23. Februar 2015 Tag 35 des siebten Jahres - Geschichte

23. Februar 2015 Tag 35 des siebten Jahres - Geschichte



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Präsident Barack Obama liest seine Bemerkungen vor seiner Rede vor der National Governors Association im State Dining Room des Weißen Hauses. Adrian Saenz, stellvertretender Direktor für Regierungsangelegenheiten, wartet am 23. Februar 2015 im Alten Familienspeisesaal.


10:00 AM PRÄSIDENT und VICE PRESIDENT erhalten das tägliche Briefing des Präsidenten
Oval Office
Geschlossene Presse

11:10 UHR DER PRÄSIDENT und DER VICE PRÄSIDENT geben Bemerkungen an die National Governors Association
Staatsspeisesaal
Gebündelte Presse (voreingestellt 9:50 Uhr; Letzte Versammlung 10:45 Uhr – Nordtür des Palmenraums)

12:30 UHR DER PRÄSIDENT und DER VICE PRESIDENT treffen sich zum Mittagessen
Privates Speisezimmer
Geschlossene Presse

14:05 DER PRÄSIDENT gibt Anmerkungen
AARP, Washington, DC
Reisepool-Abdeckung (Reisepool-Versammlung in der Stadt um 13:10 Uhr – Nordtüren des Palmenzimmers)

17:15 DER PRÄSIDENT nimmt an einer Beglaubigungszeremonie für Botschafter teil


Römisch-katholische Reflexionen und Predigten


Bildquelle: Shutterstock Lizenziertes Foto. ID: 2772179 modell von jerusalem aus der zeit des zweiten tempels. Von Khirman Vladimir
++++
Hören Sie sich bitte meine Audioaufnahmen der Lesungen, Gebete und Reflexionen für die Siebter Sonntag im Jahreskreis. Jahr A - Sonntag, 23. Februar 2020 indem Sie hier auf diesen Link klicken:    https://soundcloud.com/user-633212303/faith-hope-and-love-ep-207-seventh-sunday-ordinary-time-a/s-ccYMT   (FOLGE: 207 )
++++
/////
Hinweis:  Fortsetzung von letzter Woche.    die Quelle und das Ziel der Nachfolge ist es, am Herzen Gottes teilzuhaben.     in Gottes Liebe zu wohnen und Gottes Liebe widerzuspiegeln.    Liebe ist das Herzstück von allem. um wirklich Christus ähnlich zu werden, nicht nur in unserer Erscheinung, sondern im Wesentlichen.   das ist Liebe zu SEIN.    // das ändert alles.    wir konzentrieren uns nicht darauf, externe Handlungen zu perfektionieren.   aber lege all unsere Energie darauf, dass Gottes Liebe und Mitgefühl in unseren Herzen wachsen und in unsere Einstellungen und Handlungen einfließen können .    //

++++++ 
Der heilige Paulus verwendet ein wunderbares Bild, um uns zu zeigen, dass Gott uns zu einer würdigen Wohnung macht, damit er in uns leben kann. Aber er sagt, dass wir nicht zu einem alten Zuhause für Gott geformt werden, "Wir sind eingeladen, nicht nur eine gelegentliche Ferienhütte für Gott zu werden, sondern ein dauerhaftes Zuhause und (noch mehr.) Tempel", in dem Gott leben kann." Und das hier verwendete griechische Wort für "Tempel" impliziert nicht nur die Fassade des Tempels von Jerusalem, sondern das innere Heiligtum - das "Allerheiligste" (wo nur ein Priester gleichzeitig eintreten konnte. Anscheinend hatte der diensthabende Priester ein Seil um sich geschlungen, damit sie, wenn sie in diesem inneren Heiligtum ohnmächtig wurden oder starben, an dem Seil herausgezogen werden konnten, ohne dass jemand eintrat!)   
 
Jeder von uns ist also eingeladen, mit Körper, Seele und Geist  ein äußerst heiliger Ort zu werden, an dem Gott wohnen kann›. 
 
Welche Erneuerungen brauchen wir Gottes Gnade in uns, um uns zu einem würdigen Ort zu machen?  (ein Tempel)? 
 
Ein Tempel ist ein Gebäude, das "zweckgerichtet" ist. Jeder Raum und jeder Gegenstand an diesem Ort dient dazu, Gott (der in diesem Tempel wohnt) anzubeten und um Gottes Werke zu tun. …… 
 
Unser Leben und alles an uns wird auf ähnliche Weise von Gott gebraucht Wir werden willige Werkzeuge von Gottes Königreich…  Wir sind Gottes Tempel, sagt der heilige Paulus, und das ist ein erstaunlicher Gedanke. 
 
An diesem Wochenende gibt es mit dem Evangelium zwei Worte, die eine tiefere Reflexion zulassen und ein wenig Klärung bedürfen.  
 
Zuerst wird uns von Jesus gesagt:  "Sei perfekt, wie dein himmlischer Vater perfekt ist" – 
Dies ist keine Einladung zum Perfektionismus (was eine ganz andere Sache ist).  
Tatsächlich sehen wir im Leben und Wirken Unseres Lieben Herrn, dass er das Gegenteil eines "Nitzpicker"-Legalisten war, der bei anderen Leuten stachlig war, weil sie nicht alles "genau richtig" machten. Das griechische Wort „perfekt“ bedeutet hier eigentlich „Telios" das ist (wie das Wort 'Teleskop')/ eine Entfaltung, um ihr maximales Potenzial zu erreichen/  Erreichen der vollen Kapazität/ Erreichen der Reife/ Werden ganz oder vollständig…/  "Um am besten für seinen Zweck geeignet zu sein"&# 8230. (Ein 'Maßanzug' ist zum Beispiel Telios –, das heißt, er ist so konzipiert, dass er sich perfekt an die Proportionen des Trägers anpasst)
….
Wir sind also eingeladen, Gottes Königreich zuzulassen, dass es uns wie ein Designer-Taufgewand anpasst/.. genau richtig passend!/ …. Aber wir sind diejenigen, die so geformt werden, dass sie zu Gottes Wegen passen, und nicht das Gegenteil. von uns, die versuchen, Gottes Königreich zu beschneiden, um es unserer Bequemlichkeit anzupassen.   
 
Der zweite problematische Spruch ist "Liebe deine Feinde"… 
Das ist für den Unterricht extrem schwierig. „Bete für die, die dir weh tun“…… 
Erstens ist das hier verwendete griechische Wort nicht wie die Liebe zwischen Mann und Frau. Außerdem ist dieses Wort (verständlicherweise) nichts wie die Liebe, die man für ein Familienmitglied oder einen engen Freund hat…. Es ist 'Agape" - Das heißt, die andere Art von Liebe, die dem anderen Gutes wünscht, grundlegenden menschlichen Respekt zeigt und auf einen Akt der Vernunft hinweist. Es ist nicht so sehr eine Liebe, die von Herzen kommt, sondern (überraschenderweise in dieser Situation ), es ist eine Entscheidung (vom Kopf getroffen und durch eine bewusste, überlegte Entscheidung ermöglicht), 
 
Es ist eine bewusste Entscheidung, allen Menschen Respekt/ Freundlichkeit, Zurückhaltung und Achtung zu ZEIGEN, ungeachtet ihrer Handlungen und ungeachtet unserer Gefühle ihnen gegenüber. 
 
Denn dies zu tun spiegelt wider, wie Gott uns alle behandelt. 
 
(Das bedeutet NICHT, dass wir zu Fußmatten oder Boxsäcken für Christus werden! Das wäre ungerecht und inakzeptabel. Und auf jeden Fall gibt Jesus diese Lehre an Jünger weiter, von denen die meisten durchaus in der Lage gewesen wären, jemandem den Kopf abzuschlagen, der hat sie sogar einmal geschlagen!  Christi neue Nachfolger hätten ihre Willenskraft einsetzen müssen, um nicht zurückzuschlagen!. Christus lehrt uns, dass wir, wenn wir in Gottes Liebe bleiben, unsere Reaktion oder Einstellung nicht auf die von . herablassen müssen diejenigen, die versuchen, uns zu schaden. Wir müssen das Böse nicht mit dem Bösen vergelten –, das den Teufelskreis von Gewalt und Hass einfach fortsetzen würde.  
 
Dies verlangt von uns etwas, das nicht selbstverständlich ist. Die Bindungen natürlicher Zuneigung und Freundschaft sind in gewisser Weise einfacher, aber hier geht es um den Ruf der Liebe Gottes –   nicht die Grenzen des „unbedingten Minimums“, das Gott erwarten könnte. 
 
Für die Forderungen des Gesetzes gibt es immer Einschränkungen und Ausnahmen …./ Aber für die Ansprüche der Liebe gibt es Grenzen oder Ausnahmen/  Und solch ein Konzept wie "Grenzen" macht keinen Sinn für jemanden, der liebt.
 
„Ein grundlegender Fehler der irdischen Weisheit besteht darin, das Leben im Sinne des Gesetzes zu denken, anstatt der Liebe. Wenn wir einen Menschen tief, leidenschaftlich, demütig und selbstlos lieben, werden wir (im poetischen Sinne) ganz sicher sein, wenn wir es wären Wenn wir dieser Person alles geben, was wir besaßen, werden wir immer noch in Verzug sein wer verliebt ist, hat immer Schulden' Das Letzte, was ihm in den Sinn kommt, ist, dass er eine Belohnung verdient hat oder eine Antwort verlangen kann. #160gewonnen und was  "geschuldet" ist / Aber wenn eine Person eine liebevolle Sicht auf das Leben hat, wäre die Vorstellung von Belohnung erschütternd. …. (Auch hier denke ich an die Eltern… Sie lieben ihre Kinder bedingungslos… Sie geben, weil sie lieben… Wenn sie es zur Belohnung tun oder erwarten, dass die Bilanz eines Tages wirklich "ausgeglichen" wirdR 30., sie werden sicherlich lange warten!…… aber so verhält sich ein liebevolles Elternteil nicht… und Gott denkt auch nicht so… 
 
(Jesus lädt uns ein, jeden Tag tiefer und tiefer in diese Denkweise einzutreten). 
 
Wie viel ist ausreichend? wieviel ist genug? wenn man es einem geliebten gibt?…..
(Wie lang ist ein Stück Schnur?) …. Es ist eine völlig andere Art, die Welt zu sehen…"# 
 
Sind wir also bereit für diese erstaunliche Einladung aus dem heutigen Evangelium?" Ein Mensch wird perfekt sein ('Telios') (GSN5046) …. (oder genauer gesagt… "reif und geeignet für den Zweck, für den" wir wurden erschaffen)", wenn wir das Bild und die Ähnlichkeit Gottes widerspiegeln (denn das hat Gott von Anfang der Schöpfung an beabsichtigt) (Das Buch Genesis).
 
Gottes Qualitäten sind ein universelles Wohlwollen und Freundlichkeit, unbesiegbares Wohlwollen, 
Ständiges Streben nach dem höchsten Wohl jedes Menschen. 
Gott ist Liebe und zeigt Liebe (zum Heiligen und zum Sünder gleichermaßen). 
Egal, was die Menschen als Antwort tun, Gott sucht nichts als ihr höchstes Gut. 
 
Jesus legt drei große Regeln fest— (die ich unbedingt aufstellen möchte, ohne sie zu verwässern oder wegzuerklären, auch wenn es uns dazu auffordert, tiefer zu gehen, als es angenehm oder vertraut ist)…. Der Christ vermeidet Ressentiments oder Vergeltung für Beleidigungen, 
(egal wie bewusst) erwiderte Freundlichkeit und Ehrfurcht angesichts von Verletzungen. 
 
Der Christ steht und fällt nicht mit seinen gesetzlichen Rechten oder anderen Rechten, die er selbst zu besitzen glaubt Der Christ denkt nicht an sein Recht, zu tun, was er will, sondern denkt immer an unsere Pflicht, zu helfen und Gutes zu tun arbeiten mit all unseren Fähigkeiten zur Ehre Gottes. Dies können wir allein nicht erreichen. Dies kann NUR erreicht werden, wenn die Gnade und Liebe Gottes in uns wohnen und nach außen fließen, in gütige, barmherzige und barmherzige Handlungen. "Wenn wir lieben, sind wir ein Zeichen und Sakrament des Reiches Gottes … Und Jesus sagt zu uns:  'Liebe!, (nicht wie andere lieben, sondern wie ich liebe) und SEI dieses ZEICHEN!"   
++++++++++
Verweise:
 
Pater Paul W. Kelly
 
Strongs biblische Konkordanz: HelpsBible.com. Copyright © 1987, 2011 von Helps Ministries, Inc.
 
# Barclay, W. (1975). Das Matthäus-Evangelium. 2. Aufl. Edinburgh: St. Andrew Press.
 
Cronin, G. (2003). Die Evangelien feiern. 1. Aufl. Liguori, Mo.: Liguori.
 
DeBona, G. (2013). Zwischen Ambo und Altar. 1. Aufl. Minnesota: Liturgische Presse.
 
Hodge, Vincent.  Anmerkung zum griechischen Wort für "Tempel", das in 1. Korinther 3:17 verwendet wird," siehe auch http://www.godrules.net/library/strongs2b/gre3485.htm

Bildquelle: Shutterstock lizenziert. ID: 2772179 modell von jerusalem aus der zeit des zweiten tempels. Von Khirman Vladimir
+++
Archiv der Predigten und Reflexionen:   http://homilycatholic.blogspot.com.au
Kontakt aufnehmen Fr. Paul, bitte E-Mail an: 
paulw[email protected]

Um meinen wöchentlichen Audio-Podcast für die Predigt anzuhören, klicken Sie bitte auf diesen Link hier.
NB - Es ist oft eine Woche oder so voraus:  https://soundcloud.com/user-633212303/tracks

Gerne können Sie den Predigtbrief von Pater Paul abonnieren, indem Sie eine E-Mail an diese Adresse senden:
[email protected]

Weitere Informationen zu den mit diesem Blog verlinkten Audioproduktionen:
"Glaube, Hoffnung und Liebe - Christliche Anbetung und Reflexion"""" - Geleitet von Rev Paul Kelly

Gebete und Gesänge  — Römisches Messbuch, 3. Auflage, © 2010, The International Commission on English in the Liturgy. (ICEL)

Scriptures - New Revised Standard Version: © 1989,  and 2009 by the NCC-USA.  (Nationaler Rat der Kirchen Christi - USA)

"Die Psalmen" �, 2009,  Der Gral - Collins Verlag. 

Gebete der Gläubigen - " " Together we beten" von Robert Borg".   E.J. Dwyer, Verlage, (1993). (Sydney, Australien).

"Faith, Hope and Love" Thema Hymne - in Erinnerung an   William John Kelly -     Inspiriert von 1 Korinther 13:1-13. Musik von Paul W. Kelly. Arrangiert und gesungen, mit zusätzlichen Texten von Stefan Kelk. 2019.

"Today I Arise" - Für Patricia Kelly.  Originaltext und Musik von Paul W. Kelly. Inspiriert von St. Patrick's Prayer.  Arrangiert und gesungen, mit zusätzlichen Texten von Stefan Kelk. 2019. 

Möge Gott dich segnen und bewahren. 
Siebter Sonntag im Jahreskreis. Jahr A
(
Sonntag, 23. Februar 2020 )

(FOLGE: 207 )

Während wir uns darauf vorbereiten, das große sakramentale Fest der Liebe Gottes zu feiern, lasst uns innehalten, an unsere Sünden erinnern und auf Gottes unendliche Barmherzigkeit vertrauen.
Herr Jesus, du erweckst uns zu neuem Leben: Herr, erbarme dich// //Herr Jesus, du vergibst uns unsere Sünden: Christus, erbarme dich//Herr Jesus, du nährst uns mit deinem Leib und Blut: Herr, erbarme dich/ /
Möge der allmächtige Gott uns erbarmen, uns unsere Sünden vergeben und uns zu ewigem Leben führen. Amen.
+++++++++++++++++++++

Gedenk-Akklamation

3. Rette uns, Retter der Welt, denn du hast uns durch dein Kreuz und deine Auferstehung befreit.


Inhalt

Duda wurde am 3. Februar 1986 in Fontana, Kalifornien, als Sohn von David und Eleanor Duda geboren. [1] Er besuchte die Arlington High School in Riverside, Kalifornien. [2] [3] Duda schrieb sich dann an der University of Southern California (USC) ein, [1] wo er von 2005 bis 2007 College-Baseball für das Baseballteam der USC Trojans spielte. [3] Duda spielte 143 Spiele für die Trojans und schlug 11 Home Runs mit 81 Runs und einem .275 Batting Durchschnitt. [3]

Nebenligen Bearbeiten

Duda wurde von den New York Mets in der siebten Runde des Major League Baseball Draft 2007 als 243. Gesamtauswahl ausgewählt. Er begann seine Profikarriere 2007 mit den Single-A Brooklyn Cyclones der Short Season Single-A New York-Penn League, wo er 0,299 mit 32 Runs, 32 Runs und 4 Home Runs schlug. Während des folgenden Winters spielte er auf den Waikiki BeachBoys von Hawaii Winter Baseball, mit der Wimper .340, mit 13 Läufen, 12 Läufen und 3 Homeruns. Im Jahr 2008 spielte er für die St. Lucie Mets der Single-A Florida State League, wo er .263 schlug, mit 66 Läufen, 58 Läufen, 11 Homeruns. Für die Saison 2009 wurde Duda in die Double-A Binghamton Mets befördert, wo er .281 mit 53 Läufen, 49 Läufen und 9 Homeruns schlug. Im Herbst 2009 spielte Duda für die Surprise Saguaros der Arizona Fall League, wo er in 5 bei Fledermäusen .400 batted, mit 2 Runs eingeschlagen und keine Homeruns. [4]

Duda begann die Saison 2010 weiterhin für die Double-A Binghamton Mets zu spielen und wurde am 14. Juni in die Triple-A Buffalo Bisons befördert. In 70 Spielen für Buffalo traf Duda 17 Home Runs, 2 Triples, 23 Doubles und hatte 53 Runs, die in geschlagen wurden, während er einen Durchschnitt von 0,314 aufstellte. [5] Am Ende der Saison ernannten ihn die Bisons zu ihrem wertvollsten Spieler. [6]

New York Mets Bearbeiten

2010 Bearbeiten

Am 31. August 2010 gaben die Mets bekannt, dass Duda im Rahmen ihrer Einberufungen im September in den Kader der Major League aufgenommen werden würde. [5] [7] Duda machte sein Debüt in der Major League am 1. September gegen die Atlanta Braves. [2] Er ging in drei At-Fledermäusen ohne Treffer, machte aber im Außenfeld einen "stellaren gleitenden Fang". [2] [7] Duda musste das Spiel im achten Inning aufgrund von Kniesehnenkrämpfen verlassen, die seiner Meinung nach auf eine Dehydrierung im Flugzeug von Buffalo nach Atlanta zurückzuführen waren. [2] Am 17. September 2010 schlug Duda erneut gegen Hanson und schlug seinen ersten Homerun in der Major League. Der ehemalige Mets-Manager Jerry Manuel beobachtete Duda während des Schlagtrainings, als er zum ersten Mal zu den Majors berufen wurde, und stellte fest, dass Duda ihn an Magglio Ordóñez oder Moisés Alou erinnerte. [9]

Mit Ike Davis, der auf der ersten Basis, Dudas primärer Position in den kleineren Ligen, beginnt, kam die gesamte Spielzeit von Duda im linken Feld. [10] Er schlug .202 für das Jahr. [11] Die Mets ernannten Duda 2010 zu ihrem Sterling Organizational Player of the Year. [12]

2011 Bearbeiten

Am 10. April 2011 erhielt Duda eine Option für die Triple-A Buffalo Bisons. [13]

Am 8. August 2011 schlug Duda zum ersten Mal in seiner Major-League-Karriere auf dem Cleanup-Platz und holte seinen ersten Walk-Off-Hit in der Major League mit einer zweifachen Single von Padres näher und dem ehemaligen Mets-Retter Heath Bell . Er schlug .292 für die Saison. [11]

2012 Bearbeiten

Duda wurde als der richtige Starter für die Mets ausgewählt, um die Kampagne 2012 zu beginnen. Am 7. April 2012 hatte Duda sein erstes Multi-Home-Spiel und traf zwei Soloschüsse von den Atlanta Braves in einem 4-2 Mets 'Sieg. Am 26. Juni erreichte Duda 0,269 mit einem Team-High von 11 Homeruns, doch vom 26. Juni bis 24. Juli erreichte Duda 0,138 mit einem Homerun und einem .200 Slugging-Prozentsatz. Die unterdurchschnittliche Schlagleistung in Verbindung mit einem schlechten Fielding führte dazu, dass er zum Triple-A Buffalo degradiert wurde. [14]

Am 26. August riefen die Mets Duda aus Buffalo zurück. Es war der zweite Einsatz des 26-Jährigen in der Saison 2012. Er schlug .239 für die Saison. [11]

Im Oktober brach sich Duda beim Transport von Möbeln in seinem Haus in Südkalifornien das rechte Handgelenk und wurde am 5. November operiert. Duda kehrte jedoch rechtzeitig zum Frühjahrstraining zurück. [16]

2013 Bearbeiten

Am 23. Juni wurde Duda wegen einer Muskelzerrung zwischen seinen Rippen auf die 15-tägige Behindertenliste gesetzt. [17] Nach einem Rehabilitationsaufenthalt wurde Duda aktiviert und dann sofort an die Triple-A Las Vegas 51s optiert. [18] Duda wurde am 24. August zurückgerufen. [19] Er batted .223 für die Saison. Mit Ike Davis immer noch die erste Basis besetzend, spielte Duda die Mehrheit seiner defensiven Spiele in den Eckaußenfeldpositionen für die vierte Saison in Folge. [10]

2014 Bearbeiten

Am 4. April gab Mets-Manager Terry Collins bekannt, dass Duda den Großteil der Spielzeit an der ersten Basis über Ike Davis bekommen würde. Später in dieser Nacht schlug Duda zwei 2-Run-Homeruns in einem 4-3 Sieg gegen die Cincinnati Reds. [20] Am 18. April, nach einem Positionskampf, der mehrere Saisons andauerte, und einem Kampf mit dem Valley-Fieber, wurde Ike Davis für Zack Thornton und einen später benannten Spieler, der später als Blake Taylor bekannt wurde, an die Pittsburgh Pirates verkauft. Dies wurde getan, um Platz für Duda als ersten Basisspieler zu schaffen. [21]

Am 1. August erreichte Duda seinen 20. Homerun der Saison gegen den Pitcher der San Francisco Giants, Ryan Vogelsong. Duda hatte vor der Saison 2014 noch nie die 20-Home-Run-Marke erreicht. Am 28. September erreichte Duda seinen 30. Homerun der Saison. Dieser Homerun brachte ihn auf 92 Runs, ein weiteres Karrierehoch. Er beendete das Jahr an der Spitze der Mets in Homeruns, RBI, On-Base-Prozentsatz, Slugging-Prozentsatz und Gesamtbasen, zum ersten Mal in einer dieser Kategorien. [22]

Im November vertrat Duda die Major League Baseball in der 2014 Major League Baseball Japan All-Star Series. Er ging 4 für 10 mit zwei Spaziergängen in der Ausstellungsreihe. [23]

2015 Bearbeiten

Am 29. Juli, während einer 7-3 Niederlage gegen die San Diego Padres, war Duda der elfte Mets-Spieler, der drei Homeruns in einem einzigen Spiel erzielte, und erst der zweite Met, der dies zu Hause tat, nachdem Kirk Nieuwenhuis das Kunststück weniger vollbracht hatte als einen Monat zuvor. Duda stellte am 1. August einen Mets-Franchise-Rekord auf, als acht seiner aufeinander folgenden Hits in Form von Homeruns kamen. Er und sein Teamkollege Noah Syndergaard wurden für die am 2. August endende Woche zu den National League Co-Playern der Woche ernannt ] Am 26. September schlug Duda seinen ersten Karriere-Grand-Slam beim 10-2 Sieg der Mets über die Cincinnati Reds. Dieser Sieg sicherte den New York Mets den Titel der NL East Division. [26] Am letzten Tag der Saison wurde Duda von einem Pitch von Tanner Roark von den Washington Nationals getroffen, was ihm insgesamt 14 HBP in der Saison einbrachte und den Mets-Einzelsaisonrekord brach, der zuvor von John Olerud und Ron Hunt geteilt wurde. [27] Für die Saison hatte er den höchsten Flyball-Prozentsatz (50,6%) und den niedrigsten Groundball-Prozentsatz (27,4%) aller Major League Hitters. [28]

Im vierten Spiel der NLCS 2015 schlug Duda in fünf Läufen, um den Mets zu helfen, die Chicago Cubs zu besiegen und in die World Series 2015 aufzusteigen. [29] Seine fünf RBI wurden von einem Mets-Spieler in einem einzigen Nachsaisonspiel am meisten geteilt, eine Leistung, die zuvor von Curtis Granderson in der NLDS 2015, Carlos Delgado in der NLCS 2006, Edgardo Alfonzo in der NLCS 1999 und Rusty Staub in die Weltmeisterschaft 1973. [30]

Dudas fehlgeleiteter Wurf nach Hause im 9. Inning von Spiel 5 der World Series mit 2 Outs und der Führung der Mets mit 2-1 ermöglichte Eric Hosmer, den Gleichstand zu erzielen, und kostete die Mets das Spiel, als die Kansas City Royals in 12 Innings gewannen , ihre World Series-Meisterschaft abschließen. [31] Duda ging schließlich 5-für-19 ohne zusätzliche Basistreffer, zwei Walks und sieben Strikeouts in der Serie. [32]

2016 Bearbeiten

Am 12. Januar 2016 unterzeichneten die Mets Duda erneut zu einem 1-Jahres-Vertrag. Am 23. Mai setzten die Mets Duda mit einer Ermüdungsfraktur im unteren Rücken auf die 15-tägige Behindertenliste. Er wurde auf der Liste von Ty Kelly ersetzt. [33] Duda schlug .231 mit einem .297 OBP und .431 SLG mit sieben HR und 19 RBIs in 39 Spielen.

2017 Bearbeiten

Am 3. April war Duda der erste erste Basemen für den Eröffnungstag, ging 1–3, loggte einen Walk, einen Strike-Out und traf einen Drei-Run-Double im Boden des siebten von Eric O'Flaherty gegen die Atlanta Braves . [34] Am 21. April platzierten die Mets Duda auf der 10-tägigen Behindertenliste, zwei Tage nachdem er bei einer Kollision an der ersten Basis mit Philadelphia Phillies Baserunner César Hernández einen überstreckten linken Ellbogen erlitt. [35] [36] [37] Durch 75 Spiele schlug Duda .246 mit 17 Home Runs und 37 Runs eingeschlagen.

Tampa Bay Rays Bearbeiten

Am 27. Juli 2017 wurde Duda für den Minor League Pitcher Drew Smith an die Tampa Bay Rays getauscht. [38] Er batted .175 für Tampa Bay. Nach der Saison wurde er Free Agent.

Kansas City Royals Bearbeiten

Duda unterschrieb am 28. Februar 2018 einen Einjahresvertrag bei den Kansas City Royals. [39] [40] In seinem ersten At-Bat als Royal gelang ihm am Eröffnungstag im ersten Inning gegen . ein dreifacher Homerun James Schilde. Duda war der designierte Hitter der Royals für die erste Hälfte der Saison und schlug .242 mit 13 Homeruns und 48 Runs.

Atlanta Braves Bearbeiten

Die Atlanta Braves erwarben Duda und Barzahlungen von den Royals im Austausch für einen später zu nennenden Spieler oder Barzahlungen am 28. August 2018. [41] [42]

Minnesota Zwillinge Bearbeiten

Am 9. Februar 2019 unterzeichnete Duda bei den Minnesota Twins einen Minor-League-Vertrag, der eine Einladung zum Frühjahrstraining beinhaltete. [43] [44] Duda wurde am 20. März 2019 von den Zwillingen freigelassen. [45]

Zweiter Stint bei Royals Bearbeiten

Am 22. März 2019 unterschrieb Duda bei den Kansas City Royals einen Unterligavertrag. [46] Er wurde am 26. April mit einer Lendenwirbelsäulenverletzung auf die Verletztenliste gesetzt. [47] Er wurde am 27. Juli 2019 für den Einsatz bestimmt, nachdem er in 119 Einsätzen .171 getroffen hatte. Am nächsten Tag wurde er dann sofort freigelassen.

Zweiter Stint mit Braves Bearbeiten

Am 5. August 2019 unterzeichnete Duda einen Minor-League-Deal mit den Atlanta Braves. [48] ​​Das Team veröffentlichte Duda am 27. August 2019. [49]


Leben mit Integrität – Predigt für den siebten Sonntag nach Epiphanie (Jahr A) – Februar 23, 2014

Diese Predigt wurde am siebten Sonntag nach dem Dreikönigstag, 23. Februar 2014, in der St. Paul's Episcopal Church in Medina, Ohio, gehalten, wo P. Funston ist Rektor.

(Die Lektionen für den Tag waren: 3. Mose 19:1-2,9-18 Psalm 119:33-40 1. Korinther 3:10-11,16-23 und Matthäus 5:38-48. Diese Lektionen können in The . gelesen werden Lektionarseite.)

Jesus verlangt nicht viel, oder? Nur Perfektion! „Sei vollkommen“, sagt er uns, „wie dein himmlischer Vater vollkommen ist.“ Natürlich wiederholt Jesus nur die Worte, die Moses im Namen Gottes sprach und den Hebräern das Gesetz überbrachte: „Ihr sollt heilig sein, denn ich, der Herr, euer Gott, bin heilig.“ Was kann das bedeuten? Wie kann von uns erwartet werden, vollkommen und heilig wie Gott zu sein? Wie können wir das tun, besonders wenn sowohl Moses als auch Jesus darauf bestehen, dass dies unter anderem bedeutet, unsere Feinde zu lieben, keine Wiedergutmachung zu suchen, keinen Groll zu hegen und nicht das zu bekommen, was uns sicher zusteht?

Stellen wir zunächst sicher, dass wir wissen, wovon wir sprechen! Denken wir daran, dass diese englischen Wörter Übersetzungen des alten Hebräisch und des biblischen Griechisch sind und dass es in diesen älteren Sprachen Konnotationen und Nuancen geben kann, die die englischen Interpretationen verdecken.

Das Hebräische in unserer Lektüre aus Levitikus ist qadowsh und leitet sich von einem Wurzelwort ab, das „abgesondert“ bedeutet (kadash). Dies war natürlich der Zweck des Gesetzes, das Gott durch Moses den Hebräern gab: Es war, sie von anderen Nationen, anderen Völkern zu unterscheiden. Sie sollten Gott als „heilige Nation“ geweiht werden – eine Nation, die für die besonderen Zwecke Gottes vom Rest der Menschheit getrennt ist.

Gott macht durch Moses und dann wiederholt durch die Propheten klar, dass dies nicht bedeutet, dass sie in irgendeiner Weise besser sind als andere Nationen, sie sind einfach anders, weil sie von Gott verwendet werden, um Gottes Absichten zu erreichen. Der Prophet Amos zum Beispiel erinnerte die Israeliten daran, dass Gott Beziehungen zu anderen Nationen hatte: „Bist du für mich nicht wie die Äthiopier, o Volk Israel? sagt der Herr. Habe ich nicht Israel aus Ägyptenland geholt und die Philister aus Kaphtor und die Aramäer aus Kir? (Amos 9:7)

Die moderne orthodoxe jüdische Ansicht ist, dass Gott viele Nationen für unterschiedliche Zwecke auswählt und aussondert. Der ehemalige Oberrabbiner von Großbritannien, Immanuel Jakobovits, drückte es so aus:

Ich glaube, dass jedes Volk – und in begrenzterer Weise sogar jeder Einzelne – zu einem bestimmten Zweck bei der Förderung der Pläne der Vorsehung „auserwählt“ oder dazu bestimmt ist. Nur erfüllen einige ihre Mission und andere nicht. Vielleicht wurden die Griechen wegen ihres einzigartigen Beitrags zu Kunst und Philosophie ausgewählt, die Römer wegen ihrer Pionierleistungen in Recht und Regierung, die Briten, um die parlamentarische Herrschaft in die Welt zu bringen, und die Amerikaner, weil sie die Demokratie in einer pluralistischen Gesellschaft vorangetrieben haben. Die Juden wurden von Gott auserwählt, „mir eigenartig“ zu sein, als die Pioniere der Religion und Moral, die ihre nationale Absicht war und ist. (Kommentarmagazin, August 1966)

Das ist es also, was „Heiligkeit“ in unserer Lektüre aus Levitikus bedeutet – für Gottes Gebrauch in besonderer Weise abgesondert zu sein. Es bedeutet nicht, dass von den alten Juden oder von uns als dem aufgepfropften „neuen Israel“ erwartet wird, dass sie Gott ähnlich oder heilig (was immer das bedeutet) oder göttlich oder besonders gerecht oder rein sind. Es bedeutet vielmehr, dass wir wie ein Werkzeug darauf vorbereitet sein sollen, für Gottes Zwecke verwendet zu werden.

Indem er Moses wiederholte, entschied sich Jesus jedoch, ein anderes Wort zu verwenden, das Wort perfekt. In dem koine Griechisch des Neuen Testaments ist das Wort teleios was Ganzheit und Vollendung bedeutet, etwas, das zu seinem beabsichtigten Zweck gebracht wird, leitet es von einem Wort ab, das „das Ende“ bedeutet (telos), die eine nuancierte Andeutung eines Ziels oder eines Zwecks mit sich bringt. Es ist nicht identisch mit dem von Moses verwendeten hebräischen Wort, aber es hat viele der gleichen Implikationen. Jesus ermahnt seine Zuhörer weder damals noch heute zu irgendeiner Art von moralischem Perfektionismus, sondern dazu, das zu werden, was Gott beabsichtigt hat, den von Gott gegebenen Zweck zu erfüllen.

Die Frage für uns als Antwort sowohl auf Levitikus als auch auf das Matthäus-Evangelium lautet daher: „Wie machen wir das? Wie können wir heilig sein, so wie Gott heilig ist? Wie können wir vollkommen sein, so wie der Vater vollkommen ist?“ Wir finden die Antwort sowohl in der Gesetzesgabe Gottes als auch in der Bergpredigt Christi zum Greifen nah.

Auf die levitische Ermahnung zur Heiligkeit folgen mehrere beispielhafte Gebote, von denen keines besonders religiös ist! Lassen Sie etwas auf Ihren Feldern, damit die Hungrigen nachlesen können. Lügen Sie einander nicht an. Betrügt einander nicht. Stehlen Sie nicht voneinander. Behandeln Sie die Behinderten nicht. Seien Sie in Ihren Urteilen nicht parteiisch. Hassen Sie niemanden, suchen Sie nach Rache oder hegen Sie keinen Groll. Das ist es, was Heiligkeit ist, das ist es, was für Gottes Absichten abgesondert ist.

Im Abschnitt der Bergpredigt des heutigen Evangeliums setzt Jesus die rhetorische Form fort, die er in der Evangeliumslesung der letzten Woche begonnen hat, den Antithesen in dem er das Gesetz seiner eigenen Lehre gegenüberstellt: „Ihr habt gehört, dass es gesagt hat . . . aber ich sage dir. . . .“ Sie haben die Gerechtigkeitsregel „Auge um Auge“ gehört, aber ich sage Ihnen: „Beharren Sie nicht darauf. Biete sogar mehr an. Wenn Sie auf eine Wange geschlagen werden, bieten Sie die andere an. Wenn jemand deinen Umhang nimmt, gib ihm auch dein Hemd. Wenn Sie gezwungen sind, eine Last zu tragen, tragen Sie sie doppelt so weit.“ Sie haben gehört: „Liebe deinen Nächsten und hasse deinen Feind“. . . . (Nun, das verwirrt die Gelehrten, denn obwohl das Gesetz sagt: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“, gibt es kein Gebot, seinen Feind zu hassen. Es gibt viele alttestamentliche Beispiele dafür, seinen Feind zu hassen, aber es gibt kein Gebot Jedenfalls ...) Sie haben gehört: „Liebe deinen Nächsten und hasse deinen Feind“, aber ich sage dir: „Liebe deine Feinde und bete für die, die dich verfolgen.“ Wieso den? Weil Gott Regen über die Gerechten und die Ungerechten sendet, gibt Gott sowohl den Guten als auch den Bösen Sonnenschein. Gott behandelt jeden unparteiisch – und das solltest du auch. Gott ist unparteiisch zu allen gut – und das solltest du auch sein. Das ist es, was es bedeutet, vollkommen zu sein, ganz und vollständig zu sein und nach Gottes Absichten zu leben.

Ein anderes Wort dafür ist Integrität. Integrität ist die Art von Ganzheit, die wir in jemandem erfahren oder wahrnehmen, wenn sein Leben integriert ist – wenn sein Wesen mit dem übereinstimmt, was er tut. Und darüber hinaus ist es diese Ganzheit, die wir spüren, wenn eine Person nicht nur „praktiziert, was sie predigt“, sondern wenn alles aus dem Innersten ihres Wesens zu fließen scheint, wenn ihr Predigen und ihre Praxis im Einklang zu stehen scheinen Gottes Absicht für sie. Wenn wir eine solche Person treffen, sagen wir zum Beispiel Jesus, wissen wir, dass sie keine Probleme haben, ihren Feinden zu vergeben und für ihre Verfolger zu beten, nicht wahr? Wir sind uns sicher!

Wie leben wir also ein integriertes Leben? Wie leben wir mit Integrität? Es ist wirklich leicht für einen Prediger, hier zu stehen und Ihnen zu sagen, dass Sie dies tun sollen, indem Sie Christus nachahmen, indem Sie Gottes großzügige und uneingeschränkte Gnade, Barmherzigkeit und Liebe in all Ihren Beziehungen leben, mit Freund und Feind gleichermaßen. Aber das wirft nur die Frage auf! Das heißt nur: „Lebe mit Integrität, indem du mit Integrität lebst“ und es ist nicht fair für einen Prediger, das zu tun, weil wir alle wissen, dass es Zeiten gibt, in denen es nicht so einfach ist, gnädig, barmherzig und liebevoll zu sein, wie diese Zeiten wenn wir aufgerufen sind, unsere Feinde zu lieben und diejenigen, die uns Unrecht tun.

Frederick Buechner, der große presbyterianische Geschichtenerzähler, schrieb darüber in seinem Buch Pfeifen im Dunkeln in einem Aufsatz mit dem Titel Feind:

Kain hasste Abel dafür, dass er in Gottes Ansehen höher stand, als er selbst glaubte, also tötete er ihn. König Saul hasste David dafür, dass er mit seiner gewinnenden Art die Herzen der Menschen stahl und versuchte ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu töten. Saulus von Tarsus hasste die Nachfolger Jesu, weil er sie für Gotteslästerer und Ketzer hielt und machte es sich zur Aufgabe, sie zusammenzutreiben, damit sie wie Stephanus zu Tode gesteinigt werden konnten. Im Großen und Ganzen haben die meisten von uns keine solchen Feinde mehr, und in gewisser Weise ist es schade.

Es wäre angenehm zu denken, dass es daran liegt, dass wir heutzutage zivilisierter sind, aber vielleicht nur, weil wir weniger ehrlich, offen und mutig sind. Wir neigen dazu, feurige Ausbrüche zu vermeiden, aus Angst vor dem, was sie sowohl in uns selbst als auch in denen, aus denen wir herausbrechen, auslösen könnten. Stattdessen schwelen wir. If people hurt us or cheat us or stand for things we abominate, we’re less apt to bear arms against them than to bear grudges. We stay out of their way. When we declare war, it is mostly submarine warfare, and since our attacks are beneath the surface, it may be years before we know fully the damage we have either given or sustained.

Jesus says we are to love our enemies and pray for them, meaning love not in an emotional sense but in the sense of willing their good, which is the sense in which we love ourselves. It is a tall order even so. African Americans love white supremacists? The longtime employee who is laid off just before he qualifies for retirement with a pension love the people who call him in to break the news? The mother of the molested child love the molester? But when you see as clearly as that who your enemies are, at least you see your enemies clearly too.

You see the lines in their faces and the way they walk when they’re tired. You see who their husbands and wives are, maybe. You see where they’re vulnerable. You see where they’re scared. Seeing what is hateful about them, you may catch a glimpse also of where the hatefulness comes from. Seeing the hurt they cause you, you may see also the hurt they cause themselves. You’re still light-years away from loving them, to be sure, but at least you see how they are human even as you are human, and that is at least a step in the right direction. It’s possible that you may even get to where you can pray for them a little, if only that God forgive them because you yourself can’t, but any prayer for them at all is a major breakthrough.

In the long run, it may be easier to love the ones we look in the eye and hate, the enemies, than the ones whom—because we’re as afraid of ourselves as we are of them—we choose not to look at, at all.

“Pray for them a little, if only that God forgive them because you yourself can’t . . . .“

When I read those words I was reminded of an incident in my own life which I’m pretty sure I have told here before. Back when I was a practicing attorney defending doctors and dentists in malpractice cases, I had occasion to defend a maxillofacial surgeon whose hobby was sculpting. One of the pieces he showed me was a crucifix on which the face of Jesus was contorted in extreme rage. When I asked him what that was all about, he asked if I remembered Jesus’ words in the Gospel according to Luke: “Father, forgive them for they do not know what they are doing.” (Luke 23:34) He said he’d never heard those words as expressing forgiveness on Jesus’ part. Quite to the contrary, he said, he heard Jesus saying, “You forgive them, because right now, I can’t!”

Jesus was put in that place on that cross because he was holy – set apart for God’s particular purpose. Jesus was put in that place on that cross because he was perfect – he had a goal, a purpose, to be good, to live according to the law of love, to demonstrate God’s love for all humankind. If he was truly to live that life, to show that love, his integrity required that he do and say the things that put him in that place on that cross. But if my dentist client was correct (and I think he may have been), the best that even he could do in all his holiness, in all his perfection, in all his integrity, was turn forgiveness over to God on his own on that cross, Jesus couldn’t do it.

And there is the answer to our question: How do we live with integrity? How can we be holy and perfect? Well, it’s what I suggested earlier, by imitating Christ, and that means by turning things over to God. On his own on that cross, Jesus couldn’t do it on our own, we cannot do it. The Psalmist put it this way:

There is no king that can be saved by a mighty army *
a strong man is not delivered by his great strength.
The horse is a vain hope for deliverance *
for all its strength it cannot save. (Ps. 33:16-17 BCP version)

Though my flesh and my heart should waste away, *
God is the strength of my heart and my portion for ever. (Ps. 73:26)

In our human weakness, we may be (we probably are) unable to nicht hate anyone, unable to eschew vengeance, unable to let go of our grudges. We may be (we probably are) unable to love our enemies or to pray for those who persecute us. But that’s OK. Because if the best we can do is pray, “God, you forgive them, because right now, I can’t!” that will be enough.

O God, the Father of all, whose Son commanded us to love our enemies: Lead them and us from prejudice to truth: deliver them and us from hatred, cruelty, and revenge and in your good time enable us all to stand reconciled before you, through Jesus Christ our Lord. Amen. (BCP 1979, page 816)

A request to my readers: I’m trying to build the readership of this blog and I’d very much appreciate your help in doing so. If you find something here that is of value, please share it with others. If you are on Facebook, “like” the posts on your page so others can see them. If you are following me on Twitter, please “retweet” the notices of these meditations. If you have a blog of your own, please include mine in your links (a favor I will gladly reciprocate). Many thanks!


Historical Events in February 2003

    Russian pop girl duo Tatu start a four-week run at No.1 on the UK singles chart with 'All The Things She Said' NFL Pro Bowl, Aloha Stadium, Honolulu, HI: AFC beats NFC, 45-23 MVP: Ricky Williams, Miami Dolphins, RB 53rd NHL All-Star Game, Office Depot Centre, Sunrise, FL: West beats East, 6-5 MVP: Danny Heatley, Atlanta Thrashers, LW

Veranstaltung von Interesse

Feb 3 Actress Lana Clarkson is shot and killed by Phil Spector at Spector's house in Alhambra, California

    The Federal Republic of Yugoslavia is officially renamed Serbia and Montenegro and adopts a new constitution. 53rd Berlin International Film Festival: "In This World" wins the Golden Bear 50 Cent releases his album “Get Rich or Die Trying’” (2003 Billboard Album of the Year) 52nd NBA All-Star Game, Philips Arena, Atlanta, GA: West beats East, 155-145 (2 OT) MVP: Kevin Garnett, Minnesota Timberwolves, F France and Belgium break the NATO procedure of silent approval concerning the timing of protective measures for Turkey in case of a possible war with Iraq. An estimated 6-11 million people around the world take to the streets to protest against war with Iraq 45th Daytona 500: Michael Waltrip wins for the second time in 3 years race ends after 109 laps when rain pours on the track The London Congestion Charge scheme begins in London, England Comet C/2002 V1 (NEAT) makes perihelion, seen by SOHO. Nearly 200 people die in the Daegu subway fire in South Korea During a Great White concert in West Warwick, Rhode Island, a pyrotechnics display sets the club ablaze, killing 100 and injuring over 300 others.

Fernsehen Debut

Feb 21 Bill Maher's political talk show "Real Time with Bill Maher" debuts on HBO

    Pakistani pace bowler Shoaib Akhtar bowls the fastest ball recorded in cricket history at 100.2 mph (161.3 km/h)

Grammy Auszeichnungen

Feb 23 45th Grammy Awards: Don't Know Why, Norah Jones wins


23 February 2020 (A) Seventh Sunday of the Year

First Reading (Leviticus 19:1-2, 17-18). You must love your neighbour as yourself. Chapter 19 of the Book of Leviticus, from which this reading is taken, is a collection of texts without much unity between them apart from the reference to the holiness of God and of his will made manifest in the Ten Commandments. The aim of the chapter is to indicate the way of life pronper to the people of God, and is in contrast to the many prohibitions on matters relating to sexual morality spoken of in the preceding chapter 18. To go with today’s gospel reading on the call to holiness, the texts for this first reading are chosen because they speak of God’s call to holiness, and the command to love one’s neighbour as oneself, without hatred for one’s fellows, without exacting vengeance or bearing a grudge – all in imitation of God himself. We may note that in the Old Testament and in Israelite tradition, by “neighbour” a member of the Israelite community was meant. Jesus will give the term a broader meaning in the parable of the Good Samaritan,

Responsorial Psalm (Psalm 102[103]). The Lord is compassion and love

Second Reading (1 Corinthians 3:16-23). All are your servants, but you belong to Christ and Christ belongs to God. In this reading Paul is still discussing problems that occupied him in the first chapter of this letter, read in the Third Sunday of the Year. The problem concerned the divisions that had arisen in Corinth showing allegiance or respect to stated persons: Paul, Cephas (Peter), Apollos. Such concerns with individuals took from attention to Christ and his central position in the Church. Paul stressed the dangers in using human wisdom and human standards in Church affairs, without due respect for the divine wisdom revealed through the death on the cross and the resurrection of Christ. He returns to the same theme in this reading. The Church belongs to the mystery of God’s holiness. She is the temple of God and the basic liturgy and sacrifice offered in this temple is a Christian life, made possible and guided by the grace of the Holy Spirit. Lack of respect for, or offences against, the Church, the Temple of God would be an offence against God himself. That was being done, or in danger of being done, in Corinth by the undue respect shown to those stated individuals, in an activity guided by worldly, not divine, wisdom. Such human wisdom Paul says is foolishness to God. He uses two Old Testament texts (Job 5:13 and Ps 94[95]:11) to indicate God’s lack of respect for such human wisdom. In Corinth the groups in question (1 Corinthians 1:12) were saying: I belong to (follow) Paul, Cephas or Apollos. Paul corrects this. It is not that they belong to these persons, but that the persons, and much more, belong to them, to the Christian community, and that they all belong to Christ, and Christ belongs to God. They are all united in the mystery, in the wisdom, of God. Such is the divine mystery that is the Church. It is not any merely human foundation.

The Gospel (Matthew 5:38-48). Love your enemies. There are two sections to this reading, each in the theme “You have learnt”, contrasting earlier Jewish or Old Testament teaching with Jesus’ new interpretation. The first is on “Eye for eye, tooth for tooth”. This is taken from an Old Testament law code (Exodus 21:24 Leviticus 24:20 Deuteronomy 19:21). In the original in these law codes the question was not uncontrolled revenge, but rather the opposite, parity between offence and penalty – a single eye etc., not two for an eye, etc. The saying may later have been used for revenge, and it is in that sense that it appears in the present text. Jesus teaches that there is no place for such behaviour among his followers. Quite the opposite, as the reading makes clear. One might think that Jesus indulges in the language of exaggeration. His words have had quite an influence and effect in popular language and even in political discussion, as for instance “two miles”, or “the extra mile”.

The second section on “You have learnt” instances “Your must love your neighbour and hate your enemy”. The command to love one’s neighbour is from Leviticus 19:18, in the passage assigned as today’s first reading. There is no explicit command to hate one’s enemy in the Old Testament, although attitudes of various groups to outsiders may have been regarded as this. The monks of Jewish monastic community at Qumran, who regarded themselves as “the sons of light”, expressed hatred of another group they named as “sons of darkness”. The attitude of Sirach 12:4-7 practically amounts to hatred: “For the Most High also hates sinners”. Sometimes in the Bible, including the New Testament, “to hate” can mean “to love less”, but scarcely in this text, where “hate” probably represents the attitude towards those who are not regarded as among neighbours. In any event, Jesus’ words are in keeping with his earlier saying: “Blessed are the pure of heart, for they shall see God”, the God and Father of our Lord Jesus Christ, the loving and merciful Father in heaven who loves the human race without any distinction, without any outsiders. To be “perfect”, complete in one’s humanity and mercy, the model is set: perfect as the heavenly Father is perfect.

B. Reflection & Dialogue: Christ and the mystery of the Church

The world of Paul and the young Christian community at Corinth may seem far removed from today’s Church and the problems confronting it. And yet, despite the differences from the political and social points of view Paul’s words continue to address us today, since divine mysteries know no difference in time. And the Church today is a divine mystery, just as it was in Paul’s day. She is properly understood not through human wisdom, but through faith. For some time now the Church has attracted media attention by reason of the many scandals within it. Sometimes the Church is spoken of as if it were corrupt. In such discussion the Church is regarded only as if it were a merely human institution, the “institutional” Church. It is criticized at time by members of the clergy, among other groups.

It is understandable and indicated that that weaknesses and scandals within the Church be criticized. But believers should realize that these are part of the human side of the Church. One should not forget that the Church remains God’s holy Church, the temple of the Holy Spirit and part of the divine mystery. As such she is not, and cannot be, corrupt. She continues to preach the good news of salvation to God’s holy people, who under the guidance of the Holy Spirit live in accordance with God’s word. Any criticism by believers should bear these truths in mind. Paul’s words to the Corinthians, read in the second reading today, still merit reflection: the Church, as the Temple of God, is holy. It is a serious matter to damage it.


Today in Jewish History: The Eightieth Anniversary of the Lubavitcher Rebbe’s Arrival in America

Today is the eightieth anniversary of the safe arrival of the Lubavitcher Rebbe, Rabbi Menachem Mendel Schneerson and his wife, Rebbetzin Chaya Mushka, on the shores of America after escaping from war-torn Europe.

The couple arrived in Staten Island on June 23, 1941 — Sivan 28, 5701. They had spent over a year on the run after fleeing Nazi-occupied Paris, and secured safe passage to the New World on the Portuguese SS Serpa Pinto. After arriving in New York, they joined the Previous Rebbe, Rabbi Yosef Yitzchak Schneerson, in the newly established seat of Chabad life in Brooklyn, New York. Rabbi Menachem Mendel was immediately appointed to several leadership roles in the community, which culminated in his appointment as the seventh Lubavitcher Rebbe in 1951.

The 28th of Sivan is celebrated as the beginning of the Rebbe’s groundbreaking work to revitalize worldwide Jewry. The Rebbe himself encouraged such celebration, and in 1991, in honor of the fiftieth anniversary, he distributed an anniversary monograph on the significance of the day.

The eightieth anniversary will be marked with festivities and Chasidic gatherings worldwide, as well as a reprinting of the fiftieth anniversary monograph with translated sections available.

You can read more about the significance of this day in the online version of Paths of Providence, a compendium of writing about the 28th of Sivan.


Historical Events on September 23

    Harvard College in Cambridge, Massachusetts, 1st commencement Russia & Turkey sign Peace of Belgrade Jacob Gilles appointed Dutch pension advisor John Paul Jones' "Bon Homme Richard" defeats HMS Serepis

Veranstaltung von Interesse

1780 British Major John Andre reveals Benedict Arnold's plot to betray West Point

    Conseil of the Cinq-Cents (Council of 500), forms in Paris Battle of Assaye: British-Indian forces beat Maratha Army

Veranstaltung von Interesse

1806 Lewis and Clark return to St Louis from Pacific Northwest

    Border demarcation markers for Moresnet formally installed. Fall of Tripolitsa, Greek forces massacre 30,000 Turks during Greek War of Independence

Die Deutsch Reich

1862 Otto von Bismarck appointed Prime Minister and Foreign Minister of Prussia by King Wilhelm I

    Confederate siege of Chattanooga begins Grito de Lares proclaims Puerto Rico's independence (crushed by Spain) British Open Men's Golf, Prestwick GC: Tom Morris Jr. beats his father, Tom Morris Sr. by 3 strokes at 17 young Morris remains youngest Open champion Tom Allen beats Mike McCale for Heavyweight Boxing title Ottawa Rough Riders play their 1st game Hurricane strikes Curacao & Bonaire kills 200 Baldwin steam motors tram 1st tried in Sydney Australia Richard Rhodes invented a hearing aid called the Audiophone Jules Ferry forms French government American Herman Hollerith patents his mechanical tabulating machine, the beginning of data processing Nintendo Koppai (Later Nintendo Company, Limited) founded by Fusajiro Yamauchi to produce and market the playing card game Hanafuda Ed Cartwright bats in 7 RBIs in 1 inning

Boxing Title Fight

1926 "Upset of the Decade" - Gene Tunney beats defending champion Jack Dempsey by 10-round unanimous decision at Sesquicentennial Stadium, Philadelphia for world heavyweight boxing title

Film Veröffentlichung

1927 "Sunrise: A Song of Two Humans", directed by F. W. Murnau, starring George O'Brien and Janet Gaynor, is released (Academy Awards Unique and Artistic Picture 1927)

Veranstaltung von Interesse

1932 Abdulaziz Ibn Saud merges the Kingdom of Nejd and Hejaz into the Kingdom of Saudi Arabia

    Yanks commit 7 errors in 1 game but beat Boston 16-12 Yankees lose 9-5 but clinch pennant when Red Sox beat Detroit

Veranstaltung von Interesse

1938 British premier Neville Chamberlain flies to Munich

    Time capsule, to be opened in 6939, buried at World's Fair in NYC (capsule contained a woman's hat, man's pipe & 1,100' of microfilm) Cookie Lavagetto goes 6 for 6-Dodgers get 27 hits & beat Phillies 22-4 -27] French/British assault on French fleet in Dakar, flees

Veranstaltung von Interesse

1940 Dutch nazi collaborator Mussert's 1st meeting with Adolf Hitler

Veranstaltung von Interesse

1940 Dutch artist Piet Mondrian leaves Europe for New York, where he lives for the rest of his life

    General de Gaulle forms government in exile in London German air raid on Soviet naval base at Kronstadt (battleship Marat sinks) The first gas murder experiments are conducted at Auschwitz. concentration camp Soviet counter offensive at Stalingrad Transport #36 departs with French Jews to nazi-Germany Proclamation No. 30 was issued, declaring the existence of a state of war between the Philippines and the United States and the United Kingdom Braves clinch NL pennant

Veranstaltung von Interesse

1949 Indian owner Bill Veeck holds funeral services to bury 1948 pennant

Veranstaltung von Interesse

1949 US President Harry Truman announces evidence of USSR's 1st nuclear device detonation

Nobel Prize

1950 Nobel peace prize awarded to Ralph Bunche for mediation in Israel - 1st African American winner

    US Air Force Mustangs accidentally bomb British on Hill 282 Korea, 17 killed Canada's first mountain rescue by helicopter of a forestry worker from a Wells Gray Park forestry lookout 1st closed circuit pay-TV telecast of a sports event Brooklyn Dodgers clinch NL pennant with a record of 96-57 over the New York Giants 92-62

Veranstaltung von Interesse

Boxing Title Fight

1952 Undefeated Rocky Marciano KOs defending champion Jersey Joe Walcott in the 13th round at Municipal Stadium, Philadelphia for the world heavyweight boxing title

Veranstaltung von Interesse

    KHQA TV channel 7 in Hannibal-Quincy, MO (CBS) begins broadcasting Pakistan signs Pact of Baghdad Yanks clinch pennant by beating Red Sox, 3-2

Murder of Interesse

1955 All white jury finds Roy Brant and John William Milam not guilty of the brutal murder of black teenager Emmett Till in Sumner, Mississippi, in landmark case that would help inspire civil rights movement in the US

#1 in dem Diagramme

1957 "That'll Be the Day" by Buddy Holly and the Crickets reaches #1

    Milwaukee Braves clinch NL pennant by beating Cards 4-2 WTIC TV channel 61 in Hartford, CT (CBS/FOX) begins broadcasting

Little Rock Crisis

1957 White mob forces 9 black students enrolled at Little Rock's Central High School in Arkansas to withdraw

Veranstaltung von Interesse

1957 President Dwight D. Eisenhower orders US troops to support integration of nine black students at Little Rock Central High School in Arkansas

    Great Britain performs atmospheric nuclear test at Christmas Island Stravinsky's "Thieni" premieres in Venice

Veranstaltung von Interesse

1962 ABC's 1st color TV series - The Jetsons by Hanna-Barbera first broadcast

    LA Dodgers shortstop Maury Wills breaks Ty Cobb's 1915 MLB steals record, recording #97 on his way to 104 Martin Walser's "Esche und Angora" premieres in Berlin NY's Philharmonic Hall (since renamed Avery Fisher Hall) opens as 1st unit of Lincoln Center for Performing Arts Georgette Ciselet is 1st woman on Belgian Council of State WMEB TV channel 12 in Orono, ME (PBS) begins broadcasting Greek Colonels' regime frees ex-Prime Minister Georgios Papandreou Radio Malta stops testing WKAS TV channel 25 in Ashland, KY (PBS) begins broadcasting WKGB TV channel 53 in Bowling Green, KY (PBS) begins broadcasting WKLE TV channel 46 in Lexington, KY (PBS) begins broadcasting WKMA TV channel 35 in Madisonville, KY (PBS) begins broadcasting WKMR TV channel 38 in Morehead, KY (PBS) begins broadcasting WKON TV channel 52 in Owenton, KY (PBS) begins broadcasting WKSO TV channel 29 in Somerset, KY (PBS) begins broadcasting WKZT TV channel 23 in Elizabethtown, KY (PBS) begins broadcasting 1st broadcast of "Marcus Welby MD" on ABC-TV

Veranstaltung von Interesse

1969 Northern Star and Illinois Univ newspaper start rumors that Paul McCartney is dead

Film Premier

1969 "Butch Cassidy and the Sundance Kid" directed by George Roy Hill and starring Paul Newman and Robert Redford premieres

    Abdul Razak bin Hussain becomes premier of Malaysia Chief Constable of the Royal Ulster Constabulary (RUC) Arthur Young announces his resignation

Veranstaltung von Interesse

1971 Jan Vermeer's painting "The Love Letter" is stolen from The Centre for Fine Arts, Brussels by a 21 year old thief

Veranstaltung von Interesse

1972 Philippines President Ferdinand Marcos announces state of emergency and declares martial law

Wahl von Interesse

1973 Argentine General Elections - former Argentine President Juan Perón returns to power

    Largest known prime, 2 ^ 132,049-1, is discovered "Gypsy" opens at Winter Garden Theater NYC for 120 performances BBC Ceefax begins 1st teletext service

Veranstaltung von Interesse

1976 US televised presidential debate between Gerald Ford and Jimmy Carter

    South Africa decides to allow multi-racial teams to represent them Soyuz 22 returns to Earth 3rd test of Space Shuttle Enterprise Cheryl Ladd replaces Farrah Fawcett on TV show "Charlie's Angels" "I Just Fall in Love Again" single released by The Carpenters

Summit von Interesse

1978 100,000 cheering Egyptians welcome Anwar Sadat home from Camp David peace summit

Veranstaltung von Interesse

1979 Jane Fonda & 200,000 attend anti-nuke rally in Battery Park, NYC

Musik Konzert

1980 Bob Marley's last concert at Stanley Theatre Pittsburgh

    "Doll's Life" opens at Mark Hellinger Theater NYC for 5 performances Amin Gemayel sworn in as President of Lebanon US performs nuclear test at Nevada Test Site Argentine military regime gives amnesty to military and political assassins Columbia moves to Vehicle Assembly Building at Kennedy Space Center (Florida), for mating in preparation of STS-9 Gerrie Coetzee KOs Michael Dokes in 10 for heavyweight boxing title in Ohio

Veranstaltung von Interesse

1983 Phillies Steve Carlton is 16th to wins 300 game (beating Cards)

Veranstaltung von Interesse

1984 SF 49er Joe Montana misses his 1st start in 49 games

Veranstaltung von Interesse

1984 Sparky Anderson is 1st manager to win 100 games in both leagues

    Astro Jim Deshaies strikes out 1st 8 Dodger of game (ends with 10) Congress selects the rose as US national flower

Veranstaltung von Interesse

1987 Nigerian President Ibrahim Babangida creates two states: Akwa Ibom and Katisna

Baseball Aufzeichnen

1988 Jose Canseco is baseball's 1st to steal 40 bases & hit 40 HRs

    Portuguese world champion Rosa Mota runs 2:25:40 to score a famous Olympic marathon win over Australian Lisa Martin at the Seoul Games Americans Christopher Jacobs, Troy Dalbey, Tom Hunter & Matt Biondi swim world record 3:16.53 to win 4 x 100m freestyle relay at the Seoul Olympics Premiere of director Paul Schrader's crime biopic "Patty Hearst" East German swimmer Uwe Dassler sets world record 3:46.95 to win 400m freestyle gold medal at the Seoul Olympics edges Australian Duncan Armstrong by 0.2s Blue Jays bat out of order against Brewers in 6th inning PBS begins an 11 hour miniseries on Civil War Saddam says he will destroy Israel Bill Comrie purchases BC Lions from CFL Bradlees announces it will take over Alexander's department stores in NYC Jackson Browne reportedly beats girlfriend Daryl Hannah Mud storm kills 30 in South France 1st female to play in a NHL exhibition game (Manon Rheaume, goalie) for Tampa Bay Lightning - gives up 2 goals on 9 attempts in 1 period "Les Miserables" opens at Playhouse, Edinburgh Paul Chu group reports super conduction at -123°C (record high)

Film Veröffentlichung

1994 "The Shawshank Redemption", directed by Frank Darabont and starring Tim Robbins and Morgan Freeman, is released

    Howard Stern radio show premieres in Wilkes-Barre PA (WZMT 97.9 FM) and in West Palm Beach FL (WCLB 95.5 FM) Seattle Mariners break record for most HRs in a year (258)

Musik Auszeichnungen

1998 32nd Country Music Association Award: Garth Brooks, Trisha Yearwood & George Strait win

    NASA announces that it has lost contact with the Mars Climate Orbiter. Qantas Flight 1 overruns the runway in Bangkok during a storm. While some passengers only received minor injuries, it is still the worst crash in Qantas's history to date. The first public version of the web browser Mozilla Firefox ("Phoenix 0.1") is released Crime drama "NCIS" starring Mark Harmon, Michael Weatherley, Pauley Perrette and David McCallum premieres on CBS in the US At least 1,070 in Haiti reported killed by floods due to Hurricane Jeanne FBI killing of Filiberto Ojeda on Plan Bonito Hormigueros, Puerto Rico.

Veranstaltung von Interesse

2009 "Modern Family" premieres on ABC, starring Ed 'Neill and Sofia Vergara

    Iran blocks the use of Google as a search engine 20 Iranian US Visas are denied, including diplomats and two ministers, ahead of the UN general assembly meeting in New York Scientists discover four genetically distinct types of breast cancer

Emmy Auszeichnungen

2012 64th Emmy Awards: "Homeland", "Modern Family", Damian Lewis & Claire Danes win

Album Veröffentlichung

2016 Shawn Mendes releases his album "Illuminate", debuts at No. 1 US Billboard 200

Veranstaltung von Interesse

2017 US President Donald Trump withdraws invitation to the White House for NBA champions Golden State Warriors after Stephen Curry says he doesn't want to attend

    Women are allowed in King Fahd International Stadium in Riyadh for the first time during Saudi Arabia's 87th anniversary celebrations Japan's space agency is the first to place two robotic explorers on an asteroid - Ryugu, from its Hayabusa-2 spacecraft

Golf Tournament

2018 Tour Championship Men's Golf, East Lake GC: Tiger Woods wins by 2 strokes from Billy Horschel Woods' 80th PGA Tour win first in 5 years Justin Rose wins FedEx Cup crown, $10m bonus

Veranstaltung von Interesse

2018 39 year old New Orleans Saints quarterback Drew Brees throws 17 yard pass to Michael Thomas to become NFL career pass leader, breaking Brett Favre's record of 6,300 completions Saints beat Falcons 43-37

    Alexander Zverev beats Kevin Anderson 6-7, 7-5, 10-7 in Chicago to complete a 13-8 win for Team Europe over Team World in the 2nd Laver Cup tennis tournament Mud volcano, the Otman-Bozdag, erupts 300m (980ft) high, near Baku, Azerbaijan

Veranstaltung von Interesse

2018 Indian Prime Minister Narendra Modi launches "Modicare", free heathcare for 500 million, world's biggest healthcare program

    178 year old British travel company Thomas Cook goes into liquidation, stranding 600,000 travellers worldwide, prompting largest postwar repatriation effort by UK government

Summit von Interesse

2019 Climate activist Greta Thunberg scolds world leaders "How Dare You" for not addressing climate change at the UN Climate Action Summit in New York

    Renewed violence in West Papua region, Indonesia, leaves 27 dead in capital Wamena after protesters set fire to buildings over racism claims Haitian Senator Jean-Marie Ralph Féthière opens fire hitting a journalist leaving parliament in Port-au-Prince US police officer fired after arresting two six-year-olds at a school on charges of misdemeanour battery in Florida

Wahl von Interesse

2020 Alexander Lukashenko sworn in for sixth term as President of Belarus in a secret ceremony, amid continued widespread protests against his re-election

Veranstaltung von Interesse

2020 Kentucky grand jury indicts only one of three officers for wanton engagement for shooting unarmed Breonna Taylor in Louisville


Music for the Seventh Sunday in Ordinary Time Year A, 23rd February 2014

This week we are celebrating the installation of our new priest.

Entrance: Christ Be Our Light (Farrell) AOV 2/3

Offertory: A Trusting Psalm (Bates) AOV 1/115

Communion: Come to the Table (Burland) AOV NG 33

Bread Broken, Wine Shared (Horner) AOV 2/155

Thanksgiving: Here I Am Lord (Schutte) AOV 1/90

Recessional: Sing of the Lord’s Goodness (Sands) AOV 1/131

1 Response to Music for the Seventh Sunday in Ordinary Time Year A, 23rd February 2014

We are doing to following this weekend.

Gathering: Sing A New Song

Psalm: The Lord Is King and Merciful – Haugen

Communion: We Are Many Parts

Sending Forth: Holy God We Praise Your Name

Hinterlasse eine Antwort Antwort verwerfen

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Zweck

Haftungsausschluss

Any opinions expressed here are personal views and not the responsibility of any Church.
All music backings posted are created by myself and the intention is for them to be used to learn the songs. If any copyright holder wishes me to cease publicising and promoting their wares and directing people to where sheet music can be legally purchased please let me know.


Reflection 23 February 2020 (A) Seventh Sunday of the Year

The world of Paul and the young Christian community at Corinth may seem far removed from today’s Church and the problems confronting it. And yet, despite the differences from the political and social points of view Paul’s words continue to address us today, since divine mysteries know no difference in time. And the Church today is a divine mystery, just as it was in Paul’s day. She is properly understood not through human wisdom, but through faith. For some time now the Church has attracted media attention by reason of the many scandals within it. Sometimes the Church is spoken of as if it were corrupt. In such discussion the Church is regarded only as if it were a merely human institution, the “institutional” Church. It is criticized at time by members of the clergy, among other groups.

It is understandable and indicated that that weaknesses and scandals within the Church be criticized. But believers should realize that these are part of the human side of the Church. One should not forget that the Church remains God’s holy Church, the temple of the Holy Spirit and part of the divine mystery. As such she is not, and cannot be, corrupt. She continues to preach the good news of salvation to God’s holy people, who under the guidance of the Holy Spirit live in accordance with God’s word. Any criticism by believers should bear these truths in mind. Paul’s words to the Corinthians, read in the second reading today, still merit reflection: the Church, as the Temple of God, is holy. It is a serious matter to damage it.