15 der historischsten Restaurants Amerikas

15 der historischsten Restaurants Amerikas


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wie wird ein Restaurant „historisch“? Für die meisten amerikanischen Restaurants ist es eine Meisterleistung, auch nur ein paar Jahre zu überleben – viel weniger Jahrzehnte oder Jahrhunderte. In der hart umkämpften Branche legen Statistiken nahe, dass 60 Prozent der Restaurants ihr erstes Jahr nicht überstehen; 80 Prozent schließen innerhalb von fünf Jahren.

Aber in den USA hat eine ausgewählte Gruppe von Restaurants den Widrigkeiten getrotzt – Weltkriege, die Grippepandemie von 1918, die Depression und mehr.

Diese historischen Restaurants bieten den Gästen ein erstaunliches Panorama der politischen, sozialen und demografischen Geschichte des Landes sowie seiner kulinarischen Traditionen. Einige bieten Menüpunkte aus der Gründung des Landes - Tavernengerichte, Austern, Steak, Truthahn. Andere spiegeln aufeinanderfolgende Einwanderungswellen wider und bieten Neuankömmlingen einen Hauch von Heimat. Wieder andere richteten sich an schwarze Amerikaner, die in der ersten Hälfte des 20NS Jahrhundert und bietet Grütze, gebratenes Hühnchen und andere südländische Spezialitäten an, die als "Soul Food" bekannt wurden. Im Laufe der Jahrzehnte überlebte und florierte eine Kerngruppe dieser Institutionen, indem sie die Bedeutung der „amerikanischen“ Küche neu definierte und ihre Gerichte einbezog.

„Wir sind wie ein lebendes Museum“, sagt Niki Russ Federman, ein Mitglied der vierten Generation, das Russ & Daughters führt, das ikonische New Yorker Lokal, das seit über 100 Jahren Bagels, Lachs und andere jüdische Gerichte serviert. „Was Restaurants mit dieser Art von Geschichte und Erbe zum Land beitragen, ist nicht quantifizierbar. Wir spiegeln und repräsentieren das Mosaik der Kulturen unseres Landes.“

Das bedeutet nicht, dass alle historischen Restaurants wirtschaftlich auf einer soliden Basis stehen. Alle sind mit zunehmendem Wettbewerb, steigenden Lohnkosten und hauchdünnen Margen konfrontiert. Im Jahr 2020 stellte die Covid-19-Pandemie noch größere Herausforderungen dar, die dazu führte, dass Restaurants vorübergehend ihre Türen schließen, die Kapazitäten drastisch einschränken und neue Wege suchen, um treue Kunden zu binden, von erweiterten Lieferdiensten bis hin zu Online-Kochkursen.

Unten eine Auswahl an beständigen amerikanischen Restaurants.

ANSEHEN: Ganze Folgen von The Food That Built America jetzt online.

Saugus Café

Woher: Santa Clarita, Kalifornien

Geöffnet: 1888

Die Geschichte: Gründer James Herbert Tolfree begann, Kaffee, Steak und Eier an die Gäste des Saugus Eating House vom Nordende des brandneuen Zugdepots der Stadt zu verteilen. 1903 soll Teddy Roosevelt das New Yorker Steak probiert haben (Urteil: „splendid“). In den 1920er Jahren, als Autos die Züge verdrängten, zog das Lokal über die Straße und nahm seinen aktuellen klassischen SoCal-Diner-Look an. Es wurde zu einem Treffpunkt für Filmstars, die in der Nähe Westernfilme drehten. Gerahmte Fotos von John Wayne, Clark Gable, Marlene Dietrich und anderen Hollywood-Königen bilden das Dekor.

Kunden kehren zurück für: Community-Klatsch, Diner-Grundnahrungsmittel wie gebratenes Hühnchensteak und Corned Beef Hash.

LESEN SIE MEHR: Wann haben die Leute angefangen, in Restaurants zu essen?

Jones Bar-B-Q-Diner

Woher: Marianna, Arkansas

Geöffnet: C. 1910

Die Geschichte: Aus dem Haus der Familie Jones herausgekommen, hat das Diner nur zwei Tische. Das ist eine große Erweiterung aus den Tagen, als Gründer Joe Jones anfing, Schweinefleisch in einer Grube im Boden zu rauchen und das Fleisch aus einem Waschbottich vor seiner Hintertür zu verkaufen. Heute ist es das älteste Restaurant des Landes im Besitz von Blacks (jetzt in den Händen der dritten Generation) und hält alles einfach: BBQ Pulled-Pork-Sandwiches auf Wonder-Brot, Fleisch in Scheiben geschnitten und Krautsalat.

Kunden kehren zurück für: Das Familienrezept, das mit einem James Beard Award ausgezeichnet wurde und routinemäßig BBQ-Bucket-Listen erstellt. Sie wissen, dass sie früh auftauchen müssen, da die Besitzer James und Betty Jones schließen, wenn ihnen das Fleisch ausgeht – manchmal vor Mittag.

Weißes Pferd Taverne

Woher: Newport, Rhode Island

Geöffnet: 1673

Die Geschichte: Diese Taverne aus der Kolonialzeit, die in ein Gourmetrestaurant umgewandelt wurde, ist eines der ältesten Gebäude von Newport und möglicherweise das älteste Restaurant des Landes. Während der 18NS Jahrhundert war es (verschieden) im Besitz eines Piraten, wurde während des Unabhängigkeitskrieges von britischen und hessischen Truppen besetzt und beherbergte (angeblich) George Washington und seine Mitarbeiter, als sie die Schlacht von Yorktown planten. Die Preservation Society of Newport County rettete es in den 1950er Jahren vor dem Abriss, wonach es als gehobenes Restaurant wiedereröffnet wurde. In der Küche ist ein originaler Bienenstockofen erhalten geblieben.

Kunden kehren zurück für: Neuengland-Grundnahrungsmittel, von Hummer Mac und Käse bis hin zu Austern – und (möglicherweise) ein Blick auf einen der ansässigen Geister in der Nähe des Kamins im Esszimmer.

RETTEN SIE UNSERE RESTAURANTS: HISTORY arbeitet mit der James Beard Foundation für eine philanthropische Initiative zusammen, die darauf abzielt, Ressourcen und Hilfe zur Verfügung zu stellen, um historische, denkmalgeschützte Restaurants in Amerika zu erhalten, die von der COVID-19-Pandemie betroffen sind. Erfahren Sie hier mehr.

Tadich Grill

Woher: San Francisco

Geöffnet: 1849

Die Geschichte: Die Wurzeln des ältesten kontinuierlich geführten Restaurants Kaliforniens liegen in einem Kaffeestand am Kai, der von drei kroatischen Einwanderern für den Goldrausch eingerichtet wurde – zuerst in einem Zelt und dann unter einem Wellblechdach. Das darauffolgende Restaurant wurde bekannt für seine Pionierarbeit bei gegrilltem Mesquite-Fisch. In den 1960er Jahren verzögerte die Wells Fargo Bank, der das Gelände gehörte, die Sanierung des Blocks, auf dem Tadich stand, bis der Eigentümer ein neues Zuhause fand; Wie sich herausstellte, war der CEO der Bank ein täglicher Kunde.

Kunden kehren zurück für: Das Art-Deco-Dekor, Austern und der ikonische gegrillte Fisch.

Rindersteakhaus

Woher: Oklahoma City

Geöffnet: 1910

Die Geschichte: Gegründet, um gefräßige Viehzüchter, Viehtransporter und andere zu ernähren, die auf den Viehhöfen von Oklahoma City Geschäfte machen. Ein Teil des in der Gegend geschlachteten Rindfleischs, bekannt als „Packing Town“, landete auf den Tischen des zwanglosen Restaurants. Bekanntlich bestimmte ein Würfelwurf 1945 das Schicksal des Restaurants, als der lokale Rancher Gene Wade eine doppelte 3 würfelte, um das Steakhouse von seinem ehemaligen Besitzer, einem unverbesserlichen Spieler, zu erwerben. Im Laufe der Jahrzehnte hat jeder, von Rodeo-Stars bis hin zu Präsidenten (Ronald Reagan und George Bush, Sr.), seine Steaks gegessen.

Kunden kehren zurück für: Diese Steaks (besonders das T-Bone) und Lamm Pommes, auch bekannt als gebratene Lammhoden.

LESEN SIE MEHR: Automat: Geburt einer Fast-Food-Nation

Nom Wah Teesalon

Woher: New York City

Geöffnet: 1920

Die Geschichte: Dieses klassische Dim-Sum-Restaurant in Chinatown geht in sein zweites Jahrhundert zurück und wird jetzt vom zweiten Mitglied der zweiten Familie geführt, das es besitzt. (Wilson Tang verließ 2011 einen Job an der Wall Street, um Nom Wah von seinem Onkel zu übernehmen.) In den frühen 20er JahrenNS Jahrhundert war der Standort in der Doyers Street für Bandenkriege zwischen den verschiedenen chinesischen „Zangen“ berüchtigt. Jahrzehnte später zwangen rücksichtslose Geschäftskonflikte zwischen Chinatown-Bäckereien die Tang-Familie dazu, ihre beliebten Mooncakes aufzugeben, um sich auf Dim-Sum-Knödel zu konzentrieren.

Kunden kehren zurück für: Suppenbrötchen, Reisbrötchen und Nom Wahs „The Original“ (OG) Eierbrötchen.

Columbia

Woher: Ybor City, Tampa, Florida

Geöffnet: 1905

Die Geschichte: Lokale Zigarrenarbeiter strömten in Scharen in den ursprünglichen kleinen Saloon, um kubanischen Kaffee und Sandwiches zu kaufen. Während der Prohibition erweiterten und modernisierten die Familienbesitzer ihr Angebot und boten gehobene Küche und Live-Unterhaltung. (Heute sind es jeden Abend Flamenco-Tänzer.) Im Laufe der Jahre strömten Koryphäen wie Babe Ruth, Liberace, Jack Dempsey und Marilyn Monroe herbei, um sowohl das Essen als auch das erste klimatisierte Restaurant der Stadt zu genießen – jetzt Floridas ältestes.

Kunden kehren zurück für: Lateinische Aromen, von kubanischer Schwarzbohnensuppe bis Arroz con pollo. Jetzt, wo die Prohibition Geschichte ist, genießen sie Sangria und Mojitos.

LESEN SIE MEHR: Warum Eiscreme während der Prohibition an Popularität gewann

Antoines

Woher: New Orleans, Louisiana

Geöffnet: 1840

Die Geschichte: Antoine's ist die ikonische Heimat der französisch-kreolischen Küche in Louisiana und wird heute von der sechsten Generation der Familie Alciatore geführt und zu Ehren seines Schöpfers benannt, der sein neues Geschäft im Alter von nur 18 Jahren gründete. Antoines Sohn Jules gründete Oysters Rockefeller . (Das Familienrezept bleibt geheim.) Das Restaurant wurde zu einer Hauptfigur im Bestseller von 1948, Abendessen bei Antoine, von Frances Parkinson Keyes.

Kunden kehren zurück für: Diese Austern und gebackenes Alaska. Feines Essen in Räumen, die dem Thema Karneval gewidmet sind.

Bens Chili Bowl

Woher: Washington, D.C.

Geöffnet: 1958

Die Geschichte: Segregation, Unruhen, Gentrifizierung: Das Familienunternehmen Ben’s Chili Bowl hat von seinem Platz in der U Street, dem Herzen eines sozialen und kulturellen Zentrums, das einst als Washingtons „Black Broadway“ bekannt war, alle möglichen Herausforderungen gemeistert. Zu ihren Gewohnheiten gehörten Martin Luther King Jr., Stokeley Carmichael und Jesse Jackson; Barack Obama machte es Anfang 2009 zu einem seiner ersten Restaurantbesuche als gewählter Präsident.

Kunden kehren zurück für: Das Ambiente in der langen Diner-Bar und der berühmte „Half Smoke“ – der zum charakteristischen Gericht von Washington, D.C. gewählt wurde – natürlich in Chili erstickt.

El Charro

Woher: Tucson, Arizona

Geöffnet: 1922

Die Geschichte: Die ursprüngliche Besitzerin dieses mexikanischen Familiencafés im Sonora-Stil, Monica Flin, soll den Chimichanga erfunden haben, als sie versehentlich einen Burrito in eine Pfanne fallen ließ, während sie von Kindern in der Küche umgeben war. Es erhielt seinen Namen von ihrem schnellen Versuch, ein mit „ch“ beginnendes Fluchwort in das spanische Wort für „thingamajig“ zu verwandeln.

Kunden kehren zurück für: Das Markenzeichen Carne seca, getrocknet auf dem Dach des Gebäudes; handgemachte Salsas und Tamales.

Katz’s Feinkost

Woher: New York City

Geöffnet: 1888

Die Geschichte: Bis 1910 hatten die Cousins ​​von Katz (Willy und Benny) die Gründer dieses jüdischen Delikatessengeschäfts an der Lower East Side aufgekauft. Es wurde zu einem zweiten Zuhause für Schauspieler und Komiker, die im Yiddish Theatre auftraten, und forderte während des Zweiten Weltkriegs die New Yorker auf, "Ihrem Jungen in der Armee eine Salami zu schicken". Katz’s erlangte nationale Berühmtheit als Schauplatz berühmter Filmszenen, darunter Meg Ryans falscher Orgasmus in Als Harry Sally kennenlernte.

Kunden kehren zurück für: Anfang 20NS Jahrhundert nährten sich Familien am Freitagabend an Franken und Bohnen; Heute ist es das Pastrami auf Roggen, tagein, tagaus.

Ralphs

Woher: Philadelphia, Pennsylvania

Geöffnet: 1900

Die Geschichte: Francesco Dispigno hatte schon immer davon geträumt, ein Restaurant zu führen, und sieben Jahre nach seinem Umzug von Neapel nach Philadelphia eröffnete er ein Lokal zu Ehren seines Sohnes Rafael, das von Beamten von Ellis Island in "Ralph" umbenannt wurde. Heute ist es das älteste italienische Restaurant des Landes und wird von Familienmitgliedern der vierten und fünften Generation geführt. Ralph's hat Präsidenten (einschließlich Teddy Roosevelt und Joe Biden) und Promis bedient: Frank Sinatra war ein häufiger Kunde und Taylor Swift gab nach einem Familientreffen ein Trinkgeld von 500 US-Dollar ab.

Kunden kehren zurück für: Muscheln, Calamari und die Frikadellen. Veteranen schlagen vor, Platz für Tiramisu zu sparen.

LESEN SIE MEHR: Treffen Sie einen lange verschollenen Vater von New York Pizza

Hubers Café

Woher: Portland, Oregon

Geöffnet: 1879

Die Geschichte: Frank Huber, ursprünglich Barkeeper im ursprünglichen Bureau Saloon, kaufte 1895 dessen Besitzer auf und gab dem Geschäft seinen eigenen Namen. Damals bekam jeder, der einen Drink bestellte, ein kostenloses Truthahnsandwich mit einer kleinen Schüssel Krautsalat. Die heutigen Besitzer sind Nachfahren von Way Fung (Jim) Louie, dem in China geborenen Koch, der in den 1890er Jahren von Huber angeheuert wurde, um all diese Truthähne zu braten. Es war Louie, der den Übergang von Huber's von einem Saloon in das heute älteste Restaurant von Portland beaufsichtigte. Truthahn-Abendessen bleiben eine Spezialität.

Kunden kehren zurück für: Oberlichtdecke aus Buntglas; das Schauspiel, wie spanischer Kaffee am Tisch kreiert wird; Truthahn- und Schinkenessen.

Sylvias

Woher: Harlem, New York City

Geöffnet: 1962

Die Geschichte: Sylvia Woods war noch nicht einmal in einem Restaurant gewesen, bevor sie 1946 im Rahmen der „Great Migration“ von South Carolina nach New York zog. Drei Jahrzehnte später nannte sie der Food-Kritiker Gael Greene die „Königin des Soul Food“ und ihr gleichnamiges Restaurant ist nach dem Apollo Theatre als Wahrzeichen von Harlem an zweiter Stelle. Als Zentrum für die Schwarze Gemeinschaft blieb es während der Unruhen von 1968 unbeschädigt. Spike Lee hat dort gefilmt; Aretha Franklin hat das Lokal für eine private Feier vermietet. Andere Gönner reichen vom Soulmusik-Doyen James Brown bis zum Südafrikaner Nelson Mandela.

Kunden kehren zurück für: Gemeindetreffen, sonntäglicher Gospelbrunch, Brathähnchen- oder Welsgerichte und (am Wochenende) Gezwitscher.

Heller Stern

Woher: Bessemer, Alabama

Geöffnet: 1907

Die Geschichte: Die Familienpatriarchen Bill und Pete Koikos kauften das Café mit 25 Sitzplätzen, das 1923 von seinem griechischen Einwanderer Tom Bonduris gegründet wurde, als der Vorort Bessemer in Birmingham eine florierende Fabrikstadt war. Heute hat das Lokal – das älteste Restaurant in Alabama und das erste im Bundesstaat, das den James Beard „American Classic“ Award gewonnen hat – mehr als 300 Sitzplätze, behält aber alte Akzente wie seine marmorierten Wände und den handverlegten Fliesenboden . Erstkunden erhalten eine kostenlose Schüssel mit dem Meeresfrüchte-Gumbo des Restaurants.

Kunden kehren zurück für: Griechisch beeinflusste Fischgerichte, zubereitet aus Fisch, der täglich von der Golfküste importiert wird.

HÖREN: Der Food That Built America Podcast, der auf der erfolgreichen Dokumentarserie basiert, erzählt die außergewöhnlichen wahren Geschichten von Industriegiganten, die die Lebensmittelindustrie revolutionierten und das amerikanische Leben und die amerikanische Kultur veränderten. Versuchen Sie es hier.


15 der historischsten Restaurants Amerikas - GESCHICHTE

Als eine der 13 ursprünglichen Kolonien ist „The Free State“ ein Zentrum für Geschichtsliebhaber. Mit lebendigen Kolonialstädten, nationalen Schreinen, der Heimat von The Star-Spangled Banner und den Geburtsstätten einiger der wichtigsten Bürgerrechtler des Landes beherbergt Maryland eine Fülle historischer Stätten und Museen.

  • 1 Gruß die Flagge in Fort McHenry, Baltimore
  • 2 Spazieren Sie durch die Hallen der Geschichte im Maryland State House in Annapolis
  • 3 Erleben Sie das koloniale Maryland in der historischen St. Mary's City, St. Mary's County
  • 4 Fahren Sie mit den Schienen im B&O Railroad Museum, Baltimore
  • 5 Ehre die Gefallenen auf dem Antietam National Battlefield, Washington County
  • 6 Treffen Sie einen großen afroamerikanischen Denker im Benjamin Banneker Historical Park and Museum, Baltimore County
  • 7 Erleben Sie die Geburt des Mutes im Bucktown Village Store, Dorchester County
  • 8 Sehen Sie Marylands Tenuous First Foothold im St. Clement's Island State Park, Colton's Point
  • 9 Bewundern Sie den amerikanischen Einfallsreichtum an der Casselman Bridge, Garrett County
  • 10 Gehen Sie über die Decks der USS Constellation, einem Segelschiff aus dem Bürgerkrieg, Baltimore
  • 11 Bemannen Sie die Grenze in Fort Frederick, Washington County
  • 12 Huldigen Sie der Heiligen Elisabeth Ann Seton - der ersten in Amerika geborenen Heiligen, Emmitsburg
  • 13 Probieren Sie den Chesapeake im J.C. Lore Oyster House im Calvert Marine Museum, Solomons
  • 14 Folgen Sie den Spuren britischer Truppen auf dem Star-Spangled Banner Byway
  • 15 Besuchen Sie die Heimat einer amerikanischen Ikone im Frederick Douglass Museum and Cultural Center in Highland Beach

Diese schöne Backsteinfestung steht an der Mündung des Hafens von Baltimore und bewahrt heute als National Historic Shrine unsere Geschichte. Im Jahr 1814 inspirierte seine Kampfflagge Francis Scott Key, The Star-Spangled Banner zu schreiben. Während des Bürgerkriegs diente das Fort als Unionskrankenhaus und später grenzte Fort McHenry an den zweitgrößten Einreisepunkt für europäische Einwanderer.

Einst die Hauptstadt der Vereinigten Staaten, unterzeichnete hier der Kontinentalkongress den Vertrag von Paris, der den Unabhängigkeitskrieg beendete. Später trat General George Washington als Oberbefehlshaber der Kontinentalarmee zurück. Heute können Sie dieses schöne alte Gebäude auf seinem Hügel im Herzen von Annapolis bewundern, das immer noch der Sitz der Regierung von Maryland ist.

1634 gegründet, halten heute lebende Historiker die Straßen, Felder und Schiffe von Marylands erster Hauptstadt am Leben. Besichtigen Sie die Plantage aus dem 17. Jahrhundert, erleben Sie das rekonstruierte Staatshaus und spazieren Sie über die Decks des Taube, ein rekonstruiertes Segelschiff, das die ersten Kolonisten nach Maryland brachte.

Treten Sie über das Monopoly-Brett hinaus und spüren Sie die Kraft alter Dampflokomotiven am Geburtsort der amerikanischen Eisenbahn. Besichtigen Sie den wunderschönen Ringlokschuppen und fahren Sie mit echten historischen Zügen, die oft als das wichtigste Eisenbahnmuseum der Welt bezeichnet werden.

Seine sanften Hügel, idyllischen Bäche und idyllischen Wälder geben keine Spur vom Blut der Soldaten, das einst die Felder von Antietam tränkte, dem Schauplatz des blutigsten Kampftages in der amerikanischen Geschichte. Erfahren Sie mehr über den Bürgerkrieg in Maryland.

Dieser Park und das Museum ehren Benjamin Banneker – Wissenschaftler, Astronom, Mathematiker, Abolitionist, Landvermesser, Landwirt, Almanachverleger – auf dem Gelände seines ehemaligen Gehöfts. Dieser 138 Hektar große Park ist die größte afroamerikanische historische Stätte des Landes.

Hier unternahm die amerikanische Heldin Harriet Tubman ihren ersten Trotz, als sie einer anderen versklavten Person Hilfe leistete. Der Schlag eines wütenden Aufsehers auf den Kopf würde ihr für den Rest ihres Lebens gesundheitliche Probleme bereiten, aber ihren Mut nicht trüben.
Besuchen Sie auch das Harriet Tubman Underground Railroad Visitor Center, um durch informative, eindrucksvolle und emotionale Exponate mehr über Tubmans Welt zu erfahren. Das Zentrum ist ein großartiger Ort, um sich an Orten entlang des Harriet Tubman Underground Railroad Byway zu orientieren, an denen sich Harriets Leben entfaltete.


15 Stätten des Unabhängigkeitskrieges in NYC, die die Geschichte unseres Landes für Kinder zum Leben erwecken

Als eingefleischter Geschichts-Nerd habe ich meinen neunjährigen Sohn (zweimal!) nach Colonial Williamsburg, Virginia, mitgenommen, und wir haben Philadelphia und Boston, beide Städte mit großem kolonialen Ruf, mehrmals besucht. Aber einige der wichtigsten Schlachten und Schlüsselereignisse des Unabhängigkeitskrieges fanden hier in NYC statt. Sie können also die Geburt unserer Nation auf eine Weise zum Leben erwecken, die kein Lehrbuch nur mit Ihrer MetroCard kann.

Sehen Sie, wo George Washington während des Krieges geschlafen hat, und die Bibel, die er für seine Amtseinführung verwendete, sehen Sie sich an, wo die Schlachten von Fort Washington, Harlem Heights und Brooklyn ausgetragen wurden, und besichtigen Sie das Haus von Gründervater Alexander Hamilton, ohne die Bezirke zu verlassen. Außerdem beherbergen viele dieser Orte spezielle interaktive Aktivitäten wie lebendige historische Nachstellungen, Schlachten und Gedenkfeiern.

Hier sind 15 NYC-Sites, auf denen Kinder (und Erwachsene!)

Paulskapelle - Finanzviertel
209 Broadway in der Fulton Street
Die 1766 erbaute historische Kapelle der Trinity Church ist das älteste Kirchengebäude von NYC. Während des Unabhängigkeitskrieges bohrte Alexander Hamilton Truppen auf seinem Friedhof. George Washington betete hier regelmäßig, auch an seinem Amtseinführungstag. Seine Kirchenbank ist leicht zu erkennen: Sie befindet sich unter dem Gemälde des Großen Siegels der Vereinigten Staaten. KOSTENLOS

Nationale Gedenkstätte Bundeshalle - Finanzviertel
26 Wall Street in der Nähe der Nassau Street
Die ursprüngliche Bundeshalle wurde 1700 erbaut und diente als erster Kongress, Oberster Gerichtshof und Exekutive unserer Nation und war der Ort, an dem George Washington eingeweiht wurde. 1812 abgerissen, wurde es durch ein Zollhaus ersetzt und wurde schließlich zum Nationaldenkmal Federal Hall. Besucher können Fragmente des ursprünglichen Gebäudes zusammen mit der Bibel besichtigen, die während Washingtons Amtseid verwendet wurde. Tatsächlich markiert die Statue unseres ersten Präsidenten außerhalb des Gebäudes genau den Ort seiner Vereidigung. Der Besuch ist KOSTENLOS, aber es ist nur von Montag bis Freitag geöffnet.

Morris-Jumel Mansion – Harlem
65 Jumel Terrasse in der Nähe von Sylvan Terrace
George Washington hat hier geschlafen! Manhattans ältestes Haus wurde 1765 vom britischen Colonel Roger Morris erbaut. Schließlich diente es während der Schlacht von Harlem Heights 1776 als Hauptquartier von General Washington, und nachdem er Präsident wurde, veranstaltete er hier 1790 ein Abendessen mit seinem Kabinett, darunter John Adams, Thomas Jefferson und Alexander Hamilton. Schauen Sie sich Washingtons Schlafzimmer, das schicke Esszimmer und die Küche an, in der das Essen zubereitet wurde. Morris-Jumel Mansion veranstaltet auch häufig praktische Familienprogramme, von denen viele KOSTENLOS sind, wie das jährliche Gedenken an die Schlacht von Harlem Heights, George Washingtons Geburtstagsfeier und Familientage im Kolonialstil.

Museum der Taverne Fraunces - Finanzviertel
54 Pearl Street in der Nähe der Broad Street
Während das Gebäude im Laufe der Jahrhunderte mehrmals renoviert und umfunktioniert wurde, ist dies die Taverne, in der George Washington am Ende des Unabhängigkeitskrieges von seinen Truppen Abschied nahm. Im zweiten Stock befindet sich ein Museum, in dem die Besucher den Raum sehen können, in dem alles untergegangen ist. Im Erdgeschoss gibt es ein unabhängiges gehobenes Restaurant, das mit Karten, Flaggen und Displays geschmückt ist, die das frühe amerikanische Leben in NYC feiern.

Hamilton Grange Nationaldenkmal – Harlem
414 West 141st Street im St. Nicholas Park
Gründervater Alexander Hamilton ziert die 10-Dollar-Rechnung und ist am besten als erster Finanzminister des Landes bekannt und wurde in einem berüchtigten Duell mit Aaron Burr ermordet. Hamilton war jedoch auch ein Soldat, der in den Reihen der Kontinentalarmee von General Washington aufstieg und in vielen Schlachten im Unabhängigkeitskrieg kämpfte. Hamiltons Haus, Hamilton Grange, wurde kürzlich renoviert und auf sein ursprüngliches Grundstück im St. Nicholas Park zurückgebracht. Nehmen Sie an Führungen durch die historischen Räume teil und besuchen Sie das Besucherzentrum, um sein Leben und Vermächtnis zu erkunden. KOSTENLOS

Fort Tryon Park – Washington Heights
Broadway zum Hudson River zwischen 190th und Dyckman Street
Benannt nach Sir William Tryon, dem letzten britischen Gouverneur des kolonialen New York, war der Park 1776 Schauplatz der Schlacht von Fort Washington. Obwohl die USA verloren, machten die Scharmützel Margaret Corbin berühmt, nachdem sie die Kanone ihres gefallenen Mannes in die Hand genommen hatte. (Die Auffahrt und der Kreis des Parks tragen ihren Spitznamen.) In der 190th Street und der Fort Washington Avenue gibt es eine Gedenktafel, die ihren Bemühungen gewidmet ist. Jedes Jahr im November feiert Fort Tryon Park den Jahrestag der Schlacht von Fort Washington mit Nachstellungen von Spielen, Kunsthandwerk, Musik und Handelsdemos der Brigade der Amerikanischen Revolution sowie einer Tour durch die Schlachtfelder mit Corbin selbst. KOSTENLOS

Bowling-Grün - Finanzviertel
Broadway und Whitehall Street
Es ist schwer vorstellbar, dass dieser vornehme öffentliche Park, der erste in NYC, im Jahr 1776 Schauplatz eines wütenden Aufstands war. Nach der ersten Lesung der Unabhängigkeitserklärung im Bundesstaat New York stürzten kontinentale Soldaten und Patrioten die Statue von King . im Park George III, und Teile wurden eingeschmolzen und zu Munition verarbeitet. Im Eingangsbereich des Central Park West der New-York Historical Society gibt es eine coole interaktive Videowand des Gemäldes "Pulling Down the Statue of King George III", das auf Bewegung reagiert. Bleiben Sie in der Nähe, bis sich eine Menschenmenge versammelt und Sie helfen können, die Statue virtuell zu Fall zu bringen.

New Yorker Historische Gesellschaft – Obere Westseite
170 Central Park West in der 77th Street
Das älteste Museum von NYC wurde 1804 gegründet und zeigt eine Vielzahl von Artefakten aus dieser Zeit. Sehen Sie sich den Amtseinführungsstuhl von George Washington, Porträts von George und Martha Washington, Alexander Hamilton und Thomas Jefferson sowie die New Yorker Aufstand Ausstellung mit tonnenweise Relikten aus dieser Zeit wie Musketenkugeln und britischen Münzen. Natürlich ist die New-York Historical Society für ihr Familienprogramm bekannt. Schauen Sie also im Kalender nach, um herauszufinden, was los ist. Besonders spannend sind die Living History Days.

Das alte Steinhaus – Parkhang
336 Third Street zwischen Fourth und Fifth Avenue
Dieses Museum ist eine Rekonstruktion des Vechte-Cortelyou-Hauses von 1699 und befindet sich im Washington Park von Park Slope, wo ein Teil der Schlacht von Brooklyn 1776 ausgetragen wurde. Erfahren Sie mehr über diese blutige Schlacht durch die Ausstellung von Relikten aus der Zeit wie Kleidung, Uniformen und Munition sowie ein informatives Diorama, das den mehrtägigen Kampf detailliert beschreibt. Passen Sie auf: Jedes Jahr im August wird die Schlacht in Brooklyn nachgestellt, normalerweise im Old Stone House, in dem auch gelegentlich Familienveranstaltungen stattfinden. Nur an den öffentlichen Wochenenden geöffnet.

Grünholzfriedhof – Sonnenuntergangspark
500 25. Straße an der Fifth Avenue
Die berühmte Schlacht von Brooklyn beinhaltete einen tödlichen Kampf auf dem Battle Hill, dem höchsten Punkt des Bezirks, der heute Teil des historischen Friedhofs ist. Green-Wood erinnert jedes Jahr im August an den Kampf mit einem Live-History-Event mit historischen Demos, Paraden und manchmal sogar Nachstellungen. KOSTENLOS

Fort Greene-Park – Fort Greene
Myrtle Avenue zur DeKalb Avenue zwischen Washington Park und St. Edwards Street
Brooklyns erster offizieller Park war einst der Standort von Fort Putnam, einer Festung aus der Zeit des Unabhängigkeitskrieges, die auf dem Fort Greene Playground geehrt wird. Kinder können sich auf einem festungsähnlichen Doppeldecker-Spielhaus austoben, 13 Säulen besichtigen, die die ursprünglichen amerikanischen Kolonien darstellen, und die patriotische Weißkopfseeadler-Wetterfahne über dem Badezimmer entdecken. Der Fort Greene Park erinnert auch an die Überreste von Tausenden von Zivilisten, die als britische Gefangene auf Schiffen in seinem Prison Ship Martyrs Monument festgehalten wurden.

Historische Stadt Richmond - Staten Island
441 Clarke Avenue
Als einziges lebendiges Geschichtsmuseum in NYC enthält diese 100 Hektar große Attraktion Elemente aus mehreren Epochen, nicht nur aus der Kolonialzeit. Hier können Sie eines der ältesten Wohnhäuser des Bezirks, städtische Gebäude, Geschäfte, Bauernhöfe besichtigen und die Geschichte von Staten Island erkunden.

Fort Wadsworth - Staten Island
210 New York Avenue
Strategisch günstig am Eingang zum New Yorker Hafen gelegen, wurde Fort Wadsworth während des Unabhängigkeitskrieges von den Briten erobert und blieb bis zum Ende des Konflikts unter ihrer Kontrolle. Heute können Besucher die unterirdischen Tunnel und Bunker der stillgelegten Militärbasis besichtigen und die großartige Aussicht auf Manhattan und Brooklyn genießen.

Das Konferenzhaus - Staten Island
298 Satterlee Street in der Nähe des Hylan Boulevard
1776 trafen sich Benjamin Franklin, John Adams und Edward Rutledge mit Sir William Howe, dem Oberbefehlshaber der britischen Streitkräfte, im Konferenzhaus, um einen erfolglosen Versuch, Frieden zu vermitteln. Das Museum stellt dieses historische Ereignis jedes Jahr im September nach. Als eines der wenigen verbliebenen Herrenhäuser aus dem 17. Jahrhundert in NYC ist das Gebäude das ganze Jahr über für Führungen geöffnet.

Van-Cortlandt-Hausmuseum - die Bronx
Broadway an der West 246th Street im Van Cortlandt Park
Dies ist nicht nur das älteste Haus in der Bronx, sondern auch das erste historische Hausmuseum in NYC. Es liegt im südlichen Teil des Van Cortlandt Parks und wurde im 17. Jahrhundert von der wohlhabenden niederländischen Familie Van Cortlandt erbaut. Während des Unabhängigkeitskrieges nutzte George Washington das Haus mindestens zweimal als seine Heimatbasis. Das Museum ist das ganze Jahr über für Führungen geöffnet.


McDonald&aposs-Aktie

Während die McDonald&aposs-Aktie im Laufe des Jahres 2019 schwankte, zeigte das Jahr einen allgemeinen Wachstumstrend. Der Aktienkurs bewegte sich von 176 US-Dollar zu Jahresbeginn auf ein Hoch von 221 US-Dollar. Über mehrere Monate schwankten die Kurse innerhalb von 20 Punkten, sind aber seit Anfang Juni nicht unter 200 USD je Aktie gefallen.

Noch wichtiger ist wohl, dass dies in einem Kontext starken historischen Wachstums stattfindet. McDonald&aposs hat in den Jahren seit 2009 am Börsenboom teilgenommen und in den letzten 15 Jahren einen deutlichen Anstieg des Aktienkurses verzeichnet.

Im Januar 2004 wurde die Aktie von Company&aposs für ungefähr 25 USD pro Aktie gehandelt. In den Jahren seitdem hat sich das fast verzehnfacht.

Ein Großteil dieses Wachstums ist in den letzten fünf Jahren entstanden. Ende 2015 hatte die McDonald&aposs-Unternehmensaktie mehrere Jahre damit verbracht, bei oder knapp unter 100 US-Dollar pro Aktie zu liegen. Ab 2016 begann der Preis stetig zu steigen. Trotz einiger Einbrüche, die am stärksten zu Beginn des Jahres 2018 auffielen, als die Aktien fast 20 Punkte an Wert verloren, hat sich der Wert der McDonald&aposs-Unternehmensaktien in den letzten vier Jahren auf ihre aktuellen Kurse von 200 bis 220 US-Dollar verdoppelt.


Cole's ist das älteste Restaurant in LA an seinem ursprünglichen Standort, aber nicht unter den gleichen Besitzern. Es wurde von einem Oldtimer-Rendezvous zu einem Hipster-Treffpunkt nach einer Übernahme und Umgestaltung durch die 213 Nightlife-Gruppe, die ein Dutzend Geschäfte in Downtown LA betreibt. Die Abendkarte bleibt ihren Wurzeln treu, aber die beiden Bars, darunter das Varnish im Hinterzimmer, sind für das jüngere Publikum attraktiv. Cole behauptet, der Urheber des originalen French Dip-Sandwiches zu sein, aber das gilt auch für LAs nächstes historisches Restaurant.


Historische Ereignisse am 15. April

    Pánfilo the Narváez, spanischer Konquistador, kommt mit 350 Männern in Florida zu einem feindseligen Empfang von indianischen Ureinwohnern

Termin von Interesse

1534 Thomas Cromwell wird zum Chief Secretary von König Heinrich VIII. von England ernannt

    Cortes van Thomar akzeptiert Philipp II. als König von Portugal Fleming Pieter Stevens wird königlicher Maler von Rudolf II. (Prag) Hugo Grotius kommt in Frankreich an, nachdem er in einer Bücherkiste aus dem Gefängnis entkommen ist der Dreißigjährige Krieg. England und Niederlande unterzeichnen Friedensvertrag

Erklärung von Krieg

1689 Der französische König Ludwig XIV. erklärt Spanien den Krieg

Veranstaltung von Interesse

1697 Karl XII. folgt Karl XI. als König von Schweden

Musik Premiere

1729 Uraufführung von Johann Sebastian Bachs "Matthäus-Passion" in Leipzig

Musik Premiere

1738 Premiere in London von "Serse", einer italienischen Oper von Georg Friedrich Händel

Historisch Veröffentlichung

1755 Samuel Johnsons "A Dictionary of the English Language" wurde in London veröffentlicht

    Herzogin von Kingston der Bigamie für schuldig befunden Großbritannien, Niederlande und Preußen unterzeichnen Friedensvertrag Die Bank of England gibt die erste 5-Pfund-Note heraus

Veranstaltung von Interesse

1802 William Wordsworth und seine Schwester Dorothy sehen einen "langen Gürtel" aus Narzissen, was ersteren dazu inspiriert, "I Wandered Lonely as a Cloud" zu schreiben.

    Eröffnung der 1. amerikanischen Gehörlosenschule (Hartford, Connecticut) The American Asylum [jetzt American School for the Deaf (ASD)], 1. permanente US-Schule für Gehörlose, gegründet von Rev. Thomas Gallaudet, Dr. Mason Cogswell und dem Lehrer Laurent Clercn ( West Hartford, Connecticut) Stadt San Francisco eingetragen Earl G. Andressy in Ungarn zum Tode verurteilt Protestantische Kirche befragt König Willem III. RC Bischöfe Schlacht von Azimghur, Mexikaner besiegen spanische Loyalisten

Veranstaltung von Interesse

1861 Bundesheer (75.000 Freiwillige) mobilisiert von US-Präsident Abraham Lincoln (US-Bürgerkrieg)

Veranstaltung von Interesse

1862 Die amerikanische Dichterin Emily Dickinson korrespondiert zum ersten Mal mit dem Autor und zukünftigen literarischen Mentor Thomas Wentworth Higginson, eine Beziehung, die den Rest ihres Lebens hält

Veranstaltung von Interesse

1865 Otto von Bismarck zum Grafen von Bismarck-Schönhausen erhoben

Das Sterbebett von Abraham Lincoln

1865 Abraham Lincoln stirbt neun Stunden, nachdem er von John Wilkes Booth erschossen wurde, als er das Stück "Unser amerikanischer Cousin" im Ford's Theatre in Washington besuchte

Das Bett, auf dem Abraham Lincoln Stunden nach der Erschießung von John Wilkes Booth starb, kurz nachdem Lincolns Leiche entfernt wurde

Veranstaltung von Interesse

1874 Erste Impressionistenausstellung in Paris mit Claude Monet, Edgar Degas, Pierre Auguste Renoir, Camille Pissarro und Berthe Morisot

    Boston-Somerville installiert das weltweit erste Telefon in Massachusetts Harley Procter stellt Ivory Soap vor

Historisch Veröffentlichung

1880 Guy de Maupassants Meisterwerk der Kurzgeschichte "Boule de Suif" (Knödel) wird erstmals in der Sammlung "Les Soirées de Médan" . veröffentlicht

Veranstaltung von Interesse

1892 General Electric Company entsteht durch Fusion der General Electric Company von Thomas Edison mit der Thomson-Houston Electric Company, arrangiert von J. P. Morgan und eingetragen in NY

    Josephine Blatt (US) makes hip-and-harness lift of 3564 lb (record) 1st modern Summer Olympic Games close in Athens, Greece USA wins gold medal count, 11 Greece wins total medal count, 46 IOC has retroactively assigned gold, silver & bronze medals to 3 best placed athletes in each event Exposition Universelle (World's Fair) in Paris opens (till 12th Nov) An early 50 mile race is won by an electric car in over 2 hrs 1st British motorized burial 5th Boston Marathon won for second straight year by Canadian Jim Caffrey in race record 2:29:23.6

Event of Interest

1901 Pope Leo XIII issues an allocution deploring hostile actions against the Roman Catholic Church throughout Europe

    Pope Leo XIII encyclical "On Church in US" Rioting and arson continue in Russia with peasants plundering estates to find food. Russian minister of interior and head of secret police, Sipyengin, is assassinated by the 'Terror Brigade' of the Socialist Revolutionaries The Armenian organization AGBU is established. 11th Boston Marathon won by Canadian Tom Longboat in race record 2:24:24 William H. Taft is first US President to throw out a 1st ball at a baseball game Jack Lawrence Theater (Playhouse) opens at 137 W 48th St NYC

Baseball Record

1911 Walter Johnson pitches a record tying 4 strike outs in an inning

Iceberg Sinks 'Unsinkable' Titanic

1912 RMS Titanic sinks at 2:27 AM off Newfoundland as the band plays on, with the loss of between 1,490 and 1,635 people

    16th Boston Marathon won by Mike Ryan in race record 2:21:18.2 Manuel de Falla's ballet "El Amor Brujo" premieres in Madrid NY Giant Rube Marquard no-hits Bkln, 2-0

Historic Publication

1918 Georges Clémenceau publishes secret French/Austrian documents

    22nd Boston Marathon won by Camp Devens relay team race run as relay for 10-man military teams New Canadian small cent coin is released Sacco & Vanzetti Trial: paymaster shot and killed along with his guard Black Friday in Britain: leaders of transport and rail unions announce a decision not to call for strike action in support of the miners despite widespread feeling decision a breach of solidarity and a betrayal of the miners The legendary Poodle Dog Restaurant closes in San Francisco 1st sound on film public performance shown at Rialto Theater (NYC) Insulin becomes generally available for diabetics Flemish-Walloon riots in Louvain, Belgium, 1 dead WHO-AM in Des Moines Iowa begins radio transmissions Rand McNally publishes its first road atlas. NHL's NY Americans (formerly Hamilton Tigers) 1st game, lose 3-1

Baseball Record

1927 Yankees slugger Babe Ruth hits #1 of MLB record season 60 HRs tees off on A's Howard Ehmke in 1st inning of New York's 6-3 win over Philadelphia


African American Civil War Memorial

This beautiful museum opened in 1999 to commemorate the African-American troops who fought in the Civil War. The museum has videos, clothing displays, photographs, and weapons used during the war on display. Visitors interested in tracing their lineage back to the civil war can bring along a family tree for help with finding how they might be connected to the soldiers who fought. Once you&aposve paid your respects, go a few blocks northwest to Ben&aposs Chili Bowl [3] which has some of the best chili in the area and a history of celebrity visitors including Chris Tucker.


The Columbia Restaurant- A Florida Tradition Since 1905.

  • Named One of America&rsquos Most Historic Restaurants by USA Today.
  • Distinguished Restaurants of North America (DiRoNA) Award of Excellence
  • Golden Spoon: One of the Top 25 Restaurants in Florida&ndash Florida Trend
  • Best of Award of Excellence for Spectacular Wine List Selection&ndash Wine Spectator
  • "If you cherish your palate, visit the Columbia.&rdquo&ndash Southern Living
  • &ldquoThe Cuban sandwiches are melty masterpieces, the 񟫡' Salad, a citywide obsession.&rdquo&ndash &ldquoEvery Day with Rachael Ray&rdquo
  • All-American Icon and Fine Dining Hall of Fame &ndashNation&rsquos Restaurant News
  • Florida&rsquos Oldest Restaurant ℠ and Largest Spanish Restaurant in the World &ndashFlorida House Resolution 9013
  • Our Favorite Romantic Restaurant &ndashSouthern Living

About This Location

The Hernandez Gonzmart family opened this landmark Columbia Restaurant in Tampa's historic Ybor City in 1905. Today, it&rsquos Florida&rsquos Oldest Restaurant SM and the world's largest Spanish restaurant.

Fourth and fifth generation family members work hard to preserve the family legacy that Casimiro Hernandez, Sr. created more than 115 years ago when he opened the Columbia as a corner cafe frequented by local cigar workers. Join the celebrities, tourists and locals who flock to the Columbia and make your next meal an experience to remember.

Our guests enjoy many of the same century-old family recipes that have made the Columbia world famous, entrees such as Paella "a la Valenciana," Red Snapper "Alicante,"Pompano en Papillot, Roast Pork "A la Cubana" and Filet Mignon "Chacho.&rdquo

Visit our store for unique gifts such as hand-painted Spanish ceramics plus &ldquo1905&rdquo salad dressing, Cuban and American roast coffee, hot sauce and Columbia seasoning.

Click here to learn more about hosting a group or catered event at this Ybor City Historic District location.


Restaurant industry in the U.S. - statistics & facts

In 2019, McDonald's was the leading restaurant chain in the United States and the most valuable quick-service restaurant brand worldwide. With an estimated brand value of approximately 129 billion U.S. dollars and annual sales of over 40 billion U.S. dollars, the global fast-food giant surpassed all other leading burger franchises, including Burger King and Wendy's. In terms of sales, the company also outperformed the most successful fine dining chains in the country. Overall, quick-service restaurants (QSR) have experienced steady revenue growth over the past few years following the ever-increasing consumer appetite for quick and affordable meals. Today, the number of QSR establishments stands at an all-time high, and while many locations had to close their doors at least temporarily in 2020, drive-thru and delivery infrastructures have enabled restaurants to resume operations during the pandemic.


A Journey Through The History Of American Food In 100 Bites

One of America's favorite bites: the hotdog. Here, a man and women enjoy the dogs at a California fair in 1905.

A Culinary History in 100 Bites

Buy Featured Book

Your purchase helps support NPR programming. How?

Apple pie isn't American in the way people often mean. Every ingredient, from apples to butter to nutmeg and cinnamon, came from somewhere else.

But then, so do most Americans.

A new book traces the roots of American tastes from pemmican to Coca-Cola to what are now called "molecularly modified" foods. Libby O'Connell, the chief historian and a senior vice president for the History Channel and A&E networks, wrote The American Plate: A Culinary History in 100 Bites.

"My goal is to tell the story of American history through food," she tells Weekend Edition's Scott Simon. "Each food has a story of its own."

Pemmican, the fancy name for jerky, can be found in gas stations across America. But "it's an authentic food that is indigenous to the New World," says O'Connell. As a snack food, it's highly nourishing and drying was a great way to preserve food.

Macaroni also has colonial roots. We often think of Thomas Jefferson as a man who brought an elevated appreciation for food and wine to a young America. But he also popularized the favorite pasta of children everywhere.

"He brought in macaroni from his travels in Europe and liked to eat it with the cheese sauce," says O'Connell. There's also the famous song "Yankee Doodle Dandee" and the line: "Stuck a feather in his cap and called it macaroni."

As for shoofly pie, the classic Amish dessert, the name comes from the fact that "a fly could get stuck in it," she says. Made of molasses and flour and maybe a few nuts, the pie attracted flies particularly in the days before doors and windows had screens. Growing up in Pennsylvania, O'Connell remembers it being served in her lunchroom cafeteria.

An overarching theme in her book is how foreign foods came to be embraced by Americans. Once upon a time, spaghetti was a garlic-heavy Italian food, she says. "There was a time in the late 19th century, those intense Italian flavors were scoffed at by people who had arrived in the U.S. a generation before the Italians," she explains. "The distaste toward foreign foods from immigrant groups is a tradition in this country."

While the recipe for Coca-Cola has changed, the loopy font is still the same as it was in this ad from 1939. Says O'Connell: "The original Coca-Cola script that you see . a friend of [the pharmacist who invented it] designed that script and the Coca-Cola company still uses it." Courtesy of Sourcebooks Bildunterschrift ausblenden

While the recipe for Coca-Cola has changed, the loopy font is still the same as it was in this ad from 1939. Says O'Connell: "The original Coca-Cola script that you see . a friend of [the pharmacist who invented it] designed that script and the Coca-Cola company still uses it."

Within a generation, Americans started saying Italian food was great. However, the big meatballs being served in the U.S. were not actually Italian — they didn't have the same meat.

Salsa has also come a long way — it's been one of the most popular condiments in America since 1992. "It's fascinating that salsa outsells ketchup until you realize two things . the families that are buying salsa are the same families that are buying ketchup . and secondly think of how you consume ketchup." It might be a dollop on a hamburger, compared to piling salsa all over your tacos or chips.

But overall, O'Connell believes Americans are really open to new food. "Our stomachs are, I think, more open to the world, to different cultures, than almost any place," she says.

O'Connell also covers a wide range of meats in her book including scrapple, a culinary rag-bag of scraps, cornmeal, sage and pepper. "The Pennsylvania Dutch put a lot of ground pepper in it," O'Connell says, who remembers eating it once or twice with plenty of maple syrup.

One of O'Connell's most amusing stories features Sylvester Graham, an ordained Presbyterian minister who thought America was full of sin. If everyone ate whole grains and became vegetarians, they would become more peaceful and less lustful, he claimed. Therefore he created the popular Graham cracker. (The Graham cracker we have today has much more sugar than the original.)

Coca-Cola was originally intended "to be particularly healthy for you if you had an addiction problem," says O'Connell. Invented by a pharmacist who fought in the Civil War, the drink was made with cocaine and caffeine to help him get rid of his morphine addiction from his war wounds.


Schau das Video: Worlds Biggest Food Franchises 1950-2020