Goldarmband aus Pompeji

Goldarmband aus Pompeji



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Pompeji Anhänger - Museum Schmuckkollektion

Exotisch und antik, diese hängende Halskette zeigt Bilder von Kacheln, die in der verlorenen römischen Stadt des antiken Pompeji gefunden wurden. Diese Halskette, handgefertigt von erfahrenen Kunsthandwerkern in den USA, hat einen zierlichen Kristall in der Mitte, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht und subtilen Glanz verleiht. Kombinieren Sie es mit Capris und einem fließenden Oberteil für einen erdigen Vibe oder probieren Sie es mit einem eleganten Etuikleid für einen polierten Look.

Die in den USA handgefertigten Stücke unserer Museums-Schmuckkollektion sind mit 22 Karat Blattgold oder Sterlingsilber einzigartig detailliert und sind von der Kunstgeschichte inspiriert, die von traditionell und alt bis hin zu modern und zeitgenössisch reicht. Unser Pompeji-Anhänger ist wirklich ein tragbares Meisterwerk!

22K Blattgold
Swarovski-Kristalle
1,5" Anhängerscheibe
17" lange 14K vergoldete Kette

Bitte beachten Sie: Da es sich um einen handgefertigten Artikel aus den USA handelt, kann dieser Artikel einige zusätzliche Tage in Anspruch nehmen.


HSC Alte Geschichte Pompeji und Herculaneum Praxisfragen:

Frage 1 (3 Punkte)

Skizzieren Sie die Beweise für ägyptische Einflüsse in Pompeji und Herculaneum.

Frage 2 (4 Punkte)

Beschreiben Sie die natürlichen Besonderheiten und die geografische Lage der Region Kampanien.

Frage 3 ( 5 Punkte)

Wie wirkte sich der Ausbruch des Vesuvs auf die Städte Pompeji und Herculaneum aus?

Frage 4 (5 Punkte)

Was hat die moderne Archäologie über die Ernährung der Bürger von Pompeji und Herculaneum enthüllt?

Frage 5 (6 Punkte)

Beschreiben Sie die Freizeitaktivitäten, die in Pompeji und Herculaneum ausgeübt wurden. Verwenden Sie S ource A und Ihr eigenes Wissen.

Malerei auf Marmor von Frauen, die Knöchel spielen, Herculaneum.

Frage 6 (6 Punkte)

Wie nützlich ist Quelle B als Beweis für den sozialen Status und die Rolle der Frauen in Pompeji und Herculaneum?

' Eumachia, Tochter von Lucius, einer öffentlichen Priesterin, in ihrem eigenen Namen und im Namen ihres Sohnes, Murcus Numistrius Fronto, hat mit ihrem eigenen Geld das Chalkidikum, die Krypta und den Portikus hergestellt und dasselbe der Concordia Augusta gewidmet Pietas. ‘

Inschrift auf dem Gebäude von Eumachia, Pompeji

Frage 7 (6 Punkte)

Bewerten Sie die Werte und Grenzen von Quelle C als Beweis für ausländische Einflüsse auf die Religion.

Frage 8 (8 Punkte)

Was verraten die Beweise über die politische Struktur in Pompeji und Herculaneum?

Frage 9 (8 Punkte)

Diskutieren Sie die italienischen und internationalen Beiträge zur Erhaltung von Pompeji und Herculaneum.

Frage 1 0 (10 Punkte)

Inwieweit liefern Quelle D und E ein umfassendes Verständnis des Lebens von Sklaven in Pompeji und Herculaneum? Untermauern Sie Ihre Antwort mit Verweis auf diese und andere relevante Quellen.

Goldarmband mit der Inschrift „Vom Meister zu seiner Sklavin“, gefunden in Pompeji

Fresko mit Sklaven bei der Arbeit, Herculaneum

Frage 11 (13 Mark)

Diskutieren Sie die ethischen Fragen im Zusammenhang mit dem Studium und der Ausstellung menschlicher Überreste in Pompeji und Herculaneum. Beziehen Sie sich in Ihrer Antwort auf Quelle F und Ihr eigenes Wissen.

Skelette in einem Herculaneum Bootshaus

Frage 1 2 (1 2 Punkte)

Welche Beiträge haben Archäologen seit den 1900er Jahren zum Verständnis von Pompeji und Herculaneum geleistet?

Frage 1 3 (1 5 Punkte)

Was verraten die Quellen G und H über Handel und Gewerbe in Pompeji und Herculaneum? Untermauern Sie Ihre Antwort mit Verweis auf diese und andere relevante Quellen.

Modernes Diagramm des Forums in Pompeji

Gebäudereste in Herculaneum

Frage 14 (15 Mark)

Bewerten Sie die Werte und Grenzen der Quellen I und J als Beweise für die Religion und das tägliche Leben in Pompeji und Herculaneum. Beziehen Sie sich in Ihrer Antwort auf die Quellen und Ihr eigenes Wissen.

Lararium im Haus Vettii, Pompeji

Mosaik mit Neptun und h ist Frau Amphitrite, im Speisesaal des Hauses von Neptun und Amphitrite, Herculaneum.

Frage 15 (15 Mark)

Bewerten Sie die Auswirkungen neuer Forschung und Technologien auf die sich ändernden Interpretationen von Pompeji und Herculaneum.

Vergessen Sie nicht, Ihren Übungsabschnitt 1 des neuen HSC-Papiers zur Alten Geschichte unten herunterzuladen!

Laden Sie hier Ihr Praxis-HSC-Papier zur Alten Geschichte, Abschnitt Eins, herunter!

Frühes Rom

Unter dem Einfluss der Etrusker müssen die frühen Römer die prächtigen Beispiele der Künstler ihrer nördlichen Nachbarn gesehen haben. Beispiele für römischen Schmuck aus dieser frühen Zeit (7.-1. Jahrhundert v. Chr.) sind jedoch äußerst selten. Gold war sehr knapp und das wenige Gold, das es gab, wurde eher für Handel und Kriegsführung als für den persönlichen Schmuck verwendet. Von der Verwendung von Gold in Schmuck wurde offiziell abgeraten.

Römischer Amethyst, Smaragd, blaues Glas und Goldkette c.3. Jahrhundert.
Sammlung des Victoria & Albert Museums.


610 g massives Goldarmband gefunden auf den Überresten einer Frau, Pompeji, 79 n. Chr. [2853x2853] [OC]

Es sieht so aus, als ob die Augen der Schlangenköpfe auch mit kleinen Steinen besetzt sind. Sauber!

Es ist beruhigend zu wissen, dass die Römer die meisten Miniaturaugen in Gold besser herstellen konnten, als ich sie zeichnen kann.

Was ist das Bild von?Eine Göttin?

Erstaunlich - danke fürs Posten.

Der Schmelzwert dieses Goldes beträgt heute etwas mehr als 25.000 USD

Der historische Wert des Armbands würde den Preis wahrscheinlich noch weiter in die Höhe treiben.

Wo liegt also die Grenze zwischen Archäologie und Grabräuberei?

Ich denke, wenn es um Pompeji geht, die Grabraub-IS-Archäologie.

Wenn Sie wissen möchten, z.B. über die Bestattungsrituale im alten Ägypten ist die einzige verfügbare Quelle "grave raub"

In Anbetracht der Menge an coolem Zeug, das die Leute in der Vergangenheit in Gräbern gelegt haben, und wenn man die Informationen hinzufügt, die man aus menschlichen Überresten extrahieren kann, wäre Archäologie ohne Grabraub ziemlich langweilig.

Da ich keine Erfahrung oder kein Wissen zu diesem Thema habe, würde ich sagen, wenn das Relikt zum Studium in einem Museum oder Labor landet, ist es Archäologie.

Wenn sie Sachen finden und sie sofort an ein Auktionshaus schicken, wäre das Grabraub.

Ich muss zustimmen, dass dies wahrscheinlich etwas Kostbares für jemanden war, von dem ich nicht möchte, dass jemand meinen Großvater ausgräbt, um seinen Freigetränk-Token zu schnappen, mit dem er für zukünftige Generationen begraben wurde, um zu spekulieren hinüber ins Unbekannte".

Die Linie ist Professionalität. Archäologen zeichnen sorgfältig alles über Kontext und Provenienz auf, um mehr über die Vergangenheit zu erfahren. Sie ergreifen extreme Maßnahmen, um den Erhalt von Stätten und Objekten zu gewährleisten. Grabräuber nehmen einfach wertvolle Gegenstände und verkaufen sie auf dem Markt. Es gibt einen großen Unterschied.


Ansamed

ROM - Juwelen und Gemälde des Hauses des Goldenen Armbands, Silbergeschirr, das vor Jahren in Moregine gefunden wurde, und ein einzigartiger Bronzekrater von Giulio Polibio sind nur einige der Dinge, die im bald wiedereröffneten Antiquarium von Pompeji zu sehen sind.

Es gibt auch die Kohleschrift, die das Datum des Ausbruchs auf Oktober verschoben hat, den "Hexenschatz" mit farbigen Amuletten, der im Haus mit Garten gefunden wurde, sowie die Abgüsse zweier fliehender Menschen, die vor einigen Monaten ausgegraben wurden in der Villa Civita Giuliana.

Eine Woche vor der ersten Wiedereröffnung für die Öffentlichkeit hat Pompeji sein neues Antiquarium enthüllt, das renoviert und in ein wahres Museum der Stadt umgewandelt wurde, das ihre Geschichte von der samnitischen Zeit bis zu ihrer Zerstörung im Jahr 79 n. Chr. erzählt.

Gleichzeitig zeigt es neben einem Großteil der berühmtesten Funde der jüngsten Ausgrabungen seine wertvollsten Schätze.

Die Einweihung ist für den 25. Januar geplant.

"Viele der ikonischen Stücke, die in den Ausstellungen auf der ganzen Welt ausgestellt wurden, waren für Pompeji-Besucher nicht wirklich verfügbar", sagte Luana Toniolo, archäologische Beamtin und Leiterin des neuen Antiquariums, der ANSA. "Aus Sicherheitsgründen wurden sie in unseren Lagerräumen aufbewahrt." ." Stattdessen werden sie nun zusammen mit einem "Chat-Bot" oder digitalen Assistenten ausgestellt, um die verschiedenen Jahreszeiten zu vermitteln, die Pompeji erlebte, bevor es zu der großen Stadt wurde, die wir durch ihre Kristallisation zum Zeitpunkt des Ausbruchs kennen.

Pompejis Direktor Massimo Osanna betonte, dass "Pompeji endlich ein Museum hat, und es ist einzigartig".


Ähnliche Produkte nach Kategorie finden

Münzen des antiken Griechenlands - Antike griechische Münzen 735 bis 300 v. Chr. - Replikatmünzen $19.85

Sammler-Schatzkiste mit Replikat von Piratenmünzen, ausländischen Münzen, Edelsteinen, Halsketten-Münzenschmuck - Replikatmünzen $32.95 $26.85

Sammler's 1927 Peace Dollar Replica Antik Silvertone Münze Anhänger Münze Schmuck - Replikat Münze $32.95

Sammler # 039s $ 10 Indian Head Eagle Goldstück Replikat Münze in Antik Goldtone Anhänger Münze Schmuck - Münze Replica $32.95

Collector's 1794 Stella Flowing Hair Dollar Replica Münze in antikem Silberton Anhänger Münze Schmuck - Replica Mint Coin $32.95

Archäologen entdeckten in Pompeji einen unschätzbaren Schatz an rituellen Artefakten

Leserkommentare

Teile diese Geschichte

Kristalle, Bernstein, Amethyst, phallische Amulette, Glasperlen, Figuren und ein menschlicher Miniaturschädel gehörten zu den vielen Artefakten, die Archäologen kürzlich bei einer Ausgrabungsstätte in Pompeji entdeckten. Die Gegenstände wurden wahrscheinlich von jemandem zurückgelassen, der 79 n. Chr. vor dem berühmten Vulkanausbruch flüchtete – möglicherweise sogar von einer Zauberin. Die verschiedenen Objekte werden noch in diesem Jahr in der Palastra Grande in Pompeji ausgestellt.

„Sie sind Alltagsgegenstände der weiblichen Welt und außergewöhnlich, weil sie Mikrogeschichten und Biografien der Einwohner der Stadt erzählen, die versuchten, dem Ausbruch zu entkommen“, sagte Massimo Osanna, Generaldirektor des Archäologischen Parks von Pompeji, in ein Statement.

Der katastrophale Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. zerstörte mehrere nahe gelegene Städte und tötete Tausende von Menschen. Der Ausbruch setzte das 100.000-fache der thermischen Energie der Atombomben frei, die 1945 auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen wurden, und schleuderte innerhalb von zwei Tagen viele Tonnen geschmolzenes Gestein, Bims und heiße Asche. In der ersten Phase, unmittelbar nach dem Ausbruch, bedeckte eine lange Asche- und Bimssteinsäule die umliegenden Städte, vor allem Pompeji und Herculaneum. Bis spät in die Nacht oder am frühen Morgen fegten pyroklastische Ströme (sich schnell bewegende heiße Asche, Lavafragmente und Gase) durch und vernichteten alles, was übrig war, und ließen die Körper der Opfer in scheinbar schwebender Aktion erstarren.

Der einzige erhaltene Augenzeugenbericht ist der von Plinius dem Jüngeren, der zwei Briefe an seinen Freund, den Historiker Tacitus, schrieb, in denen er das katastrophale Ereignis beschrieb. Er beschrieb "breite Flammenbahnen", die vom Vesuv aus sichtbar waren, und einen Ascheregen, der das Gebiet wie Schnee bedeckte. Er und sein Onkel, Plinius der Ältere, sahen auch eine dichte Wolke "erfüllt mit Erde und Asche", die sich wie eine Kiefer über den Berg erhob, "denn sie schoss in Form eines hohen Stammes in eine große Höhe, die sich ausbreitete oben wie in Äste."


Der Ausbruch

Die Rekonstruktionen der Eruption und ihrer Auswirkungen unterscheiden sich im Detail erheblich, weisen aber die gleichen Gesamtmerkmale auf. Der Ausbruch dauerte zwei Tage. Der Morgen des ersten Tages, dem 24. August, wurde von Plinius dem Jüngeren, der sich zu diesem Zeitpunkt in Misenum auf der anderen Seite des Golfs von Neapel, etwa 30 Kilometer, aufhielt, als normal empfunden vom Vulkan, was ihn daran gehindert haben könnte, die ersten Anzeichen des Ausbruchs zu bemerken. Er sollte in den nächsten zwei Tagen keine Gelegenheit haben, mit Leuten zu sprechen, die den Ausbruch von Pompeji oder Herculaneum miterlebt hatten (tatsächlich erwähnt er Pompeji in seinem Brief nie), damit er frühe, kleinere Risse und Freisetzungen nicht bemerkt hätte von Asche und Rauch auf dem Berg, wenn dies früher am Morgen geschehen war.

Gegen 13:00 Uhr explodierte der Vesuv heftig und schleuderte eine Höhensäule auf, von der Asche zu fallen begann und das Gebiet bedeckte. In dieser Zeit fanden Rettungen und Fluchten statt. Irgendwann in der Nacht oder früh am nächsten Tag, dem 25. August, begannen pyroklastische Ströme in der Nähe des Vulkans. Auf dem Berg gesehene Lichter wurden als Feuer interpretiert. Bis nach Misenum flohen Menschen um ihr Leben. Die Ströme waren schnell, dicht und sehr heiß, rissen ganz oder teilweise alle Strukturen auf ihrem Weg nieder, verbrannten oder erstickten die gesamte dort verbliebene Bevölkerung und veränderten die Landschaft, einschließlich der Küste. Begleitet wurden diese von zusätzlichen leichten Beben und einem leichten Tsunami im Golf von Neapel. Am Abend des zweiten Tages war die Eruption vorüber und hinterließ nur noch Dunst in der Atmosphäre, durch den die Sonne schwach schien.

Plinius der Jüngere schrieb einen Bericht über den Ausbruch:


Motive in georgischem Schmuck

Beliebte Motive waren Blumen, Halbmonde, Bänder, Schleifen, Blätter, Federfedern und Laubsprays. Auch Emaillieren und Glasauflagen waren beliebt.

Bis 1750 dominierte der Barockstil mit seiner totalen Symmetrie und schweren Verzierungen. Nach 1750 brachte das Aufkommen des Rokoko-Stils offene, leichte und asymmetrische Linien in den Schmuck.

Bemerkenswerte archäologische Funde sowie Kriege beeinflussten auch georgische Schmuckmotive. Von 1706 bis 1814 wurden die Ruinen von Pompeji ausgegraben. In den 1760er Jahren waren römische und griechische Motive wie griechische Schlüssel und Lorbeer- und Weinblätter der letzte Schrei. (Heute ist dieser neoklassische georgische Schmuck sehr gefragt). Die Nachrichten und Entdeckungen von Napoleons Ägyptenfeldzug (1798-1799) brachten Pyramiden und Papyrusblätter als Motive in den georgischen Schmuck. Seine europäischen Kriege inspirierten Fer de Berlin Schmuck.

Fer de Berlin Ohrringe mit aufwendigen Schnörkelmustern, Eisen mit schwarzem Lacküberzug, 1830. Foto mit freundlicher Genehmigung der Antique Jewellery Company.


Die Geschichte des Schmucks: Warum tragen wir Schmuck?

Viele von uns tragen jeden Tag Schmuck, ohne darüber nachzudenken, aber es ist eine interessante Frage, wenn man bedenkt, wie diese Gewohnheit des Schmucktragens begann. Welche Bedeutung hatte Schmuck für unsere früheren Vorfahren und wie begann die Geschichte des Schmucktragens?

Es scheint, dass die Geschichte des Schmucks vor etwa 75.000 Jahren begann, was das ungefähre Datum der ersten bekannten Schmuckstücke ist, die gefunden wurden. Die frühesten Schmuckstücke waren Tierhäute, Leder oder Schilf, die mit Dingen wie Tierzähnen, Knochen, Federn, Muscheln, Kieselsteinen und Beeren verziert waren. Unter den prähistorischen Funden befinden sich grobe Halsketten, Armbänder und Perlen. Was hat unsere Vorfahren besessen, um diese Objekte herzustellen?

Alle Antworten können nur Theorien sein, aber die menschliche Natur heute und unsere dokumentierte Geschichte können helfen, den Grund aufzudecken, warum die Menschheit ihren Körper gerne mit Schmuck schmückt.

Sobald „niedrigere Bedürfnisse“ wie grundlegende Überlebensbedürfnisse befriedigt sind, gibt es „höhere Bedürfnisse“, die beginnen, ihren Kopf zu erheben

Die berühmte Maslow-Pyramide unserer Hierarchie der Bedürfnisse zeigt, dass wir als Menschen mehrere Ebenen von Bedürfnissen haben, die erfüllt werden müssen, damit wir uns mit unserem Leben erfüllt fühlen. Auf der sehr grundlegenden Ebene stehen unsere physiologischen Bedürfnisse wie Hunger und Durst. Darüber hinaus ist es unser Bedürfnis, unsere Sicherheit zu gewährleisten, was bedeutet hätte, dass unsere Vorfahren Unterschlupf gebaut und Wege gefunden hätten, sich vor Raubtieren zu schützen. Jenseits dieser grundlegenden Ebenen beginnen einige unserer höheren Bedürfnisse, und genau diese können zum Aufstieg des Schmucktragens beigetragen haben.

Schmuck tragen, um potenzielle Partner anzusprechen

Eines unserer höheren Bedürfnisse gemäß der Maslow-Pyramide sind unsere „sozialen Bedürfnisse“, die bis zu einem gewissen Grad auch unsere romantischen Interaktionen umfassen (obwohl Romantik auch in ein etwas niedrigeres Bedürfnis nach Fortpflanzung fällt).

Viele Tiere haben natürliche eingebaute Displays, um das andere Geschlecht anzuziehen. Einer der bekanntesten ist der Pfau mit seinem spektakulären Fächer aus bunten Federn. Es kann sein, dass der Schmuck unserer Vorfahren dem Pfauenfederfächer entspricht. Es könnte eine Rolle gespielt haben, um bei den frühen Menschen mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sicherlich würde ein mit etwas verzierter Mensch logischerweise mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen als ein schmuckloser Mitmensch. Das Tragen von Schmuck mag als Verschönerungsversuch und Attraktivitätssteigerung zur Partnersuche begonnen haben.

Es ist interessant festzustellen, dass viele der Körperstellen, an denen wir auch heute noch Schmuck tragen, stark sexuell sind:

  • Halsketten lenken die Aufmerksamkeit auf die Brüste
  • Ohrringe lenken den Blick auf die erogene Region der Ohren
  • Bauchringe lenken den Blick auf den Bauchnabel, einen weiteren stark reproduktionsbezogenen Körperteil, der mit dem Ort des heranwachsenden Babys und seiner Geburt verbunden ist.

Das Tragen von Schmuck als Zeichen des sozialen Status

Das höhere menschliche Bedürfnis nach sozialer Erfüllung und Selbstachtung geht manchmal mit dem Wunsch nach positiver sozialer Anerkennung und Status einher.

In der frühen prähistorischen Zeit mag Schmuck als eine neuartige, kreative Innovation angesehen worden sein, die den Träger als eine Art Pionier kennzeichnet. Vielleicht war jemand, der schlau genug war, Schmuck mit Werkzeugen herzustellen, auch ein geschickter Umgang mit Werkzeugen für praktischere Dinge, die seinen Status in der Gesellschaft erhöht hätten.

Als die Geschichte des Schmucks im Laufe der Zeit fortschritt und immer kunstvollere Materialien verwendet wurden, verlagerte sich die Bedeutung von Schmuck von einer Anzeige der „Nützlichkeit in der Gesellschaft aufgrund kreativer Fähigkeiten“ zu einem Ausdruck von Reichtum und Erfolg, einer anderen Qualität, die sozialen Status demonstriert. Je reicher die Familie, desto kunstvoller der Schmuck, wobei Könige und Kaiser am opulentesten verziert sind.

Auch hier kann das Bedürfnis, Reichtum und sozialen Status zu zeigen, mit dem grundlegenderen Bedürfnis verbunden werden, einen Partner anzuziehen. Das Verschenken von teuren Schmuckstücken wurde auch mit Menschen von hohem Status in Verbindung gebracht. Obwohl es nur ein Symbol für Ihre Liebe zu einer Person sein kann, könnte es auch ein Symbol für die Fähigkeit eines Anbieters sein, sich finanziell um seinen Partner zu kümmern.

Sozialer Status wird nicht nur mit Reichtum, Erfolg und Können in Verbindung gebracht, sondern manchmal auch mit “wer Sie kennen”. Auch hier erfüllte Schmuck seine Rolle, da Gruppenmitglieder ihre Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe durch das Tragen von passendem Schmuck markierten. Alte Gruppen und Gesellschaften haben dies in der Vergangenheit getan, und in der Neuzeit können Gruppen wie Universitätsverbindungen zu diesem Zweck immer noch Schmuck tragen. Die Notwendigkeit, sich auf diese Weise einer Gruppe anzuschließen, dient teils der Sicherung eines bestimmten sozialen Status und teils der Sicherung unseres Zugehörigkeitsbedürfnisses. Beste Freunde oder Paare, die jeweils ein halbes Herz an einem Anhänger tragen, um ihre Beziehung zu demonstrieren, demonstrieren ihre Freude daran, ihr Zugehörigkeitsgefühl zu erfüllen.

Schmuck tragen, um das Bedürfnis nach Selbstdarstellung zu befriedigen

Als unsere Vorfahren selbstbewusster wurden und anfingen, mehr darüber nachzudenken, wer sie sind und ihre Identität als Individuen, wurde Schmuck zu einem Mittel der Selbstdarstellung, um der Welt mehr darüber zu zeigen, wer sie waren.

Professor Zilhao, Professor für paläolithische Archäologie an der University of Bristol, stellt fest, dass Alter, Geschlecht, Familie, Clanzugehörigkeit, Status und mehr seit prähistorischer Zeit durch Schmuck kommuniziert werden können.

Auch heute noch wird Schmuck als Mittel der Selbstdarstellung verwendet. Die Designs, die Sie wählen, können zart oder kühn, bunt oder dezent, kompliziert und teuer oder wirtschaftlich und einfach sein. Symbole auf Schmuckstücken haben jeweils auch eine eigene Bedeutung und projizieren eine Nachricht über Sie in die Welt, unabhängig davon, ob Sie diese Nachrichten absichtlich senden oder nicht. In gewisser Weise kann Schmuck als ein kleines Spiegelbild der Persönlichkeit einer Person angesehen werden.

Das Tragen von Schmuck kann nicht nur ein Akt sein, um auszudrücken, wer du bist, es kann auch dazu dienen, den Menschen zu sagen, wie du dich fühlst, indem du deine Liebe und Zuneigung zu einer Person eher mit einer Geste als mit Worten ausdrückst oder sogar deine Emotionen durch die Farben und Symbole eines Schmuckstücks.

Das Tragen religiöser Symbole in Schmuck ist eine andere Art der Selbstdarstellung, diesmal Ihrer Hingabe und Ihres Glaubens. Es kann auch dazu dienen, einer Person zu helfen, sich mehr mit dem Göttlichen verbunden zu fühlen, und sie erinnert sie daran, auf ihrem religiösen Weg zu bleiben.

Schmuck tragen, um von seiner Energie und Kraft zu profitieren

Seit Jahrtausenden misst der Mensch bestimmten Edelsteinen, Metallen und Schmuckstücken Bedeutung und Bedeutung zu. Die alten Ägypter stellten viele Amulette und Talismane mit allen möglichen magischen und übernatürlichen Kräften her.

Einige Schmuckstücke wurden absichtlich mit Edelsteinen oder Perlen hergestellt, von denen gesagt wurde, dass sie Glück bringen, während andere angeblich heilende Kräfte haben oder anderen spezifischeren Zwecken dienen, von der Verbesserung des Wohlbefindens bis hin zur Liebe in Ihr Leben oder sogar zum Schutz Sie vor Schlangenbissen oder Gewittern.

Religiöse Anhänger können auch von Menschen zu Schutzzwecken verwendet werden. Zum Beispiel Schmuck mit dem Bild des Heiligen Christophorus, dem Heiligen der Reisenden, wird manchmal von Leuten getragen, die auf Expeditionen gehen, um sie vor Gefahren zu schützen, und einige Leute, die in den Rettungsdiensten arbeiten, tragen Saint Jude-Schmuck, den Heiligen der Verlorenen Ursachen und verzweifelten Situationen, in der Hoffnung, dass dies die Überlebenschancen einiger der Menschen verbessern würde, die sie retten wollen.

Das Konzept des Geburtssteins entstand ebenso wie die Theorie der Kristallheilung und der Chakra-Farbtherapie, die alle das Tragen von Schmuck nutzen können. Einige dieser alten Glaubenssätze an die Kraft von Kristallen, Edelsteinen und Metallen existieren bis heute.

Verwandte Produkte

Notiz:
Diese Site arbeitet in Verbindung mit Amazon.com und Zazzle. Wenn Ihnen ein Produkt gefällt, das irgendwo auf dieser Website empfohlen wurde, ziehen Sie bitte in Betracht, diese Produkte über die Links auf dieser Website zu kaufen, um den Betrieb dieser Website zu unterstützen. Vielen Dank

Haftungsausschluss:
Es wurden alle Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die in diesem Artikel enthaltenen Informationen korrekt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen jedoch nur Unterhaltungszwecken. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Informationen und haftet auch nicht für Verluste, Verletzungen oder Schäden, die angeblich aus Informationen oder Vorschlägen in diesem Artikel resultieren.


Schau das Video: Zlatý náramek