.

The iconic Porsche 917 was an extremely important race car for the company as the one that enabled it to take its first overall win at the 24 Hours of Le Mans in 1970. And then again, a year later. While there are other books about the subject, Walter Naher’s extensively researched Porsche 917: Archive and Works Catalogue 1968-1975 is the product of copious research, and contains never-before published information on the cars.

The author, a former Porsche test and racing engineer, takes you through the beginnings of the 917 program, up on through to when the car was no longer competitive—just seven years later, an eternity in top-level motorsports. The author leaves no stone unturned: there are memos, factory blueprints, documents, notes, hundreds of photographs of the cars developed, built, and raced. Pretty pictures would be nothing without the words to back them up, and Naher reminisces with designers, mechanics, and drivers to round out the story. Also included is an extensive appendix about each particular chassis, its history, and what happened to it.

This is a beautiful assembled, but heavy book. If you’re into the 917, however, you surely can’t do better.

Many know Professor Ferdinand Porsche as a brilliant automotive engineer and the founder of sports car company that continues to bear his name. Without him and his talents, it’s unlikely Volkswagen or Porsche would exist today. While most know that he was also the primary architect of the Beetle and Auto Union Grand Prix cars, far fewer know that Porsche was an influential contributor to the war efforts of Austria and Germany during the World Wars.

From aircraft engines to amphibious cars and the V-1 “flying bomb”, on the surface these morbid accomplishment might be damning. But according to scholarly author and Porsche expert Karl Ludvigsen, the man whom the Nazi’s called, “Great German Engineer” was a much more complicated man. Porsche saw himself as an inventor first, one only interested in fathering his designs. In his mind, who he worked for was as unimportant to him as the question of whether the projects were of a civilian or military nature. Who paid was not part of the equation—Porsche might have even worked for Stalin had it not been for the language barrier.

In Professor Porsche’s Wars, Ludvigsen paints a picture of a talented man who often found himself engineering for the wrong side during a very interesting time in history, from an engineering perspective. From a human perspective, the results were horrific. Recommended for both history and Porsche fans.


Schau das Video: Porsche History