Levis

Levis


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Levi Strauss kam 1850 aus Bayern nach San Francisco. Der gelernte Schneider wollte Zelte für diejenigen herstellen, die infolge des Goldrausches nach Kalifornien kamen. Er stellte fest, dass dieses Produkt nicht nachgefragt wurde und verwendete stattdessen diese Leinwand, um hüfthohe Overalls herzustellen. Später wechselte er von Canvas zu einem robusten Baumwollstoff aus Frankreich namens Serge de Nimes. Dieses Material wurde schließlich als Denim bekannt. 1860 verstärkt Strauss die Hosentaschen mit Kupfernieten. 1873 patentierte er diese blaue Jeanshose, die heute als Jeans bekannt war. Die Jeans von Levi Strauss waren bei Cowboys und Farmern beliebt und sein Unternehmen wuchs nach seinem Tod im Jahr 1902 weiter.


Eine kurze Geschichte von Levi's, der Original Blue Jeans

Levi's, die Signaturmarke des Bekleidungsunternehmens Levi Strauss & Co., ist berühmt für die Kreation und Popularisierung der Blue Jeans, die zu einem festen Bestandteil jeder amerikanischen Garderobe geworden ist. Lesen Sie weiter, um die Entstehungsgeschichte des Unternehmens und des Kleidungsstücks zu erfahren.

Levi Strauss selbst wurde 1829 in Bayern geboren, einer Provinz Deutschlands, die heute als Gastgeber des Münchner Oktoberfestes und des Schlosses Neuschwanstein bekannt ist. Nach dem Tod ihres Vaters im Jahr 1846 zogen Strauss und seine Schwestern nach New York, um sich ihren Brüdern anzuschließen. Die Brüder arbeiteten im Trockenwarengroßhandel und führten die Firma J. Strauss Brother & Co., in die Levi bald einstieg. Ein paar Jahre später, während des Goldrausches, zog Levi von der Ostküste in den Westen, in der Hoffnung, in Kalifornien ein Vermögen zu machen. Schon bald gründete er seinen eigenen Zweig des Trockenwarenunternehmens, die Urversion von Levi Strauss & Co.

Unterdessen zog Jacob Davies, ein Schneider, der im heutigen Lettland aufgewachsen war, 1856 von New York nach Kalifornien. Da er es nicht schaffte, Gold zu schlagen oder mit seiner Schneiderei über die Runden zu kommen, zog Davis für ein Jahrzehnt nach Kanada, bevor er nach zurückkehrte USA und Eröffnung einer Schneiderei in Nevada. Levi Strauss & Co. wurde bald sein Denim-Lieferant.

Obwohl Jeanshosen zu diesem Zeitpunkt schon recht häufig getragen wurden, waren sie nicht ganz auf dem Niveau, was wir heute als Blue Jeans bezeichnen. Nachdem Davis gebeten wurde, eine Hose herzustellen, die bei normaler Abnutzung besser standhält, kam Davis auf die Idee, Metallnieten in die am häufigsten belasteten Teile der Hose einzubauen. Diese neuen, verstärkten Hosen wurden so schnell populär, dass Davis beschloss, das Design zum Patent anzumelden, aber er hatte nicht das Kapital, um dies alleine zu tun. Stattdessen wandte er sich an Strauss mit der Absicht, eine Partnerschaft zu gründen, und die beiden schlossen sich bald zusammen, um die Idee zu patentieren. Ihr Patent wurde am 20. Mai 1873 erteilt, einem Tag, der heute als Geburtstag der Blue Jeans bekannt ist.

Die Hose wurde mit unglaublicher Geschwindigkeit populär, aber jahrzehntelang wurden sie noch als „Taillen-Overalls“ oder einfach „Overalls“ bezeichnet. Erst in den 1960er Jahren wurde der Name „Blue Jeans“ weit verbreitet.

Davis arbeitete bald für Strauss' bereits etabliertes Unternehmen und tat dies für den Rest seines Lebens. Levi Strauss & Co. etablierte bald seine charakteristische Marke für Denimwear von Levi's, die zu einer der bemerkenswertesten Marken der Welt werden sollte. Der Hauptsitz von Levi Strauss & Co. befindet sich jetzt in Levi’s Plaza, direkt neben San Franciscos Embarcadero. Sehen Sie sich das Video unten an, um mehr über die Wirkung von Levi's Blue Jeans vom Levi's Historiker zu erfahren.


Levi’s Philosophie und Geschichte

Keine andere Marke ist so in Legenden und Vermutungen getrübt. Tatsächlich ging ein Großteil der Geschichte von Levi nach dem Erdbeben und dem Brand von 1906 in ihrer Heimatstadt San Francisco verloren, aber es gibt immer noch einiges, das wir mit Sicherheit wissen.

Jacob Davis. Bild über Levi Strauss & Co.

Wir wissen, dass Jacob Davis, ein bescheidener Schneider in Reno, Nevada, 1872 an einen bayerischen Trockenwarenhändler namens Levi Strauss mit einem Geschäftsvorschlag schrieb. Davis war Kunde von Strauss und kaufte regelmäßig Denim- und Entensegeltuchrollen, die er zu strapazierfähiger Kleidung für Bergleute im Westen Nevadas schnitt. Aber die Bergleute kamen ständig für Reparaturen zurück: Der Stoff hielt, aber die Nähte an den Belastungsstellen nicht. Davis nahm schließlich Nieten aus einem Sattel, um seinen “Taillenoverall” zu verstärken, wo die Nähte versagt hatten und die ikonische Jeans geboren wurde.

Da er nicht in der Lage war, das für die Patentanmeldung erforderliche Geld aufzutreiben, und er befürchtete, dass andere Schneider seine Idee stehlen könnten, bat er Levi Strauss um Hilfe. Strauss sah in Davis' Erfindung vielversprechend und legte das Geld auf. Im folgenden Jahr, 1873, wurde der genietete Taillen-Overall XX kreiert und ihre Idee patentiert, wodurch Levi Strauss & Co. die exklusiven Rechte an der haltbarsten Arbeitskleidung der Ära garantierte. Und Strauss, ein versierter Geschäftsmann, hatte Zugang zum besten verfügbaren Denim, der zufällig 9oz war. Stoff aus Amoskeag Mühlen in New Hampshire, der dem Kleidungsstück letztendlich seine Bezeichnung gab: XX.

Marke mit zwei Pferden. Bild über Levi Strauss & Co.

Im Jahr 1886 wurde der ikonische Levi’s-Aufnäher geschaffen, der zwei Pferde zeigt, die versuchen (aber scheitern), eine Jeans in zwei Hälften zu zerreißen. Levi Strauss & Co. wählte diese klare Bildsprache, um selbst Analphabeten anzulocken. Der Aufnäher war so erfolgreich, dass Levi Strauss & Co. viele Jahre lang einfach als die „Zwei-Pferde-Marke“ bekannt war .

Ein originales Paar 501er aus dem Levi’s-Archiv in San Francisco. Bild über Ryan Lindow.

Der genaue Grund für diese Umbenennung ging bei dem Brand von 1906 verloren, ebenso wie die Entscheidung, die Gesäßtaschen der Taillenoveralls mit einem bogenförmigen (diesen Swoops) zu nähen, aber es wurde ein ikonischer Look geschaffen.

Das zwanzigste Jahrhundert brachte viele weitere Innovationen zu den berühmten Taillenoveralls. 1915 schlossen Levi’s ihren “golden Handshake”-Deal mit Kegelmühlen, die einen schwereren, unsanforisierten Denim liefern und ein rotes Garn in die Webkante einbringen würden, um Levi’s-Produkte noch weiter zu unterscheiden. 1922 kamen Gürtelschlaufen hinzu, und 1936 feierte die klassische rote Lasche ihr Debüt.

John Wayne in Stagecoach 1939 — vor der Stoffrationierung.

Im Zuge der Weltwirtschaftskrise wurden viele Rinderfarmen von Arbeitsfarmen in “dude Ranches” umgewandelt, die als Urlaubsziele für wohlhabende Touristen an der Ostküste dienten. Dort trafen eine Reihe modischer Männer und Frauen außerhalb des Wilden Westens zum ersten Mal auf Levi’s-Jeans und schärfte das Profil der Marke weiter.

Aber selbst als Levis Anzeigen die New York Times und das Vogue Magazine zierten, sollte Denim (und Levis) erst nach dem Zweiten Weltkrieg zum Mainstream werden.

Marlon Brando in Der Wilde, 1953.

Wie vieles ist die Modernisierung der Silhouette aus der Kriegsnotwendigkeit heraus entstanden. Die Stoffrationierung während des Zweiten Weltkriegs führte dazu, dass Levi’s überflüssige Details wie den Rückengurt entfernte, und von großen Bündchen und weiten Passformen wurde abgeraten, um Ressourcen zu sparen. Die Folgen dieser Einschränkungen sind am deutlichsten in der 1944er Ausgabe des 501 zu sehen, die die Passform verschlankte, die Nieten wegließ und auf Bogen gemalt war, um Faden zu sparen.

Viele dieser Veränderungen lebten noch lange nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs weiter. Die enge Passform der 501 zum Einschrumpfen war in den zutiefst moralistischen 1950er Jahren sogar etwas skandalös, und es half nicht, dass eine steigende Welle von Kriminalität und Jugendkriminalität von gut aussehenden Schauspielern wie Marlon Brando und James Dean auf der Leinwand aufgewertet wurde. die beide Jeans legendär gut trugen (obwohl James Dean zwischen dir und mir trug Lees).

Während dieser Zeit gewann Levi’s an Einfluss, aber das Unternehmen befand sich mitten in einem Kulturkrieg, der von seinen Kunden geführt wurde. Schuldirektoren verboten Jeans in Schulen, die Verkäufe an der Ostküste litten, weil die Leute den unsanforisierten (shrink-to-fit) Denim nicht mochten, und Unternehmen wie Lee und Wrangler boten eine harte Konkurrenz.

Bis 1967 war Levi’s jedoch der unangefochtene Sieger der drei großen Jeansfirmen. Sie schwenkten aus dem westlichen Bekleidungsmarkt aus und richteten ihre Aufmerksamkeit auf die am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe des Landes, nämlich die Teenager. Levi’s umarmte die Hippies, die sie umarmten, mit cleveren Kollaborationen mit Ikonen der Gegenkultur wie Jefferson Airplane. Die Veröffentlichung der 505 und “White” Levi’s war so erfolgreich, dass die Marke erstmals sogar an der Ostküste ein starkes Standbein fand. Schließlich war Levi’s landesweit und bald würden sie global werden.


Die Geschichte der Jeans „Nevada“

Ein weniger bekannter Teil der Levis-Geschichte ist die Jeans „Nevada“. Als eines der frühesten Designs von Straus und Davis (Levis Strauss & Co) erhielt diese Jeans den Spitznamen "Nevada", nachdem 1998 ein Paar aus dem Jahr 1879 am Boden eines Minenschachts entdeckt wurde.

2001 wurde die „Nevada“ bei eBay zum Verkauf angeboten. Das Bieten war heftig und ein Gerücht, einer der Leute, die versuchten, die Jeans bei eBay zu kaufen, war Ralph Lauren. Levi's wollte sie für ihr Archiv und sie gewannen mit dem Zuschlag von 46.532 Dollar. Im Jahr 1879 wurde das gleiche Paar für 99 Cent verkauft, sie sahen aus wie jede frühe Levi-Jeans, Bund, Schrittniete, Cinch und Hosenträgerknöpfe.

Der „Nevada“ enthielt auch eine einzigartige Messertasche an der hinteren Außenseite des linken Beins. Da diese Jeans vor der Erfindung der Doppelstichnähmaschine entstanden ist, werden die markanten bogenförmigen (bogenförmigen) Nähte an den Taschen mit einer handmechanisierten Einzelstichmaschine doppelt genäht, was ihr einen einzigartigen Charakter verleiht.

Im Jahr 2001 feierte Levis nach dem Zuschlag seine Rückkehr mit einer Reproduktion der "Nevada", komplett mit dem Einkaufen und Beunruhigen des Originals. Mit nur dem 501 geschaffen sind sie fast so sehr zum Sammlerstück geworden wie das Original.

Dies ist die älteste Jeans, die es gibt. Wenn man sie von vorne betrachtet, sieht sie aus wie die perfekt verarbeitete Jeans. Niemand würde wissen, dass sie 139 Jahre alt sind. Wenn Sie jedoch allgemeine Herrenbekleidung von 1879 tragen würden, würden die Leute sagen, wo ist die Kostümparty?


Erfolg im Westen

Der kalifornische Goldrausch von 1849 führte viele dazu, nach Westen zu reisen, um ihr Glück zu suchen. Strauß war keine Ausnahme. Anfang 1853 reiste er nach San Francisco, um Waren an den florierenden Bergbauhandel zu verkaufen. Strauss leitete sein eigenes Großhandelsunternehmen für Trockenwaren und fungierte als Agent seiner Brüder und Apos an der Westküste. Im Laufe der Jahre nutzte er eine Reihe von verschiedenen Standorten in der Stadt, um Kleidung, Stoffe und andere Artikel an kleine Geschäfte in der Region zu verkaufen.

Als sein Geschäft florierte, unterstützte Strauss zahlreiche religiöse und soziale Anliegen. Er half beim Aufbau der ersten Synagoge, des Tempels Emanu-El, in der Stadt. Strauss spendete auch Geld an mehrere Wohltätigkeitsorganisationen, darunter Sonderfonds für Waisen.


Levi Strauss & Co. (LEVI)

Es gibt viele Bedenken hinsichtlich der Korporatisierung von Pride, aber die Unternehmen, die sich authentisch engagieren, drängen voran.

У всех нас #ОдинАдрес

DPD снижает вредное воздействие изнеса на рироду - «Бережем, чтобы передать будущим поколениям».

Levi Strauss & Co. überträgt Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des zweiten Quartals 2021

SAN FRANCISCO, 24. Juni 2021 – Levi Strauss & Co. (NYSE: LEVI) wird eine Telefonkonferenz veranstalten, um die Finanzergebnisse des Unternehmens für das zweite Quartal zum 30. Mai 2021 zu erörtern. Die Telefonkonferenz findet am Donnerstag, den 8. Juli, statt um 14:00 Uhr Pazifische Zeit 17:00 Uhr Eastern Time und wird von Chip Bergh, President und Chief Executive Officer, und Harmit Singh, Chief Financial Officer, moderiert.

Amerika hat seine alten Klamotten satt: Morning Brief

Myles Udland, Julie Hyman und Brian Sozzi von Yahoo Finance diskutieren die herausragende Kategorie aus den Einzelhandelsverkäufen im Mai.

Levi's CEO sagt, dass die Leute aufgrund der Gewichtszunahme in der Pandemie neue Jeansgrößen brauchen

Levi’s CEO erwartet nach der Pandemie einen Anstieg von Denim. Akiko Fujita und Zack Guzman von Yahoo Finance diskutieren.

3 Top-Ranking-Aktien, die Sie im Juni kaufen können

Wir tauchen in drei hochrangige Zacks-Aktien mit starken Aussichten ein, die immer noch deutlich unter ihren Rekorden gehandelt werden, selbst wenn der S&P 500 knapp über seinen Höchstständen liegt.

Legen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Geniale Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

Der Aktienkurs von Levi Strauss (NYSE: LEVI) ist um 62 % gestiegen und die Aktionäre halten daran fest

Es könnte für Aktionäre Anlass zur Sorge geben, wenn der Aktienkurs von Levi Strauss &

Levi Strauss (LEVI) sieht Hammer-Chart-Muster: Zeit zu kaufen?

Levi Strauss (LEVI) hatte in letzter Zeit zu kämpfen, aber der Verkaufsdruck könnte bald vorbei sein.

Die Marke Dockers wird voraussichtlich an die Bluestar Alliance verkauft

Levi's gründete 1986 die Marke für khakifarbene Hosen, um über seine Denim-Wurzeln hinaus zu expandieren.

Die Highlights des Zacks Analysten-Blogs: Conn's, Levi Strauss, L Brands, Target Corp und Sally Beauty Holdings

Die Highlights des Zacks Analysten-Blogs: Conn's, Levi Strauss, L Brands, Target Corp und Sally Beauty Holdings

Mom's Payback - Sie kaufte das Eigentum des Nachbarn

Nach so viel Drama und vielen Polizeibesuchen hat sie die Oberhand gewonnen. Wer hätte gedacht, dass ein kleines Stück Papier eine solche Kraft hat?

5 Aktien zum Kauf, da E-Commerce das Wachstum des Einzelhandelssektors antreibt

Einzelhändler mit einer starken Online-Präsenz wie Levi Strauss (LEVI) und La Brands (LB) und Target Corporation (TGT) dürften kurzfristig davon profitieren.

Highlights im The Zacks Analyst Blog: Abercrombie & Fitch, Levi Strauss, American Eagle Outfitters, Citi Trends und L Brands

Highlights im The Zacks Analyst Blog: Abercrombie & Fitch, Levi Strauss, American Eagle Outfitters, Citi Trends und L Brands

Die Highlights des Zacks Analysten-Blogs: Ethan Allen Interiors und Levi Strauss

Die Highlights des Zacks Analysten-Blogs: Ethan Allen Interiors und Levi Strauss

5 Bekleidungsaktien, die Sie kaufen sollten, wenn die Beschränkungen weiter gelockert werden

Die Leute haben endlich damit begonnen, für Kleidung und Bekleidung auszugeben, was Aktien wie Levi Strauss hilft. (LEVI), American Eagle Outfitters (AEO) und Citi Trends (CTRN).


AUS FORTSCHRITT HERGESTELLT

WIR HABEN VIEL STOLZ AUF UNSERE PRODUKTE – UND WIE WIR SIE HERSTELLEN.

Aus diesem Grund haben wir eine wissenschaftliche Ökobilanz einer Levi&rsquos® 501® Jeans in Auftrag gegeben. Wir wollten die Umweltauswirkungen einer Levi&rsquos® 501® Jeans herausfinden.

Was haben wir gelernt? Einige der größten Auswirkungen treten an zwei Orten auf, an denen wir die Baumwollfelder nicht kontrollieren und in Ihren Händen, nachdem sie unser Geschäft verlassen haben. Deshalb arbeiten wir daran, nachhaltig angebaute Better Cotton zu fördern und geben Tipps, wie Sie Ihre Waschgewohnheiten ändern können: Einfach weniger waschen, in kaltem Wasser waschen, auf der Leine trocknen und unbenutzte Kleidung spenden, damit sie wieder verwendet werden kann.

PFLEGE UNSEREN PLANETEN

Wir ändern auch die Art und Weise, wie wir unsere Produkte entwerfen und herstellen, um zur Wiederherstellung des Planeten beizutragen. Zum Beispiel verbraucht der Veredelungsprozess unserer Levi&rsquos® Water<Less&trade Jeans deutlich weniger Wasser.

Und wir verfolgen aggressiv Wege, um unseren CO2-Fußabdruck zu reduzieren, indem wir auf weniger intensive Transportwege unserer Produkte von der Fabrik in die Filialen umsteigen, einschließlich Bahn- und Containerschiffen. Außerdem haben wir den Energieverbrauch in unseren Filialen und Distributionszentren durch effizientere Beleuchtung und Klimatisierung reduziert.

DIE MENSCHEN, DIE DEINE KLEIDUNG MACHEN

1991 veröffentlichte Levi Strauss & Co. unsere Verpflichtungsbedingungen, die die Rechte der Arbeiter schützen, die Ihre Kleidung herstellen. Dieses bahnbrechende Dokument gewährleistet auch sichere, gesunde und menschliche Arbeitsbedingungen. Wir sind seit langem ein Branchenführer in Bezug auf Arbeitnehmerrechte und setzen unsere Bemühungen fort, das Leben von Bekleidungsarbeitern sowohl innerhalb als auch außerhalb der Fabrik zu verbessern.

IN UNSEREN GEMEINSCHAFTEN ZURÜCKGEBEN

1854, ein Jahr nach der Gründung seines Unternehmens, spendete der Gründer Levi Strauss an ein lokales Waisenhaus. In diesem Sinne geben unsere Mitarbeiter seit mehr als 150 Jahren den Gemeinden, in denen wir tätig sind, etwas zurück. Ihr Engagement stärkt Gemeinden von San Francisco bis Singapur, und ihr ehrenamtliches Engagement hilft lokalen Organisationen. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, gemeinnützige Organisationen mit ihrer Zeit, ihrem Talent und ihrem Geld zu unterstützen, indem wir ihnen bezahlte Freizeit für ehrenamtliche Tätigkeiten anbieten.

Soziale Verantwortung ist tief in unseren Produkten, unserer Kultur und unserem Geschäft verankert. Erfahren Sie mehr unter LeviStrauss.com.


Levis - Geschichte

Von LEVI'S STATION ZU STATION

Levi's hat die Five-Pocket-Blue-Jeans damals perfektioniert und die Messlatte für jedes Paar und jede nachfolgende Marke gesetzt. Nicht zufrieden damit, das beliebteste Kleidungsstück zu meistern, naja, die besten von San Francisco würden später die ikonischste aller Jeansjacken kreieren. Der Trucker…

Levis frühe Veröffentlichungen in diesem Bereich waren wunderschöne Angelegenheiten, Typ I und Typ II, Losnummern 506XX und 506XX, plissierte Vorderseiten, eine einzelne Tasche auf der ersten, zwei auf der zweiten, Lederaufnäher und geraffte Rückseiten für eine Blouson-Passform. Ein perfektes Stück zeitgenössischer Kleidung, das 1905 seinen Weg in die Welt fand. Verschiedene Versionen kamen und gingen, Nieten verschwanden, Taschen verdoppelten sich, Donut-Knöpfe wurden zu Logo-Knöpfen, der silberne Kordel wurde bronzefarben … kleine Anpassungen hier und da. Es dauerte einige Jahrhunderte, um zu dem zu gelangen, was wir heute als Fahnenträger erkennen. Der Trucker. In den frühen 60er Jahren nahm dieser Klassiker Gestalt an, der 557XX, ein umfangreiches Kleidungsstück aus schwerem, vorgeschrumpftem, gebrauchsfertigem Denim.

Vertikale Nähte waren und sind das Markenzeichen des Levi’s Trucker sowie der zahlreichen nachfolgenden Exemplare. Von der Tasche bis zum Bund ziehend, setzen sie einen zentralen Blickfang und akzentuieren den schmalen Schnitt entscheidend. Abgesehen von den kastenförmigen Silhouetten, die in den 40er und 50er Jahren beliebt waren, reicht diese neue Form bis knapp unter die Taille und passt sich eng an den Körper an. Auf dem Weg zu etwas fast Maßgeschneidertem wurde der Trucker entworfen, um eine Form zu schaffen, egal ob Sie sich für ein schmaleres Profil oder eine größere Größe für Komfort entscheiden – lässig ist nie wirklich eine Option. Zu diesem stromlinienförmigen Look gehörten spitze Taschen – der 557XX war einer der ersten, der diese Art von Klappe verwendete, eine Anspielung auf westliche Kleidung und eine Ergänzung, die sich bewährt hat.

Obwohl diese neue Veröffentlichung auf der Ranch zu Hause war, fand sie bei einem ganz anderen Publikum gleichermaßen Popularität. Hippie-Kids, Rocker, Aktivisten, Biker … der Trucker fand Fans in fast jeder Ecke der Gegenkultur der 60er und 70er Jahre. Eine perfekte Leinwand, es dauerte einen Schlag im Namen der Anpassung Blumen bestickt, Ärmel entfernt, Namen prangt, Slogans gemalt, gehackt und neu genäht. Die Jacke war ein Symbol für so ziemlich alles, was Sie wollten.


Geschichte von Levis

1853 war der kalifornische Goldrausch in vollem Gange und Alltagsgegenstände wurden knapp. Levi Strauss, ein 24-jähriger deutscher Einwanderer, verließ New York mit einem kleinen Vorrat an Trockenwaren nach San Francisco, um eine Filiale des New Yorker Trockenwarengeschäfts seines Bruders zu eröffnen. Kurz nach seiner Ankunft wollte ein Goldsucher wissen, was Herr Strauss verkaufe. Als Strauss ihm sagte, er hätte raue Planen für Zelte und Planen, sagte der Goldsucher: „Du hättest Hosen mitbringen sollen!“ und sagte, er könne keine Hose finden, die stark genug wäre.

1873 begann Levi Strauss & Company mit dem Taschenstich-Design. Levi Strauss und der Schneider aus Nevada, David Jacobs, haben den Prozess des Anbringens von Nieten in Hosen für Festigkeit gemeinsam patentiert. Am 20. Mai 1873 erhielten sie das US-Patent Nr. 139,121. Dieses Datum gilt heute als offizieller Geburtstag der „Blue Jeans“.

Das zweispännige Markendesign wurde erstmals 1886 verwendet. Die rote Lasche an der linken Gesäßtasche wurde 1936 entwickelt, um Levi’s Jeans aus der Ferne zu identifizieren. Alle sind eingetragene Warenzeichen, die noch verwendet werden.


Levis Geschichte, Familienwappen & Wappen

Edle Familiennamen wie Levis erinnern an die alte Heimat der Franzosen. Der ursprüngliche Träger des Namens Levis, der ein lokaler Familienname ist, lebte, besaß Land oder wurde in der wunderschönen Region île-de-France geboren. In Frankreich wurden erbliche Familiennamen nach relativ allgemeinen Regeln angenommen und im späten Mittelalter verbreiteten sich immer mehr Ortsnamen. Lokale Namen bezeichneten ursprünglich die Eigentümerschaft des Dorfes oder des Anwesens. Die Familie Levis leitete ihren Nachnamen ursprünglich vom Namen des Ortes in Levy Saint Nom in île-de-France ab.

Set mit 4 Kaffeetassen und Schlüsselanhänger

$69.95 $48.95

Frühe Ursprünge der Familie Levis

Der Familienname Levis wurde erstmals in île-de-France gefunden, wo diese bemerkenswerte Familie seit dem 12. Jahrhundert verfolgt wird.

Die Familie verzweigte sich in mehrere andere Regionen in ganz Frankreich und besaß Ländereien und Güter. Ein solcher Zweig erstreckte sich im 14. Jahrhundert von Lugny nach Bourgogne von Eustache de Lévis. Er war der zweite Sohn von Philippe, dem Herrn von Florensac und von Alix de Quélus. Nach seiner Heirat mit Alix, Dame von Cousan und Tochter von Hugues Damas, Lord of Cousan und Alix von Beaujeu, wurde Philippe der Besitzer von Land in Lugny in Charollais, einer der vier größten Baronien der Grafschaft und einer, die seine Nachkommen waren noch halten.

Diese Familie besaß auch Lehen in la Perrierre, le Plessis, Bragny, Ecuelle, Châtelet, la Barre, Saint-Germain-du-Plain, Ouroux, Limon, Thorey, Servigny und Talant in Chalonnais sowie die Baronien von Bernon, Servoisy und Lignière. François Gaston, Herzog von Lévis, (1720-1787), geboren in Ajac (Aude), war ein Marschall von Frankreich und versuchte vergeblich, Kanada zu retten. Sein Sohn Pierre Marie Gaston war Mitglied der französischen Nationalversammlung. Die Familie hielt die erblichen Titel Duc de Venetadour, Duc de Damville und Duc de Fernando-Luis.

Paket zur Geschichte des Wappens und des Nachnamens

$24.95 $21.20

Frühgeschichte der Familie Levis

Diese Webseite zeigt nur einen kleinen Auszug unserer Levis-Recherche. Weitere 36 Wörter (3 Textzeilen), die die Jahre 1230, 1647, 1717, 1719, 1787, 1785 und 1760 abdecken, sind unter dem Thema Early Levis History in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten enthalten, wo immer dies möglich ist.

Unisex-Wappen-Sweatshirt mit Kapuze

Levis Rechtschreibvariationen

Schreibvarianten dieses Familiennamens sind: Lévis, Lévi, Lévie, Le Vie, de Lévis, de Lévie, de Lévis, Lévy, Levison, Levisonne, Levisonnes, Levisson, Levissonne, Levissonnes, Levisons, Levissons, Levisont, Levisonts, Levisond, Levisonds, Levey, Lévee, Levis und viele mehr.

Frühe Notabeln der Familie Levis (vor 1700)

Bemerkenswert in der Familie war Louis Charles de Lévis (1647-1717), ein französischer Adliger und Herzog von Ventadour. François-Gaston de Lévis, Duc de Lévis (1719-1787), bis 1785 als Chevalier de Lévis gestylt, war ein Adliger und a.
Weitere 35 Wörter (2 Textzeilen) sind unter dem Thema Early Levis Notables in allen unseren PDF Extended History-Produkten und Printprodukten, wo immer möglich, enthalten.

Levis-Migration +

Einige der ersten Siedler dieses Familiennamens waren:

Levis-Siedler in den Vereinigten Staaten im 18. Jahrhundert
Levis-Siedler in den Vereinigten Staaten im 19. Jahrhundert
  • Elizabeth Levis, 24 Jahre alt, ließ sich 1820 in Philadelphia nieder
  • William Levis, der sich 1868 in Philadelphia niederließ
  • Catherine Levis, 21 Jahre alt, wanderte 1895 in die Vereinigten Staaten aus
Levis-Siedler in den Vereinigten Staaten im 20. Jahrhundert
  • Angela Levis, 41 Jahre alt, landete 1902 in Amerika
  • Charles Parker Levis, der 1906 in die Vereinigten Staaten einwanderte
  • Edgar Levis, 20 Jahre alt, wanderte 1906 in die USA aus
  • Edgar S. Levis, 37 Jahre alt, landete 1907 in Amerika
  • Edward Levis, 24 Jahre alt, landete 1907 in Amerika
  • . (Weitere sind in allen unseren PDF Extended History-Produkten und gedruckten Produkten verfügbar, wo immer dies möglich ist.)

Zeitgenössische Notabeln des Namens Levis (nach 1700) +

  • Brett Levis (* 1993), kanadischer Fußballspieler, der als Mittelfeldspieler für Valor FC spielt
  • Adolph "Al" Levis (1913-2001), US-amerikanischer Geschäftsmann und Philanthrop, bekannt als Erfinder des Slim Jim Jerky Snack Food
  • Joseph Levis (1905-2005), amerikanischer olympischer Florettfechter in Silber und Bronze, in die Ehrenliste der US Fencing Hall of Fame (USFA) aufgenommen
  • Albert J. Levis (* 1937), US-amerikanischer Psychiater, Gründer und Direktor des Museum of the Creative Process in Manchester, Vermont
  • Charles H. Levis (1860-1926), erster Basisspieler der amerikanischen Major League Baseball im späten 19. Jahrhundert
  • Chris Levis (* 1976), Torhüter der kanadischen National Lacrosse League für das Colorado Mammoth
  • George Levis (1894-1980), US-amerikanischer College-Basketballspieler und -trainer in den 1910er und 1920er Jahren
  • Patrick Cannon Levis (* 1982), US-amerikanischer Schauspieler aus Silver Spring, Maryland
  • Carroll Richard Levis (1910-1968), kanadischer Talentscout, Impresario und Fernseh- und Radiopersönlichkeit aus Toronto, zog aber 1935 nach England, wo er einen Talentwettbewerb für junge Leute namens The Carroll Levis Discovery Show veranstaltete
  • Larry Patrick Levis (1946-1996), US-amerikanischer Dichter

Verwandte Geschichten +

Das Levis-Motto +

Das Motto war ursprünglich ein Kriegsschrei oder Slogan. Mottos wurden erstmals im 14. und 15. Jahrhundert mit Waffen dargestellt, wurden aber erst im 17. Jahrhundert allgemein verwendet. So enthalten die ältesten Wappen in der Regel kein Motto. Mottos sind selten Bestandteil der Wappenverleihung: Bei den meisten heraldischen Autoritäten ist ein Motto ein optionaler Bestandteil des Wappens und kann nach Belieben hinzugefügt oder geändert werden. Viele Familien haben sich dafür entschieden, kein Motto zu zeigen.

Motto: Aide dieu au second Chretien Levis
Motto-Übersetzung: Gott helfe dem zweiten Chretien Levis


Was die ZEIT bei der Erfindung der Blue Jeans schief gelaufen ist

Wie die Entstehungsgeschichten gehen, ist der Bericht von TIME’ darüber, wie Levi Strauss auf die Idee zu seiner charakteristischen Jeanshose kam, kaum zu übertreffen. So erzählte das Magazin es 1950 in einer Geschichte zum 100-jährigen Jubiläum von Levi Strauss & Co.:

Als der 20-jährige Levi Strauss 1850 von Manhattan um Kap Hoorn nach San Francisco segelte, um auf den Goldfeldern ein Vermögen zu machen, hatte er eine Rolle Segeltuch im Gepäck. Er beabsichtigte, es an einen Zeltmacher zu verkaufen, um genug Geld für eine Speise zu bekommen. Aber als er an Land kam, brachte ihm die Beschwerde eines befreundeten Bergmanns eine bessere Idee. “Hosen sind in den Ausgrabungen nicht wert,”, sagte der Bergmann. “Kann nicht ein Paar bekommen, das stark genug ist, um keine Zeit zu halten.”

Levi stieg prompt ins Bekleidungsgeschäft ein. Er ließ sich von einem Schneider eine Hose aus seiner Segeltuchrolle zuschneiden, und bald spazierte der Bergmann durch die ganze Stadt und prahlte damit, wie stark diese “Hosen von Levis seien.” Bei einem zufriedenen Kunden stellte Strauss fest, dass er eine Ständiger Strom von Männern, die “Levis” wollten. In einem Geschäft in der California Street in San Francisco begann er Dutzende von Paaren der hüfthohen Overalls herzustellen, die den Strapazen des Reitens und Goldbergbaus trotzen und ganz normales Leben.

Jahre später, fuhr der Artikel fort, ärgerte ein Bergmann, der nur als “Alkali” bekannt war, seinen Schneider, indem er regelmäßig Steine ​​​​umherschleppte, die seine Taschennähte brachen. Der Schneider hatte die Idee, Nieten an den Ecken der Taschen zur Stabilisierung zu verwenden. Diese Nieten waren die Quelle der Idee für Strauss' Signature Nieten.

Leider kann die wahre Geschichte nicht ganz mithalten. Wie das Unternehmen mitteilt, ging Strauss nach Westen, um einen Trockenwarenladen für Goldgräber zu eröffnen. Trockenwaren waren das Familienunternehmen, das von seinen Brüdern gegründet wurde, bevor Levi überhaupt in die Vereinigten Staaten kam. Um fair zu sein, er verkaufte zwar Kleidung, aber als Geschäftsmann, nicht als genialer Glückspilz. Außerdem kam der entscheidende Schneidertipp zu den Nieten von einem Kunden des San Francisco Levi Strauss & Co. Stores, der einen Geschäftspartner suchte, um die Idee zu unterstützen. An diesem Tag, dem 20. Mai 1873, erhielten Strauss und sein Partner Jacob Davis ein Patent für mit Nieten verstärkte Arbeitshosen – das erste Beispiel für das, was wir heute als Blue Jeans kennen.

Bis 1950, pro TIME’s-Zählung, hatten Levi’s 95 Millionen Paare gemacht. (Der gängige Preis betrug 1950 3,50 Dollar pro Einwohner.) Strauss starb 1902.

Lesen Sie die vollständige Geschichte von 1950 hier im TIME Vault:Eisenunterteile


Schau das Video: Buy Better. Wear Longer. Levis


Bemerkungen:

  1. Hugo

    Die Idee ist großartig, da stimme ich zu.

  2. Kigamuro

    Bravo, bemerkenswerter Satz und ist ordnungsgemäß

  3. Dilan

    Hallo! Vielen Dank für die präsentierten guten Emotionen ...

  4. Gull

    Was für ein toller Satz

  5. Vortimer

    Ja ich verstehe dich.Darin gibt es auch etwas für mich, es scheint ein ausgezeichneter Gedanke. Ich stimme mit Ihnen ein.

  6. Roswell

    What to say about it?



Eine Nachricht schreiben