Robinson I DD- 88 - Geschichte

Robinson I DD- 88 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Robinson I

(DD-88: dp. 1.220; 1. 314'4"; T. 30'6"; dr. 8'6", s. 35 k.
kpl. 140; A. 4 4", 2 1-pdr., 12 21" tt.; kl. Dochte)

Die erste Robinson (DD-88) wurde am 31. Oktober 1917 von den Union Iron Works, San Francisco, Kalifornien, aufgelegt und am 28. März 1918 vom Stapel gelassen; gesponsert von Miss Evelyn Tingey Selfridge und in Auftrag gegeben am Mare Island Navy Yard 19. Oktober 1918, Comdr. George Wirth Simpson im Kommando.

Robinson räumte San Francisco Bav 24. Oktober 1918 für die gegossene Küste der Vereinigten Staaten. Beim Durchqueren des Panamakanals am 3. November 1918 nahm sie Kurs auf dem Weg der Cuantallano Bay nach Norfolk und kam dort am 8. November an.

Am 10. Januar 1919 sticht Robinson von Norfolk aus in See, um von Guantanamo Bay aus ein Wintertraining durchzuführen, das am 14. April 1919 im Hafen von New York endet Abteilungsnummer 1.

Robinson brach am 30. April von Norfolk aus auf, traf am 4. Mai 1919 in Halifax, Nova Scotia, ein und stand am Nachmittag des 8. Mai in Richtung der Hafeneinfahrt. Um 19:44 Uhr sie sichtete das erste der Navy-Wasserflugzeuge, die NC-3, die auf der ersten Etappe des Transatlantikflugs den Hafen anflog. Zwei Tage später nahm Robinson Station auf See, um den Flug der beiden Wasserflugzeuge nach Trepassey Bay zu bewachen. Neufundland kehrte dann am 11. Mai nach Halifax zurück und machte sich am 14. Reparaturen in Chatham, Massachusetts, und passierte am 15. Mai um 16:45 Uhr über Kopf, um sich den anderen beiden Wasserflugzeugen in der Trepassey Bay anzuschließen.

Nachdem NC-4 aus dem Blickfeld verschwunden war, nahm Robinson Kurs auf eine Station auf der Azorenroute, der am 16. Mai 1919 die Wasserflugzeuge von Trepassey Bay folgen sollten. Diese Wasserflugzeuge wurden von Robinson und anderen auf ihrem 1.380-Meilen-Flug zu den Azoren geführt Zerstörer, die bei Tageslicht Rauch aus ihren Schornsteinen strömten und Sternengranaten abfeuerten oder nachts Suchscheinwerfer einschalteten. Das erste Wasserflugzeug passierte Robinson querab eine Stunde vor Mitternacht des 16. Mai 1919, und die beiden anderen passierten auch innerhalb der nächsten 20 Minuten.

Die NC-4 legte den Flug in 15 Stunden und 13 Minuten zurück und landete in Horta, der Nothaltestelle auf den Azoren. Dieses Wasserflugzeug hatte seinen Weg über den dichten Nebel gefunden, der die Piloten der anderen völlig blendete. Eine Stunde vor der Landung der NC-4 wurde die NC-1 etwa 45 Meilen vor der Insel Flores ins Wasser gezwungen und die NC-3 war ebenfalls etwa 35 Meilen von Fayal entfernt. Die NC-1 sank in der schweren See und Robinson beteiligte sich an der Suche nach der NC-3, die jegliche Hilfe verweigerte und schließlich aus eigener Kraft nach Ponta Delgada rollte.

Robinson ankerte am Nachmittag des 19. Mai in Horta auf der Insel Fayal und stand am nächsten Morgen aus dem Hafen, um Zeitungsberichte nach Ponta Delgada zu transportieren, wo sie am Nachmittag ankam. Am 25. Mai 1919 war sie auf dem Weg zur Station Nummer Sieben (38°-10' Nord, 1i70-40' Ost), um die vierte Etappe des Überseeflugs der einsamen NC-4 abzudecken. Sie sah das Wasserflugzeug am Nachmittag des 26. Mai um 1:30 Uhr, und die NC-4 verschwand auf dem Weg zu einem königlichen Empfang durch die Portugiesen am 25. Mai in Lissabon und am 31. -Meile Flug.

Robinson kehrte am 28. Mai 1919 nach Ponta Delgada zurück und stach am 2. Juni in See, um am 8. in Newport anzukommen. Sie wurde in der Norfolk Navy Yard überholt und führte Operationen in lokalen Gebieten von Newport bis zu ihrer Ankunft in New York am 30. September 1919 durch. Sie schloss sich am Nachmittag des 1. Oktobers fünf anderen Zerstörern vor Sandy Hook an und traf dann vor Fire Island mit der transportieren George Washington als Ehreneskorte für den König von Belgien. Sie lief am 6. Oktober für Operationen vor Key West und Pensacola, Florida, aus und besuchte Beaufort, SC, auf ihrer Rückreise nach New York, wo sie am 5. November 1919 eintraf.

Am 22. November 1919 stand Robinson aus dem Hafen von New York und führte die zweite Sektion der Ehrenabteilung im Hafenviertel der HMS Renown an und flog in Begleitung der HMS Constance die Standarte des Prince of Wales. Sie wurde vor Nantucket Shoals von ihrem königlichen Begleitdienst entbunden und kehrte am 25. November nach New York zurück. Nach einem Besuch in Savannah und Reisereparaturen in der Portsmouth Navy Yard räumte sie am 14. Januar 1920 den Hafen von Boston für Flottenmanöver vor Guantanamo Bay und in der Nähe des Panamakanals. Sie kehrte am 1. Mai 1920 nach New York zurück und trat am 25. Mai 1920 für ein Jahr der Inaktivität in die Portsmouth Navy Yard ein. Sie wechselte am 25. Mai 1921 von der Werft nach Newport für lokale Operationen bis zum 10. Oktober und besuchte dann New York, bevor sie am 19. November 1921 in Charleston, SC, eintraf. Nach mehreren Monaten in lokalen Gewässern vor Charleston trat sie in die Philadelphia Navy Yard ein wo sie am 3. August 1922 außer Dienst gestellt wurde.

Robinson blieb bis zum 23. August 1940 inaktiv, als sie im Rahmen des Abkommens über Zerstörer gegen Stützpunkte zur Übergabe an die britische Regierung wieder in Dienst gestellt wurde. Die Übertragung erfolgte in Halifax, Nova Scotia, am 26. November

1940 wurde Robinson in HMS Newmarket umbenannt und von einer Pflege- und Wartungsgesellschaft der Royal Canadian Navy übernommen. Sie wurde am 5. Dezember 1940 in der britischen Marine von einer Besatzung der Royal Navy in Dienst gestellt und am 8. Januar 1941 von der US-Navy-Liste gestrichen.

Newmarket verließ Halifax am 15. Januar in Richtung Großbritannien, machte St. John's an und kam am 26. in Belfast und am 30. in Plymouth, England an.

Nach einer kurzen Überholung in der Humber begann sie die Konvoi-Geleitarbeit im Western Approaches Command und wurde am 2. Juni 1941 in den nordwestlichen Approachs erfolglos von einem Flugzeug angegriffen. Später in diesem Monat ging sie nach Sheerness und war bis November in den Händen der Werft, als sie sich der 8. Eseort Group in Londonderry anschloss.

Am 3. Januar 1942 musste Newmarket Convoy H.X. 166 wegen Kesselproblemen und fuhr zum Lough Foyle. Am 30. kam sie in Liverpool an und wurde bis Ende März umgerüstet.

Im April 1942 eskortierte sie den russischen Konvoi P.Q. 14, wurde aber einen Monat später als Flugzeugzielschiff im Firth of Forth eingesetzt. Sie wurde zwischen Dezember 1942 und Februar 1943 in Leith umgerüstet und später im Jahr in Rosyth, Schottland, erneut umgerüstet. Im September 1943 wurde Neumarkt in Rosyth auf Pflege- und Wartungsstatus reduziert, aber ab Frühjahr 1944 bis nach Kriegsende in Europa wieder als Flugzeugzielschiff eingesetzt. Sie wurde im September 1945 in Llanelly verschrottet.


Was geschah 1988 Wichtige Nachrichten und Ereignisse, Schlüsseltechnologie und Populärkultur

Was 1988 geschah Wichtige Nachrichten umfassen Studenten und buddhistische Mönche protestieren gegen die Militärherrschaft in Burma, Sowjets ziehen sich aus Afghanistan zurück, libysche Terrorbombe explodiert auf Pan Am-Jet über Lockerbie, Eine kurze Geschichte der Zeit veröffentlicht, Streik der Solidaritätsunterstützer in Polen, Piper Alpha Bohrplattform-Katastrophe, Space-Shuttle-Starts nach der Challenger-Tragödie wieder aufgenommen, Clapham Rail Crash, Ben Johnson gewinnt Goldmedaille und wird wegen Steroidgebrauchs verboten,

1988 Am 21. Dezember wird auf dem Pan Am Flug 103 über Lockerbie in Schottland eine Bombe explodiert. Auch Prozac wird zum ersten Mal als Antidepressivum verkauft. Einige der großartigen Filme dieses Jahres waren Rain Man, Die Hard und A Fish Called Wanda

Lebenshaltungskosten 1988 - Wie viel Dinge kosten

Jährliche Inflationsrate USA 4,08%

Jahresende schließen Dow Jones 2168

Zinssätze zum Jahresende Federal Reserve 10,50%

Durchschnittliche Kosten für ein neues Haus $91.600

Medianpreis eines bestehenden Eigenheims $90.600

Durchschnittliches Einkommen pro Jahr 24.450,00 $

Durchschnittliche monatliche Miete 420,00 $

Durchschnittspreis für Neuwagen 10.400,00 $

US-Briefmarke 24 Cent

Lotus 123 Tabellenkalkulation S/W $299.00

Star NSX Punktmatrixdrucker $189.00

Amiga-Computer mit Farbmonitor $849.00

IBM PC mit 30 MB Festplatte, Mono-Monitor und 512 KB Speicher $1249.00

Einige britische Beispiele in Pfund Sterling

Durchschnittlicher Hauspreis 44.040

Jährliche Inflationsrate Vereinigtes Königreich 4.9%


Great Blizzard of '88 trifft Ostküste

Am 11. März 1888 trifft einer der schlimmsten Schneestürme in der amerikanischen Geschichte den Nordosten, tötet mehr als 400 Menschen und verschüttet in einigen Gebieten bis zu 55 Zoll Schnee. New York City kam angesichts massiver Schneeverwehungen und starker Winde des Sturms fast zum Erliegen. Zu dieser Zeit lebte etwa jeder vierte Amerikaner im Gebiet zwischen Washington, D.C. und Maine, dem Gebiet, das vom Großen Blizzard von 1888 betroffen war.

Am 10. März bewegten sich die Temperaturen im Nordosten um die Mitte der 50er Jahre. Aber am 11. März kollidierte kalte arktische Luft aus Kanada mit Golfluft aus dem Süden und die Temperaturen stürzten ab. Regen verwandelte sich in Schnee und Winde erreichten Orkanstärken. Bis Mitternacht des 11. März wurden in New York City Böen mit 85 Meilen pro Stunde registriert. Zusammen mit starkem Schneefall kam es in der Stadt zu einem kompletten Whiteout, als die Bewohner am nächsten Morgen aufwachten.

Trotz Verwehungen, die das zweite Stockwerk einiger Gebäude erreichten, stapften viele Stadtbewohner zu den Hochzügen von New York, um zur Arbeit zu gehen, nur um viele von ihnen durch Schneeverwehungen blockiert und unfähig zu finden, sich zu bewegen. Bis zu 15.000 Menschen waren in vielen Gegenden in den Hochbahnen gestrandet, unternehmungslustige Menschen mit Leitern boten an, die Fahrgäste gegen eine geringe Gebühr zu retten. Neben den Zügen befanden sich auch oberirdisch Telegrafenleitungen, Wasserleitungen und Gasleitungen. Beide waren dem mächtigen Schneesturm nicht gewachsen, der erstarrte und dann für die Reparaturmannschaften unzugänglich wurde. Allein durch die Straßen zu laufen war gefährlich. Tatsächlich schafften es nur 30 von 1.000 Personen zur Arbeit an die New Yorker Börse, wo die Wall Street drei Tage in Folge schließen musste. Es gab auch mehrere Fälle, in denen Menschen in Schneeverwehungen zusammenbrachen und starben, darunter Senatorin Roscoe Conkling, die Vorsitzende der Republikanischen Partei in New York.

Viele New Yorker campierten in Hotellobbys und warteten darauf, dass das Schlimmste des Schneesturms vorüberging. Mark Twain war zu diesem Zeitpunkt in New York und saß mehrere Tage in seinem Hotel fest. P. T. Barnum unterhielt einige der Gestrandeten im Madison Square Garden. Der East River, der zwischen Manhattan und Queens fließt, fror zu, ein äußerst seltenes Ereignis. Dies inspirierte einige mutige Seelen, den Fluss zu Fuß zu überqueren, was sich als schrecklicher Fehler erwies, als die Gezeiten änderten und das Eis aufbrachen und die Abenteurer auf Eisschollen strandeten. Insgesamt kamen allein in New York City etwa 200 Menschen durch den Schneesturm ums Leben.

Aber New York war nicht die einzige Region, die darunter litt. Entlang der Atlantikküste wurden Hunderte von Booten bei starkem Wind und starkem Wellengang versenkt. Die Schneefallsummen nördlich von New York City waren historisch: Keene, New Hampshire, erhielt 36 Zoll New Haven, Connecticut, bekam 45 Zoll und Troy, New York, wurde über 3 Tage von 55 Zoll Schnee getroffen. Außerdem erfroren Tausende von Wild- und Nutztieren im Schneesturm.

Nach dem Sturm erkannten die Beamten die Gefahren oberirdischer Telegrafen-, Wasser- und Gasleitungen und verlegten sie unter die Erde. In New York City wurde eine ähnliche Entscheidung bezüglich der Züge getroffen und innerhalb von 10 Jahren begann der Bau einer U-Bahn, die noch heute in Betrieb ist.


Die ungeklärten Tagebücher von Anais Nin

  • Incest (1932–1934) – enthüllt die schockierende inzestuöse kurze Affäre von Nin mit ihrem Vater Joaquin Nin, einem spanischen Aristokraten. Kurz darauf suchte Nin die Psychoanalyse bei Otto Rank, dem engsten Kollegen von Sigmund Freud für mehr als 20 Jahre, und ihre Liebe wird im folgenden ungeklärten Tagebuch beschrieben Feuer.
  • Feuer (1934–1937) – war ein weiteres provokatives Tagebuch, das Nin 1934 zu schreiben begann und 1937 endete. Auch in diesem Tagebuch war Nin unverhohlen ehrlich und gestand ihre tiefe Unehrlichkeit gegenüber ihren anderen Liebhabern. Dieses Tagebuch enthält Sex, Melodram, Geständnisse und Fantasien, die mit bemerkenswerter Kühnheit geschrieben wurden. Dieses Tagebuch zeigt ihre Liebe und eine wachsende Bindung zu Otto Rank.
  • Mirages (1939–1947) – enthüllt zutiefst persönliche Geschichten von Nins Verzweiflung, Trennung und Gemetzel, die 1939 zu Beginn des Zweiten Weltkriegs begannen, als sie aus Paris floh und mit ihrem Bankier-Ehemann Hugh Guiler zusammenlebte und 1947 endete, als sie trifft Rupert Pole, den Liebhaber seines Lebens, den sie später heiratete, ohne sich von Hugh scheiden zu lassen.

Dieses Tagebuch enthüllt ihre engen Beziehungen zu mehreren Literaten und Intellektuellen, darunter Henry Miller, Edmund Wilson und Gore Vidal.

Nin schreibt, dass sie Liebe so unnormal braucht, dass es ganz natürlich erscheint, mehrere Beziehungen gleichzeitig am Laufen zu halten, alles ein und dieselbe Liebe.

Mehr noch, diese Tagebücher waren ihre Flucht vor der Realität, als ihr Vater sie verließ, Schrecken des Krieges und beschreiben eine "Reihe von Fata Morganas", die sie beschwört, um der Realität zu entgehen.


"Die riesigen Reichweiten der Carnegie Hall hielten ein Publikum, das weder die Verlockung der Liberty Loan-Aktivitäten draußen noch die Angst vor der spanischen Grippe unter der Menge im Inneren zu kennen schien."

— eine Beschreibung eines Klavierabends (über die NYTimes)

Die Musiker und Komponisten, die sich niederließen, nutzten ihre erzwungene Isolation zu einem guten Zweck. Igor Strawinsky zum Beispiel schrieb die Musik für L’histoire du soldat. Es wurde in der Schweiz auf dem Höhepunkt der Pandemie uraufgeführt, die durch den dreisten Angriff des Virus auf jedes Mitglied seines Produktionsteams unterbrochen wurde. Ein Jahr später erkrankte er an der Grippe. Sein russischer Komponistenkollege Sergej Prokofjew verließ die bolschewistische Revolution in Moskau für eine Konzertreise in Amerika, die sich aufgrund der Pandemie verzögerte. Während er unerwartet in den USA festsaß, arbeitete er an seiner Oper The Love for Three Oranges. In ähnlicher Weise floh Sergej Rachmaninow vor der russischen Revolution und wagte sich nach Amerika, nur um an Grippe zu erkranken. Nachdem er sich vollständig erholt hatte, fuhr er mit seinen geplanten Konzertauftritten fort und komponierte seine Version von The Star-Spangled Banner.


Robinson I DD- 88 - Geschichte

1488 ist eine Kombination aus zwei beliebten numerischen Symbolen der weißen Vorherrschaft. Das erste Symbol ist 14, was eine Abkürzung für den Slogan "14 Worte" ist: "Wir müssen die Existenz unseres Volkes und eine Zukunft für weiße Kinder sichern." Die zweite ist 88, was für "Heil Hitler" steht (H ist der 8. Buchstabe des Alphabets). Zusammen bilden die Zahlen eine allgemeine Bestätigung der weißen Vorherrschaft und ihrer Überzeugungen. Als solche sind sie in der Bewegung der weißen Vorherrschaft allgegenwärtig – als Graffiti, in Grafiken und Tätowierungen, sogar in Benutzernamen und E-Mail-Adressen wie [email protected] Einige weiße Rassisten werden sogar rassistische Waren wie T-Shirts oder CDs für 14,88 Dollar ausgeben.

Das Symbol wird am häufigsten als 1488 oder 14/88 geschrieben, aber auch Variationen wie 14-88 oder 8814 sind üblich.


Robinson Risner, Air Force-Ass und Kriegsgefangener, stirbt im Alter von 88

Lange bevor er als vieldekorierter Brigadegeneral in den Ruhestand ging, war Robinson Risner einer der berühmtesten Piloten der Air Force. Er war ein Ass im Koreakrieg, schoss acht in Russland gebaute MiG-15 ab und erhielt den Silver Star für ein gewagtes Flugmanöver, um einen anderen Piloten in Sicherheit zu bringen.

Mehr als ein Jahrzehnt später, während des Vietnamkrieges, leitete er den Erstflug der Operation Rolling Thunder, einem hochintensiven Luftangriff auf Nordvietnam. Im April 1965 erhielt er das Air Force Cross für die Führung von Luftangriffen gegen eine strategische Brücke in Nordvietnam. Später in diesem Monat wurde „Robbie“ Risner (ausgesprochen RIZE-ner) auf dem Cover des Time-Magazins vorgestellt.

Bei einer seiner 55 Missionen über Vietnam musste er sich im Tonkin-Golf in Sicherheit bringen. Bei fünf Einsätzen in einer Woche, erinnerte er sich einmal, sei sein Flugzeug viermal von Flak getroffen worden.

„Angst ist ein Luxus, den man sich nicht leisten kann“, sagte er in der Time-Story.

Doch am 16. September 1965 ging sein Glück zu Ende.

Neben seinen Air Force Crosses und Silver Stars umfassten die Auszeichnungen von General „Robbie“ Risner die Distinguished Service Medal, drei Auszeichnungen des Distinguished Flying Cross und zwei Bronze Star Medals. (US-Luftwaffe)

Bei einem Überfall auf Nordvietnam wurde seine F-105 Thunderchief vom Bodenfeuer getroffen. Er musste aussteigen und wurde gefangen genommen. Aufgrund der Titelgeschichte von Time wurde er einer der bekanntesten US-Gefangenen des Vietnamkriegs.

Er wurde mehr als sieben Jahre lang im Hoa Lo-Gefängnis festgehalten, das von US-Gefangenen spöttisch Hanoi Hilton genannt wurde, bevor er 1973 freigelassen wurde.

General Risner starb am 22. Oktober in seinem Haus in Bridgewater, Virginia. Er war 88 Jahre alt und hatte Komplikationen durch einen kürzlichen Schlaganfall, sagte seine Frau Dorothy Risner.

Im Alter von 18 Jahren trat er 1943 der Army Air Force bei und war während des Zweiten Weltkriegs in Panama stationiert. Nach dem Krieg diente er in der Oklahoma Air National Guard, bis er während des Koreakrieges aktiviert wurde. Er brach sich kurz vor dem Versand nach Übersee den Arm, versteckte die Verletzung aber unter einem Lederärmel.

Er flog Aufklärungsmissionen, bevor er sich in eine Versetzung in ein Jagdgeschwader einarbeitete. In 108 Einsätzen als F-86 Sabrejet-Pilot schoss er acht MiG-Jäger ab und war damit das 20. US-Ass des Krieges.

In den 1990er Jahren lernte General Risner einen russischen Kampfpiloten kennen, der MiGs in Korea geflogen hatte. Der Russe fragte sich, ob sie sich vielleicht in der Luft gegenüberstanden.

„Auf keinen Fall“, antwortete General Risner. "Du wärst nicht hier."

Im September 1952 befand sich General Risners Kampfeinheit in einem Luftkampf, als er bemerkte, dass das Flugzeug seines Flügelmanns Joe Logan getroffen worden war und Treibstoff austrat. Sie waren 60 Meilen von befreundetem Territorium entfernt, und General Risner wusste, dass sein Pilotenkollege es nie schaffen würde.

Inmitten schwerer Flak durch Flak-Feuer manövrierte General Risner seinen Jet hinter Logans und platzierte mit einer Geschwindigkeit von mehr als 300 Meilen pro Stunde die Nase seines Flugzeugs im Auspuff des beschädigten Flugzeugs.

In Turbulenzen und mit auslaufendem Öl, das seine Cockpithaube spritzte, schob General Risner Logans machtloses Flugzeug so weit, dass es sich jenseits des feindlichen Territoriums und in Reichweite der US-Truppen befand. Logan sprang über Wasser, verfing sich aber in seinen Fallschirmleinen und ertrank, bevor er gerettet werden konnte.

General Risner erhielt den ersten von zwei Silver Stars für seine Heldentaten und war einer von nur vier Fliegern in der Geschichte, die mehr als ein Air Force Cross erhielten, an zweiter Stelle nach der Ehrenmedaille für Kriegsheldentum.

Sein zweites Air Force Cross wurde ihm erst nach seiner Rückkehr aus dem Gefangenenlager an die Brust gepinnt, als es für seine Führung als Kriegsgefangener verliehen wurde. General Risner war Oberstleutnant, als er gefangen genommen wurde. Er war zeitweise der ranghöchste inhaftierte US-Offizier.

Aufgrund seiner Position wurde er besonders hart behandelt. Seine Entführer, sagte er nach seiner Freilassung, würden „Ihre Handgelenke auf den Rücken binden. . . und zwinge deinen Kopf und deine Schultern nach unten, bis deine Füße oder Zehen in deinem Mund waren, und lasse dich auf diese Weise, bis du dich mit allem einverstanden erklärt hast, wozu sie dich zwingen wollten.

„Ich selbst habe die ganze Nacht geschrien“, sagte er.

Er wurde wochenlang gefesselt und verbrachte mehr als drei Jahre in einer abgedunkelten Einzelzelle. Er forderte andere Gefangene auf, „zu widerstehen, bis Sie gefoltert werden“, aber niemals „Ihre Denkfähigkeit zu verlieren“.

General Risner übte so viel er konnte und „betete stundenweise“, schrieb er 1973 in seinen Memoiren „The Passing of the Night: Seven Years as a Prisoner of the North Vietnamese“.

„Ich habe Gott nicht gebeten, mich herauszunehmen“, schrieb er. "Ich habe gebetet, dass er mir die Kraft gibt, es zu ertragen."

Als Anführer der Kriegsgefangenen richtete General Risner Komitees ein, verteilte Aufgaben und half beim Aufbau von Kommunikationssystemen durch Klopfen, Abkratzen von Wänden und sogar Husten. Einige Gefangene rekonstruierten eine gekürzte Version der Bibel aus dem Gedächtnis. Andere wurden gefoltert und nie wieder gesehen.

Die Nordvietnamesen erzählten den Entführern oft von Antikriegsprotesten in den Vereinigten Staaten, in der Hoffnung, ihren Geist zu brechen. 1968 gab General Risner öffentliche Erklärungen gegen die US-Bombardierung Nordvietnams ab, die er später gegen seinen Willen sagte.

Am 12. Februar 1973 gehörte er zu den ersten Häftlingen, die aus Nordvietnam entlassen wurden. Er sei bereit, „nach drei guten Mahlzeiten und einer guten Nachtruhe“ wieder in den Dienst zurückzukehren.

James Robinson Risner wurde am 16. Januar 1925 in Mammoth Spring, Ark. geboren und wuchs in Tulsa auf. Er war zeitlebens als „Robbie“ bekannt.

Nach Vietnam kehrte General Risner auf den Pilotensitz zurück und befehligte mehrere Kampfausbildungsprogramme, bevor er 1976 in den Ruhestand ging Bronze-Star-Medaillen.

Seine erste Ehe mit der ehemaligen Kathleen Shaw wurde geschieden. Zu den Überlebenden zählen seine 36-jährige Frau, die ehemalige Dorothy Miller Williams, von Bridgewater sechs Kinder, eine Schwester und 14 Enkel.

Nach seiner Militärkarriere lebte General Risner viele Jahre in Texas, wo er als Geschäftsführer eines Anti-Drogen-Programms tätig war. Er sprach oft bei Versammlungen für Veteranen und Piloten der Air Force.

Er war auch ein enger Freund des milliardenschweren Geschäftsmanns und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten H. Ross Perot, der 2001 eine Statue von General Risner in Auftrag gab, die an der U.S. Air Force Academy in Colorado Springs aufgestellt wurde.

Es war eine Erinnerung an General Risners Führung unter den Kriegsgefangenen, nachdem er 1971 im Hilton Hanoi einen verbotenen Gottesdienst organisiert hatte Star Spangled Banner."

Jahre später sagte General Risner: "Ich fühlte mich, als wäre ich 2,40 Meter groß und könnte mit einer Rute auf Bärenjagd gehen."


Das antiklimaktische Brooks-Robinson-Baseballkarten-Finale

Baseballkartensammler und Brooks Robinson-Fans müssen aufgeregt gewesen sein, als sie anfingen, die Topps-Checkliste von 1978 durchzugehen. Der legendäre dritte Basisspieler von Baltimore Orioles checkte mit einer Record Breaker-Karte auf #4 ein, was für die Anzahl der B. Robby-Karten im Set Gutes verheißen musste … oder?

Schließlich hatte Robinson, ein todsicherer zukünftiger Hall of Famer, 1977 einer der legendärsten Karrieren der letzten Hälfte des 20. Jahrhunderts den letzten Schliff gegeben.

Das war der 23. Sommer in Folge, in dem Robinson sein Birds-Trikot anzog und seinen Platz in der Hot Corner einnahm, was einen neuen Rekord für aufeinander folgende Saisons mit einem Team aufstellte.

Es war ein Kunststück der Langlebigkeit, das Topps im darauffolgenden Frühjahr, in der oben erwähnten RB-Karte, einfach anerkennen musste. Hier sehen Sie selbst:

Natürlich hatten Topps und Robinson zu diesem Zeitpunkt eine lange gemeinsame Geschichte, die bis zu seiner Rookie-Karte von 1957 zurückreicht:

Robinson hatte sowohl 1955 als auch 1956 einige Spiele in Baltimore bestritten, aber erst ’57 hatte er genug Zeit bei den Majors, um seine Rookie-Berechtigung auszuschöpfen. Am Ende dieses Sommers hatte er es in 71 Spielen geschafft und mit nur drei Homeruns eine dürftige .218 erreicht.

Es war sicherlich ein wackeliger Start, aber der Junge war erst 20 Jahre alt und hat ein paar abgefahrene Leder auf dem Feld gezeigt. Schon damals sprachen die Leute über seinen Eisenfallenhandschuh und die Jeep-inspirierte Serie.

Wenn er nur seinen Schläger zum Laufen bringen könnte!

Für Robinson sah es nach einer vollen Saison 1958 in Baltimore immer noch nicht so gut aus, einen Durchschnitt von 0,237 und drei weitere Dinger. Und Dinge besonders sahen 1959 nicht gut aus, als die O's ihn für 42 Spiele zu den Triple-A Vancouver Mounties schickten.

Aber ob es die Angst war, seinen MLB-Traum zu verlieren, oder die Anleitung von Mounties-Trainern, Robinson fand seinen Schlag auf der Farm.

In diesem Sommer schlug er 0,331 in den Minderjährigen und 0,284 mit vier Homers in 88 Spielen zurück mit Baltimore.

Robinson war still gerade mal 22 Jahre alt … und bereit zu rocken.

1960 begann er 152 Spiele an der heißen Ecke und erhöhte seinen Durchschnitt auf 0,294, während er 14 Bomben hinzufügte.

Er bildete auch sein erstes All-Star-Team,

Und wurde Dritter bei der MVP-Abstimmung der American League.

Und gewann seinen ersten Gold Glove Award.

In den nächsten 17 Spielzeiten wurde der Mann, der als "The Human Vacuum Cleaner" bekannt wurde, einer der hellsten Stars am Baseball-Firmament, während seine Orioles zu mehrjährigen Gewinnern wurden.

Betrachten Sie nur einige der Entwicklungen von 1961 bis 1977…

Die Orioles gewannen vier Wimpel der American League und zwei World Series-Titel.

Robinson abgeholt 15 mehr Gold Gloves, für insgesamt 16, die meisten unter den dritten Basemen.

Robinson gewann 1964 den AL MVP Award, obwohl die Orioles den dritten Platz in der American League-Wertung belegten.

Selbst mit ein paar mageren Jahren in der Mitte und dem vorhersehbaren Rückgang am Ende seiner Karriere sammelte Robinson 2848 Hits und schlug .267 in fast 11.000 Karriere-Plattenauftritten.

Robinson hielt seinen Kraftschlag in einer guten Form, um in seinen 23 Spielzeiten bei den Bigs 268 lange Bälle zu erzielen.

Und wenn Sie eher säbelmetrisch veranlagt sind, werden Sie glücklich sein zu erfahren, dass Mr. Impossible wusste, wie man einen Spaziergang zeichnet, und endete mit einem .322 OBP und einem 104 OPS+.

Robinson untermauerte seinen guten Ruf als Defensive auch mit kalten, harten Zahlen – er war während seiner Karriere etwa 35 Siege mehr wert als ein Ersatzspieler (WAR) mit dem Handschuh, was mächtig zu seinen rund 78 WAR-Gesamtsiegen beitrug.

Es überrascht nicht, dass sich Fans und Sammler im Laufe der Jahre in Robinson verliebt haben.

Und Topps freute sich, diesem Fandom im Laufe der Jahre mit mehreren ikonischen Karten von Brooks gerecht zu werden, darunter die Rookie-Karte von 1957, die höchste Zahl von 1967, die auch heute noch hohe Prämien trägt, und die unvergessliche "Desert Crawl" -Karte aus der Untergruppe der Topps World Series von 1971 :

Aber für den größten Teil ihrer Geschichte hat Topps eine implizite Richtlinie bezüglich Spieler in Sets beibehalten – insbesondere, wenn T.C.G. wusste dass ein Spieler in einem bestimmten Jahr nicht in den Majors ist, würde er keine Karte für diesen Spieler ausstellen.

Und das hat die Karriere-Capper-Karten für einige der größten Spieler aller Zeiten stark gebremst.

Sandy Koufax zum Beispiel bekam 1967 keine letzte Karte, die alle seine Major League-Statistiken zeigte, weil er seinen Rücktritt nach dem 1966 Jahreszeit.

Hank Aaron hat auch keine Karriere-Capper-Karte bekommen.

Willie Mays hat keine bekommen.

Und, wie sich herausstellte, Brooks Robinson auch nicht.

Denn während Topps gerne mit der Robinson Record Breaker-Karte den vorderen Teil ihres Sets ausfüllte, hatte er den Fehler gemacht, sich nach der Saison 1977 zurückzuziehen. Und den Leuten davon zu erzählen.

Anstelle eines Karriere-Cappers mit vollständigen Statistiken bleibt uns diese überzeugende Prosa von der Rückseite von Robinsons RB-Karte:

Es ist bestenfalls antiklimaktisch und vielleicht sogar beleidigend. Wenn man bis zum Ende dieser Karte liest, hat man das Gefühl, dass der Text ursprünglich viel länger war und einfach abgeschnitten wurde, als Topps keinen Platz mehr hatte.

Jetzt Sammler mit scharfem Auge Tat finden Sie später im Topps-Set von 1978 auf Karte #96 des gesamten Orioles-Teams ein wenig Trost:

Falls Sie ihn verpasst haben, steht Robinson in seinem vertrauten #5-Trikot auf der rechten Seite der ersten Reihe. Und dies wäre seine letzte aktive Spielerkarte, auch wenn er nicht auf der Kartenrückseite erscheint:

Wir haben zwar keine endgültige Brooks Robinson-Baseballkarte zu sehen bekommen, aber zumindest einen raffinierten Larry Harlow.

(Schauen Sie sich unsere anderen Spielerkarten-Beiträge an Hier .)


Pam Iovino und Devlin Robinson stehen sich im heiß umkämpften Senatsrennen gegenüber

PITTSBURGH (KDKA) — Die Wahl ist vier Wochen ab Dienstag, und zusätzlich zum weithin sichtbaren Präsidentschaftsrennen werden die Wähler 25 Senatoren des Staates im Commonwealth wählen.

Eines der am heißesten umkämpften Rennen findet in Allegheny und einem Teil der Grafschaften Washington statt.

Bei einer Sonderwahl im vergangenen Jahr besiegte Pam Iovino den Republikaner D. Raja um einen Sitz im Senat, den die Demokraten fast nie gewinnen. In diesem Jahr versucht der Republikaner Devlin Robinson, der im Irak und in Afghanistan diente, ihn zurückzugewinnen.

“Die Leidenschaft, meinem Land und der Gemeinschaft und dem Commonwealth zu dienen, ist mit meiner Entlassung aus dem Marine Corps nicht verschwunden,” Robinson sagte am Dienstag dem politischen Redakteur der KDKA, Jon Delano.

Iovino diente 23 Jahre in der Marine, bis Präsident George W. Bush, ein Republikaner, sie, eine Demokratin, als stellvertretende Sekretärin für Veteranenangelegenheiten nominierte.

“Der Prozess, der letztendlich zu meiner Nominierung und Bestätigung führte, hatte mit Qualifikationen und der Fähigkeit zu tun, einzugreifen und den Job zu machen,”, sagte Iovino.

Robinson sagt, Iovino habe den 37. Senatsbezirk gescheitert, der sich über die South Hills, West Hills und Quaker Valley erstreckt.

“Der Senator hat eine sehr liberale Agenda, und dazu gehört die Erhöhung der Steuern für kleine Unternehmen, die Entschuldung der Polizei und die öffentliche Finanzierung von Abtreibungen,&8221, sagt Robinson.

“Ich denke, ich bin pragmatisch, moderat,”, sagt Iovino. “Ich unterstütze die Defundierung der Polizei nicht. Ich habe mich regelmäßig mit meinen Polizeichefs getroffen.”

Was die Abtreibung angeht, so Iovino, „unterstütze ich das Recht einer Frau, das zu wählen, was in ihrem besten Interesse für ihre Gesundheit, einschließlich ihrer reproduktiven Gesundheit, ist. Ich vertraue Frauen.”

Staatsdemokraten sagen, Robinson habe 25.000 US-Dollar vom “-schändlichen ehemaligen Kongressabgeordneten Tim Murphy” genommen

“Ich glaube, er hat sich ziemlich gut für die Menschen im Westen von Pennsylvania eingesetzt,”, sagt Robinson. “Ich schäme mich also nicht, seine Wahlkampfspenden anzunehmen.”


Über uns

Die Vision von Signal 88 Security besteht seit seiner Gründung im Jahr 2003 darin, eine umfassende Palette erstklassiger und branchenführender Sicherheitsdienste für Privat-, Gewerbe-, Einzelhandels- und institutionelle Kunden bereitzustellen, denn Sicherheit ist ganz einfach ein grundlegendes Menschenrecht und brauchen.

Das Versprechen von Signal 88 Security besteht darin, maßgeschneiderte Sicherheitsdienste bereitzustellen, damit Einzelpersonen, Unternehmen, Nachbarschaften und Gemeinschaften ihren Leidenschaften im Leben offen, frei und mit Freude nachgehen können. Ohne die Freiheit, sich sicher zu fühlen, können unsere Leidenschaften nicht vollständig genossen werden.

Wir glauben, dass wir die zunehmende Komplexität der heutigen Sicherheitsanforderungen durch die Einfachheit, Professionalität, den Wert und die Qualität dessen, was wir täglich versprechen, liefern und messen, lösen. Bei Signal 88 Security spricht unser Slogan „Wir sind hier“ für das Bewusstsein, das wir in Bezug auf das Vertrauen, die Verantwortung und die Rechenschaftspflicht unserer Kunden haben. Wir wissen, dass unser Ruf nicht daran gemessen wird, was wir über uns selbst sagen, sondern an der Sicherheit, die wir unseren Kunden bieten.

Die Hingabe zum Service steht im Mittelpunkt der Menschen, die unsere Uniform tragen. Für jeden Einzelnen von uns bei Signal 88 ist Dienen der Wirkstoff im Service. Es ist sowohl das, was wir tun, als auch wer wir sind. Sowohl das, was wir wirklich gut können, als auch das, was wir wirklich gerne tun.

Unsere Dienstleistungen und unsere Markenerlebnisprozesse basieren auf Schnelligkeit und Transparenz. Dies macht es unseren Kunden und ihren Bewohnern oder Kunden leicht, eine Umgebung und Atmosphäre zu schaffen, in der Seelenfrieden Realität und kein Ziel ist, sondern ein Ergebnis, in dem Sicherheit das Leben einfacher gemacht hat.

Bei Signal 88 Security nennen wir es „Der Mut zur bewussten Führung“. Führungskräfte führen und unser Ziel ist klar und geradlinig. Wir verstehen, dass wir das Vertrauen unserer Kunden in uns gewinnen, behalten und verwalten aufgrund des Charakters unserer Mitarbeiter, der Kompetenz und der Fähigkeit, das zu tun, was wir sagen, zu tun, nahtlos und kontinuierlich zu kommunizieren und auf der Ebene der Werte.

We are called to serve and provide security because our brand is built on an ethic of humility, on our being the servants of decency, on our living the essential humanity of the Golden Rule and on the truth that people will never forget how we made them feel.

At Signal 88 Security we are relentless in the singular pursuit of peace of mind through security. We navigate every day and every action by that star. It defines our behavior as pioneers and the footprint we are creating as a brand and company of meaning.


Schau das Video: LemoDj блог - Написание музыки для новичков 1 мотив на бочку